Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Internet Windows Server 2012 einrichten

Mitglied: Speed101

Speed101 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.07.2019, aktualisiert 11.07.2019, 768 Aufrufe, 30 Kommentare, 1 Danke

Hallo liebe Community,

ich komme aktuell bei der Einrichtung des Internets im Heim-Netzwerk nicht weiter.

Topologie:

Fritzbox: IP 192.168.1.254 ---> Anschluss an Ethernet Port 2 des Servers

IP Adresse Ethernet Port 2
192.168.1.177 (als fest definiert in der Fritz.Box)
Subnetz:255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.1.265 (IP Frotz.Box)
DNS-Server: 192.168.1.254 (unsicher, ob richtig)

Büro-Heim-Netzwerk --->Anschluss an Ethernet Port 1 des Servers
Ip Adresse:192.168.25.200
Subnetz:255.255.255.0
Standardgateway:192.168.1.254 (unsicher, ob richtig)
DNS-Server: 192.168.1.254 (unsicher, ob richtig)

Der Server selbst hat Internet, wie auch das W-LAN-Netzwerk der Fritz.Box.

Im Heimnetz hatte ich das Internet eingerichtet aber nun eine/mehrere Einstellungen verändert, ohne dass ich den Fehler finde.

Bis jetzt bereits ausprobiert:
-IP Adresse und DNS-Serveradresse automatisch beziehen an Ethernet Port 2

Wer kann mir weiterhelfen?

Vielen Dank im Voraus!

Beste Grüße
30 Antworten
Mitglied: ashnod
LÖSUNG 10.07.2019 um 12:51 Uhr
Moin ...


Zitat von Speed101:
IP Adresse Ethernet Port 2
Standardgateway: 192.168.1.265 (IP Frotz.Box)


Also das stimmt schon mal 1000%ig nicht!!
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
LÖSUNG 10.07.2019 um 12:57 Uhr
Mojn,

Heim-Netzwerk --->Anschluss an Ethernet Port 1 des Servers
Ip Adresse:192.168.25.200
Ok.
Subnetz:255.255.255.0
Ok.
Standardgateway:192.168.1.254 (unsicher, ob richtig)>
Muss leer bleiben
DNS-Server: 192.168.1.254 (unsicher, ob richtig)
Kann raus.

Im Heimnetz hatte ich das Internet eingerichtet
Was hast du denn an den Clients eingestellt?

-IP Adresse und DNS-Serveradresse automatisch beziehen an Ethernet Port 2
Quatsch. Wo soll denn die (DHCP-)IP herkommen in dem internen Netz?

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: itisnapanto
10.07.2019 um 13:31 Uhr
Moin ,

was soll der Server denn machen ?

Ansonsten lass die Fritte DHCP und das Routing machen.
Server normal ins Netz hängen.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Appletec
LÖSUNG 10.07.2019 um 14:03 Uhr
Hi,

also wenn ich das so richtig Verstehe dann geht das nicht bzw. es macht keinen sinn so wie du dir das vorstellst. Falls du damit meintest die Netzwerkkarten wie oben einzustellen. Ich würde an deiner Stelle die Netzwerkkarten zu einer Virtuellen Bündeln und folgendes Einstellen:

IP-Adresse: (Wie gewünscht im 192.168.X.X Bereich)
Subnetz: 255.255.255.0 (Bei abweichung des IP-Bereiches entsprechend Anpassen)
Gateway: 192.168.1.254 (Hier die Adresse der Firewall damit Überhaupt Zugang zum WAN möglich ist)
DNS-1: 127.0.0.1 (Damit bsp. bei Domain Netzwerken die DNS Auflösung auch über denn DC abläuft)
DNS-2: 192.168.1.254 (alternative DNS Auflösung)

Falls du die Netze aufsplitten willst würde ich dir VLANs Empfehlen.
Außerdem kannst du IP-Adressen nur zwischen 192.168.0.1 bis 192.168.0.254 einstellen. Willst du mehr Einstellen musst du die dritte Stelle des IP Bereiches ändern.
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
LÖSUNG 10.07.2019 um 14:26 Uhr
@appltec

Hui....

also wenn ich das so richtig Verstehe dann geht das nicht bzw. es macht keinen sinn so wie du dir das vorstellst.
Erstens geht es (sofern IP Routing am Server aktiviert ist) und zweitens macht es natürlich Sinn, wenn man denn alles korrekt konfiguriert.

Ich würde an deiner Stelle die Netzwerkkarten zu einer Virtuellen Bündeln
Was für einen Sinn macht das denn? Mit einer Fritte? Hmm?!

und folgendes Einstellen:
...
DNS-1: 127.0.0.1 (Damit bsp. bei Domain Netzwerken die DNS Auflösung auch über denn DC abläuft)
Und wenn er kein AD bzw. keinen DNS auf dem Server hat, geht erstmal genau gar nichts bzw nur mit Verzögerung!

