Idealer SNR-Wert beim WLAN?

Mitglied: Shuyakra

Shuyakra (Level 1) - Jetzt verbinden

23.04.2010, aktualisiert 18.10.2012, 25840 Aufrufe, 7 Kommentare

Was ist ein idealer SNR-Wert beim WLAN?

Was wäre ein zu tiefer SNR-Wert, dass die Kanalüberschneidung kein Problem mehr wäre?

Und was ist das Signal+ für ein Wert? Warum sind diese Signal+ Werte alle im Minusbereich und warum ist ein höherer Wert besser?
Mitglied: aqui
23.04.2010 um 15:59 Uhr
Diese Frage kann man so nicht beantworten, denn sie ist von der individuellen Rauschzahl deines WLAN Empfängers und immer die seiner Gegenstelle abhängig. Dazu müsste man diese messen, da sie zudem auch noch von Bauteiltoleranzen beeinflusst wird.
Wichtig ist der Kanalabstand vom 5 Kanälen zur sauberen Entkoppelung:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm
Jeder Wert dadrunter ergibt eine umso höhere Interferenz im Überschneidungsbereich der Kanäle und damit Störungen und ein Absinken der Empfindlichkeit und damit letztlich der dynamischen Datenrate !
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
23.04.2010 um 16:18 Uhr
Hi !

Zitat von Shuyakra:
Was ist ein idealer SNR-Wert beim WLAN?

Von was träumst Du nachts? Es gibt keinen idealen Wert, nicht in diesem Universum...Und ja ich kann lesen...es gibt den idealen Wert auch nicht in Verbindung mit WLAN... :-P
Viele Methoden in der Technik basieren auf Kompromissen die wir auf Grund von Naturgesetzen eingehen müssen, damit sie überhaupt funktionieren...

Was wäre ein zu tiefer SNR-Wert, dass die Kanalüberschneidung kein Problem mehr wäre?

Tief? Bist Du sicher, dass Du verstehst was Du schreibst? :-P
Kanalüberschneidungen sind immer ein Problem egal wie das Signal to Noise Ratio ist, im Gegenteil, das SNR wird durch Kanalüberschneidungen noch schlechter bzw. ein künstlich verschlechtertes SNR bringt bei Kanalüberschneidungen gar nix...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Shuyakra
23.04.2010 um 16:20 Uhr
Ok, dann erkläre ich es genauer

Es geht darum, dass ich ein Hotspot installieren muss. In unserem Gebäude gibt es bereits einen Untermieter, der WLAN verwendet. Im untersten Stockwerk soll es für unsere User möglich sein, den Hotspot zu benutzen.
Also musste ich wegen der Überschneidung zuerst im untersten Stockwerk, mit einem WLAN-Sniffer prüfen, welche Kanäle belegt sind. Bei dem Ergebnis tauchten plötzlich noch andere WLAN Netze auf und es sind alle Kanäle belegt. Somit kann ich auch keinen freien Kanal wählen. Aber man sieht im WLAN-Sniffer die SNR-Werte und diese liegen bei den anderen Kanälen bei ca. 20. Der Signal-Wert liegt bei denen etwa bei -80.

Also bleibt mir praktisch nichts anderes übrig, die Kanäle zu überschneiden. Da aber die Werte der anderen Kanäle nicht so hoch sind, könnte man den gleichen Kanal wählen, wie der mit dem niedrigsten Wert.
FALLS die Werte überhaupt so niedrig sind, dass die Überschneidung wirklich keinen Einfluss hat auf die Datenübertragung.
Bitte warten ..
Mitglied: Shuyakra
23.04.2010 um 16:26 Uhr
Ok, dann habe ich das mit dem SNR Wert wohl falsch verstanden. Aber wieso zeigt es mir dann, wenn ich mein WLAN Sniffer laufen lasse, SNR 80 an beim Access Point der gerade neben meinem Notebook steht und einen SNR Wert von 20 vom Access Point der irgendwo in einem anderen Stockwerk ist an.

Aber wie ich oben schon beschrieben habe, kann ich einer Kanalüberschneidung nicht ausweichen...

Somit könnte ich doch theoretisch einen Kanal wählen, bei dem es mir im WLAN Sniffer den SNR Wert von 20 anzeigt. Oder wäre dies nicht so eine gute Idee?
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
23.04.2010 um 16:44 Uhr
Hi !

