Gemeinsam verwendete Excel wird durch falschen MA gesperrt

maxhax
Goto Top
Hallo,

bei uns am Server liegt eine Excel auf einem Netzlaufwerk wo jeder die nötige Rechte hat sie zu bearbeiten usw.

Wenn die Excel doppelt aufgemacht wird Sprich User A hat sie offen User B macht sie auf bekommt er ja die Meldung gesperrt durch User A den dieser hat sie geöffnet.

Das Problem ist aber das diese Excel immer immer meldet gesperrt durch User C egal welche User sie offen hat ob F,E oder Z es steht immer da gesperrt durch User C.

User C ist weder noch Ersteller dieser Excel noch der letzte User der diese bearbeitet hat.

Jeder ist im Office mit seinem eigenen Account angemeldet.
Das ist das einzige File das diese Problem hat.
Egal wer es zuletzt bearbeitet abspeichert immer gesperrt durch User C.
Ich habe eine neue Excel erstellt denn Inhalt reinkopiert abgespeichert und das mit einem komplett anderen User.
als User A und B es gleichzeitig öffneten bekam einer von beiden wieder gesperrt durch User C obwohl die das File nicht mal angefasst hat?
Der User C ist auch nicht im Excel als Autor oder so hinterlegt.

Das Problem ist dieses File wird viel verwendet und alle melden sich immer bei dem betroffenen Benutzer der es ja gar nicht offen hat.
Einfach seltsam.

Hattet ihr das schonmal.
ich kann es mir nicht erklären.
Danke im Voraus.

Content-Key: 1743004597

Url: https://administrator.de/contentid/1743004597

Ausgedruckt am: 17.05.2022 um 22:05 Uhr

Mitglied: Doskias
Doskias 20.01.2022 um 11:48:01 Uhr
Goto Top
Moin,

leider teilst du uns nicht mit welches OS und welche Office Versionen betroffen sind. Ich kenne das Problem von Windows 8 Rechnern mit Office 2016. Da wurde entweder der falsche Name oder nur "authentifizierter Benutzer" angezeigt. Seit umstieg auf Windows 10 mit O365 trat es bei mir nicht mehr auf.

Ggf. gemeinsames Bearbeiten aktivieren, damit mehrere Personen gleichzeitig darin arbeiten können?

Gruß
Doskias
Mitglied: MrCount
MrCount 20.01.2022 um 11:48:09 Uhr
Goto Top
Servus,

existiert im gleichen Verzeichnis noch eine versteckte Exceldatei mit dem gleichen Namen, nur mit einem ~ davor? Wenn ja diese Löschen, dann sollte der Zugriff wieder möglich sein.
Mitglied: SirEistee
SirEistee 20.01.2022 um 11:55:19 Uhr
Goto Top
Zitat von @MrCount:

Servus,

existiert im gleichen Verzeichnis noch eine versteckte Exceldatei mit dem gleichen Namen, nur mit einem ~ davor? Wenn ja diese Löschen, dann sollte der Zugriff wieder möglich sein.

Damit kann man das Problem temporär lösen, wenn ein Benutzer die Datei genutzt hatte und auch beendet hatte, aber die Excel trotzdem noch gesperrt ist.

Wir hatten sowohl diesen Fall als auch den vom TE.

Tatsächlich hatte ich auch keine Lösung gefunden. Nach einiger Zeit hatte sich das Problem von alleine gelöst. Ist natürlich keine gute Antwort, aber die Lösung dazu (sofern es eine gibt) würde mich auch interessieren.
Mitglied: MaxHax
MaxHax 20.01.2022 um 12:05:29 Uhr
Goto Top
Zitat von @Doskias:

Moin,

leider teilst du uns nicht mit welches OS und welche Office Versionen betroffen sind. Ich kenne das Problem von Windows 8 Rechnern mit Office 2016. Da wurde entweder der falsche Name oder nur "authentifizierter Benutzer" angezeigt. Seit umstieg auf Windows 10 mit O365 trat es bei mir nicht mehr auf.

Ggf. gemeinsames Bearbeiten aktivieren, damit mehrere Personen gleichzeitig darin arbeiten können?

Gruß
Doskias

Hallo,

Sorry das hab ich verschwiegen ist ein Win 2016 Terminal Server mit Office 2016 Standart.
eine Versteckte Datei mit ~ ist leider nicht im Ordner bzw. ist die Datei nicht nur dann dann wenn sie auch geöffnet ist?
Mitglied: MaxHax
MaxHax 20.01.2022 um 12:07:06 Uhr
Goto Top
Zitat von @SirEistee:

Zitat von @MrCount:

Servus,

existiert im gleichen Verzeichnis noch eine versteckte Exceldatei mit dem gleichen Namen, nur mit einem ~ davor? Wenn ja diese Löschen, dann sollte der Zugriff wieder möglich sein.

Damit kann man das Problem temporär lösen, wenn ein Benutzer die Datei genutzt hatte und auch beendet hatte, aber die Excel trotzdem noch gesperrt ist.

Wir hatten sowohl diesen Fall als auch den vom TE.

Tatsächlich hatte ich auch keine Lösung gefunden. Nach einiger Zeit hatte sich das Problem von alleine gelöst. Ist natürlich keine gute Antwort, aber die Lösung dazu (sofern es eine gibt) würde mich auch interessieren.

