Fehler 1792: Es wurde versucht ,sich anzumelden aber der Netzwerkanmeldedienst war nicht gestartet

koenigggg
Goto Top
Hallo,
ich habe folgendes Problem:
Jetzt habe ich einen Win2008 Server als Domäne Controller.
in die andere Server kriege ich immer eine Warnung : Microsoft - Windows - Time Service : W32time kann nicht mit dem Netlogon-dienst Kommunizieren. Durch diesen Fehler Wird NTPclient daran gehindert.
Ich habe schon probiert die Anmeldedienst un Windows Zeit Geber zu starten.
von Windows-Zeitgeber kommt ein Fehler 1792: Es wurde versucht ,sich anzumelden aber der Netzwerkanmeldedienst war nicht gestartet.
via CMD windows-zeitber ist unregistriert und wieder registriert + synchronisiert.

Deutsch ist nicht meine Muttersprache so entschuldige für die Fehler
im Anhang Bilder.
vielen Dank
Arti
unbenannt3
unbenannt
unbenannt1

Content-Key: 2548366039

Url: https://administrator.de/contentid/2548366039

Ausgedruckt am: 04.07.2022 um 12:07 Uhr

Mitglied: Vision2015
Vision2015 20.04.2022 um 19:15:08 Uhr
Goto Top
Moin...

sag mal, denkst du nicht, das der 2003 nichts mehr in deinem Netzwerk zu suchen hat?

setzte einen neuen DC auf, und migriere... oder mach das AD gleich neu!

Zeitserver am Windows Server 2003

Frank
Mitglied: koenigggg
koenigggg 20.04.2022 um 19:36:14 Uhr
Goto Top
Zitat von @Vision2015:

Moin...

sag mal, denkst du nicht, das der 2003 nichts mehr in deinem Netzwerk zu suchen hat?

setzte einen neuen DC auf, und migriere... oder mach das AD gleich neu!

Zeitserver am Windows Server 2003

Frank


Ehrlich gesagt seit 1 Woche arbeite ich für mein neuer Arbeitgeber. Migrieren bin ich nicht ganz sicher weil ich muss erstmal alles verstehen wie alles bis jetzt konfiguriert ist. Sind viele Sache die dringend sind zum erledigen .
Mitglied: Vision2015
Vision2015 20.04.2022 um 20:02:53 Uhr
Goto Top
Moin...

dann mal glückauf.
sage deinem Arbeitgeber, das der 2003er ein NOGO ist....
was hast du den noch für Server Systeme?
wenn da Server 2003, 2008, 2010, 2012 bei ist, mach dich auf arbeit gefasst!

hast du fragen... nur zu!

Frank
Mitglied: yumper
yumper 20.04.2022 um 20:39:14 Uhr
Goto Top
Hallo

stell doch erstmal im Bios das aktuelle Datum ein. Mir scheint die Batterie auf dem Motherboard hat längst den Geist aufgegeben.

So long

Yumper
Mitglied: koenigggg
koenigggg 20.04.2022 um 22:07:43 Uhr
Goto Top
Viele sind W.Server 2003, 2008 R2 , 2012. Ich habe immer mit Windows Server 2016-2019 gearbeitet (bin neu als SysAdministrator) und Server migrieren habe ich nur gesehen wie es geht , nie selber gemacht. Für das will ich ganz sicher sein bevor ich anfange. Mein Ziel ist erstmal den Server 2003 (DC) migrieren . Wenn sie ein gutes Tutorial wissen , empfehlen sie das mir bitte.
Mitglied: koenigggg
koenigggg 20.04.2022 um 22:11:07 Uhr
Goto Top
Das habe ich erst gedacht. Habe schon Im BIOS das aktuelle Datum eingestellt. Trotzdem scheint das Problem was anderes zu sein. Ich blicke dass nicht momentan
Mitglied: Vision2015
Vision2015 21.04.2022 um 05:10:57 Uhr
Goto Top
Moin...
Zitat von @koenigggg:

Viele sind W.Server 2003, 2008 R2 , 2012. Ich habe immer mit Windows Server 2016-2019 gearbeitet (bin neu als SysAdministrator) und Server migrieren habe ich nur gesehen wie es geht , nie selber gemacht. Für das will ich ganz sicher sein bevor ich anfange. Mein Ziel ist erstmal den Server 2003 (DC) migrieren . Wenn sie ein gutes Tutorial wissen , empfehlen sie das mir bitte.

na so einfach ist das nicht, aber du hast hier im Forum das beste Tutorial was du bekommen kannst!

erzähle mal mehr über dein Netzwerk, was für Server sind das, mit welchen aufgaben- ist ein Exchange Server dabei, SQL, RDS, WAWI- wenn ja welche... usw?
um wieviel User geht es, was für Server (Hardware) ist alles virtualsiert, - und hast du ein Backup was regelmässig läuft, und hast du schon mal ein restore geprüft?

ich könnte dir jetzt sofort sagen, was getan werden muss- allerdings hängt das von deiner umgebung ab!
wenn du einen großen notfall hast, oder fragen hast zur migration, darfst du mich auch gerne mal anrufen.

