drdx2007
Goto Top

Löschen unter Netzwerkfreigabe

Dateien sollen von einem Client PC auf einer Netzwerkfreigabe gelöscht werden können, jedoch sollen die gelöschten Dateien in den Papierkorb laufen.

Hallo an alle!
Das Szenario welches ich mir wünsche ist folgendes:

Client PCs sollen in der Lage sein, auf einer Netzwerkfreigabe Dateien zu löschen, die jedoch nicht endgültig gelöscht werden, sondern in einen Papierkorb o.Ä. auflaufen. Ist das unter Windows Server 2003 machbar? Und wenn ja, wie kann ich diese Option einstellen. Schon vorab besten Dank!

Gruß

Content-Key: 126802

Url: https://administrator.de/contentid/126802

Printed on: April 19, 2024 at 16:04 o'clock

Member: ElWiegaldo
ElWiegaldo Oct 09, 2009 at 12:22:45 (UTC)
Goto Top
Hallo,

wenn du über eine Freigabe löscht ist die Datei weg. Meines Wissens geht da nix in den Papierkorb.

Ich gehe mal davon aus des es dir draum geht das Mitarbeiter auf einer firemnweiten Freigabe manchmal ausversehen Dateien löschen.

Vielleicht kuckst du dir mal Volumenschattenkopien an, das könnte dir unter Umständen weiterhelfen.

Grüße
ElWiegaldo
Member: Dirmhirn
Dirmhirn Oct 09, 2009 at 13:07:12 (UTC)
Goto Top
HI!

...ich hätte den vorigen Beitrag genauer lesen sollen... face-confused

sg Dirm
Member: Kmpec1
Kmpec1 Oct 09, 2009 at 13:59:34 (UTC)
Goto Top
Hallo,

unter Umständen helfen dir Schattenkopien ein Stück weiter ?

MfG

Kmpec1
Member: DrDX2007
DrDX2007 Oct 09, 2009 at 15:15:30 (UTC)
Goto Top
Ersteinmal vielen Dank für die Antworten!

Die Volume Shadow Copy ist natürlich eine gute und schöne Backup-Möglichkeit.
Einen klaren Nachteil sehe ich allerdings darin, dass jeder User, der Zugriff auf eine entsprechende Netzfreigabe hat, selbst Daten wiederherstellen kann wie er gerade lustig ist.
Wenn man diese Möglichkeit noch irgendwie ausschalten kann, wäre die Volume Shadow Copy definitiv geeignet.
Member: SamTrex
SamTrex Oct 09, 2009 at 23:50:34 (UTC)
Goto Top
Hi,
also ich persönlich finde VSC's eine echt tolle Sache. Nachdem ich jetzt mal eine Weile gegoogled habe bin ich allerdings auch zu keinem
positiven Ergebnis gekommen. Allerdings bin ich mir sicher das man mindestens über die Registrierung die Registerkarte im Explorerkontext
deaktivieren kann - aber frag mich nicht wo.

Bei uns auf der Arbeit klappt es auch. Die Admins können auf die VSC's zugreifen, die User nicht. Ich werde da am Montag mal nachfragen.
Vielleicht kann mir da einer aus dem Stehgreif etwas sagen.
Melde mich .....
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Oct 10, 2009 at 10:40:17 (UTC)
Goto Top
Hallo DrDx!
Sind das umgeleitete Ordner (eigene Dateien zum Beispiel), so landen dort gelöschte Daten im Mülleimer und der Nutzer kann sie wiederherstellen. Genauer: die Daten werden in den Ordner "Recycler" auf dem Netzlaufwerk verschoben, für den Nutzer finden sie sich aber im Mülleimer auf dem eigenen Rechner (sind sie aber nicht, können trotzdem übder diesen Mülleimer wiederhergestellt werden).
Sind es keine Umleitungen, dann könntest Du auf dem Server Undelete Server von Executive Software installieren, das gibt es auch als Trial. Es hält die letzten 10 GB (20, 30,... wie Du einstellst) gelöschter Daten vor und kann nur vom Admin am Server bedient werden. Kostet jedoch 300€ ca.
Member: DrDX2007
DrDX2007 Oct 12, 2009 at 21:40:36 (UTC)
Goto Top
Nochmal danke für die vielen Antworten. Habt mir echt weitergeholfen.
Werde den Thread nun als gelöst markieren.
Member: Dirmhirn
Dirmhirn Oct 13, 2009 at 07:16:37 (UTC)
Goto Top
und welche Lösung funktioniert jetzt bei dir?

sg Dirm
Member: DrDX2007
DrDX2007 Oct 13, 2009 at 17:19:00 (UTC)
Goto Top
Der für dieses Szenario am besten geeignetste Weg ist die Volume Shadow Copy.
Werde noch rausfinden, welche Einstellungen ich vornehmen muss, damit der "normale"
User die Funktion nicht nutzen kann. Wenn ich die Einstellung gefunden habe wird der Spaß
produktiv geschaltet.