DNS-2: 192.168.1.254 (alternative DNS Auflösung)
... und damit gibts dann MIT AD die Probleme...

Falls du die Netze aufsplitten willst würde ich dir VLANs Empfehlen.
VLAN?? Mit einer FritzBox?!?

Ja, ne, lass mal :P
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 10.07.2019, aktualisiert um 15:26 Uhr
Der Server selbst hat Internet,
Hähh ?? Wenn das der Fall ist wo ist denn das Problem bzw. was soll dann dieser Thread oder die Frage überhaupt ?!
FritzBox hat Internet, Server hat Internet, Frage damit sinnfrei... Dann ist doch alles gut ?!
Oder...
Hat der Server 2 Ethernet Karten und soll zwischen 2ter Netzkarte und FritzBox routen.
Wie man das ganz einfach löst erklärt dir dieses Tutorial im Detail:
https://administrator.de/wissen/routing-2-ip-netzen-windows-linux-router ...
Bitte warten ..
Mitglied: NixVerstehen
LÖSUNG 10.07.2019 um 15:30 Uhr
Servus,

was soll den der Server tun, wenn er mit 2 NICs an der Fritte hängt? Firewall? Routing? Die Fritzbox kann außerdem, wie oben beschrieben kein VLAN.

Beispiel:

Fritzbox IP: 192.168.1.1
Maske: 255.255.255.0
Fritzbox DHCP: z.B. 192.168.1.10 bis 192.168.1.100
Server: 192.168.1.254 (statisch)
Broadcast: 192.168.1.255
Ggf. AD und DNS installiert. DNS-Weiterleitung im Server auf Fritzbox 192.168.1.1 oder den DNS Server des Providers (nicht google, cloudflare etc.)

oder:

Fritzbox IP: 192.168.1.1
Maske: 255.255.255.0
Server DHCP: 192.168.1.10 bis 192.168.1.100
Fritzbox DHCP: ausgeschaltet
Server: 192.168.1.254 (statisch)
Broadcast: 192.168.1.255
AD, DHCP und DNS installiert. DNS-Weiterleitung auf Fritzbox 192.168.1.1 oder den DNS Server des Providers (nicht google, cloudflare etc.)
DHCP-Range wie oben konfigurieren, Reverse-Lookupzone anlegen, DNS durch DHCP aktualisieren lassen.

Am besten noch einen VLAN-fähigen Router anschaffen mit ordentlicher Firewall anschaffen. Die Fritzbox ist hier einfach nicht flexibel genug.

Gruß NV
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 10.07.2019 um 15:36 Uhr
Na ja...mit 2 mal 4 Euro NICs im Server klappt es ja zur Not auch wenn man das o.a. Tutorial mal liest....
Bitte warten ..
Mitglied: NixVerstehen
10.07.2019 um 15:57 Uhr
Da hat Aqui natürlich recht. Seine Anleitungen sind echt klasse und haben mir schon viel geholfen.
Aber eben erstmal lesen...lesen...lesen
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 10.07.2019 um 15:57 Uhr
...und (viel wichtiger) verstehen !!!
Bitte warten ..
Mitglied: Speed101
10.07.2019 um 17:56 Uhr
Zitat von SlainteMhath:

Was hast du denn an den Clients eingestellt?

-IP Adresse und DNS-Serveradresse automatisch beziehen an Ethernet Port 2
Quatsch. Wo soll denn die (DHCP-)IP herkommen in dem internen Netz?

lg,
Slainte

An den Clients ist nichts eingestellt. Also das Heimnetz ist mein Büro-Netz. Ich hatte das Netz die ganze Zeit offline gehalten, muss nun aber dort auch im Internet agil bleiben.

Am liebsten wäre es mir, wenn keine Kommunikation zwischen Fritz-Box-W-Lan-Netzwerk (Privat) und dem Büro-Netzwerk möglich wäre. Für Neuanschaffungen bin ich offen. Bitte dann mir auch konkrete Produkte empfehlen!

Also Standardgateway und DNS-Server bei Ethernet Karte 1 leer lassen.

Vielen Dank für deine Hilfe!
Bitte warten ..
Mitglied: Speed101
10.07.2019 um 17:57 Uhr
Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Ich entnehme von SlainteMhath, dass dieses Feld leer bleiben sollte.

Beste Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Speed101
10.07.2019 um 18:00 Uhr
Zitat von itisnapanto:

Moin ,

was soll der Server denn machen ?

