Lizenzen Manager (mit Nutzungsanalyse)

fright
Goto Top
Guten Morgen zusammen,

ich hab einmal eine Allgemeine Frage. Wie überwacht Ihr die Nutzung eurer Lizenzen?

Mir persönlich ist aufgefallen, das viele Lizenzen pauschal erstmal beantragt werden, weil "jeder" in der Abteilung das Programm nutzt.
Dies Bewirkt das Kostenpflichtige Programme 1-2 mal gestartet werden und danach nicht mehr genutzt werden, jedoch nicht kommuniziert wird das die Programme nicht mehr benötigt werden.

Welche Lösung habt ihr für dieses Problem gefunden?
Die Kommunikation als Lösungsansatz schließe ich aus, da dies bei einigen Nutzern zum nicht gewünschten Ergebnis führen würde.
Hab im ersten Anlauf nur ein Managementsystem gefunden, der ungenutzte Lizenzen findet gefunden. Sprich Programme die überhaupt nicht genutzt wurden aufzeichnet. Jedoch schließt dies ja die einmalige Nutzung von Programmen schon aus.

Kennt jemand von euch ein gutes Programm wo man sagen kann das wenn die User "x" Monate die lizenzpflichtigen Programme nicht genutzt hat, das es angezeigt wird oder wie genau handhabt ihr es?

Content-Key: 3188516173

Url: https://administrator.de/contentid/3188516173

Ausgedruckt am: 19.08.2022 um 08:08 Uhr

Mitglied: itisnapanto
itisnapanto 27.06.2022 um 10:00:43 Uhr
Goto Top
Moin ,

ich nutze dafür Snipe-IT. Bis auf deine Nutzenanalyse kann es eigentlich alles. Und ist für lau.

Gruss
Mitglied: Tezzla
Tezzla 27.06.2022 um 10:01:58 Uhr
Goto Top
Moin,

sinnvoll wäre hier ggf. eine Kombination aus Lizenz Manager und Softwareverteilung. Damit lassen sich direkt zwei Probleme lösen. Wenn ihr also schon soetwas im Einsatz habt, gibt es ja ggf. dafür noch ein Addon zum Verwalten der Lizenzen.

Bei der Überwachung von Softwareprodukten (deren Nutzung) solltest du übrigens recht vorsichtig sein - aus organisatorischen Gründen. MAV mit ins Boot holen ist hier ratsam, da du per se ja tracken musst, wer was wann geöffnet hat(te), was dann schnell zu einer Arbeitsplatzüberwachung abgeleitet werden könnte.

VG
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 27.06.2022 um 10:10:16 Uhr
Goto Top
Ein solche Software gibt es nicht.
Das Thema muss für jede Software einzeln betrachtet werden.

Wir versuchen über Rabatte bei der Beschaffung und über Netzwerk-Lizenz-Management (floating license) gehenzuhalten.
Mitglied: Fright
Fright 27.06.2022 um 10:11:47 Uhr
Goto Top
Danke erstmal,

als verteiler nutzen wir aktuell Matrix42. Das mit dem Tracken habe ich schon besprochen, solange nicht der Nutzer sondern der Name vom Computer genutzt wird und es keine Dauerhafte sondern einmalige Lösung ist die 1 mal alle 6 Monate stattfindet, wäre es noch im grünen Bereich.

Eine anderen Lösung habe ich nicht gefunden Gedanklich um das Problem aus Datenschutzrechtlichen Gründen ein wenig im grünen Bereich zu bewegen. bzw nur der Zusatz das nur ab Zeitraum X ein Programm gemeldet werden und alle anderen nicht anzeigt wird.

Aber für die Erfassung habe ich nix brauchbares gefunden.
Mitglied: Fright
Fright 27.06.2022 um 10:14:15 Uhr
Goto Top
Zitat von @unbelanglos:

Ein solche Software gibt es nicht.
Das Thema muss für jede Software einzeln betrachtet werden.

Wir versuchen über Rabatte bei der Beschaffung und über Netzwerk-Lizenz-Management (floating license) gehenzuhalten.

Okay, wenn es da wirklich nix gibt, dann ist das wirklich ärgerlich. Ich danke aber allen für das Gespräch
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 27.06.2022 um 10:15:05 Uhr
Goto Top
Ob es was gibt hängt von der Software und dem Lizenzmodell ab. Die Willmilchsau gibt es jedoch nicht.
Mitglied: Tezzla
Tezzla 27.06.2022 um 10:20:53 Uhr
Goto Top
Zitat von @Fright:
als verteiler nutzen wir aktuell Matrix42. Das mit dem Tracken habe ich schon besprochen, solange nicht der Nutzer sondern der Name vom Computer genutzt wird und es keine Dauerhafte sondern einmalige Lösung ist die 1 mal alle 6 Monate stattfindet, wäre es noch im grünen Bereich.

