Geld von crypto.com Konto auf mein Bankkonto überweisen

yan2021
Goto Top
Hallo liebe Admin-User,

hoffe, hier gibt es Jemanden, der sich mit "Crypto.com" auskennt (ich nutze die Android App).

ich habe mich dämlicherweise dazu überreden lassen, ein Konto bei Crypto.com zu erstellen.
Dann habe ich mit Hilfe eines Bekannten Crypto-Währung gekauft und verkauft.
Habe ein kleines bisschen Gewinn gemacht, aber der ganze Quatsch nervt mir nur, da ich überhaupt nicht durchblicke.

Der Bekannte hat mir dann noch geholfen, das Geld wieder zurück zu Crypto.com zu überweisen, was auch funktionierte.
Nun sehe ich dort bei "Home" den Betrag XXX mit EUR dahinter (ist also schon offenbar für Euro vorgesehen).

Ich habe mir eine Anleitung aus dem Internet ausgedruckt, mit der ich aber nicht klar komme.
Und ich habe definitiv noch nicht kapiert, ob ich nun zunächst nochmal Kryptowährung verkaufen muss, damit ich Fiat-Währung abheben kann (was auch immer das ist...).

Irgendwie habe ich das System nicht verstanden und ich werde dieses Crypto.com Konto auch löschen, sobald ich mein Geld zurück auf meiner Bank habe.
Der Bekannte kann mir gerade nicht helfen... naja...

Kann mir Jemand von Euch die Schritte erklären, die ich machen muss?

Grüße von
Yan face-wink

Content-Key: 3136364914

Url: https://administrator.de/contentid/3136364914

Ausgedruckt am: 02.07.2022 um 17:07 Uhr

Mitglied: Vision2015
Vision2015 21.06.2022 um 19:29:47 Uhr
Goto Top
Moin...

hat Crypto.com keinenSupport den du fragen kannst?

Crypto.com Geld überweisen 2022 | Einzahlen & Auszahlen | deutsche Anleitung Schritt-für-Schritt

Frank
Mitglied: Yan2021
Yan2021 21.06.2022 um 19:50:44 Uhr
Goto Top
Hallo Frank und danke...

Die haben einen Support, aber nur in Englisch und da bin ich relativ schlecht (milde gesagt).
Und die haben mir auch nur Links gesendet und mit diesen Beschreibungen komme ich überhaupt nicht klar.

Danke für den Link - werde ich mir mal anschauen.

Grüße von
Yan face-wink
Mitglied: colinardo
Lösung colinardo 21.06.2022 aktualisiert um 20:20:18 Uhr
Goto Top
Servus.

Bitteschön, hier steht's haarklein, step by step, auch mit Bildchen 🙊:
Fiat Wallet - EUR Withdrawal via SEPA


Fiat ist nur das gesetzliche Zahlungsmittel oder die offizielle nationale Währung, die von Regierungen ausgegeben wird. Dazu gehören der US-Dollar, der kanadische Dollar, der Euro, der japanische Yen usw.. Wenn du also mit fiat Cryptowährung kaufst tauschst du Echtgeld(EUR,USD,...) in Kryptowährung um. Anders rum ist es eben "crypto zu fiat", also der Umtausch von Crypto-Währung in Echtgeld (EUR,USD,...).

Beachte die Mindest-Limits beim Abheben:
Withdrawal Limits
Minimum (per request): EUR 80

Bedeutet bei weniger als 80€ Guthaben auf dem Konto kannst du dieses nicht abheben.

Grüße Uwe

p.s.
Ich staune immer wieder worauf sich Leute einlassen ohne es vorher komplett verstanden zu haben...
Wenn ich doch echtes Geld irgendwo hin überweise will ich doch als aller erstes vollständig verstehen was ich da überhaupt mache und nicht erst hinterher. "Blinde Kuh" sollte man nur mit den Kindern daheim spielen.
Mitglied: Yan2021
Yan2021 21.06.2022 um 20:27:58 Uhr
Goto Top
Danke Dir, Uwe.

Ich kapiere nur noch nicht, ob ich jetzt schon meinen Euro-Betrag überhaupt auf meine Bank überweisen kann.
Über den von Dir gesendeten Link sehe ich folgendes (habe ich nach Deutsch übersetzt):

" ;Crypto.com-Nutzer können Fiat aus ihrer App abheben, indem sie Krypto an ihre EUR-Wallet verkaufen und EUR-Gelder von dieser Wallet auf ihr(e) Bankkonto(en) in SEPA überweisen.