Frank
Mitglied: koenigggg
koenigggg 21.04.2022 um 09:57:45 Uhr
Goto Top
Es tut mir wirklich leid, in meinem Kopf schreibe ich über den Domänencontroller in Windows Server 2008R2. Also vergiss alles, was ich bisher über Server 2003 gesagt habe. Der Domänencontroller befindet sich in Windows Server 2008 R2. Dieser Server enthält die AD-, DNS-, Group Rights, WINS,RDS
Ich habe insgesamt 20 Server (alle Windows-Server) + 30 Pc+Users
Einige Server sind meistens inaktiv, aber der Arbeitgeber möchte, dass sie trotzdem in der Umgebung bleiben. Also habe ich einige von ihnen auf Server 2019 aktualisiert. Ich musste mich mit einigen unmittelbaren Problemen wie dem WSUS-Server auseinandersetzen (die Apps, mit denen das Unternehmen arbeitet, sind sehr sensibel, wenn die Systeme nicht aktualisiert werden und ich mit dem Problem konfrontiert bin, dass alle Server größtenteils geklont sind und Der wsus-Server erkennt sie nicht, musste die "Sid" manuell ändern, um die Erkennungsprozesse für wsus-Server zu starten) und SFTP-Server.
Die produktiven Server (die Aufgabe des Unternehmens) befinden sich auf Windows Server 2008 R2, wo sich die SQL-Datenbanken befinden (Microsoft SQL Server 2008 (SP4) - 10.0.6000.29 (X64)). Der 2003er Server war ein alter Rechner, vergiss das.
Bis jetzt kein restore geprüft. Das ist in meine liste als Aufgabe. Bis jetzt mit Veeam habe ich nie Probleme gehabt.



Zitat von @Vision2015:

Moin...
Zitat von @koenigggg:

Viele sind W.Server 2003, 2008 R2 , 2012. Ich habe immer mit Windows Server 2016-2019 gearbeitet (bin neu als SysAdministrator) und Server migrieren habe ich nur gesehen wie es geht , nie selber gemacht. Für das will ich ganz sicher sein bevor ich anfange. Mein Ziel ist erstmal den Server 2003 (DC) migrieren . Wenn sie ein gutes Tutorial wissen , empfehlen sie das mir bitte.

na so einfach ist das nicht, aber du hast hier im Forum das beste Tutorial was du bekommen kannst!

erzähle mal mehr über dein Netzwerk, was für Server sind das, mit welchen aufgaben- ist ein Exchange Server dabei, SQL, RDS, WAWI- wenn ja welche... usw?
um wieviel User geht es, was für Server (Hardware) ist alles virtualsiert, - und hast du ein Backup was regelmässig läuft, und hast du schon mal ein restore geprüft?

ich könnte dir jetzt sofort sagen, was getan werden muss- allerdings hängt das von deiner umgebung ab!
wenn du einen großen notfall hast, oder fragen hast zur migration, darfst du mich auch gerne mal anrufen.

Frank

Das ist sehr nett von ihnen. Herzlichen dank Frank
Mitglied: Vision2015
Vision2015 21.04.2022 aktualisiert um 20:42:52 Uhr
Goto Top
Moin...

also erstmal sind wir beim Du!
Windows Server 2008 R2. Dieser Server enthält die AD-, DNS-, Group Rights, WINS,RDS
brrrr... wirklich RDS, das hat nix auf dem DC zu suchen...

mach mal als erstes Win2008: SYSVOL-Migration von FRS auf DFSR
dann setze mal eine VM auf mit Server 2016 /2019... auf
nerer DC in die Domain aufnehmen und promoten...
FSMO-Rollen übertragen...
abwarten und Prüfen...
alten DC abschalten... und stehenlassen!
testen ob alles geht, danach alten DC demoten....

da wäre den die frage, was für kisten hast du den da noch, ob und wie weit die Gesamtstrukturfunktionsebene angehoben werden kann, wäre zu prüfen...

