Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Festplatte falsch ins System integriert - alle Daten weg

Mitglied: Thorte
Liebe Admins,

au weia - ich habe ein echtes Problem - meine Ehe steht auf dem Spiel....


Ich habe mein System komplett neu aufgesetzt. Dazu habe ich

Win 7 Pro 64 bit auf einem
ASUS P8z77-V auf eine
SSD (Samsung 256GB)
im UEFI Modus

neu installiert. Die hardware ist grundsätzlich so geblieben wie zuvor. Hatte regelmäßige backups mit O&O Diskimage gemacht, aber irgendwie immer nur von der Systemplatte und den eigenen Dateien.

Als dann alles neu und schön und fertig war und ich ein erstes backup des System machte, hatte ich gedacht, ich kann nun mal auch meine Festplatten wieder dran machen. Das sind hauptsächliche 2x 3TB - von WD und von Samsung. Rechner war natürlich jeweils zwischendrin aus.

Beide dienten auch schon zuvor als Video Platten. Auf der einen mehr oder weniger unsinniges Zeug vom Fussball und Trainingseinheiten. Auf der anderen waren eher die wichtigen Daten - daher habe ich für diese die WD genommen. Als ich die Platten nu anschloß und in der Verwaltung die alten Laufwerksbuchstaben wieder zuordnen wollte, da hatte ich eine Abfrage erhalten: Sie müssen dem Datenträger 4 eine blah bla blah irgendwas zuweisen - sonst kann er nicht erkannt werden. Jetzt fragt mich bitte nicht mehr was ich geklickt habe. Ich denke "okay" oder "Ja" - Ich war echt müde und wollte nur noch schnell das eine fertig machen....

Ich kann nicht mal ein Screenshot machen, von der Datenträgerverwaltung, weil ich gleich das System ausgemacht habe und die Platten abgestöpselt hatte.

Also die eine Platte ist einwandfrei zu sehen, die andere ist doppelt in der Verwaltung zu sehen, aber komplet schwarz gerandet als unzugeordneter Bereich. Wie gesagt - die gleiche Platte doppelt...


Oh man - da sind Kinderfilme drauf, gerade erst von einer älteren Platte überspielt. Diese ältere Platte habe ich jedoch anderweitig für Daten genutzt. Also da sind die auch nicht mehr drauf.

Schei... Schei... Schei...

Das darf nicht wahr sein! Das muß ein schlechter Traum sein!


Vielleicht habe ich in der Not und Eile nicht alle Angaben gemacht, die wichtig wären - sorry, hole ich sofort nach. Versprochen.

Gibt es Tools die sowas wieder auslesen, bzw habe ich Partitionstabelle zerschossen. Ich dachte ich hätte vorher eine GDP Partitin gehabt und nun unter UEFI auch wieder - da die Platten ja im Win7 - MBR basierten System auch scho größer 2TB waren, mußten sie doch dort auch schon als GDP Partitionen laufen. Ich weiß es echt nicht mehr genau.

Bin für Hinweis dankbar, Würde auch bei Hilfe irgendwo hinkommen mit der Platte und auch etwas bezahlen - das ist auch klar!

Vielen Dank schon mal für jeden Hinweis und jede Hilfe.


Euch allen noch ein Gesundes und Fröhliches Neues Jahr - und für mich hoffentlich auch wieder ein fröhliches....

dankend aus Bonn

Thorsten

Content-Key: 225663

Url: https://administrator.de/contentid/225663

Ausgedruckt am: 18.09.2021 um 15:09 Uhr

Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 02.01.2014 um 08:28:31 Uhr
Goto Top
Moin,

das ist viel lautes Gejammer für unwichtige Daten und Kinderfilme (wenn sie wichtig wären, hättest Du sie ja gesichert). Was passiert, wenn Du mit eine Linux-Live-CD oder W PE bootest? Ansonsten auch mal einen Termin bei einer Eheberatung vereinbaren?