Aufgrund von Compliance-Vorschriften müssen Nutzer mindestens eine erfolgreiche EUR-Einzahlung über SEPA auf die Crypto.com-App vornehmen, bevor wir EUR-Gelder zurück auf dasselbe Bankkonto überweisen dürfen.

Wie kann man Krypto in Fiat verkaufen
?"

Bei mir steht zwar in "Crypto Wallet" der Betrag, den ich auch auf der Home-Seite der App sehe, aber wenn ich "Fiat Wallet" auswähle, steht dort 0,00.

Ich könnte auch Screenshots senden (natürlich ohne Beträge) face-wink

Grüße von
Yan face-wink
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 21.06.2022 um 21:02:00 Uhr
Goto Top
Spar Dir den Aufwand. dein Geld ist weg.

lks
Mitglied: Yan2021
Yan2021 21.06.2022 aktualisiert um 21:33:44 Uhr
Goto Top
was soll das heißen?
Ich sehe es ja, wenn ich auf HOME gehe in der App.
Und es gibt auch einen Weg, das Geld von Crypto.com auf sein Bankkonto zu überweisen.
Es gibt ja Erläuterungen dazu...

Nur ich verstehe diese Erläuterungen irgendwie nicht.
Da steht immer >> Auszug aus meinem Link von ganz oben:

"Um Geld von Crypto.com auf Ihr Bankkonto abzuheben, müssen Sie zunächst eine Kryptowährung verkaufen.
Nachdem Sie eine Kryptowährung verkauft haben, fügen Sie ein Bankkonto hinzu, und Sie können die Fiat-Währung abheben."

Aber ich verstehe diese Schritte nicht. Warum muss ich zunächst Kryptowährung verkaufen?
Und... bei HOME wird bei mir ja ein Euro-Betrag angezeigt und keine Krypto-Währung.

Wäre gut, wenn sich jemand mit der Crypto.com App auskennt oder wenigstens weiß, welche Schritte ich nun tun muss, damit ich das Geld auf mein Bankkonto auszahlen kann.

Ich hatte am Samstag das Geld über meine Debit-Karte zu Crypto.com gesendet und nicht direkt über Onlinebanking. Daher muss ich wohl zunächst einen Betrag (wieviel überhaupt?) zu Crypto.com überweisen, bevor ich meinen kompletten Betrag auf das Konto überweisen kann. So habe ich es jedenfalls verstanden.

Grüße von
Yan face-wink
Mitglied: Vision2015
Vision2015 21.06.2022 um 21:48:47 Uhr
Goto Top
Moin...
Zitat von @Yan2021:

was soll das heißen?
so wie es warscheinlich ist.... der bekannte hat ne schöne provison bekommen.... face-smile
Ich sehe es ja, wenn ich auf HOME gehe in der App.
Und es gibt auch einen Weg, das Geld von Crypto.com auf sein Bankkonto zu überweisen.
Es gibt ja Erläuterungen dazu...

Nur ich verstehe diese Erläuterungen irgendwie nicht.
Da steht immer >> Auszug aus meinem Link von ganz oben:

"Um Geld von Crypto.com auf Ihr Bankkonto abzuheben, müssen Sie zunächst eine Kryptowährung verkaufen.
hast du das?
Nachdem Sie eine Kryptowährung verkauft haben, fügen Sie ein Bankkonto hinzu, und Sie können die Fiat-Währung abheben."
und, hast du das?

Aber ich verstehe diese Schritte nicht. Warum muss ich zunächst Kryptowährung verkaufen?
ich glaube das steht im Video... hast du das mal genau angesehen?
Und... bei HOME wird bei mir ja ein Euro-Betrag angezeigt und keine Krypto-Währung.
jo...

Wäre gut, wenn sich jemand mit der Crypto.com App auskennt oder wenigstens weiß, welche Schritte ich nun tun muss, damit ich das Geld auf mein Bankkonto auszahlen kann.
klar, wäre das gut- besser wäre es in ein fachforum für Crypto gedöns zu gehen und zu fragen!

Ich hatte am Samstag das Geld über meine Debit-Karte zu Crypto.com gesendet und nicht direkt über Onlinebanking. Daher muss ich wohl zunächst einen Betrag (wieviel überhaupt?) zu Crypto.com überweisen, bevor ich meinen kompletten Betrag auf das Konto überweisen kann. So habe ich es jedenfalls verstanden.
ja ja... wenn leute das schnelle geld wittern... hört das hirn auf zu denken face-smile

Grüße von
Yan face-wink

hast du mal das video genau angeschaut?
ich glaube auch, du bist im falschen forum mit deiner frage!

Frank
Mitglied: Yan2021
Yan2021 21.06.2022 aktualisiert um 22:06:59 Uhr
Goto Top
Danke für Eure Antworten...

