NAS Systeme mit integriertem RDX Laufwerk(en)

dobby
Goto Top
Hallo zusammen,

ich wollte hier nur eben zwei NAS Systeme von Actidata vorstellen die gleich ein oder mehrere RDX Laufwerk(e) integriert haben.
Damit ist dann das Backup ein Kinderspiel und man muss sich keine Gedanken mehr darum machen.

acitNAS SL-2U-8-RDX

rtemagicc_actinas_sl_2u_8_storagesystem_jpg
rtemagicc_actinas_sl_2u_f_r_storagesystem_01_jpg


actiNas Cube RDX

rtemagicc_actinas_cubetom_04_jpg
rtemagicc_ad_actinas_cube-rdx_back_jpg
rtemagicc_ad_actinas-cube_side-hi_01_jpg


Gruß
Dobby


Bilder- und Quellenhinweis
actiNAS.com

http://www.actidata.com/de

Content-Key: 325015

Url: https://administrator.de/contentid/325015

Ausgedruckt am: 13.08.2022 um 10:08 Uhr

Mitglied: KowaKowalski
KowaKowalski 29.12.2016 aktualisiert um 09:30:29 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dobby:
>...und man muss sich keine Gedanken mehr darum machen.

Hi Dobby,

falsch!

Um ein funktionierendes Backup zu erhalten sollte man sich regelmäßig Gedanken machen!
Zu einer guten Backupstrategie gehören auch regelmäßige Wiederherstellungstests.
Da ist nix mit "Fire and forget"!


mfg
kowa
Mitglied: Dobby
Dobby 29.12.2016 um 09:39:38 Uhr
Goto Top
Um ein funktionierendes Backup zu erhalten sollte man sich regelmäßig Gedanken machen!
Du missverstehst hier etwas, denke ich mir. Früher hat man echte Probleme mit NAS Geräten und RDX Laufwerken
bekommen und man musst dort sehr viel selber Hand anlegen. Heute ist das alles nicht mehr so, und man hat aufgrund
der neuen Firmware, bei Tandberg Version 2.03, keine Probleme mehr weder bei Synology noch bei QNAP, um mehr ging
es hier nicht. Ebenso ließ sich das RDX Laufwerk nicht so richtig einbinden und das ist heute eben alles anders, bzw. es
ist um ein vielfaches leichter.

Zu einer guten Backupstrategie gehören auch regelmäßige Wiederherstellungstests.
Naja das mag bei Servern und PCs anders sein als bei einem NAS das zur Datenablage genutzt wird, dort lasse ich verifizieren
und vergleichen und sicherlich auch ab und an eine Kontrolle ob alle Daten gesichert worden sind, bei ganzen Systemen wie PCs
oder gar Servern mag das aber angehen dass man so etwas öfters testen sollte.

Da ist nix mit "Fire and forget"!
Im Vergleich zu früher ist das auf jeden Fall so, da muss nun nichts mehr getrickst und gefummelt werden die RDX Laufwerke lassen
sich wirklich nahtlos in die Firmware der NAS Geräte einbinden und einfügen und das hier gleich zum NAS eingebaute RDX Laufwerke
mit onBoard sind finde ich eben eine Idee. Da muss ich mir eben keine Gedanken mehr machen welches RDX Laufwerk kompatibel ist
oder wie ich es gar anbinde.

Gruß
Dobby

Mitglied: KowaKowalski
KowaKowalski 29.12.2016 um 09:47:52 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dobby:
....Heute ist das alles nicht mehr so, und man hat aufgrund der neuen Firmware, bei Tandberg Version 2.03, keine Probleme mehr weder bei Synology noch bei QNAP, um mehr ging

Hi Dobby,

also erstmal hast Du ja nicht geschrieben was Du da sicherst.
Und speziell die Tandberg RDX haben doch schon seit Einführung der USB 3 Version (oder kurz dannach) alles an Bord um jedes Szenario zu erschlagen.

Seit dem hatte ich nie mehr Probleme mit den Dingern. (nicht mal in nem SBS wo sie sich vorher recht zickig verhielten)

grüße
kowa
Mitglied: Dobby
Dobby 29.12.2016 um 10:14:28 Uhr
Goto Top
also erstmal hast Du ja nicht geschrieben was Du da sicherst.
Hast ja recht hätte ich besser beschreiben sollen!

Und speziell die Tandberg RDX haben doch schon seit Einführung der USB 3 Version (oder kurz dannach) alles an Bord um
jedes Szenario zu erschlagen.
Nicht so bei Synology und QNAP NAS Geräten aber seit der Firmware 2.03 der RDX Laufwerke ist das auch wieder Schnee
von gestern denn seit dem passt dort auch alles. Daher auch der Hinweis dass es jetzt schon NAS Geräte mit integrierten
RDX Laufwerken zu kaufen gibt.

Seit dem hatte ich nie mehr Probleme mit den Dingern. (nicht mal in nem SBS wo sie sich vorher recht zickig verhielten)
Erfahren Sie hier, wie Medienrotation unter Windows Server 2012 eingerichtet wird:
RDX Native Backup WBAdmin Windows Server 2012 with multiple cartridges (PDF)

Dann passt das eventuell dazu, ist zwar für die Medienrotation von MS Windows Server 2012, aber eventuell funktioniert es
bei Dir dann auch.

Gruß
Dobby