Gelände mit WLAN abdecken - mehrere APs oder Repeater?

Mitglied: ozricXX

ozricXX (Level 1) - Jetzt verbinden

13.10.2011, aktualisiert 10:17 Uhr, 8437 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

es geht darum das Gelände effektiv mit WLAN abzudecken.

Meine Frage:

Lieber mehrere APs und per VLAN regeln, oder einen AP und Repeater verteilen?

Welche Hardware könnt ihr empfehlen?

Btw: Irgendwas stimmt hier auch im Bereich Funk nicht....man fliegt ständig aus dem Wlan und die Verbindung ist unterirdisch, selbst wenn der AP am Core Switch hängt...jemand eine Idee?

Viele Grüße
Mitglied: nikoatit
13.10.2011 um 10:31 Uhr
Hallo,
Moin,
Lieber mehrere APs und per VLAN regeln, oder einen AP und Repeater verteilen?
Es kommt immer auf die Größe des Gelände an!
Klar ist es schön wenn man einen AP aufstellt und dann nur noch Repeater hinter Repeater, aber dann bricht dir der Datendurchsatz massiv ein!
Außerdem hast du dann eine schöne Weihnachtslichterkette und wenn dort ein Lämpchen ausfällt...
Ein AP und dahinter ein Repeater geht noch in Ordnung meiner Meinung nach.
Aber für besseren Datendurchsatz und bei einem großen Gelände würde ich dir ein paar APs empfehlen.
Welche Hardware könnt ihr empfehlen?
Kommt auch wieder auf die größe an :) face-smile
Wie groß ist das Gelände?
Ich habe in einer Halle mit 300 qm mit zwei TP-Link TL-WA801ND sehr gute Erfahrungen gemacht.
Btw: Irgendwas stimmt hier auch im Bereich Funk nicht....man fliegt ständig aus dem Wlan und die Verbindung ist unterirdisch,
selbst wenn der AP am Core Switch hängt...jemand eine Idee?
Kanal mal wechseln?
Viele Grüße
Jop, Gruß zurück!
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
13.10.2011 um 11:21 Uhr
Hi!

es gibt auch "WLAN-Switches" zB.: http://www.dlink.de/cs/Satellite?c=Page&childpagename=DLinkEurope-D ...
vll ist das was für euch.

Habt ihr vll DECT-Mobiltelefone im Einsatz? Die Funken auch im WLAN Bereich - Kanal wechseln bringts - kann man ja teilweise auch auf Automatisch stellen.

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.10.2011 um 12:36 Uhr
Niemals einen Repeater einsetzen ! Das ist was für den Garten zuhause hat aber nichts in dem Umfeld zu suchen was du da machst.
Repeating halbiert dir pro Hop durch sein Half Duplex Verhalten die Bandbreite und Performance !
Vergiss das also gleich. Verkabeln, Power LAN oder wenn du keine Infrastruktur verlegen kannst, dann nimmst du einen Dual Radio AP und baust im 5 Ghz Netz ein Backbone. Besser ist aber immer Kabel (Glas, Kupfer) oder Power LAN wenn möglich !
DECT arbeitet in Europ nicht auf den WLAN Frequenzen von 2,4 Ghz sondern bei 1880 MHz bis 1900 MHz. Vergiss also den Einwand von oben !
Grundfalsch ist er nicht, da ein DECT Erweiterungsband auch im 2,4 Ghz Bereich liegt in Europa aber nicht verwendet wird !
Schlimmer sind Babyfons, Audio- und Videosender, Bluettooth, Mikrowellenherde die den gleichen Bereich nutzen. Auf einer Freifläche wie bei dir spielt das aber eher eine untergeordnete Rolle und ist somit (fast) zu vernachlässigen.
Sehr wichtig ist natürlich das du eine saubere Frequenzverteilung im WLAN mit den APs machst nach der 1, 6, 11er Regel:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm
Wichtig ist also hier das du das Gelände ausmisst und zwingend von schon vorhandenen WLANs einen Kanalabstand von 5 Kanälen hälst.
Das gleiche gilt für deine eigenen APs die sich Funkkanal seitig keinesfalls überlappen dürfen in einem Frequenzabstand von 5 Kanälen.
Ansonsten kommt es zu erheblichen Störungen und Interferenzen die eine massive Auswirkung auf die Performance in so einem WLAN haben !
Ferner ist zu beachten das du bei 802.11n APs immer nur 20 Mhz Bandbreite im 2,4 Ghz Bereich einstellst. Andernfalls stören .11b/g WLANs dein WLAN bzw. du auch diese Netze !
Ein freier WLAN Sniffer wie z.B. der inSSIDer:
http://www.metageek.net/products/inssider/
helfen dir die richtige Kanalwahl und Verteilung zu machen.
Dann daruf achten das die APs einen externen Antennenanschluss haben so das du ggf. mit Sektorantennen:
http://www.wimo.de/uebersicht-wlan-antennen_d.html
arbeiten kannst di eine bessere Ausleuchtung bei weniger APs erlauben !
Wenn du diese banalen und grundlegenden Schritte beachtest ist die Ausleuchtung so eines Geländes ein Kinderspiel !
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
13.10.2011 um 13:53 Uhr
DECT Basisstationen können das WLAN stören, obs jetzt am Frequenzband (oder eben nicht) oder sonst was liegt - kA.
Aber es ist so ist so ist so ;-) face-wink
Sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
13.10.2011 um 18:39 Uhr
Hallo,

Zitat von @ozricXX:
Lieber mehrere APs und per VLAN regeln, oder einen AP und Repeater verteilen?
Keine Repeater.