Ansonsten lass die Fritte DHCP und das Routing machen.
Server normal ins Netz hängen.

Gruss

Moin,

der Server verwaltet meine 25 Remote desktop clients im Büro. Das funktioniert auch alles super. Zudem läuft hier meine zentrale Büro-Software. Es ist ein vermutlich überdimensionierter Lenovo TD350.

Ich würde gerne das Büro-Netzwerk so weit wie möglich von meinem privaten W-Lan Netzwerk abschirmen. Was empfehlst du mir dafür?

Vielen Dank!
Bitte warten ..
Mitglied: Speed101
10.07.2019 um 18:06 Uhr
Zitat von Appletec:

Hi,

. Ich würde an deiner Stelle die Netzwerkkarten zu einer Virtuellen Bündeln und folgendes Einstellen:

IP-Adresse: (Wie gewünscht im 192.168.X.X Bereich)
Subnetz: 255.255.255.0 (Bei abweichung des IP-Bereiches entsprechend Anpassen)
Gateway: 192.168.1.254 (Hier die Adresse der Firewall damit Überhaupt Zugang zum WAN möglich ist)
DNS-1: 127.0.0.1 (Damit bsp. bei Domain Netzwerken die DNS Auflösung auch über denn DC abläuft)
DNS-2: 192.168.1.254 (alternative DNS Auflösung)

Falls du die Netze aufsplitten willst würde ich dir VLANs Empfehlen.
Außerdem kannst du IP-Adressen nur zwischen 192.168.0.1 bis 192.168.0.254 einstellen. Willst du mehr Einstellen musst du die dritte Stelle des IP Bereiches ändern.

Hallo,

vielen Dank erstmal für die hilfreiche Antwort.

Wie bündele ich die beiden Netzwerkkarten zu einer virtuellen?

Da ich die beiden Netzwerke gerne splitten möchte, machen bei mir vermutlich VLANs Sinn. Welchen Router bräuchte ich hierfür? Wäre hier ein Dray Tek Vigor 2926ac passend?
Da ich langfristig diesen Standord mit zwei weiteren verbinden möchte über VPN wäre das eventuell auch noch zu berücksichtigen.

Kurzfristig suche ich nach der schnellsten Lösung, um meine Clients mit Internet zu versorgen.

Beste Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Speed101
10.07.2019 um 18:08 Uhr
Zitat von SlainteMhath:
Erstens geht es (sofern IP Routing am Server aktiviert ist) und zweitens macht es natürlich Sinn, wenn man denn alles korrekt konfiguriert.

Hallo,

IP Routing ist aktiviert. Korrekt konfuguiert scheint leider noch nicht alles zu sein.

Vielen Dank für die weitere Antwort!

Beste Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Speed101
10.07.2019 um 18:23 Uhr
Zitat von aqui:

Der Server selbst hat Internet,
Hähh ?? Wenn das der Fall ist wo ist denn das Problem bzw. was soll dann dieser Thread oder die Frage überhaupt ?!
FritzBox hat Internet, Server hat Internet, Frage damit sinnfrei... Dann ist doch alles gut ?!
Hallo, Server und Fritzbox haben Internet, das ist richtig. Die Clients, die hinter dem Server hängen haben aber leider kein Internet. Da habe ich mich wohl missverständich ausgedrückt!

Hat der Server 2 Ethernet Karten und soll zwischen 2ter Netzkarte und FritzBox routen.
Wie man das ganz einfach löst erklärt dir dieses Tutorial im Detail:
https://administrator.de/wissen/routing-2-ip-netzen-windows-linux-router ...
Ja, der Lenovo TD350 hat mindestens 2 Netzwerkkarten.

Vielen Dank für den Link.

Wenn ich das richtig verstehe, muss ich an der Fritzbox 7580 eine zusätzliche statischen Route eintragen. Es steht dort geschrieben "Folglich also, muss man dem Internet Router die Server / PC IP Adresse im gleichen IP Segment des Internet Routers als Ziel angeben für IP Packete in das 2te Client Netz !!!" und
"
IP Adresse: 172.16.1.1, Maske: 255.255.255.0, Gateway: 172.16.1.254 (Der Server/PC ist ja Router !)
DNS Server: 192.168.1.1
(Diese DNS IP Adresse ist unbedingt statisch einzugeben sonst funktioniert keine Namensauflösung im Client Segment !
Der DSL Router ist meist DNS Proxy so das er hier eingetragen wird ! (Ist er es nicht, muss hier die DNS IP Adresse des Providers konfiguriert werden die man ergoogeln kann !!)
"
Also auf die Netzwerkkarte 1 muss als Gateway die Server Ip nun doch eingetragen werden? Mir ist nun nicht klar, welcher Weg richtig ist.
Ich verstehe das so, dass ich in der FritzBox eine statische Route in meinem Beispiel als 192.168.25./24). Habe ich die Antleitung richtig verstanden?

