Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Läuft Microsoft Server SQL2008R2 unter W2016, obwohl nicht supportet?

Mitglied: Lochkartenstanzer

Lochkartenstanzer (Level 5) - Jetzt verbinden

16.08.2019, aktualisiert 14:01 Uhr, 465 Aufrufe, 15 Kommentare, 1 Danke

Moin Kollegen,

Kurze Frage: Läuft Microsoft Server SQL2008R2 unter W2016, obwohl nicht supportet?

Da ich i.d.R. nicht für die SQL-Server zuständig bin (machen meistens die CRM/ERP-Lieferanten der Kunden), sondern nur für das OS, Hardware und Netzwerk, habe ich diese Konstellation noch nicht in den Fingern gehabt.

Bevor ich nun Zeit mit Testen verbrate, wollte ich nur kurz mal in die Runde fragen, ob jemand diese Konstellation am laufen hat oder damit schon auf die Nase gefallen ist.

Hintergrund ist, daß einige Kisten mit W2008R2 virtualisiert und auf 2016 hochgehievt werden sollen und das ERP erst später drankommen soll. Da wäre es geschickt, wenn man den SQL-Server noch nicht anfassen müßte.

lks

PS: Und ja, ich weiß, daß man frisch aufsetzen sollte, aber des Kunden Wille ist sein Himmelreich, obwohl man ihm davon abrät, wenn er gewillt ist das zu zahlen. (Auf der Kiste sind noch Uralt-Anwendungen aus der W2K-Server-Zeit )
Mitglied: coding
LÖSUNG 16.08.2019, aktualisiert um 12:15 Uhr
Moin,
hab ich mal probieren müssen (leider). Man bekommt es ans Laufen(so halb) mit ein paar Tricks aber beim Testen ist mir damals bei ziemlich einfachen Abfragen dauernd der Datenbank-Dienst abgeschmiert. Also besser nicht nachmachen ...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
LÖSUNG 16.08.2019 um 12:31 Uhr
Hallo,

bei SQL, nach meiner Erfahrung wirklich so, wenn nicht supported dann läuft's auch nicht. Wobei ein Update vom SQL meist sehr einfach ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
LÖSUNG 16.08.2019 um 12:35 Uhr
Hintergrund ist, daß einige Kisten mit W2008R2 virtualisiert und auf 2016 hochgehievt werden sollen und das ERP erst später drankommen soll. Da wäre es geschickt, wenn man den SQL-Server noch nicht anfassen müßte.

Wir haben exakt das bei uns getan.....und haben den SQL2008 direkt mit auf SQL2016 angehoben um genau das Problem zu umgehen.
Bitte warten ..
Mitglied: sabines
LÖSUNG 16.08.2019, aktualisiert um 12:38 Uhr
Moin,

der SQL2008R2 ist ja ohnehin seit ein paar Wochen EOL, von daher würde ich das so nicht machen.

Zu Deiner Frage: Ich habe das nicht zum Laufen gebracht und habe dann auf einem W2008R2 einen SQL 2014 installiert und die Datenbanken migiriert. Und nach einiger Zeit wiederum auf einen W2016 umgezogen. Der SQL2014 würde sogar auf einem W2019 laufen. Wenn ich das alles so richtig in Erinnerung habe.

Wenn der Kunde aber noch W2K Anwendungen hat, dann wirst Du viel Geld dort verdienen, hoffe ich mal

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.08.2019 um 12:38 Uhr
Zitat von coding:

hab ich mal probieren müssen (leider). Man bekommt es ans Laufen(so halb) mit ein paar Tricks aber beim Testen ist mir damals bei ziemlich einfachen Abfragen dauernd der Datenbank-Dienst abgeschmiert. Also besser nicht nachmachen ...

Was mußtest Du denn anstellen?

Rein der Information halber, denn nach den Rückmeldungen muß ich wohl dem Kunden anraten auch SQL-Server gleich zu aktualisieren.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: coding
16.08.2019, aktualisiert um 12:43 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Was mußtest Du denn anstellen?
Das weiß ich nicht mehr so exakt, da nach dem Test verworfen und auch nicht mehr nachdokumentiert. Woran ich mich erinnere ist, das man ein paar DLLs austauschen musste.
Rein der Information halber, denn nach den Rückmeldungen muß ich wohl dem Kunden anraten auch SQL-Server gleich zu aktualisieren.
Rate ich ebenfalls dringend zu. Das artet sonst in derbe Frickelei aus und fliegt dir vermutlich nach irgendwelchen Updates um die Ohren, außerdem würde ich das persönlich für keinen Preis verkaufen wollen.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.08.2019 um 12:41 Uhr
Zitat von sabines:

Moin,

der SQL2008R2 ist ja ohnehin seit ein paar Wochen EOL, von daher würde ich das so nicht machen.