Kann natürlich sein, dass ich im falschen Forum bin.
Ich hatte mich schon im Forum "forum.blocktrainer.de" angemeldet. Aber da hat sich auch noch niemand gemeldet, der das mal mit mir Schritt für Schritt durchgeht.

Habe aber eben - übrigens mit Hilfe des Videos - schon einen Schritt gemacht.
Ich habe auf mehreren Hilfeseiten (auch der hier oben verlinkten von @colinardo) gelesen, dass man sein Geld erst dann auf das eigene Bankkonto überweisen kann, nachdem wenigstens eine Transaktion von diesem Bankkonto zu Crypto.com vorgenommen wurde (wie gesagt, hatte ich das Geld ja vorher per Debit-Karte überwiesen und nicht online per SEPA). Das habe ich eben gemacht... aber nur 5 Euro, da nirgendwo ein Mindestbetrag stand.

Das dauert jetzt bis zu 2 Tage (wird auch im Video so gesagt und beschrieben).
Danach kann ich dann wohl die Kryptowährung verkaufen (offenbar dann an mein Fiat-Wallet), obwohl ich gerade diesen Schritt überhaupt nicht kapiere.

Wer nen Tipp für ein passendes Forum hat... gerne...
Bin gerne offen für weitere Hilfe face-wink

Grüße von
Yan face-wink
Mitglied: chgorges
chgorges 21.06.2022 aktualisiert um 22:15:36 Uhr
Goto Top
Wieso kapierst du das mit deinem Wallet nicht? Du hängst dein Crypto-Wallet in dein iPhone in die gleichnamige App ein und kannst damit dein Zeugs via ApplePay bezahlen.
Zurücküberweisen natürlich nicht, das Geld ist und bleibt auch digital, das kommt nicht wieder auf dein Bankkonto zurück.

Wenn du vorhast weiterzumachen, musst du mehr Zeit investieren, ich kann dir von zwei Bekannten von mir verraten, dass du dich dann täglich min 4-5 Stunden damit auseinandersetzen musst, auch um gewinnbringend was rauszuziehen.

VG
Mitglied: colinardo
colinardo 21.06.2022 aktualisiert um 22:54:06 Uhr
Goto Top
Zitat von @Yan2021:

Habe aber eben ... gelesen, dass man sein Geld erst dann auf das eigene Bankkonto überweisen kann, nachdem wenigstens eine Transaktion von diesem Bankkonto zu Crypto.com vorgenommen wurde
Korrekt.
(wie gesagt, hatte ich das Geld ja vorher per Debit-Karte überwiesen und nicht online per SEPA).
Reicht nicht für eine Bestätigung eines Bankkontos !

Das habe ich eben gemacht... aber nur 5 Euro, da nirgendwo ein Mindestbetrag stand.
Hätte auch 1 Cent gereicht, ist rein zur Bestätigung für den Händler. Der Name des Kontoinhabers muss dazu auch den selben Namen wie der Account tragen.
Danach kann ich dann wohl die Kryptowährung verkaufen (offenbar dann an mein Fiat-Wallet), obwohl ich gerade diesen Schritt überhaupt nicht kapiere.
Überleg mal, wenn du etwas verkaufst willst du ja etwas für die verkaufte Ware (in dem Fall die Crypto Währung die du ja selbst gekauft hast) zurück bekommen, es kann dir aber keiner was geben bevor der Händler nicht weiß in welcher Währung und ob du ein gültiges Konto besitzt, auch deswegen braucht er die Bestätigung das du ein Bankkonto in der entsprechenden Währung besitzt.

Mal eine Frage, wie alt bist du?
Mitglied: Vision2015
Vision2015 21.06.2022 um 23:13:43 Uhr
Goto Top
moin..
Mal eine Frage, wie alt bist du?

gute Frage....
Frank
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 22.06.2022 um 09:34:33 Uhr
Goto Top
Zitat von @Yan2021:

was soll das heißen?
Ich sehe es ja, wenn ich auf HOME gehe in der App.
Und es gibt auch einen Weg, das Geld von Crypto.com auf sein Bankkonto zu überweisen.


Ganz einfach: Diese ganzen Crypto-Scams sind darauf ausgelegt, daß (echtes) Geld nur in eine Richtung fließt, nämlich zu den Scammern. Dem Spekulanten gibt man dafür ein paar wertlose Bits, zu deren "Herstellung" man tonnenweise CO2 und andere Umweltverschmutzung erzeugt hat.