Beste Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Speed101
10.07.2019 um 18:25 Uhr
Zitat von NixVerstehen:

Servus,

was soll den der Server tun, wenn er mit 2 NICs an der Fritte hängt? Firewall? Routing? Die Fritzbox kann außerdem, wie oben beschrieben kein VLAN.

Firewall und Routing.


Beispiel:

Fritzbox IP: 192.168.1.1
Maske: 255.255.255.0
Fritzbox DHCP: z.B. 192.168.1.10 bis 192.168.1.100
Server: 192.168.1.254 (statisch)
Broadcast: 192.168.1.255
Ggf. AD und DNS installiert. DNS-Weiterleitung im Server auf Fritzbox 192.168.1.1 oder den DNS Server des Providers (nicht google, cloudflare etc.)

oder:

Fritzbox IP: 192.168.1.1
Maske: 255.255.255.0
Server DHCP: 192.168.1.10 bis 192.168.1.100
Fritzbox DHCP: ausgeschaltet
Server: 192.168.1.254 (statisch)
Broadcast: 192.168.1.255
AD, DHCP und DNS installiert. DNS-Weiterleitung auf Fritzbox 192.168.1.1 oder den DNS Server des Providers (nicht google, cloudflare etc.)
DHCP-Range wie oben konfigurieren, Reverse-Lookupzone anlegen, DNS durch DHCP aktualisieren lassen.

Am besten noch einen VLAN-fähigen Router anschaffen mit ordentlicher Firewall anschaffen. Die Fritzbox ist hier einfach nicht flexibel genug.

Welcher deiner Verschläge ist weshalb zu bevorzugen?

Welchen VLAN-fähigen Router mit Firewall empfiehlst du?

Bitte auch beachten, dass ich das Büro-Netzwerk mit den Clients von dem W-LAN-Netzwerk des zukünftigen VLAN Routers trennen möchte.

Vielen lieben Dank!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 10.07.2019, aktualisiert um 18:44 Uhr
Tolle Wurst... 8 Einzelthreads im 2 Minutenrythmus die man auch sinnvoll in einen verpackt hätte verpacken können... Sehr übersichtlich !
Nachdenken, Gedanken sammeln...dann schreiben !! Steigert die Übersichtlichkeit und hilft allen in der Forums Community hier deine Gedankengänge nachzuvollziehen.
Welchen VLAN-fähigen Router mit Firewall empfiehlst du?
Mikrotik: https://administrator.de/wissen/vlan-installation-routing-pfsense-mikrot ...
pfSense: https://administrator.de/wissen/vlan-installation-routing-pfsense-mikrot ...
das Büro-Netzwerk mit den Clients von dem W-LAN-Netzwerk des zukünftigen VLAN Routers trennen möchte.
Auch das machen beide der o.a. Geräte problemlos !
VLAN Tutoarial: https://administrator.de/wissen/vlan-installation-routing-pfsense-mikrot ... lesen, verstehen und umsetzen !
Fertisch.
Details zu Mikrotik VLANs auch noch hier:
https://administrator.de/wissen/mikrotik-vlan-konfiguration-routeros-ver ...
Bitte warten ..
Mitglied: Speed101
11.07.2019 um 01:11 Uhr
Zitat von aqui:

Tolle Wurst... 8 Einzelthreads im 2 Minutenrythmus die man auch sinnvoll in einen verpackt hätte verpacken können... Sehr übersichtlich !
Nachdenken, Gedanken sammeln...dann schreiben !! Steigert die Übersichtlichkeit und hilft allen in der Forums Community hier deine Gedankengänge nachzuvollziehen.
Hallo, habe die Funktion zum Zitieren mehrerer Beiträge nicht gefunden!

Ich habe mich jetzt an der Anleitung entlang gehangelt.
(https://administrator.de/wissen/routing-2-ip-netzen-windows-linux-router ...)

Mein Aktueller Stand:
Ethernet 1 Konfiguration (Verbindung zum Büro-Heim-Netzwerk)
IP-Adresse: 192.168.25.200
Subnetz: 255.255.255.0
Standgateway: leer
DNS-Server: leer

Eternet 2 Konfiguration (Verbindung zur Fritzbox)
IP-Adresse: 192.168.1.177
Subnetz: 255.255.255.0
Standgateway: 192.168.1.254 (IP-Adresse der Fritzbox)
DNS-Server: leer

Dann habe ich auf der Fritzbox eine statische Route angelegt gemäß:
Netzwerk Subnetzmaske Gateway
192.168.25.0 255.255.255.0 192.168.1.254

Wobei ich den Satz "Folglich also, muss man dem Internet Router die Server / PC IP Adresse im gleichen IP Segment des Internet Routers als Ziel angeben für IP Packete in das 2te Client Netz !!!" nicht wirklich verstehe.