Zu der Überzeugung komme ich auch gerade.

Zu Deiner Frage: Ich habe das nicht zum Laufen gebracht und habe dann auf einem W2008R2 einen SQL 2014 installiert und die Datenbanken migiriert.

Daraus entnehme ich, daß man nicht einfach auf "Update SQL-Server" klicken kann.

O.K. Werde meine eingerosteten SQL-Server-Kenntnisse mal auf den neusten Stand bringen müssen. Ich weiß schon, warum ich lieber SQL-Datenbanken aus dem Linux-Umfeld nehme.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: sabines
16.08.2019, aktualisiert um 12:50 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Daraus entnehme ich, daß man nicht einfach auf "Update SQL-Server" klicken kann.


Doch das kann man, also genau genommen SQL 2014 downladen, und bei der Installation Upgrade auswählen, so ganz knapp formuliert.
Ich bin aber aus der Generation "so mach ich das nicht", ich installiere neu (und auf anderem Server) und hänge die Datenbanken um, in manchen Fällen muss dann noch in der Datenbank gearbeitet werden und Anpassungen gemacht werden, User angelegt etc. Was wiederum für Methode eins spricht
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.08.2019, aktualisiert um 12:54 Uhr
Zitat von sabines:

Zitat von Lochkartenstanzer:

Daraus entnehme ich, daß man nicht einfach auf "Update SQL-Server" klicken kann.


Doch das kann man, also genau genommen SQL 2014 downladen, und bei der Installation Upgrade auswählen, so ganz knapp formuliert.

Das ist so wie es es von MS erwarte.

Ich erwarte dann aber auch, daß ich meistens noch mit dem Hammer oder dem Meißel nachhelfen muß, daß das Upgrade durchgeht.

Ich bin aber aus der Generation "so mach ich das nicht", ich installiere neu (und auf anderem Server) und hänge die Datenbanken um, in manchen Fällen muss dann noch in der Datenbank gearbeitet werden und Anpassungen gemacht werden, User angelegt etc. Was wiederum für Methode eins spricht

Das ist auch meine Lieblingsmethode, weil man dann endlich Altlasten loswird. Aber wie gesagt, wollen manche Kunde das nicht.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
17.08.2019 um 17:05 Uhr
Hi

bedenke aber, dass du bei einem Multicore-Socket immens höhere Lizenzkosten hat, die neueren Versionen werden nach Cores und nicht nach Sockel lizensiert, dass kann deutlich teurer werden für den Kunden.

Gruß
@clSchak
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
17.08.2019, aktualisiert um 17:23 Uhr
Zitat von clSchak:

Hi

bedenke aber, dass du bei einem Multicore-Socket immens höhere Lizenzkosten hat, die neueren Versionen werden nach Cores und nicht nach Sockel lizensiert, dass kann deutlich teurer werden für den Kunden.


Ist nur ein Hexacore-Xeon und ein SQL Standard. Da wird es nicht ganz so teuer

lks
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
17.08.2019, aktualisiert um 17:36 Uhr
3 Lizenzen sind es dann ... je 2 Cores = Lizenzen ... - aus dem Grund haben wir unseren SQL auf 1-Socket mit 4 Cores "kastriert" (Blech) - das damalige Update des Enterprise Servers von 2 Sockets auf 24 Cores wäre mit weit über 100k zur Buche gegangen ... :| - und ein Kollegen hat sich den ganzen Server seiner Zeit "zur Brust" genommen und ca. 6 Monate an den Indizies usw optimiert und der läuft besser mit 4 Cores wie damals (TM) mit 24 ... .
Bitte warten ..
Mitglied: Globetrotter
17.08.2019 um 21:01 Uhr
Hi..
W2K8 auf W2k16 "hochhieven" - lass das mal.. Installiere lieber in Ruhe neu... und die Dienstleister sollen dann die Datenübernahme machen...

@sabines ... so kann es gehen...!
.. man kann aber gleich den richtigen Ansatz machen...

Schau, daß Du das irgendwie vermeidest, das kann nicht "gut tun"... hatte da schon Erlebnisse mit SFIRM 4.0 und Co auf W2K16... und verdammt nochmal.. die Chefs mit Ihren Einsparungen.. die hatte ich.. bis es geknallt hat.. Sag dem Kunden was Sache ist...
Ansonsten.. Finder von dem Ding!

Gruss Globe!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
18.08.2019, aktualisiert um 14:33 Uhr
Zitat von clSchak:

3 Lizenzen sind es dann ... je 2 Cores = Lizenzen ... - aus dem Grund haben wir unseren SQL auf 1-Socket mit 4 Cores "kastriert" (Blech) - das damalige Update des Enterprise Servers von 2 Sockets auf 24 Cores wäre mit weit über 100k zur Buche gegangen ... :| - und ein Kollegen hat sich den ganzen Server seiner Zeit "zur Brust" genommen und ca. 6 Monate an den Indizies usw optimiert und der läuft besser mit 4 Cores wie damals (TM) mit 24 ... .