Haben wir wirklich das selbe Problem bei mir ist eigentlich nur der angezeigte Name falsch bei der gesperrt durch Meldung jemand hat sie ja wirklich offen. Wenn der sie schliesst gehts wieder.
Mitglied: DerNixWusste
DerNixWusste 20.01.2022 um 15:37:34 Uhr
Goto Top
Moin,

was sagt denn am Terminalserver die Computerverwaltung / geöffnete Dateien dazu, wer die Datei im Zugriff hat ?
Mitglied: Doskias
Doskias 20.01.2022 um 16:11:22 Uhr
Goto Top
Zitat von @DerNixWusste:
Moin,
was sagt denn am Terminalserver die Computerverwaltung / geöffnete Dateien dazu, wer die Datei im Zugriff hat ?

Die wird den richtigen Benutzer anzeigen. War bei mir auch So. Benutzer A angeblich im Zugriff, in Wirklichkeit war es B und nur B wurde dort angezeigt. Manchmal wurde sogar angezeigt, dass Benutzer A es geöffnet hat, dabei war es benutzer B. Das Problem lies sich relativ gut reproduzieren.
War nervig unter Win8 mit Office 2016, was die Umstellung auf Win 10 mit O365 deutlich beschleunigt hat. Windows Server 2016 hat da vermutlich mit Office 2016 die gleichen Probleme
Mitglied: MaxHax
MaxHax 20.01.2022 um 18:42:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @Doskias:

Zitat von @DerNixWusste:
Moin,
was sagt denn am Terminalserver die Computerverwaltung / geöffnete Dateien dazu, wer die Datei im Zugriff hat ?

Die wird den richtigen Benutzer anzeigen. War bei mir auch So. Benutzer A angeblich im Zugriff, in Wirklichkeit war es B und nur B wurde dort angezeigt. Manchmal wurde sogar angezeigt, dass Benutzer A es geöffnet hat, dabei war es benutzer B. Das Problem lies sich relativ gut reproduzieren.
War nervig unter Win8 mit Office 2016, was die Umstellung auf Win 10 mit O365 deutlich beschleunigt hat. Windows Server 2016 hat da vermutlich mit Office 2016 die gleichen Probleme

Jap genau das Problem hab ich auch. Wir steigen e bald um mit dem Terminal Server auf Server 2022 mit einer akutellen Office Version trozdem würde mich das interessieren.
Mitglied: Schmadm
Schmadm 20.01.2022 um 22:03:04 Uhr
Goto Top
Ich kann hierzu folgende Tests und Erfahrung teilen:
Beim Öffnen eines Word/Excel Dokuments wird eine versteckte ~Datei (ausgeblendete Systemdatei) durch Office generiert,
in dieser Datei ist u.a. der - in Office konfigurierte - Anzeigename des Benutzers enthalten (gerne mal im Notepad öffnen).

Nur weil die ~Datei da ist, heißt es jedoch nicht dass das Dokument gerade durch jemand geöffnet ist.
Durch gewisse Vorgänge kann es dazu kommen dass Office diese Datei nicht löscht (Absturz Office, Verbindung getrennt, etc.).
Leider ist es so dass wenn die ~Datei einmal angelegt wurde und nicht ordnungsgemäß bei Programmbeendigung gelöscht wurde,
diese Datei in dieser Version mit dem "falschen" Anzeigenamen für immer stehen bleibt.

Die Feststellung ob das Dokument durch einen anderen Benutzer geöffnet ist,
erfolgt nicht durch die ~Datei!
Office prüft ob es bei Dokumentenöffnung einen exklusiven Schreibzugriff auf die Datei erhält,
kann kein exklusiver Schreibzugriff ermittelt werden liest Office den vermeintlichen Bearbeiter aus der ~Datei aus.
Mitglied: MaxHax
MaxHax 21.01.2022 um 11:55:00 Uhr
Goto Top
Würde ja beudeuten dass wenn ich sie umbenne die ~ neu erstellt wird?
Mitglied: MaxHax
Lösung MaxHax 24.01.2022 um 14:16:40 Uhr
Goto Top
Zitat von @Schmadm:

Ich kann hierzu folgende Tests und Erfahrung teilen:
Beim Öffnen eines Word/Excel Dokuments wird eine versteckte ~Datei (ausgeblendete Systemdatei) durch Office generiert,
in dieser Datei ist u.a. der - in Office konfigurierte - Anzeigename des Benutzers enthalten (gerne mal im Notepad öffnen).

Nur weil die ~Datei da ist, heißt es jedoch nicht dass das Dokument gerade durch jemand geöffnet ist.
Durch gewisse Vorgänge kann es dazu kommen dass Office diese Datei nicht löscht (Absturz Office, Verbindung getrennt, etc.).
Leider ist es so dass wenn die ~Datei einmal angelegt wurde und nicht ordnungsgemäß bei Programmbeendigung gelöscht wurde,
diese Datei in dieser Version mit dem "falschen" Anzeigenamen für immer stehen bleibt.

Die Feststellung ob das Dokument durch einen anderen Benutzer geöffnet ist,
erfolgt nicht durch die ~Datei!
Office prüft ob es bei Dokumentenöffnung einen exklusiven Schreibzugriff auf die Datei erhält,
kann kein exklusiver Schreibzugriff ermittelt werden liest Office den vermeintlichen Bearbeiter aus der ~Datei aus.

Durch deine Beschreibung ist mir klar das eine neu erstellen der Datei nichts bringt da diese aufgrund des selben Namens wahrscheinlich immer noch auf die beschädigte ~ Datei zugreift. Also hab ich sie umbenannt so hats funktioniert. Vielen Dank!