Dann habe ich eine Reverse-LookupZone mit der Netzwerk ID 192.168.25. (letztes Feld leer) angelegt.

Auch habe ich in der DHCP des Servers den IP-Adresse der Fritzbox (192.168.1.254) hinzugefügt.

Dann habe ich folgenden Wert im Verzeichnis auf 1 gesetzt:
Key name: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters
Value Name: IpEnableRouter
Data Type: REG_DWORD
Value: 1

Danach ist ein Serverneustart erfolgt.

Unter ipconfig /all im Server ist Ip.Routing aktiviert.

Ein beliebiger Client hat folgende automatisch zugewiesenen Parameter:

Ipv4-Adresse: 192.168.25.13
Subnetz: 255.255.255.0
Stanardgateway: 192.168.1.254
DHCP-Server: 192.168.25.200
DNS-Server: 192.168.25.200

Trotzdem funktioniert das Internet an den Clients nicht.

Was mache ich falsch?

Muss ich DirectAccess konfigurieren?

Das Internet am Server geht weiterhin.

Beste Grüße und Vielen Dank im Voraus!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 11.07.2019, aktualisiert um 16:43 Uhr
Wobei ich den Satz "Folglich also, muss man dem Internet Router die Server / PC IP Adresse im gleichen IP Segment des Internet Routers als Ziel angeben für IP Packete in das 2te Client Netz !!!" nicht wirklich verstehe.
Bitte mal nachdenken !!!
OHNE diese statische Route hat die FritzBox nur eine Route nämlich ihre Default Route ins Internet.
Besagt also: Alles was die FritzBox nicht kennt an IP Netzen das schickt sie dann richtung Provider !
Ohne diese statische Route würde sie also dann auch Pakete in den zweites Netz 192.168.25.0 an den Internet Provider routen und damit dann ins Nirwana !!
Nun verstanden ?? Wenn nicht IP Paket "Reise Story" lesen und verstehen !!
https://administrator.de/wissen/routing-2-ip-netzen-windows-linux-router ...
Auch habe ich in der DHCP des Servers den IP-Adresse der Fritzbox (192.168.1.254) hinzugefügt.
Hoffentlich als Weiterleitung hinzugefügt ?!!
Ein beliebiger Client hat folgende automatisch zugewiesenen Parameter:
Ipv4-Adresse: 192.168.25.13
Subnetz: 255.255.255.0
Stanardgateway: 192.168.1.254
Hier ist der Fehler !!!
Für Clients im .25.0er Netz ist doch logischerweise der Winblows Server das Gateway !! Sprich also dessen Netzwerk IP Adresse an seinem .25.0er Port ist die Gateway Adresse !!
Wozu hast du denn Routing aktiviert im Server...?? Genau ! Weil der Server ja auch ein Router ist und für die .25.0er Clients ist eben das Winblows Server Bein in ihrem Netz das Next Hop Gateway. Das weiss jeder IT Azubi im ersten Lehrjahr ! IP Routing Grundschule, erste Klasse !
Fazit: DHCP Gateway IP falsch konfiguriert !!! Sorry, aber sieht doch auch jeder Dummie sofort ! Das Gateway für die .25.0er Clients ist doch immer die Windows NIC in dem Netzwerk.
Zeigt das du das Tutorial NICHT richtig gelesen hast !!! Grrrr...
DHCP-Server: 192.168.25.200
DNS-Server: 192.168.25.200
RICHTIG wäre das hier was der Client haben müsste:
Ipv4-Adresse: 192.168.25.13
Subnetz: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.25.200
DHCP-Server: 192.168.25.200
DNS-Server: 192.168.25.200

Einfach mal nachdenken und Tutorial richtig lesen !!!
Trotzdem funktioniert das Internet an den Clients nicht.
Logisch wenn man den Clients im Netz das falsche Standard Gateway im DHCP Server gibt !!!
Oh man.... Also DHCP richtig konfigurieren für das 25er Netz, dann klappt das auch sofort !
Traceroute (tracert bei Winblows) ist dein bester Freund ! tracert 8.8.8.8 zeigt dir dann die Routing Hops einzeln an.
Bitte warten ..
Mitglied: NixVerstehen
11.07.2019 um 17:01 Uhr
Ich glaube Aqui braucht jetzt erst mal ein Bier und eine Zigarette, falls er raucht
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.07.2019, aktualisiert um 18:05 Uhr
Glücklicherweise nicht, aber statt Zigarette nehme ich dann ein 2tes Bier. Am besten was schönes Starkes aus Bayern:
https://www.bier-universum.de/datenbank/marken-und-biersuche/detail/beer ...
Bitte warten ..
Mitglied: NixVerstehen
11.07.2019 um 18:18 Uhr
Uiii...7,5 PS! Da würde mir auch eins reichen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.07.2019 um 20:08 Uhr
Bei zweien ist es aber einfacher solche Threads wie den obigen zu ertragen...
Bitte warten ..
Mitglied: Speed101
12.07.2019 um 01:08 Uhr
Zitat von aqui:

OHNE diese statische Route hat die FritzBox nur eine Route nämlich ihre Default Route ins Internet.
Besagt also: Alles was die FritzBox nicht kennt an IP Netzen das schickt sie dann richtung Provider !
Ohne diese statische Route würde sie also dann auch Pakete in den zweites Netz 192.168.25.0 an den Internet Provider routen und damit dann ins Nirwana !!
Nun verstanden ??
Ja
Auch habe ich in der DHCP des Servers den IP-Adresse der Fritzbox (192.168.1.254) hinzugefügt.
Hoffentlich als Weiterleitung hinzugefügt ?!!
Nein, wie füge ich eine Weiterleitung ein?
Aktuell habe ich im DHCP auf dem Server im Bereich Serveroptionen:
003 Router: 192.168.25.200 (vorher war hier 192.168.1.254
006 DNS-Server: 192.168.25.200
015 DNS-Domänenname: Name meiner Domäne.local
Ein beliebiger Client hat folgende automatisch zugewiesenen Parameter:
Ipv4-Adresse: 192.168.25.13
Subnetz: 255.255.255.0
Stanardgateway: 192.168.1.254
Hier ist der Fehler !!!
Für Clients im .25.0er Netz ist doch logischerweise der Winblows Server das Gateway !! Sprich also dessen Netzwerk IP Adresse an seinem .25.0er Port ist die Gateway Adresse !!
Wozu hast du denn Routing aktiviert im Server...?? Genau ! Weil der Server ja auch ein Router ist und für die .25.0er Clients ist eben das Winblows Server Bein in ihrem Netz das Next Hop Gateway. Das weiss jeder IT Azubi im ersten Lehrjahr ! IP Routing Grundschule, erste Klasse !
Fazit: DHCP Gateway IP falsch konfiguriert !!! Sorry, aber sieht doch auch jeder Dummie sofort ! Das Gateway für die .25.0er Clients ist doch immer die Windows NIC in dem Netzwerk.
Ich habe auch die unter Ipv4 Bereichsoptionen folgendes stehen:
003 Router: 192.168.25.200 (vorher war hier 192.168.1.254
006 DNS-Server: 192.168.25.200
015 DNS-Domänenname: Name meiner Domäne.local

Ist so die DHCO Gateway IP richtig?

Zeigt das du das Tutorial NICHT richtig gelesen hast !!! Grrrr...
Doch, wohl eher nicht ganz verstanden!

DHCP-Server: 192.168.25.200
DNS-Server: 192.168.25.200
RICHTIG wäre das hier was der Client haben müsste:
Ipv4-Adresse: 192.168.25.13
Subnetz: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.25.200
DHCP-Server: 192.168.25.200
DNS-Server: 192.168.25.200

Einfach mal nachdenken und Tutorial richtig lesen !!!

Leider zeigen mir die Clients immer noch den falschen Standardgateway an trotz Änderung der DHCP Router IP.

//EDIT: nach ipconfig -renew geht es nun!

Super! Klappt nun bestens. Wow, vielen Dank dir!

Obwohl ich kein "IT-Azubi" bin, dank deiner/eurer Hilfe Problem gelöst!

Bedankende Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.07.2019 um 17:06 Uhr
Nein, wie füge ich eine Weiterleitung ein?
Das müsste mal einer der Winblows Knechte hier beantworten. Ohne eine Weiterleitung ist es ja klar, das es niemals klappen kann, denn dann kann der DNS Server ja FQDNs die nicht lokal sind also die die er nicht kennt niemals auflösen. Diese MUSS er ja an die FritzBox (Proxy DNS) weiterleiten.
Das ist aber IP Grundschule und sollte man wissen, sorry !
Aber gut wenn nun alles klappt. Case closed !
Bitte warten ..
Mitglied: NixVerstehen
12.07.2019 um 20:43 Uhr
Guten Abend,

so...meine pupertierenden Söhne schauen Netflix , meine Frau RomanceTV , ich habe ein Bier neben mir und bin einer von Aquis Winblows-Knechten, wenn auch kein Gelernter und eher Enduser.