Frank
Mitglied: koenigggg
koenigggg 28.04.2022 um 16:47:46 Uhr
Goto Top
Zitat von @Vision2015:

Moin...

also erstmal sind wir beim Du!
Windows Server 2008 R2. Dieser Server enthält die AD-, DNS-, Group Rights, WINS,RDS
brrrr... wirklich RDS, das hat nix auf dem DC zu suchen...

mach mal als erstes Win2008: SYSVOL-Migration von FRS auf DFSR
dann setze mal eine VM auf mit Server 2016 /2019... auf
nerer DC in die Domain aufnehmen und promoten...
FSMO-Rollen übertragen...
abwarten und Prüfen...
alten DC abschalten... und stehenlassen!
testen ob alles geht, danach alten DC demoten....

da wäre den die frage, was für kisten hast du den da noch, ob und wie weit die Gesamtstrukturfunktionsebene angehoben werden kann, wäre zu prüfen...

Frank

vielen Dank. Ich habe gerade ein Testlabor eingerichtet, in dem die Eigenschaften des Domänencontrollers kopiert wurden (habe ich erwähnt, dass die Umgebung nur in 1 DC ausgeführt wird?). Ich habe nicht den Mut, dies in der Produktionsumgebung zu versuchen.Das Problem ist, dass vor mir ein wirklich erfahrener SysAdmin war, er versuchte, einen sekundären Domänencontroller einzurichten, er versuchte sogar, den DC auf Server 2019 zu migrieren und scheiterte. musste eine Wiederherstellung des DC tun.
Ich werde nächste Woche versuchen, die AD und andere Rollen des DC auf einen Server 2019 zu migrieren. Was sind Ihrer Erfahrung nach die häufigsten Fehler, die ich während dieses Prozesses haben könnte? nochmals danke für deine zeit und hilfe
Mitglied: Vision2015
Vision2015 28.04.2022 um 19:31:34 Uhr
Goto Top
Moin..
Zitat von @koenigggg:

Zitat von @Vision2015:

Moin...

also erstmal sind wir beim Du!
Windows Server 2008 R2. Dieser Server enthält die AD-, DNS-, Group Rights, WINS,RDS
brrrr... wirklich RDS, das hat nix auf dem DC zu suchen...

mach mal als erstes Win2008: SYSVOL-Migration von FRS auf DFSR
dann setze mal eine VM auf mit Server 2016 /2019... auf
nerer DC in die Domain aufnehmen und promoten...
FSMO-Rollen übertragen...
abwarten und Prüfen...
alten DC abschalten... und stehenlassen!
testen ob alles geht, danach alten DC demoten....

da wäre den die frage, was für kisten hast du den da noch, ob und wie weit die Gesamtstrukturfunktionsebene angehoben werden kann, wäre zu prüfen...

Frank

vielen Dank. Ich habe gerade ein Testlabor eingerichtet, in dem die Eigenschaften des Domänencontrollers kopiert wurden (habe ich erwähnt, dass die Umgebung nur in 1 DC ausgeführt wird?).
du hast was wo reinkopiert? das erkläre mal bitte face-smile
du meinst du hast ein image vom dc gezogen, und in deine Labor umgebung gezogen... oder?
Ich habe nicht den Mut, dies in der Produktionsumgebung zu versuchen.Das Problem ist, dass vor mir ein wirklich erfahrener SysAdmin war, er versuchte, einen sekundären Domänencontroller einzurichten, er versuchte sogar, den DC auf Server 2019 zu migrieren und scheiterte. musste eine Wiederherstellung des DC tun.
nun, das würde ich nicht unter erfahrung verbuchen... sowas ist normalerweise kinderkram....
Ich werde nächste Woche versuchen, die AD und andere Rollen des DC auf einen Server 2019 zu migrieren. Was sind Ihrer Erfahrung nach die häufigsten Fehler, die ich während dieses Prozesses haben könnte? nochmals danke für deine zeit und hilfe
tja.. passieren kann alles mögliche.. von Stromausfall bis Platten ausfall... hatte ich alles schon! face-smile
erstmal erstelle eine VM mit 2019, und mach ihn zum DOM member, und installiere die AD rollen!
erst mal nix verschieben, sondern schauen ob die replikation klappt, und das sysvoll share vorhanden ist!
wenn alles ok ist... sehen wir weiter!
erst dann werden die rollen verschoben... nix vorher machen!
Frank