Das "zurückfließen" des Geldes ist nicht vorgesehen und wird stark erschwert.

lks
Mitglied: yoppi1
yoppi1 22.06.2022 um 09:45:46 Uhr
Goto Top
Wie es jemand anderes schon schrieb und weil es vielleicht untergegangen ist:

Beim überweisen von Monopolywährung in echtes Geld auf echte Bankkonten oder Kreditkarten erlauben sich die Cryptowalletanbieter, einen Mindestumsatz anzugeben.

Du hast wahrscheinlich jetzt zwei Möglichkeiten, wenn Deine Wallet unter dieser Grenze liegt:
- Das Geld abschreiben oder
- nochmals so viel echtes Geld auf Dein "Cryptokonto" überweisen, so dass die Grenze überschritten wird und danach alles in einem Rutsch wieder zu echtem Geld machen.

Eventuell gibt's dann noch 2 weitere Fallstricke:
1. Dein Anbieter will, dass Du immer einen Mindestbetrag an echtem oder Kryptogeld bei ihm hast oder
2. Du nutzt eine Kryptowährung, bei der sich das Wallet nicht mehr auf 0 bringen lässt, sobald man es einmal benutzt hat.

Schau mal, was Deine App sagt, warum ein Zurücküberweisen nicht geht.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 22.06.2022 um 09:50:41 Uhr
Goto Top
Zitat von @yoppi1:

Wie es jemand anderes schon schrieb und weil es vielleicht untergegangen ist:

Beim überweisen von Monopolywährung in echtes Geld auf echte Bankkonten oder Kreditkarten erlauben sich die Cryptowalletanbieter, einen Mindestumsatz anzugeben.

Du hast wahrscheinlich jetzt zwei Möglichkeiten, wenn Deine Wallet unter dieser Grenze liegt:
- Das Geld abschreiben oder
- nochmals so viel echtes Geld auf Dein "Cryptokonto" überweisen, so dass die Grenze überschritten wird und danach alles in einem Rutsch wieder zu echtem Geld machen.

Eventuell gibt's dann noch 2 weitere Fallstricke:
1. Dein Anbieter will, dass Du immer einen Mindestbetrag an echtem oder Kryptogeld bei ihm hast oder
2. Du nutzt eine Kryptowährung, bei der sich das Wallet nicht mehr auf 0 bringen lässt, sobald man es einmal benutzt hat.

Schau mal, was Deine App sagt, warum ein Zurücküberweisen nicht geht.

Hony soit qui mal y pense. face-sad
Mitglied: it-frosch
it-frosch 22.06.2022 aktualisiert um 11:40:20 Uhr
Goto Top
Hallo Yan2021,

bitte nutze die deutsche Telegramgruppe von Crypto.com.

Das hat hier nichts zu suchen. face-wink

Btw. Hast du deinen Account überhaupt schon komplett authentifiziert?
Du siehst übrigens in der App unter Accounts ganz oben rechts die (Uhr mit $ Symbol)
die Transaktionshistorie. Da solltest du auch eine hängende Transaktion sehen.


Grüße vom it-frosch
Mitglied: Yan2021
Yan2021 22.06.2022 um 18:28:51 Uhr
Goto Top
Hallo Ihr Lieben,

habe jetzt nach der obigen Anleitung alles durchlaufen und es hat funktioniert.
Geld dürfte in 2-3 Tagen auf meinem Bankkonto sein... das zum Thema "Spar Dir den Aufwand. dein Geld ist weg" (@lks). Aber auch @chgorges meinte ja "das Geld ist und bleibt auch digital, das kommt nicht wieder auf dein Bankkonto zurück"... also auch falsch gelegen.

Aber mich dann nach meinem Alter fragen face-wink

Dank jedenfalls @colinardo, durch dessen Link ich das Ganze ja nun geschafft habe.
Und... um es auch mal klar zu benennen: Ich hatte 500 Euro auf das Crypto-Konto überwiesen (per Debit-Karte) und nach dem ganzen Getanze mit dieser susisaow.vip Webseite und dem Transfer von dort wieder zu Crypto.com, wurden jetzt immerhin 575,39 Euro zurück auf mein Bankkonto überwiesen. Das sind immerhin 15% Gewinn.

Dennoch werde ich das Crypto-Konto umgehend löschen, sobald mein Geld auf der Bank ist und das susisaow.vip Konto habe ich bereits gelöscht.

Danke und Grüße von
Yan face-wink
Mitglied: yoppi1
yoppi1 24.06.2022 um 08:03:15 Uhr
Goto Top
[spielverderbermodus_ein]
Gewinne aus Aktionen mit Kryptowährungen unterliegen der Steuerpflicht.
[spielverderbermodus_aus]