Ich setze mal voraus, das dein Windows Server rennt und dort vermutlich auch das AD und natürlich der DNS-Server installiert sind. Dann klinkst du dich dort ein und startest den Server-Manager. Da bitte kurz warten, bis die Kiste alle Informationen gesammelt hat. Dann oben rechts auf "Tools" und dann auf "DNS".

Jetzt sollte der DNS-Manager starten. Warum sind eigentlich bei den Amis immer alle gleich Manager?

dnsmanager - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Ganz links mit Rechtsklick auf den Servernamen (hier Server01) und dann auf Eigenschaften. Dann auf den Kartenreiter "Weiterleitung"

dnsweiterleitung - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Dort klickst du auf bearbeiten und trägst du dann die DNS-Server ein, an die Anfragen geschickt werden sollen, die dein Windows-Server im DNS nicht selbst auflösen kann. Die Server werden in der eingetragenen Reihenfolge gefragt.
Getreu dem Motto: "Ich selbst weiß es nicht, aber ich kenne jemanden, den du fragen kannst".
Bitte trage nicht die im Bild verwendeten Nameserver ein. Die sind von meinem Provider. Und auch bitte nicht 8.8.8.8 oder
ähnlichen Mist. Das Gockel...äh...Google-Zeug hat da nichts verloren. Achte auch darauf, das die Nameserver-Adressen aufgelöst werden.
In der Eingabemaske erscheinen dann Häkchen.

Du selbst kannst entweder die Nameserver deines Providers verwenden oder die IP-Adresse deiner Fritzbox. Unterscheidet sich eigentlich nur dadurch, das die Fritzbox immer die Nameserver deines Providers kennt, weil die Fritte diese Info WAN-seitig vom Provider erhält.
Allerdings versucht dann erstmal die Fritzbox die DNS-Anfrage aufzulösen, bevor sie die Anfrage an deine Provider-Nameserver weiterleitet.
Wenn du in der DNS-Weiterleitung die DNS-Adressen deines Providers verwendest und der Provider ändert irgendwann mal die IPs oder FQDNs, dann laufen deine DNS-Anfragen ins Leere.

Dann noch mit OK bestätigen und gg. den DNS-Server-Dienst neu starten und fertig ist der Lack.

@aqui: Die "Fensterbläser"-Server haben eine Besonderheit. Die DNS-Weiterleitung funktioniert meines Wissens auch ohne eingetragene Weiterleitungsadressen. Wenn der Haken "Stammhinweise verwenden, wenn keine Weiterleitungen verfügbar sind" werden die Root-Nameserver
abgefragt, was ich persönlich fragwürdig finde, da diese sicher anderes zu tun haben, als doofe DNS-Anfragen zu beantworten.
Ich hoffe, ich habe es als Laie richtig erklärt. Ansonsten erwarte ich wieder meine übliche Steinigung durch die Profis

Gruß NV

Edit: Falls du die Nameserver deines Providers herausfinden möchtest, siehst du das auch in der Fritzbox-Oberfläche unter "Internet" -> "Online-Monitor".
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.07.2019, aktualisiert um 21:02 Uhr
Die Söhne "pupen" hoffentlich nicht wirklich ?!! Da bekommst du ja dann Atemnot beim Romance TV...
https://www.duden.de/rechtschreibung/pubertieren
Unterscheidet sich eigentlich nur dadurch, das die Fritzbox immer die Nameserver deines Providers kennt
Nicht nur das !
Die FritzBox ist wie die allermeisten Consumer Internet Router immer Proxy DNS . Sie cacht also alle DNS Anfragen die über sie laufen. Gleiche Anfragen beantwortet sie dann immer direkt lokal aus dem Cache ohne extra einen externen DNS Server zu befragen.
Das schafft mehr Geschwindigkeit bei der DNS Auflösung und entlastet den WAN Port.
Wenn man es ganz toll macht baut man noch einen Malware- und Werbungsfilter ein der einem dann nochmal eine Menge unnützen und gefährlichen Traffic wegfiltert:
https://administrator.de/wissen/raspberry-pi-zero-w-pi-hole-adblocker-45 ...
Dank an @NixVerstehen für die kompetente Winblows DNS Aufklärung !
Bitte warten ..
Mitglied: NixVerstehen
13.07.2019 um 10:44 Uhr
Moin,

Die Söhne "pupen" hoffentlich nicht wirklich ?!! Da bekommst du ja dann Atemnot beim Romance TV...
https://www.duden.de/rechtschreibung/pubertieren
Danke für die Korrektur. Das kommt von deinen Bierempfehlungen Hatte mir gestern ein eiskaltes
Andechser Doppelbock gegönnt, aber ich vertrage echt nichts mehr.

