vincentgdg
Goto Top

Hören Smartphones mit?

Guten Abend.

Immer wieder stoße ich auf Beiträge, dass Smartphones angeblich aktiv mithören und später Werbung für die besprochenen Themen zeigen.
Z.B. hier:
https://rechtstipp24.de/2017/12/31/handy-hoert-mit-massgeschneiderte-wer ...

Wurde das jemals technisch nachgewiesen? Oder sind es bloße Mutmaßungen? Oder wurde sogar bewiesen, dass es nicht passiert?

Viele Grüße
Thomas

Content-Key: 4116600475

Url: https://administrator.de/contentid/4116600475

Printed on: July 21, 2024 at 22:07 o'clock

Member: MacLeod
MacLeod May 04, 2024 at 16:34:14 (UTC)
Goto Top
Hallo
Probiere es aus. Wir haben es auch gemacht. Triff dich mit deinen Kumpels, lasst die Handys am Tisch liegen und unterhaltet euch über ein Thema, über welches Ihr noch nie gesprochen habt. Bei uns war das Urlaub auf Bali. Und dann soll mal jeder die nächsten Tage die Werbung auf FB und Co beobachten und sofort Screenshots machen. Natürlich nicht den Link anklicken, denn das verfälscht das Ergebnis.
Ganz Krass war es bei einem Kurzgespräch mit einem Kumpel, wo ich über meine neu erworbene 12m Hochdruck Lanze für meinen Kärcher geredet hatte. Am nächsten Tag hatte er es in ebay in der Laufleiste! Und so ein Ding für 1400 Euro ist sicherlich kein Alltagsartikel.
Viel Spaß beim Ausprobieren,
MacLeod

PS: Beim Strafverteidiger findet man immer häufiger solche Faraday Boxen für die Handys. Nicht ohne Grund.
Member: Steke0
Steke0 May 04, 2024 at 16:45:11 (UTC)
Goto Top
Ich finde es ziemlich naiv zu glauben es "hört" nicht mit.
Bei X Apps bestätigst du die AGBs oder gibst Berechtigung. Und dann wundert man sich? Verstehe ich nicht..
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer May 04, 2024 at 16:45:24 (UTC)
Goto Top
Moin,

Ja, Smartphones hören mit. Sonst können sie nicht auf Sprachbefehle reagieren.

Und es gibt genügend adware, die auch mithört.

lks
Member: LordGurke
LordGurke May 04, 2024 at 16:55:39 (UTC)
Goto Top
Ganz Krass war es bei einem Kurzgespräch mit einem Kumpel, wo ich über meine neu erworbene 12m Hochdruck Lanze für meinen Kärcher geredet hatte. Am nächsten Tag hatte er es in ebay in der Laufleiste! Und so ein Ding für 1400 Euro ist sicherlich kein Alltagsartikel.

Kann aber auch normaler Bias sein. Dein Kumpel kann die Werbung seit drei Wochen immer wieder mal sehen, aber sie fällt ihm erst jetzt durch das Gespräch auf.
Für einen vernünftigen Test musst du deshalb zum einen die angezeigte Werbung bereits Wochen vorher "archivieren" und dann über mehrere unabhängige Themen sprechen, die nicht in den Werbeanzeigen auftauchten. Erst wenn sich wirklich ab diesem Zeitpunkt die Werbeanzeigen ändern und zwar auf alle Themen, könnt ihr Selection Bias und Zufälle ausschließen.
Als Kontrollgruppe müssten dann aber auch Leute am Gespräch beteiligt werden, deren Smartphones nicht mitlauschen können. Die liefern dann Infos, ob nicht einfach eine generelle Werbekampagne geschaltet wurde.

Ich habe übrigens bisher keine zu meinen gesprochenen Themen passende Werbung angezeigt bekommen. Mir fällt nur gelegentlich auf, dass besprochene Themen mit Kumpels 2-3 Tage später in Zeitungen auftauchen — da können wir es gut mit dem Selection Bias erklären.
Member: Surfer12
Surfer12 May 04, 2024 at 18:03:21 (UTC)
Goto Top
Kürzlich war ein Bekannter bei uns in der Firma und hat meiner Lebensgefährtin erzählt, dass er Darmkrebs hat mit Chemo etc. Später im Büro hat Sie mir dann davon erzählt. Dabei lagen ein Android und ein IOS Gerät auf dem Tisch. Am nächsten Tag gab es dann Werbung für einen Darmkrebsschnelltest.

Alles nur Zufall?


