hokaido
Goto Top

FritzBox 7590: Unterschiedliche SSIDs für 2,4 und 5 Ghz?

Hallo,

wie wäre Eure Empfehlung: Eine SSID für beide Frequenzbereiche oder unterschiedliche? Hatte früher immer getrennte, bin jetzt am neu einrichten und auf jedem Gerät 2 WLAN einrichten ist doof. Funktioniert bei nur einer SSID die Einbuchung in das richtige Frequenzband zuverlässig?

Danke

Stefan

Content-Key: 530558

Url: https://administrator.de/contentid/530558

Printed on: December 4, 2022 at 06:12 o'clock

Member: XN04113
XN04113 Jan 01, 2020 updated at 12:32:17 (UTC)
Goto Top
ich bevorzuge getrenne SSIDs, so kann ich entscheiden ob ich das Endgerät auf Geschwindgkeit oder Reichweite trimmen will
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jan 01, 2020 updated at 12:39:58 (UTC)
Goto Top
Zitat von @hokaido:

Hallo,

wie wäre Eure Empfehlung: Eine SSID für beide Frequenzbereiche oder unterschiedliche? Hatte früher immer getrennte, bin jetzt am neu einrichten und auf jedem Gerät 2 WLAN einrichten ist doof. Funktioniert bei nur einer SSID die Einbuchung in das richtige Frequenzband zuverlässig?

Moin,

Fritzbox macht Band-Steering, zumindest bei Clients, die das unterstützen, was bei allen moderben OS der Fall ist. D.h. Du landest automatisch im "besseren" Band.

lks
Member: aqui
aqui Jan 01, 2020 updated at 13:33:59 (UTC)
Goto Top
Normal sollte man immer gleiche SSIDs nehmen. Die FB bevorzugt dann bei Dual Radio Clients immer das störungsärmere 5 Ghz Band indem sie die die Client Probe Request Pakete beim AP Verbindungsaufbau im 2,4Ghz Band verzögert sendet so das primär immer eine Verbindung im störungsärmeren 5 Ghz Band etabliert wird.
Nur wenn du dediziert immer in einem bestimmten Band connecten willst über eine Auswahl nimmt man unterschiedliche SSID Namen in den Bändern.
Wichtig ist überhaupt das man dedizierte WLAN SSIDs nimmt ! In sofern bist du schon auf dem richtigen Weg.
Niemals sollte man die Default Namen verwenden und WPS sollte aus Sicherheitsgründen immer deaktiviert sein !
Tips zum störungsfreien Betrieb eines WLANs, wie immer, hier:
https://www.administrator.de/contentid/239551#comment-926324
Member: dfun90
dfun90 Jan 02, 2020 at 13:53:39 (UTC)
Goto Top
Ein kleiner aber feiner Hinweis für 5 Ghz Band in Deutschland finde ich wichtig zu erwähnen, vorallem weil die Fritz!Boxen sich daran halten:
Wenn man einen Kanal ab 52 verwendet wird regelmäßig ein Radar Scan durchgeführt um bevorzugte Nutzer auf diesen Kanälen zu ermitteln. Gesetzlich ist hier vorgeschrieben eine Wartezeit von 10 Minuten einzuhalten. Aus meiner Erfahrung ist in der Zeit das 5 Ghz Netz nicht verfügbar.
Als Abhilfe kann man den Kanal selbständig festlegen. Wollte ich nur mal erwähnen, da ich eine kurze Zeit am rätseln war wieso mein 5 Ghz Netz immer wieder kurz mal weg war.

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publicati ...
Member: aqui
aqui Jan 02, 2020 updated at 16:03:12 (UTC)
Goto Top
vorallem weil die Fritz!Boxen sich daran halten:
Das ist eine gesetzlich erforderliche EU Vorgabe. ALLE Hersteller die solche Produkte in der EU in Verkehr bringen müssen sich zwingend daran halten ansonsten bekommen sie keine Zulassungsurkunde hier in der EU.
Es betrifft also keineswegs nur die FBs sonsern ALLE !!
Der Grund ist das WLAN als sog. ISM User nur Sekundär Status in diesem Netz hat im Gegensatz zu den Primärnutzern wie Radar, Wetter usw. die dort Primäruser sind.
Als Abhilfe kann man den Kanal selbständig festlegen.
Das hilft logischerweise nicht ! Jedenfalls nicht wenn es die 5 Ghz Outdoor Kanäle sind die DFS und TPM erzwingen. Auch bei einem statischen (Outdoor) Kanal ist dieser zyklische Check vorgeschrieben. Wird der von einem Primärnutzer in diesem Band verwendet muss der AP von der Frequenz weichen !

Ganz ohne diese Checks geht es nur in einem der Indoor Kanäle bis 60. Leider haben das aber alle Billigsysteme auch und können meist nur die um eben die teuren Genehmigungen zu umgehen. Bei .11ac was bis 80 Mhz Bandbreite zulässt passen in den Bereich nur 2 Funkzellen so das Ausweichen unmöglich wird. In Ballungsgebieten mit vielen Billigsysteme (häufig billigste Zwangsrouter der Provider) ist das 5 Ghz Band dann meist noch mehr gestört durch Überlappung als 2,4 Ghz.