Excel rollierende Berechnung Anzahl Tage

Mitglied: Nxtrex

Nxtrex (Level 1) - Jetzt verbinden

20.04.2021 um 15:24 Uhr, 289 Aufrufe, 1 Kommentar

Hallo,

ich habe eine Formel in Excel die den Gesamtbestand berechnet.
Formel: =Legende!F16+SUMMEWENN($G$5:$G178;B178;$H$5:$H$172)-SUMMEWENN($C$5:$C$172;"Standard";$D$5:$D$172)*Legende!C5-SUMMEWENN($C$5:$C$172;"ZF-Great-Wall";$D$5:$D$172)*Legende!P17

Möchte ich nun das Ganze nur für die letzten 30Tage berechnen, nimmt Excel meine Formel nicht mehr an.
Formel: =SUMMEWENN(A5:A172&E5:E172;">="&"21.03.2021";Legende!F16+SUMMEWENN($G$5:$G178;B178;$H$5:$H$172)-SUMMEWENN($C$5:$C$172;"Standard";$D$5:$D$172)*Legende!C5-SUMMEWENN($C$5:$C$172;"ZF-Great-Wall";$D$5:$D$172)*Legende!P17)

Vorab vielen Dank

Nick
Mitglied: HansDampf06
LÖSUNG 20.04.2021 um 23:11 Uhr
I.

Ist die Syntax der nicht funktionierenden Formel überhaupt richtig? Bitte noch einmal genau prüfen! Mir scheint der Teil ab ";Legende!F16" kein korrelierender Rangebereich zu sein. Ohne Korrelation funktioniert "SUMMEWENN" schlichtweg nicht!

Hierzu gegebenenfalls die Formel im Berechnungsteil entkernen und noch einmal schrittweise aufbauen.

II.

Ich glaube, dass Dein Ansatz so auch nicht funktionieren kann, weil es quasi eine "Berechnungsschleife/-folge" voraussetzt, die Excel so nicht in einer einzigen Formel (mit SUMMEWENN) macht. Hierfür gibt es aber zwei sichere und jahrzehntelang erprobte Lösungsansätze:

1. Eine oder mehrere Hilfsspalten verwenden, um Deine "Berechnungsschleife/-folge" hinsichtlich der Bedingungen / Berechnungsschritt aufzusplitten. Dafür könnten bereits einfache WENN-Formeln reichen, z.B. für die Vorauswahl mit dem Datum. Erst mittels dieser Hilfsspalte(n) machst Du dann in einem nachfolgenden Schritt Deine abschließende Berechnung. Das wird aber nur richtig gelingen, wenn sich die Berechnung für die letzten 30 Tage "statisch" auf das jüngste/aktuelle Datum bezieht. Bei einer dynamischen Rückberechnung für jedes beliebige Datum der Auflistung wird wohl nur der zweite Ansatz tauglich sein.

2. Schlicht und ergreifend die komplizierte Formel in ein VBA-Makro auslagern. Die ganzen Wertebereiche werden dafür als Range-Parameter übergeben. Der Vorteil daran ist, dass Du viel umfangreichere Bedingungen berücksichtigen und zudem echte Berechnungsschleifen umsetzen kannst. Zudem ist eine Einzelschrittprüfung beim Testen des Makros äußerst hilfreich. Gegebenenfalls musst Du Dich etwas in VB für Applications einarbeiten, falls das Neuland sein sollte.

Gleichwohl gebe ich noch folgendes zu bedenken.
Der Erfahrung nach wird Excel sehr gerne als "Wundertüte" angesehen (/ missbraucht) mit der Verwunderung, warum die XLS-Dateien bei doch nur relativ wenig Daten schnell sehr groß und vor allem sehr langsam werden. Berechnungen sind äußerst zäh. Ein Grund ist vor allem, dass große und komplexe Formeln über hunderte oder tausende Zeilen wiederholt vorkommen, und zwar auch für viele Blätter pro Arbeitsmappe. "Kleinvieh" macht aber auch "viel Mist". Die Auslagerung in Makros kann hier ein wenig lindernd wirken, muss aber nicht.
In solchen Fällen ist viel eher die Frage zu stellen, ob die in Excel aufgelisteten Daten nicht besser in einer Datenbank aufgehoben sind und komplexe Formeln in Abfragen oder sogar in gespeicherte Prozeduren aufgelöst / ausgelagert werden. In diesem Zusammenhang können sogar Computed Columns eine deutliche Leistungssteigerung bewirken.
Jedenfalls wird dann Excel als Datenabfrage-Frontend benutzt, was Excel perfekt beherrscht, und die Kombination mit der Leistungsfähigkeit des Datenbanksystems ist ein Traum von Schnelligkeit. Dann ist es auch möglich, sich in Excel auf die eigentliche Aufgabe zu konzentrieren: die Datendarstellung/-präsentation.

Viel Erfolg
HansDampf06
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Datenschutz
FAX ist nicht mehr Datenschutzkonform
brammerVor 1 TagInformationDatenschutz52 Kommentare

Hallo, jetzt sollte es jeder begreifen FAX ist nicht mehr Datenschutzkonform brammer

Humor (lol)
Na, kann euer Toaster auch schon WLAN?
ITlerin95Vor 1 TagAllgemeinHumor (lol)16 Kommentare

Also ich frag mich ja selbst echt oft, ob wirkliche alle technischen Neuerungen auch wirklich notwendig sind. Hintergrund ist, ich brauch einen neuen Toaster. ...

Netzwerkgrundlagen
Statische Route auf UTM
gelöst Ex0r2k16Vor 15 StundenFrageNetzwerkgrundlagen31 Kommentare

Moin! Ich habe an meiner Sophos UTM an einem physischen Interface einen Switch angeschlossen. Dieser läuft im Netz 10.1.1.0/24. Ich kann von meinem aktuellen ...

Windows Update
Keine Updates zum Mai-Patchday über WSUS?
gelöst CoreknabeVor 1 TagFrageWindows Update12 Kommentare

Moin, wir laden über unseren WSUS die Windows Updates herunter (Server 2012R2). Jetzt stelle ich gerade verwundert fest, dass es Stand jetzt (19:45 Uhr) ...

Exchange Server
Sicherheitsupdates für Exchange Server 11. Mai 2021
kgbornVor 1 TagInformationExchange Server4 Kommentare

Sicherheitsupdates für Exchange Server 11. Mai 2021 Technet-Beitrag Meine Zusammenstellung: Sicherheitsupdates (KB5003435) für Microsoft Exchange Server (11. Mai 2021)

Exchange Server
Office 365 ohne lokalen Exchange
RicoPausBVor 1 TagFrageExchange Server8 Kommentare

Moin zusammen wir sind erst vor kurzem ins Office 365 eingestiegen und hatten vorher auch keinen Exchange Server im Einsatz. Ein Hybrid-Setup liegt also ...

SAN, NAS, DAS
Synology-NAS DS1813+: Lebensdauer des Gerätes?
OrmensonVor 1 TagFrageSAN, NAS, DAS10 Kommentare

Hallo Forum! In unserer Firma nutzen wir ein Synology NAS DS1813+ als zentraler Datenspeicherort. Konfiguriert ist er als RAID mit Ausfallsicherheit einer Platte. Die ...

Microsoft Office
Weiterleitung bestimmter Emails während Urlaubszeit
gelöst imebroVor 1 TagFrageMicrosoft Office11 Kommentare

Hallo, verschiedene Rechnungen werden an meine Email-Adresse gesendet. Daher habe ich vor einiger Zeit eine Outlook-Regel in meinem Outlook-Postfach erstellt, die automatisch Emails mit ...