Zitat von Shuyakra:
Ok, dann habe ich das mit dem SNR Wert wohl falsch verstanden. Aber wieso zeigt es mir dann, wenn ich mein WLAN Sniffer laufen
lasse, SNR 80 an beim Access Point der gerade neben meinem Notebook steht und einen SNR Wert von 20 vom Access Point der irgendwo
in einem anderen Stockwerk ist an.

Also nochmal:
Der SNR Wert beschreibt das Verhältnis von Nutzsignal (also gut für dein WLAN) zu Rauschen (Schlecht für dein WLAN)...Wenn Du nahe am AP bist, ist das Nutzsignal hoch (um ein Vielfaches höher als das Rauschen), also genau so wie Du das mit dem Sniffer auch gemessen hast...Das Rauschen ist quasi immer da (natürliches Rauschen) und wird auch von den verwendeten Bauteilen in deinem AP und des LAN Adapters beeinflusst (Eigenrauschen der Bauteile)...

Ein Beispiel aus der analogen Fernsehtechnik: Du empfängst mit einer Zimmerantenne ein Fernsehprogramm bei dem das Bild schon sehr stark verrauscht ist (der "Schneesturm" oder "Ameisenkrieg" im Bild), das SNR ist also schlecht. Was macht der Unkundige um ein besseres Bild zu bekommen? Er rennt in den Fernsehladen um einen Verstärker zu kaufen...Aber komisch, das Bild wird danach gar nicht besser sondern eher schlechter! Warum? Weil der Verstärker das bisherige Rauschen auch verstärkt und zusätzlich auch noch ein Eigenrauschen hat, das SNR wird somit also noch schlechter....Alles klar? Das gilt übrigens auch und gerade für das Digitalfernsehen und natürlich auch für WLAN, nur wird dort das Rauschen "herausgerechnet" solange bis es eben nicht mehr rauszurechnen geht und dann ist eben das Fernsehbild (oder die WLAN-Verbindung) plötzlich komplett weg, wie Du das z.B. bei einem digitalen Sat-Receiver ganz gut beobachten kannst...

Somit könnte ich doch theoretisch einen Kanal wählen, bei dem es mir im WLAN Sniffer den SNR Wert von 20 anzeigt. Oder
wäre dies nicht so eine gute Idee?

Nein, Du musst immer auch das dich störende Netz betrachten, so wie Aqui das beschrieben hat....Wenn Du in der Nachbarschaft eines oder mehrere WLAN Netze hast, musst Du für dein WLAN einen Kanal wählen der möglichst weit weg ist von den Kanälen der Netze in der Nachbarschaft...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.04.2010, aktualisiert 18.10.2012
Da hast du keine Chance wenn die Kanäle wirklich alle belegt sind. Besser man wechselt dann in den 802.11a 5 Ghz Bereich aber damit erreichst du natürlich nicht alle Gäste die solche Clients nicht haben.
Du hast keine Wahl du musst dann den Kanal nehmen der den größt möglichen Abstand hat...auch wenns nur ein Kanal ist. Mit der Masse der Interfrenzen wirst du dann leben müssen.
Hier macht es dann ggf. Sinn nicht gerade den letzten Billigschrott ala D-Link und Co. aus dem Blödmarkt zu verwenden sondern etwas trennschärfere Funkhardware ggf. mit gebrauchten APs von EBay (Cisco, etc.) Wo es nicht so dicht wird kannst du dann wieder preiswertere HW verwenden.
Weitere Infos zum Thema Hostspot findest du hier:
https://www.administrator.de/wissen/wlan-oder-lan-gastnetz-einrichten-mi ...
Bitte warten ..
Mitglied: dog
23.04.2010 um 18:02 Uhr
Reden wir hier von WLAN-Richtfunk oder von normalem AP-WLAN?

Bei Richtfunk gilt etwa:
SNR von 30db ist ziemlich gut, 40dB ist Spitze und über 50dB sollte man nicht gehen.
Für Signalstärke gilt: Über -80dBm ist keine gute Verbindung möglich, unter -40dBm sollte man nicht gehen und bei unter -20dBm brennt man leicht mal die WLAN-Karten ab.
Übrigens lassen sich ausschließlich mit SNR und Singal Strength keine qualitative Aussage über eine Verbindung machen...