Unterscheidet sich eigentlich nur dadurch, das die Fritzbox immer die Nameserver deines Providers kennt
Nicht nur das !
Die FritzBox ist wie die allermeisten Consumer Internet Router immer Proxy DNS . Sie cacht also alle DNS Anfragen die über sie laufen. Gleiche Anfragen beantwortet sie dann immer direkt lokal aus dem Cache ohne extra einen externen DNS Server zu befragen.
Das schafft mehr Geschwindigkeit bei der DNS Auflösung und entlastet den WAN Port.

Wobei der Fritze hier der Windows Server zuvor kommt, der die DNS-Anfragen auch aus seinem Cache beantworten kann, denn er wird ja als Erster gefragt.

Abfrage per PS:
01.
Show-DnsServerCache -ComputerName "Name_des_DNS_Servers"
Cache leeren:
01.
Clear-DnsServerCache –ComputerName "Name_des_DNS_Servers" -Force
Gruß NV
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.07.2019 um 11:09 Uhr
Habe mir gestern einen Andechser Doppelbock gegönnt, aber ich vertrage echt nichts mehr.
Eine sehr gute Wahl !! 👍🏻
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server

Client vom Internet ausschließen - Windows Server 2012 Domäne

gelöst Frage von mike7050Windows Server5 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe eine Windows Domäne auf einem Windows Server 2012. Ein einziger Client mit Windows XP, auf ...

Windows Server

Windows Server 2012 R2 Computer in Domäne haben kein Internet

Frage von RennpappeWindows Server17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich habe ein sehr eigenartiges Problem, eigentlich sind es 2 aber vieleicht erledigt sich ja eins von ...

Windows Server

Windows 2012 server

Frage von jensgebkenWindows Server8 Kommentare

server als domain controller funktioniert nicht hallo gemeinschhaft habe auf einem 2012 acdc als rolle installiert und als domain ...

Windows Server

Testumgebung Windows 2012 R2

Frage von RAMbrandWindows Server10 Kommentare

Hi, ich bin grad dabei mir eine Testumgebung auf einem Rechner zu installieren. Es sollen letztendlich 1 DC, ein ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Installation

Windows Install ISO mit übergroßer Install.wim auf FAT32 übertragen

Tipp von Lochkartenstanzer vor 1 TagWindows Installation9 Kommentare

Moin Kollegen, Viele von euch werden sicher aus praktischen Gründen nicht nur DVDs oder "virtuelle" CD-Laufwerke (Zalman, IODD) zum ...

Datenschutz

Gehe zurück auf Los, ziehe keine 4.000 Mark. E-Privacy (erstmal) gescheitert

Information von certifiedit.net vor 2 TagenDatenschutz

Webbrowser

Firefox 71 verfügbar mit Picture in Picture Funktion

Information von sabines vor 2 TagenWebbrowser2 Kommentare

Die neue Firefox Version 71 unterstützt, zunächst nur für Windows, Picture in Picture. Damit kann ein Video in einem ...

E-Mail
SPF beim Versenden testen
Tipp von StefanKittel vor 4 TagenE-Mail3 Kommentare

Hallo, wenn man einen SPF für einen Exchange, oder anderen Mail-Server, konfigiruert muss man das ja auch testen. Ganz ...

Heiß diskutierte Inhalte
Server-Hardware
Hetzner Dedicated-Server für Terminalserver - RDSH 5 Benutzer gesucht
gelöst Frage von ra-user10Server-Hardware36 Kommentare

Hallo liebe IT-Fachleute! Ich möchte für unseren kleinen Betrieb einen Terminalserver aufsetzen und dafür das Angebot von Hetzner nutzen. ...

Switche und Hubs
PoE in erster und zweiter Instanz
Frage von moinmoin2016Switche und Hubs25 Kommentare

Moin. Ich habe versucht zum folgenden Sachverhalt ein Beitrag zu suchen, konnte aber nichts passendes finden. Folgender Sachverhalt: Ein ...

Hyper-V
Wie berechne ich mir die Anzahl der vCPU für HYPER-V aus?
Frage von samet22Hyper-V20 Kommentare

Hallo, bitte nicht schimpfen, ich habe mich nur selber gerade etwas verwirrt :D Wie berechne ich mir aus wieviele ...

Entwicklung
Powershell-Skript und Organisationseinheiten auskludieren
gelöst Frage von informatikkfmEntwicklung13 Kommentare

Hallo, ich habe ein Powershell-Skript, ähnlich wie das folgende. Ich möchte dabei, dass alle Benutzer unterhalb der OUs in ...