Habt ihr euch das Modul von Matrix42 mal näher angeschaut?
Mitglied: Fright
Fright 27.06.2022 um 10:26:18 Uhr
Goto Top
@Tezzla Ich selbst habe es mir noch nicht genau angeschaut, ich habe zwar das DM gefragt ob es im möglichen Bereich liegt bei der Software, jedoch habe ich mich nicht weiter drum gekümmert, als mir versichert wurde das es nicht gehen würde. Ich schaue es mir selbst noch mal an, ich danke dir sehr
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 27.06.2022 um 10:45:19 Uhr
Goto Top
Da die Lizenzverwaltung die Software selbst übernimmt und es da keine Normen / Standards gibt wie sowas umgesetzt wird kann das eigentlich nur die jeweilige Software vernünftig leisten. Es wäre aber vermutlich einfach bestimmte .exe-Aufrufe in eine Log im Netzwerk zu schreiben und die dann statistisch auszuwerten.
Mitglied: Fright
Fright 27.06.2022 um 11:42:20 Uhr
Goto Top
@ukulele Ich war auch schon am Überlegen den letzten zugriff per Powershell einmalig auszulesen und diesen Zentral ab zu speichern um dann einmal auszuwerten auf welchen Notebook die kostenpflichtigen Programme nicht genutzt werden.
Welcher Weg davon nun der beste ist und welcher auch Rechtlich im Grünen Bereich ist, ist halt nun fraglich. Die möglichkeiten an fertigen Programmen die dies bewerkställigen ist mir leider unbekannt, daher wollte ich erstmal schauen ob es was fertiges gibt was die Bedürfnisse erfüllen.
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 27.06.2022 um 11:55:55 Uhr
Goto Top
So ähnlich arbeiten wir bei einigen Anforderungen auch.
System Center Operation Manager und Configuration Manager kämmen die betroffenen Systeme nach Infos und füttern eine Datenbank.
Teilweise reichen dann die fertigen GUIs und Routinen, teilweise muss eine Anfrage gemacht werden.
Mitglied: Fright
Fright 27.06.2022 um 12:25:27 Uhr
Goto Top
Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, es hat mir geholfen ein wenig raus zu finden in welcher Richtungen ich weiter meine Zeit investieren kann, Ich wünsche euch allen eine schöne Woche noch, falls man sich nicht mehr liest. Danke face-smile
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 27.06.2022 um 14:22:23 Uhr
Goto Top
Bzw. es gibt unter "Apps" bei den zu deinstallierenden Programmen ja ein letztes Nutzungsdatum, vielleicht steht das sogar in der Registry.
Mitglied: Fright
Fright 27.06.2022 um 14:32:33 Uhr
Goto Top
Zitat von @ukulele-7:

Bzw. es gibt unter "Apps" bei den zu deinstallierenden Programmen ja ein letztes Nutzungsdatum, vielleicht steht das sogar in der Registry.

Diese Daten sind nicht zu 100% Richtig. Bei einen Virenscan usw passt sich das Datum wohl an. Auf jedenfall hatte ich das auch erst angedacht bis ich gemerkt habe das dieses Datum nicht zu 100% stimmt
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 27.06.2022 um 14:59:39 Uhr
Goto Top
Kommt dann halt drauf an wie weit du aufgrund deiner Auswertung gehen willst, die Lizenz einfach kündigen oder vorher mit dem Benutzer reden? Ich kenne ja nicht die Größenordnung aber bei mir würde das erstmal hinterfragt werden und dann gekündigt face-smile
Mitglied: Fright
Fright 28.06.2022 um 08:20:21 Uhr
Goto Top
Zitat von @ukulele-7:

Kommt dann halt drauf an wie weit du aufgrund deiner Auswertung gehen willst, die Lizenz einfach kündigen oder vorher mit dem Benutzer reden? Ich kenne ja nicht die Größenordnung aber bei mir würde das erstmal hinterfragt werden und dann gekündigt face-smile

Die Größenordnung ist schon im 6 stelligen Bereich, daher wäre das Persönliche Gespräch zu aufwändig, auch wenn die schönere Art eigentlich wäre
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 28.06.2022 um 08:58:22 Uhr
Goto Top
Okay dann sollte doch eher eine Lösung zusammen mit Inventar oder Monitoring her, das ist leider so gar nicht meine Liga.
Mitglied: Fright
Fright 28.06.2022 um 17:47:29 Uhr
Goto Top
Zitat von @ukulele-7:

Okay dann sollte doch eher eine Lösung zusammen mit Inventar oder Monitoring her, das ist leider so gar nicht meine Liga.

Beim tippen übers Handy hat sich ein Fehler eingeschlichen. Es hat eine Größenordnung von 5 stelligen Bereich, nicht 6 stelligen Bereich. Der Dicke Daumen wieder. Wünsch dir noch eine schöne Woche
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 29.06.2022 um 08:53:42 Uhr
Goto Top
Also ich habe im Moment 2 stellige User Zahlen, da ist das schon noch ein bisschen anders face-smile