peter9999
Goto Top

Nagios oder Alternative zum Monitoring von Windows Domänen-Clients - Funktionsweise

Wie sieht ein einfaches Nagios Setup aus, um Clients und die Netzwerkauslastung zu überwachen?

Hallo,
Ich hab mir grad die Windows Version von Nagios installiert (auf dem SBS2008) und diesen gleich mit nrpe bestückt. Funktioniert soweit, jetzt monitort er sich halt erstmal selbst.
Hab ich das richtig verstanden, dass die Installationsprozedur um Domänen-Clients zu überwachen so ist, dass nrpe auf dem Client installiert werden muss, dann muss die Client-Config auf dem Client erstellt werden und dann muss für diesen Client noch eine eigene nrpe-config auf dem Nagios Server erstellt werden (muss die heißen wie der Client oder woher nimmt man die Bezeichnung dieser Config)? Ist das wirklich wahr, dass ich für jeden zu überwachenden Client eine eigene Config-Datei auf dem Nagios Server erstellen muss? Lieber wär mir, wenn ich nur eine Installation auf dem Client durchführen müsste und der Nagios Server findet den Client von selbst..

Was ich erreichen will sind eigentlich 2 Dinge:
-ich will eine Warnung erhalten, wenn jemand aussergewöhnlich hohen Traffic erzeugt (also die gesamten Shares vom Server auf externe Platte kopiert oä - bei uns im Netz herrscht wenig Verkehr (Exchange und Office Dokumente aufm Server)
-ich will sehen wo und warum es im Netz hakt. Mich würde mal interessieren wie sehr Traffic von einer 100mbit Netzwerkkarte den Durchsatz von Gigabit Clients am Switch verringert etc,.,. oder zb sehen was der Server für Durchsatz hat).

Gibt es dafür evtl. einfachere Systeme als Nagios?

Content-Key: 170839

Url: https://administrator.de/contentid/170839

Printed on: July 24, 2024 at 22:07 o'clock

Member: mischn1980
mischn1980 Aug 03, 2011 at 05:18:36 (UTC)
Goto Top
Hi,

mit Nagios hatte ich auch Probleme.

Vielleicht schaust du dir mal cactia an. Hier mal ein Link von Heise.

Gruss

Michael
Member: Deepsys
Deepsys Aug 03, 2011 at 06:12:53 (UTC)
Goto Top
Guten morgen,


Hab ich das richtig verstanden, dass die Installationsprozedur um Domänen-Clients zu überwachen so ist, dass nrpe auf
dem Client installiert werden muss, dann muss die Client-Config auf dem Client erstellt werden und dann muss für diesen
Client noch eine eigene nrpe-config auf dem Nagios Server erstellt werden (muss die heißen wie der Client oder woher nimmt
man die Bezeichnung dieser Config)? Ist das wirklich wahr, dass ich für jeden zu überwachenden Client eine eigene
Config-Datei auf dem Nagios Server erstellen muss?


Im Grunde genommen ist das so, ja.
Es mag dir nun sehr komplex vorkommen, aber den Agenten installiert man eben nur auf Windows-Rechner wenn man diese so abfragen möchte.
Du kannst auch einen Windows-Rechner einfach anpingen, dann musst du nur einen Eintrag in die Host.cfg bei Nagios machen und bist fertig.
Andere Geräte, eben keine Server, brauchen keine Agent, sondern liefern ihre Daten per SNMP oder werden einfach nur angepingt.

Alles weitere braucht eben mehr Arbeit, und da der Nagios den (passiven) Checks durchführt, must du ihm auch sagen wen er kontaktieren soll.
Es gibt auch aktiver checks, aber ob Nagios dann den Server selber findet weiß ich nicht.


Was ich erreichen will sind eigentlich 2 Dinge:
-ich will eine Warnung erhalten, wenn jemand aussergewöhnlich hohen Traffic erzeugt (also die gesamten Shares vom Server auf
externe Platte kopiert oä - bei uns im Netz herrscht wenig Verkehr (Exchange und Office Dokumente aufm Server)

Gute Idee, aber ob das mit Nagios geht ....
Nagios dient ja zum Überwachen des Netzwerkes (incl. Switche, Router, ....) und nicht eines einzelnen Rechners, ob da Nagios der richtige Weg ist ...
Hier würde mich eine Lösung allerdings auch interessieren face-smile

-ich will sehen wo und warum es im Netz hakt. Mich würde mal interessieren wie sehr Traffic von einer 100mbit Netzwerkkarte
den Durchsatz von Gigabit Clients am Switch verringert etc,.,. oder zb sehen was der Server für Durchsatz hat).

Dafür nehme ich auch cacti.
Geht zwar auch mit Nagios, aber dafür ist er nicht da. Cacti schon.
Allerdings musst du dafür auf dem Windows-Server den SNMP-Dienst aktivieren und anpassen (geht unter dem Dienst selber)

VG
Deepsys
Member: PC-Profi
PC-Profi Aug 04, 2011 at 09:17:44 (UTC)
Goto Top
Du kannst auch mit munin Windows Maschinen monitoren, da gibt es von Haus aus aber keine Benachrichtigungsmöglichkeiten.
Member: peter9999
peter9999 Aug 05, 2011 at 15:06:10 (UTC)
Goto Top
hy,
ich hab jetzt Munin installiert und einige Windows Clients hinzugefügt, das funkt ganz gut, werd mir das genauer ansehen.

Was bedeutet eigentlich "Packets per second" bei Netzwerkauslastung (maximum Packet Size 54000000) ? Soll ich jetzt 1gigabit/54000000*<angezeigte Packets im Graphen> rechnen, damit ich den Durchsatz habe?
Thx!