LG, Thomas
Mitglied: killtec
killtec 02.01.2014 um 08:30:31 Uhr
Goto Top
Hi,
bevor du an der Platte rumspielst und irgendwelche Daten drauf schreibst, Platte Imagen. Wie sieht es mit weg schicken nach Ontrack aus? (Kroll Ontrack). Die kennen sich mit sowas aus.
Kostet allerdings auch etwas. Je nachdem, was es dir Wert ist.

Gruß
Mitglied: Thorte
Thorte 02.01.2014 um 10:12:04 Uhr
Goto Top
Moin,

das ist viel lautes Gejammer für unwichtige Daten und Kinderfilme (wenn sie wichtig wären, hättest Du sie ja
gesichert). Was passiert, wenn Du mit eine Linux-Live-CD oder W PE bootest? Ansonsten auch mal einen Termin bei einer Eheberatung
vereinbaren?

LG, Thomas

Hallo Thomas,

aus Deiner Sicht sicherlich berechtigt.

Das war ja eben meine Sicherung. Ich hatte hierzu diese 3TB Platte genutzt um meine Videos von einigen anderen älteren Platten zusammen zu sammeln. Und als dann eine der alten Platten nicht mehr ansprechbar war, dahcte ich mir: Mache ich gleich eine korrkete neue Installation im UEFI Modus. Das Problem ist offenbar, dass die 3TB unter Win7 (also als es noch auf einer normalen MBR Platte lag, die ja nun defekt ist mit einer Partition mit Videos), da hatte ich diese 3TB Platten ja auch als GDP Platten / Partitionen erzeugt. Nun möchte Windows aber diese Platten offenbar neu erkennen oder zuordnen - ich weiß es eben nicht.

Also inswoweit trifft Deine - wie gesagt, ich kann Dich ja auch verstehen - nur bedingt zu.

Wenn ich die noch funktionierende Platte dran hänge, dann ist auch diese irgendwie doppelt vorhanden. Ich habe nun bei der funktionierenden Platte ein screenshot von der Abfage gemacht: Leider bekomme ich es nicht hin, dass ich ihn hier einfügen kann. "Datenträger initialiserung" -> Sie müssen einen Datenträger initailiseren, damit LDM darauf zugreifen kann" - dann Fenster mit Datenträger auswahl und darunter: "Den folgenden Partitionsstil für die ausgewählten Datenträger verwenden: MBR ... oder GDP"

Ich denke ich hatte gestern GDP gewählt.

Windows PE erstelle ich erst noch, meine alte (Juli 2013) läuft nicht - wohl wegen UEFI? Werde mir erst noch AIK runterladen und dann eine erstellen.

Aber dennoch Danke estmal soweit

Gruß
Thorsten
Mitglied: Dobby
Dobby 02.01.2014 um 10:18:32 Uhr
Goto Top
Hallo,

bitte lade Dir eine Linux LiveCD herunter und brenne diese dann auf eine CD/DVD und boote
Deinen PC davon, danach und bitte erst danach schließe die besagte USB Platte an.
Dann schau bitte einmal nach ob Du sie unter Linux noch einlesen kannst und die Daten
von Dort herunter kopieren kannst, also sichern kannst.

Sollte das funktionieren würde ich Dir sofort raten, die Filme alle auf DVDs oder Blue-Ray Discs
zu brennen, denn ein Blue-Ray Brenner von LG kostet so um die 60 € und ein paar Discs dazu
kosten auch nicht die Welt.

Wenn dem nicht so seien sollte und sich die Daten nicht mehr haben restaurieren und sichern lassen,
bestehen aber noch andere Möglichkeiten und zwar folgende:
- Datenrettungssoftware von einem namhaften Hersteller O&O oder KrollOntrack
Bitte nur diese Software ausprobieren, denn sonst akzeptieren die beiden Anbieter später die HDD nicht mehr
- Unter Linux mittels DiskDumnp (DD) ein Diskimage anfertigen zur Sicherung bevor die HDD ganz kaputt geht
Aus diesem Image kann man dann eventuell auch noch versuchen die Daten wieder zu restaurieren
- Zu einem professionellen Datenretter gehen wie O&O oder KrollOntrack und die Daten restaurieren lassen
Das kann in der Regel und je nach Fall aber bis zu mehreren tausend Euro pro GB Daten kosten