Welche Hardware könnt ihr empfehlen?
Was willst du ausgeben? Wie und wo sollen die APs montiert werden (Innen / Außen / wetterfestes Gehäuse / APs mit mehreren Antennen / Spanien oder Grönland (siehe Temp. Bereich und Sonneneinwirkung) / Art der Stromversorgung (POE / Solar / Stromnetz) / Zentrale Verwaltung (Ja/Nein) / Öffentlicher HotSpot (Campingplatzuser / Golfclubmitglieder / Parkplatz / Firmengelände mit Zugang nur für Mitarbeiter)? Es gibt noch mehr fragen welche beachtet werden müssen bevor du überhaput dran gehen kannst nach einem bestimmte Gerät zu fragen.

Für draußen nehme ich gerne (wenn möglich) Lobometric. Allnet wenn es nichts kosten darf (und der Auftraggeber die zu erwartenden Störungen auch bezahlt).

Gruß,
Peter
selbst wenn der AP am Core Switch hängt...jemand eine Idee?
Nun, die Kabelverbindung von deinem CORE Switch zu deinem AP wird wohl zu 100% nicht das Problem sein. Wo ist dieser AP aufgestellt? Machst du es so wie es in der Werbung von 1und1 gezeigt wird? Dann ist es mit den Störungen klar:-) face-smile Wenn du hierzu hilfe willst, solltest du erstmal mit z.B. Inssider dir dein (empfangenes) Signal mal ansehen. Ob dein AP dir auch sein Empfangssignal darlegt? Du hast ja schließlich eine Zweiwege Kommunikation. Danach können wir dir sicherlich bei gezielten Fragen helfen.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
13.10.2011 um 18:47 Uhr
Hallo,

Zitat von @Dirmhirn:
es gibt auch "WLAN-Switches" zB.:
"Nein", gibt es eigentlich nicht:-) face-smile. das ist ein WLAN Verwaltungsmodul mit eingebauten switch oder auch umgekehrt. D-Link nennt diese WLAN Switch, was aber einen Trugschluß zur Funktionsweise zulässt (Werbung). Die APs benötigst du sowieso noch. Hier geht es eigentlich um zentrales management von APs und wir haben gleichzeitig noch unsere switche beim Kunden drin. Zitat D-Link:
Das Besondere an der D-Link Wireless Switch-Lösung ist die Integration des Wireless Controller direkt in einen Gigabit Ethernet-Switch zu einem Unified Switch

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
18.10.2011 um 11:40 Uhr
@ozricXX
Wenns das denn nun war oder du kein Interesse mahr an einem Feedback ast bitte dann auch
https://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Mitteilung an alle bei Störungen in der IT
gelöst David.B2D45Vor 1 TagFrageMicrosoft31 Kommentare

Hallo Forum, ich bin auf der Suche nach einem Programm / Tool mit dem ich Text (Laufschrift) auf allen (gewünschten) PC's / Benutzer im ...

Exchange Server
Exchange Zero Day Hack - Wie entfernen?
gelöst mtaiitVor 18 StundenFrageExchange Server28 Kommentare

Hallo, bei mir hat es einige Kundenserver getroffen Weiß einer wie ich diese WebShells wieder loswerde? Das löschen der betroffenen .aspx Dateien wird wohl ...

E-Mail
Kann man mit SPF Mails für eine Domäne vollständig verbieten?
gelöst StefanKittelVor 1 TagFrageE-Mail17 Kommentare

Hallo, viele Firmen haben ja zusätzliche Domänen. Als Web- und oder Mail-weiterleitung. Es werden also niemals Emails damit gesendet werden. kann man mit einem ...

Server-Hardware
Firmware-Updates auf Servern
redhorseVor 1 TagFrageServer-Hardware8 Kommentare

Guten Morgen, die Server-Hersteller stellen bekanntlich regelmäßig Firmware- und Treiberupdates für deren Serverhardware bereit, diese können z.B. bei Dell als Dell EMC Server Update ...

Linux
Windows auf Dualbootrechner entfernen und Linux die komplette Platte zur Verfügung stellen
N8chtfalterVor 1 TagFrageLinux6 Kommentare

Hallo Linux Profis, ich habe einen Laptop auf dem ursprünglichen Windows 10 installiert war, und ist, ich habe vor einem Jahr Ubuntu testhalber als ...

Router & Routing
Routing öffentliche IP-Adresse-Traffic per BGP im internal-Network
gelöst jescheroVor 1 TagFrageRouter & Routing2 Kommentare

Guten Abend alle zusammen, ich habe ein kleines Problem beim Routing in pfSense. Mein aktuelles Aufbau ist folgenden: Ich habe eine pfSense-VM und zwei ...

Windows Server
Domänenadmin kann kein Zertifikat anfordern
noodellsVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe ein Problem beim Finden einer Einstellung. Zuerst einmal der Stand: Es gibt eine Windows CA und Domaincontroller und alles funktionierte ...

Exchange Server
Windows Server 2019 + Exchange Server 2019 (Probleme mit Pop3)
gelöst aristonVor 1 TagFrageExchange Server4 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe gerade angefangen, mit dem Exchange Server 2019 in der Demoversion zu arbeiten und folge Schritt für Schritt bei der notwendigen ...