Wen ich das richtig sehe, kann man bei SQL-Server Standard (2017, 2019) entweder nach Core oder nach CAL lizensieren.

Nach CAL ist die Anzahl der Cores egal und nach Core ist die Anzahl der User/Devices egal.

Siehe z.B. https://www.software-express.de/hersteller/microsoft/sql-server-2017/liz ... oder den Licensing Guide, Seite 11 von MS selbst.

lks

PS: Ich hätte den Server trotzdem in eine VM gesteckt, auch wenn der Host nur 4 Cores hat.
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
18.08.2019 um 23:07 Uhr
ja, so unrecht hast du damit nicht ... vor allem da wir durch die Core Lizensierung des SQL Servers und dem aktiven SA theoretisch 4 Server aufsetzen können mit der Lizenz, die Idee steht auch schon im Raum, die Kiste auf einem ESX zu mirgrieren der mehr RAM hat und wir dadurch den Server "splitten" um für die unterschiedlichen Dienste einzelne SQL Server zu haben, ist man flexibler mit den Wartungsfenstern.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Ps1 Script lauft nicht
gelöst Frage von 131455Windows Server8 Kommentare

Hallo, führe ich Zeilen wie würde die eben als Aufgabenplanung gerne hinterlegen. Gruss Rainer

Windows Server

W2016-Server booten alle paar Tage -zwischendurch

Frage von mabiesWindows Server26 Kommentare

Hallo, ich habe zwei W2016-Server als Hyper-V Hosts. Alle paar Tage sehe ich, das die Dinger nach 4-10 Tagen ...

Hardware

Rechner bringt kein Bild, Lüfter lauft extrem laut

gelöst Frage von Sil3nz3rHardware8 Kommentare

Hallo liebe Admins, Da ich auf Google nichts finden konnte, hoffe ich ihr könnt mir helfen. Ich habe seit ...

Server-Hardware

Welche Server-HW empfehlt Ihr (W2016) für folgende Konstellation

gelöst Frage von mabiesServer-Hardware5 Kommentare

- Server 2016 mit Hyper-V - Xeon mit max. 128GB ECC - Einschubplätze für max. 8 x 3,5"/2,5" HDD/SDD ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)

"Linux und 5 Gründe Warum man kein Windows verwenden sollte sondern Ubuntu Linux"

Tipp von Snowbird vor 1 TagHumor (lol)8 Kommentare

Gerade gefunden. Ja, ist etwas älter, aber irgendwie lustig?

Humor (lol)

"Warum Linux in einer vernetzten Welt einfach keinen Komfort bietet!"

Tipp von Snowbird vor 1 TagHumor (lol)13 Kommentare

Ein interessanter Einblick warum Linux nichts für Geräteübergreifende Arbeit ist :)

Humor (lol)
Zuviel Speicher ist ungesund. :-)
Tipp von Lochkartenstanzer vor 2 TagenHumor (lol)17 Kommentare

Moin Kollegen, Heute hatte ich ein ungewöhnliches Aha-Erlebnis: Über das Wochenende habe ich einen einen 6 Jahre alten Bare-Metal ...

Windows Update

KB4517297 verfügbar, behebt Fehler in VB6 VBA VBScript

Information von sabines vor 2 TagenWindows Update

Das Update behebt mögliche Fehler in VB6, VBA und VBScript, die durch das Update KB4512486 vom August entstanden sind. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Deinstalliertes Geräte wird in FritzBox noch immer als verbundenes Gerät angezeigt
gelöst Frage von imebroRouter & Routing18 Kommentare

Hallo, in meiner FritzBox 7490 wird im Bereich "Funknetz" ein Gereät bei den verbundenen Geräten angezeigt, wobei ich nicht ...

Windows 10
Windows 10 druckt nicht mehrere Kopien?
Frage von StefanKittelWindows 1014 Kommentare

Hallo, ich hatte gerade einen Anruf eines Kunden. Sein neuer PC (Win 10 1903) druckt nicht mehr mehrere Seiten ...

Sonstige Systeme
Ist es möglich ein ISDN-Telefon an einen analogen Anschluss anzuschließen?
Frage von cramtroniSonstige Systeme14 Kommentare

Also anders herum geht es ja, da gibt es ja diese Adapter von RJ11 auf TAE-F, aber gibt es ...

Humor (lol)
"Warum Linux in einer vernetzten Welt einfach keinen Komfort bietet!"
Tipp von SnowbirdHumor (lol)13 Kommentare

Ein interessanter Einblick warum Linux nichts für Geräteübergreifende Arbeit ist :)