Für die Zukunft:
- Ein USB 3.0 RDX Laufwerk (intern oder extern) kaufen (105 €)
- Ein paar RDX Medien kaufen (2 Stück mindestens)
- Regelmäßig darauf eine Datensicherung anlegen

Täglich die veränderten Eigenen Dateien, Samstag Vollsicherung

Filme, Musik und Fotos ebenso wie Bilder bitte alle auf eine DVD bzw. Blue-Ray brennen
auch die "Eigenen Dateien" sollten je nach Größe ab und an gebrannt werden, dann hat man
die Daten aber wenigstens auf mehrere und unterschiedliche Medien gesichert.

Die günstigen externen USB Festplatten sind eigentlich dafür da, große Datenmengen von
A nach B zu transportieren und das zu einem günstigen Preis, die RDX Medien sind aber
dafür ausgelegt oftmals völlig wieder beschrieben und gelöscht zu werden.

Lieber vorher Geld ausgeben und fluchen, aber die Daten vernünftig gesichert haben
als hinterher ein vielfaches davon ausgeben zu müssen, die Daten nicht zu haben und zu heulen.


Gruß
Dobby
Mitglied: colinardo
colinardo 02.01.2014 aktualisiert um 10:35:44 Uhr
Goto Top
Hallo Thorsten,
Zitat von @Thorte:
Ich denke ich hatte gestern GDP gewählt.
Zuerstmal heißt das nicht GDP sondern GPT
Wenn du das gemacht hast dann hast du die Partitionstabelle der Platte geschrottet. Eventuell hilf dir hier Testdisk oder Active@ Partition Recovery die Parititionstabelle wiederherzustellen. Vorher aber unbedingt ein RAW-Image als Backup ziehen. Wie du mit Testdisk arbeitest kannst du hier nachlesen: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=110869&p=1074703# ...
Wenn das keine Besserung bringt kannst du die Files nur noch mit einem der diversen Datenrettungstools wie z.B. RecoverMyFiles auslesen lassen. Wichtig ist das du auf jeden Fall vermeidest im jetzigen Zustand weitere Daten auf die Platte zu schreiben. Profis arbeiten beim Wiederherstellen nur mit einem Image der Platte und nicht am Objekt selber.

Grüße Uwe
Mitglied: Thorte
Thorte 02.01.2014 um 10:49:59 Uhr
Goto Top
Hallo Dooby,

vielen Dank für die ausführliche Info.

Werde ich umegehend beginnen. Linux ist aber echt nicht mein Ding.

Von daher schaue ich zuerst mal nach Test Disk, die Anleitung der Fjona ist ja sehr umfangreich und ausführlich. Werde mich einlesen und dann melden.


Thorsten
Mitglied: Thorte
Thorte 02.01.2014 um 10:51:45 Uhr
Goto Top
Hallo Uwe,

sorry - GDP.

Leider erstellt O&O diskimage hier kein RAW Image, ist ausgegraut. Ich werde mal von der CD Starten von O&O, vllt klappt es ja dann.

Die Anleitung der Fjona ist sehr ausführlich. Werde mich danach sofort daran machen.


Vielen Dank schon mal im Voraus!


LG
Thorsten
Mitglied: orcape
orcape 02.01.2014 um 10:51:57 Uhr
Goto Top
Hi Thorsten,
das mit einer Linux-Live CD einmal zu testen, wäre schon mal einen Versuch wert.
Ob Du dazu in der Lage bist, als reiner Windows-User, dann mit einem unbekannten System umzugehen, die Platten zu mounten etc., steht auf einem anderen Blatt.
Im Netz findest Du auf alle Fälle genügend, mehr oder minder taugliche Beschreibungen zur Datenrettung.
Wenn Du natürlich sicher gehen willst und um Deine Ehe nicht zu gefährden....;-) face-wink
....gib die paar €uro aus und lass Da einen Profi ran.
Gruß orcape
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 02.01.2014 um 11:09:00 Uhr
Goto Top
Zitat von @Thorte:

au weia - ich habe ein echtes Problem - meine Ehe steht auf dem Spiel....

