pedant
Goto Top

Nach Windows-10-Updates und -Upgrades automatisch anmelden

Hallo,

auf der Suche nach der Reg-Entsprechung für den Haken
bin ich bei genanntem Link fündig geworden.

Für mich ist das eine weiterer Punkt in meiner Windows-10-Einstellungen.reg

Gruß Frank

https://www.tecchannel.de/a/nach-windows-10-updates-und-upgrades-automat ...

Content-Key: 339442

Url: https://administrator.de/contentid/339442

Ausgedruckt am: 03.10.2022 um 00:10 Uhr

Mitglied: 114685
114685 31.05.2017 aktualisiert um 22:28:59 Uhr
Goto Top
Hi,

mich würde bei der Gelegenheit aus Mangel und eigentlichem Desinteresse an einer Windows 10-Installation aus reiner Neugier mal interessieren, ob die Tools netplwiz bzw. control userpasswords2 noch vorhanden sind.

Gruß
Mitglied: Pedant
Pedant 31.05.2017 um 22:36:29 Uhr
Goto Top
Hallo hugonatter,

Zitat von @114685:
netplwiz bzw. control userpasswords2
Das funktioniert auch bei 10 noch.
Letztendlich sind die Unterschiede zwischen 7 und 10 nicht so groß, wenn man bei beiden den Klicki-Bunti-Kram abgeschaltet hat.

Gruß Frank
Mitglied: 114685
114685 31.05.2017 um 22:48:03 Uhr
Goto Top
Hallo Pedant,

vielleicht nicht im Aussehen, aber in der Bevormundung der User. face-smile Auf meinem Rechner entscheide ich, welche Updates ich benötige, wann und ob ich sie installiere und welche Daten ich zur Verfügung stellen will. Die sollen sich ihren Kram sonst wohin stecken. face-smile

Danke für dein Feedback.

Gruß
Mitglied: AnkhMorpork
AnkhMorpork 01.06.2017 um 07:32:51 Uhr
Goto Top
Zitat von @114685:
Auf meinem Rechner entscheide ich, welche Updates ich benötige, wann und ob ich sie installiere und welche Daten ich zur Verfügung stellen will. Die sollen sich ihren Kram sonst wohin stecken. face-smile

Das sind große Worte. Auch Windows 7 schnüffelt gut mit. Ich habe spaßeshalber mal ein paar Forensiktools auf vermeintlich gut abgeschottete Systeme losgelassen - und Dinge zutage gefördert, die den Nutzern die Schamesröte ins Gesicht getrieben haben.

"There's plenty of room at the bottom."
Mitglied: 114685
114685 01.06.2017 aktualisiert um 09:04:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @AnkhMorpork:
"There's plenty of room at the bottom."

Deshalb sollte man ab und zu mal mit einer hellen Taschenlampe die Tiefe besuchen und nachforschen, was sich da so tut. Dazu gehört z. B. auch, dass man nicht auf alles klickt, was da so als Empfohlenes oder Optionales angeboten wird und auch in der Registry ab und zu (bei mir täglich per Script) mal aufräumen.
Bei Windows 7 kann man das noch. bei der 10er Version kann man es teilweise, wenn man die Enterprise-Version zur Verfügung hat. .
Mitglied: AnkhMorpork
AnkhMorpork 01.06.2017 um 12:43:39 Uhr
Goto Top
Zitat von @114685:
Deshalb sollte man ab und zu mal mit einer hellen Taschenlampe die Tiefe besuchen und nachforschen, was sich da so tut. Dazu gehört z. B. auch, dass man nicht auf alles klickt, was da so als Empfohlenes oder Optionales angeboten wird und auch in der Registry ab und zu (bei mir täglich per Script) mal aufräumen.

Ich nutze nen Baustrahler. face-wink

Wenn es denn alle (oder zumindest die meisten) so handhaben würden ... aber ich möchte den Prozentsatz derjenigen nicht abschätzen, die direkt und alles an MS senden und Updates fressen. Auf meinen W7-Rechnern habe ich nie eine Meldung zum Upgrade auf W10 gesehen.

Glück auf
Mitglied: Pedant
Pedant 01.06.2017 um 13:32:54 Uhr
Goto Top
Hallo AnkhMorpork,

Zitat von @AnkhMorpork:
...ich möchte den Prozentsatz derjenigen nicht abschätzen, die direkt und alles an MS senden...
Dann mach ich das mal für Dich:
>= 99,9%, abzüglich deren, die dasselbe ausschließlich bei Apple, Google, Adobe, PayBack, FaceBook, Twitter, Preisausschreiben, Telefonumfragen usw. machen.
Ob die verbleibenen Promille tatsächlich nichts senden oder nur annehmen sie würden es nicht tun, bleibt offen.

Gruß Frank