Schönes WE
Member: LordGurke
LordGurke May 04, 2024 at 20:46:50 (UTC)
Goto Top
Kann sein, Werbung für Darmkrebsvorsorge gibt es viel. Auch auf Plakatwänden.
Member: geraldxx
geraldxx May 05, 2024 at 04:35:39 (UTC)
Goto Top
Welche Apps sind installiert? Wenn ich raten soll:

1. Candy Crush mit Vollzugriff auf alles
2. Tuning-App by chenzon labs mit Vollzugriff auf alles (macht das Handy schneller und besser)
3. App um Heizungsventile zu steuern by chinalabs mit Vollzugriff auf alles

;)
Member: Unwissender1
Unwissender1 May 05, 2024 at 09:37:04 (UTC)
Goto Top
Member: maretz
maretz May 05, 2024 at 09:53:05 (UTC)
Goto Top
Grundlegend is es doch einfach so das natürlich das Gerät "mithören" muss - wie sollen die denn sonst auf "Alexa", "Siri", "OK Google",... reagieren? Und es wäre m.E. naiv zu glauben das eben bestimmte Schlagworte nicht auch genutzt werden um Werbung einzublenden - irgendwer muss doch den ganzen Quatsch ja bezahlen. Oder glaubt jemand das eben die ganze Infra + Traffic + ... so vom Himmel fällt und da nur ehrenamtliche bei den Firmen rumtoben?

Die Frage wäre doch viel mehr wie (und wer) das so auswertet. Wenns nur die Werbung ist - so what... Eine Stelle mehr die es auswertet, also so gleich neben Facebook, Google (was immer noch div. Leute immer schön als primären DNS eintragen... weil Google ja sicher nichts auswertet...), Payback (und ähnlichen Kundenkarten),... Man sollte sich eben nur klar sein: Man WEISS nicht wer es am Ende auswertet - und sollte entsprechend bei vertraulichen Gesprächen ggf. die Dinger einfach mal aus dem Raum verbannen. Das ganze könnte man sogar positiv als Erziehungsmaßnahme sehen -> wenn ein vertrauliches Gespräch stattfindet wäre es eh unhöflich auf das Smartphone zu gucken, wenns nicht mal erst im Raum ist gibts auch gar nicht erst die Versuchung... (Gilt natürlich nicht für Politik und Millitär in DE -> da is es eh so offen das sich keiner die Mühe machen muss übers Smartphone mitzuhören :D)
Member: VincentGdG
VincentGdG May 07, 2024 at 09:54:45 (UTC)
Goto Top
Das "Mithören" von Assistenzapps funktioniert so, dass die letzten paar Sekunden ständig lokal ausgewertet werden. Taucht dabei das "Aufweckwort" auf, tritt der Assistent in Aktion. Die Daten werden weder gespeichert noch weitergeleitet.
Member: viragomann
viragomann May 07, 2024 at 12:55:35 (UTC)
Goto Top
Welche Apps sind installiert? Wenn ich raten soll:

1. Candy Crush mit Vollzugriff auf alles
2. Tuning-App by chenzon labs mit Vollzugriff auf alles (macht das Handy schneller und besser)
3. App um Heizungsventile zu steuern by chinalabs mit Vollzugriff auf alles

Das ist vermutlich der Punkt.

Also am besten mal alle Berechtigungen durchgehen, grundsätzlich alle Zugriffe verbieten und nur jene erlauben, die man auch braucht oder wirklich haben möchte. Da haben Apps bspw. oft Zugriff auf Microfon und Ortungsdienste, die daraus überhaupt keinen offensichtlichen Nutzen haben.
Hinterher weiß man dann auch, welche Apps auf was zugreifen können und möchten.
Ja, das ist mit Arbeit verbunden und dauert wahrscheinlich eine Stunde. Ob einem die Privatsphäre das wert ist, kann jeder selbst für sich entscheiden.

Auch sollte man sich überlegen, welche Apps man tatsächlich verwenden möchte. Die erstbeste oder die vorinstallierte ist meist auch eine der datenhungrigsten.

Ich hatte bei mir bislang noch keinen Verdacht, dass irgendetwas mithört, nicht beim iPhone, das ich jahrelang bis vor 3 Monaten in Verwendung hatte und nicht bei meinem Android, das ich seither verwende.
Das Andriod so hinzubiegen, wie ich es haben möchte, hatte mich gut zwei Tage gekostet. Aber nun bin ich zufrieden mit den Funktionen.

Ich habe die Spracheingabe deaktiviert, weil ich ohnehin nicht mit einem solchen Ding sprechen möchte. Siri hatte ich auch nie verwendet.
Zweckmäßige Apps für Android suche ich erst in F-Droid. Die sind meist Open Source und wurden von der Community geprüft und erfordern nur die allernötigsten Berechtigungen.

Und natürlich verwende ich nur meine private Nextcloud. Darauf speichert das Handy Kontakte, Kalender und Fotos.

Grüße