Moin,

wenn Dir Deine Ehe einen Hunderter Wert ist, versuche es mit einem Dienstleister vor Ort. Wenn da mit einfachen Mittel was zu machen ist, reicht meist ein Testdist-lauf aus, um wieder an die Daten zu kommen.

Ansonsten ist ein live-CD/Stick (WInPE oder linux, z.B. knoppix) Gold wert, um an die Daten zu kommen. Wenn Du Dich selbst nciht traust, frag einen Dienstleister.. Wie man an diesem 1 sieht, kommt man auch als völlig unbedarfter mit testdisk sehr weit. :-) face-smile

lks

PS: Daten die nicht mindestens auf zwei verschiedenenen Backupmedien gespeichert sind, sollte man als "nicht gesichert" klassifzieren. So gesehen hast Du kein Backup.
Mitglied: Dobby
Dobby 02.01.2014 um 13:44:09 Uhr
Goto Top
Werde ich umegehend beginnen. Linux ist aber echt nicht mein Ding.
Aber die Scheidung........

Von daher schaue ich zuerst mal nach Test Disk, die Anleitung der Fjona ist ja sehr umfangreich und ausführlich.
Gibt die HDD dann ihren "Geist" ganz auf kannst Du ja schon mal einen Scheidungsanwalt bestellen.

Solltest Du später einmal auf die Idee kommen, die HDD zu einem professionellen Datenretter zu bringen
wird O&O oder KrollOntrack die eventuell nur akzeptieren wenn Du vorher mit Ihrer Software probiert hast
die Daten zu retten, unter dem Einsatz anderer Software werden sie das wohl eher ablehnen.


Werde mich einlesen und dann melden.
Unter Linux ist das fast wie unter Windows, Du hast auch dort einen Desktop und kannst die externe USB Festplatte
einfach anschließen und sie wird dann auch erkannt und automatisch "gemounted" bzw. eingelesen, zumindest
wenn man sich eine OpenSUSE 12.3 CD/DVD herunterlädt und davon bootet.

Gruß
Dobby
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 02.01.2014 um 13:50:14 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dobby:

Unter Linux ist das fast wie unter Windows, Du hast auch dort einen Desktop und kannst die externe USB Festplatte
einfach anschließen und sie wird dann auch erkannt und automatisch "gemounted" bzw. eingelesen, zumindest

Genau das kann manchmal ein problem sein.

Je nach Dateisystem kann es sein, daß da daten drauf geschrieben werden und das kann je nach Absicht, was gemacht werden soll, z.B. für forensische untersuchungen, fatal sein. WinPE ist da noch weniger geeignet, weil Windows immer daten auf der Platte verändert, wenn ein Filesystem gemountet wird.

Man sollte daher möglichst eine forensische Distribution nehmen oder den automount abschalten.

lks
Mitglied: orcape
orcape 02.01.2014 aktualisiert um 14:55:14 Uhr
Goto Top
Genau das kann manchmal ein problem sein.
Ich will mal noch ein´s draufsetzen.
Ein User der bisher nur unter Windows gearbeitet hat, sollte, so Ihm die Daten so wichtig sind, eine Datenrettung doch besser einem Profi überlassen.
Abgesehen davon, das ein Linux-Live nicht unbedingt die Platten automatisch mounten muss, liest auch nicht jedes auf Anhieb ein ntfs-Dateisystem aus.
Wenn man etwas dazulernen will, kann man´s ja mal drauf ankommen lassen.
Aber sicher ist was anderes..;-) face-wink
Gruß orcape
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 02.01.2014 aktualisiert um 15:07:25 Uhr
Goto Top
Zitat von @orcape:

Ein User der bisher nur unter Windows gearbeitet hat, sollte, so Ihm die Daten so wichtig sind, eine Datenrettung doch besser
einem Profi überlassen.

