inf1d3l
Goto Top

HP Smart Universal Print Driver v4

Moin,

HP scheint endlich in die Pötte gekommen zu sein und hat einen v4 Universal-Treiber für Drucker herausgebracht. Nach dem Printnightmare Patches von Microsoft notwendiger denn je. Jemand Erfahrung damit? Weiß nur, dass wir massive Probleme mit dem v3 7er UPD hatten...

https://support.hp.com/us-en/drivers/selfservice/supd/33835514/model/338 ...
https://support.hp.com/us-en/help/smartupd

Content-Key: 4008376676

Url: https://administrator.de/contentid/4008376676

Printed on: July 21, 2024 at 01:07 o'clock

Member: TomTomBon
TomTomBon Sep 26, 2022 at 06:10:39 (UTC)
Goto Top
Moin Moin,

zu HP kann Ich nichts sagen.
Kyo und Töchter haben schon lange einen v4 Treiber.
Der hat aber einen wichtigen Punkt!
Man muss den leider über die Setup.exe installieren.
Über die INF installiert kann man zwar mit den bekannten Nachteilen Drucken,
Aber das Druck menü ist .... grottig.
Win 2000 Druckmenü ist sehr gut dagegen.


Nachteile am v4 Treiber:
Es ist ein XPS Treiber !

Heißt der Treiber erstellt ein XPS Dokument.
Das ist zwar massiv kleiner als ein Druckdatenstrom den ein v3 Treiber erstellt.
ABER
Jeder PCL / PS / KPDL Drucker MUSS den erst einmal wieder in den DruckDatenstrom entpacken !
Und das kostet Zeit / Performance.
Da der Druckertreiber das vorher in XPS umrechnet wird auch dort nicht gespart.

Dafür ist der Druckdatenstrom wie gesagt Größenordnungen kleiner.
Bei einem Test bei mir mit einem ca 1,5MB großen PDF war derXPS Druckdatenstrom ca 1,4MB groß.
Der v3 Druckdatenstrom ca 40 MB.

Eine sehr gute Sache wenn man zB über VPN druckt.
Aber das Umrechnen von einem so kleinen Dokument in den Ausführlichen Druckdatenstrom, den man sich anschauen kann mit einem Editor wie NP++, kostet Zeit.
Vor allem bei MFP die knapp bemessen sind.

Bei Kyo und Töchter ist es deshalb "besser" single-Layer PDF via FTP an den MFP zu schicken face-wink
Die druckt er auch direkt.