Was bei einem AP gut und schlecht ist braucht man sich gar nicht zu überlegen, man hat ja nicht mal die Chance hier für wirklich optimale Werte zu sorgen...
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
Router1, Router2 + Repeater untereinander erreichbar machen (OpenWrt)
WinstarFrageNetzwerke24 Kommentare

Guten Abend! Kurz vorweg ja, ich weiß dass es hier bereits eine Anleitung gibt, wie man verschiedene Netzwerke zusammen ...

Router & Routing
Lancom Router Site to Site Problem mit Außenstellen
gelöst mossoxFrageRouter & Routing24 Kommentare

Guten Tag zusammen, in der Hauptgeschäftsstelle nutzen wir einen Lancom 1781VA Router und haben i.d.R. zwei gleichzeitige IPSec Site ...

Netzwerke
Sporadische Ausfälle im gesamten Heimnetz
gelöst bilbo-dvdFrageNetzwerke20 Kommentare

Guten Morgen, ich habe einen Kabelanschluss bei Vodafone und mein Tarif wurde im März auf CableMax 1000 umgestellt. Ich ...

Router & Routing
RDP nur im internen Netz möglich nicht aber per vpn?
einfach112FrageRouter & Routing18 Kommentare

Hallo zusammen. Beim Kunden habe ich einen Server mit VMWARE laufen. Darauf ein Windows Server 2016 Essentials als VM ...

Sicherheit
Sicherheit oder bessere Benutzbarkeit?
StefanKittelFrageSicherheit17 Kommentare

Hallo, ich habe eine Webanwendung programmiert und sehe mich nun mit einer Frage zur Benutzbarkeit konfrontiert. Bei der Anmeldung ...

Internet
Über meinen WAN ist lidl.de nicht ereichbar
gelöst NetGodFrageInternet16 Kommentare

Hallo zusammen, mit meinem DTAG-Anschluß ist derzeit kein Durchkommen zu www.lidl.de möglich. Zu den selben Zeitpunkten ist es aber ...

Ähnliche Inhalte
Hardware

Wie einen spezifischen 19"-Netzwerkschrank ideal erden

gelöst ShihanFrageHardware9 Kommentare

Hallo zusammen Ich bin am verkabeln meines Netzwerkschrankes. Als erstes wollte ich den Potential-Ausgleich anschliessen. Der Elektriker hat für ...

JavaScript

Jquery: Wert berechnen

LorderichFrageJavaScript5 Kommentare

Hallo zusammen, irgendwie verzweifle ich gerade an einer scheinbar einfachen Sache: Sobald im Select Bereich "Item " etwas ausgewählt wird, ...

Hardware

Elektrotechnik: Ampere Wert Netzteil

gelöst certifiedit.netFrageHardware11 Kommentare

Moin Kollegen, vorweg: Neueres NT defekt, altes liegt funktional Parat, aber: Leistungswerte NT-neu (defekt): 12V 3.4A Leistungswerte NT-alt (OK): ...

Datenbanken

SQL-Frage - höchster Wert

MiStFrageDatenbanken5 Kommentare

Guten Morgen, ich sitze hier gerade vor einem SQL-Problem und komme nicht weiter. Ich hoffe jemand hat da eine ...

VB for Applications

Per Button klick Wert in Zelle eintragen, erneutes klicken Wert wieder entfernen

gelöst HainoonFrageVB for Applications8 Kommentare

Hallo zusammen, Ich Frage mich, ob es möglich ist mit dem selben Button einen Wert in eine Zelle einzutragen ...

Microsoft Office

Excel Zählewenn aus Formel Wert

cberndtFrageMicrosoft Office3 Kommentare

Ich habe ein Problem das relativ schwer zu beschreiben ist. Mit =ZÄHLENWENN(O9:O5000;">=0") Zähle ich alle Zellen in denen ein ...

Neue Fragen
Administrator Magazin
11 | 2020 Virtualisierung ist aus der IT nicht mehr wegzudenken. In der November-Ausgabe des IT-Administrator Magazins dreht sich der Schwerpunkt um das Thema "Server- und Storage-Virtualisierung". Darin erfahren Sie, wie sich die Virtualisierungstechnologie entwickelt hat, welche Varianten es im Bereich Server und Speicher gibt und wie ...
Neue Beiträge
Neue Jobangebote
Server- und Storage-VirtualisierungServer- und Storage-VirtualisierungBerechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid Cloud