Wie ich schon sagte: Ist die Ehe einen (oder mehrere) Hunderter Wert?

lks
Mitglied: Thorte
Thorte 02.01.2014 um 16:39:21 Uhr
Goto Top
Ich erstelle nun ein RAW Image und an dem könnte ich dann doch mal mein Glück probieren, oder?

Wenn das dann nicht klappt, dann kann ich mich ja an O&O wenden. Ich denke die Sicherung dauert noch bis in die Nacht. Ich melde mich dann mal und sage bescheid wie es ausging.

Aber dennoch vielen Dank für die Hinweise. - Ich könnte mich sowas von ärgern....


viele Grüße
Thorsten
Mitglied: killtec
killtec 03.01.2014 um 07:59:22 Uhr
Goto Top
Zitat von @Thorte:

Wenn das dann nicht klappt, dann kann ich mich ja an O&O wenden. Ich denke die Sicherung dauert noch bis in die Nacht. Ich
melde mich dann mal und sage bescheid wie es ausging.

Sobald du Daten veränderst, kannst du mehr kaputt machen als du retten willst. Schick die Platte gleich nach KrollOntrack oder O&O.

Gruß
Mitglied: Dani
Dani 27.01.2014 um 22:04:44 Uhr
Goto Top
Moin Thorsten,
wie ist es dir nun ergangen?


Grüße,
Dani
Heiß diskutierte Beiträge
question
2 Netzwerkkarten für 2 verschieden Netze auf einem Windows-ServerglasscolaVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo zusammen, im Rahmen meiner Bachelorthesis baue ich ein Labor auf, das folgend aussieht. Ich habe einen Server und auf ihm laufen 2 VMs (1 ...

question
Kennt Jemand Nachteile wenn man den Windows Defender unter Windows Server 2016 deinstalliert? gelöst StefanKittelVor 1 TagFrageWindows Server9 Kommentare

Hallo, ein Kunde von mir setzt die Röntgen-Software Sidexis 4 in der Praxis ein. Diese ist seit 2 Wochen deutlich langsammer als vorher. Der Vorgang ...

question
Kaufberatung SFP+ Switch (redundant) Server StoragenachgefragtVor 1 TagFrageServer-Hardware6 Kommentare

Moin, hatte jemand einen Tipp für zuverlässige Hardware, auch Erfahrung mit gutem Support? IST Beim Kunden stehen 5 HPE Server welche mit LAN (1GE) am ...

question
Ist eine DSGVO-Einwilligung notwendig für "Angemeldet bleiben"-Cookiesolarium328Vor 1 TagFrageDatenschutz1 Kommentar

Wenn der Benutzer beim Anmelden ein entsprechendes Häkchen bei "Angemeldet bleiben" setzt, müsste das ja eine Dienstleistung die explizit durch den Benutzer erwünscht ist sein ...

question
KVM Switch 100Hz DisplayPortDPSERVERVor 1 TagFrageGrafikkarten & Monitore1 Kommentar

Guten Tag, ich benötige bitte Hilfe für einen Kunden. Ist eigentlich nicht unser Thema und mir fehlt es am Verständnis, aber ich habe ihm gesagt, ...

info
Mikrotik RouterOS 7.1rc3 mit Docker(TM) UnterstützungcolinardoVor 1 TagInformationMikroTik RouterOS4 Kommentare

Eigentlich ungewöhnlich wenn man in einem "Release Candidate" ein neues Feature implementiert. Normalerweise sind die ja nur zur Beseitigung von Fehlern da aber naja da ...

question
Exchange: PST exportieren ohne DomänepuertoVor 1 TagFrageExchange Server3 Kommentare

Hallo liebe Gemeinde, ein Neukunde hat mir einen alten Exchange-Server 2013 übergeben, als Hyper-V-VM, die auch normal startet. Leider ist die vorher existierende Domäne nicht ...

question
OpnSense Unbound DNS Query Forwardingit-fraggleVor 1 TagFrageDNS3 Kommentare

Hallo zusammen, bin gerade dabei die Endian Firewall gegen eine OPNSense auszutauschen. Nun habe ich das Problem, dass bei Unbound DNS Query Forwarding keine "verünftigen" ...