Openexchange Server Erfahrungen?

Mitglied: 6147

6147

03.12.2004, aktualisiert 08.01.2005, 17935 Aufrufe, 8 Kommentare

Hat hier schon jemand Erfahrungen mit dem SuSE OpenExchange Server gemacht.

Wie ist die Outlook Anbindung?
Ist er einfach zu konfigurieren?
Stabil?
Performant?
Möglichkeiten für POP Anbindung?
Mitglied: lou-cypher25
03.12.2004 um 10:48 Uhr
Ja.
Ja.
Ja.
Ja.
Und ja.

Aber preislich finde ich ihn nicht atraktiv.
Warum keinen Exchange?

Christian
Bitte warten ..
Mitglied: LarsJakubowski
03.12.2004 um 11:30 Uhr
Hi,

die Frage würde ich auch stellen. Warum kein Exchange?

Der integriert sich doch deutlich besser in ein Windows LAN bzw. Umgebung als der Openexchange.
Schlecht soll er nicht sein. Aber Exchange ist doch deutlich atraktiver. Den empfehle ich meinen Kunden, da dies eine Standartsoftwarelösung ist und man überall Support erhält.

Ciao Lars
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
03.12.2004 um 11:37 Uhr
Ich möchte an LOU anknüpfen... wenn du das KnowHow hast, Linux zu administrieren (und damit meine ich nicht ein paar config files abändern), dann bist du auch in der Lage open xchange einzubinden ohne SUSE zu kaufen.... Es gibt ja eine offene Version http://mirror.open-xchange.org/ox/EN/community/download.htm

Wenn nicht, dann bleib in der Windows Welt, denn dann ist nicht nur die Software, sondern auch das KnowHow und die Arbeitszeit und Implementierung zu teuer. Außer du bist Student und machst das zum Spaß, aber in Unternehmen macht das keinen Sinn.


**


Das ist leider die leidige Erfahrung mit Linux. Alle Welt versucht krampfhaft Linux einzusetzen und erhofft sich dadurch kostenersparnis. Linux hat in bestimmten Anwendungsfällen seinen Sinn und Berechtigung. Leider gibt es aber nur wenige, die Linux bzw. Unix wirklich im Griff haben und dies auch verwalten und administrieren können.
Von Problemen mit heterogenen Netzwerken, Implementierung, Administration, Hardwareproblematik etc. ganz zu schweigen.
Aber wie oft hat es schon dazu geführt, daß viele Arbeitsstunden für die Implemtierung drauf gingen, umgerechnet häte man hier schon ein fertiges Produkt gekauft. Wie oft kam es schon vor, daß man vor einem Problem stand, das Netzwerk hing und die Mitarbeiter nicht arbeiten konnten. Der Produktionsverlust ist weit aus teuerer, als der SupportCall bei Microsoft und bei Linux gibt es den nicht mal, hier kann man sich mit Newsgroups und Foren herumschlagen und hoffen, daß man eine Antwort findet.
Bitte warten ..
Mitglied: 6147
6147 (Level 1)
04.12.2004 um 14:13 Uhr
Das mit dem Preislich nicht attraktiv versteh ich jetzt absolut nicht.

Ich sehe, das Openexchange mit 10 CAL mich nen Tausender kostet. Exchange 2003 mit Windows 2000 Server und 70 CAL für beide(Soviel brauchen wir nämlich) kostet mich an die zehntausend Euro. Für zehntausend Euro kann ich schon ne gewisse Zeit arbeiten.
Bitte warten ..
Mitglied: lou-cypher25
04.12.2004 um 23:05 Uhr
Dann nutze doch OWA (Outlook Web Access) und Du brauchst keine CALS.

Christian

PS: Das Geld das Deine Company damit spart (indem Du das umsetzt), das gibt sie aus wenn Du mal gehst und sie den Support teuer bei Leuten wie mir ausgeben muß. Ich finde Du solltest den OpenExchange nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: mikeuno
07.01.2005 um 13:25 Uhr
hi jomama,

die letzte version, die ich in haenden hielt war der slox 4.
all deine anfragen erfuellt er und zwar sehr performant.
es gibt zwei arten der ausguck anbindung.
offline und online. interessant ist allerdings die onlinevariante.
leider ist diese anbindung nicht hundertprozentig, d.h.
die bildchen liegen nach einer migration nicht genau dort, wo sie vorher lagen.

wenn du nicht von ms dorthin migrieren musst, sondern auf einer gruenen wiese anfaengst,
ist er meines erachtens sehr empfehlenswert. auch das webinterface ist sehr maechtig.

pop oder imap von den clients aus problemlos einzurichten.

was den einen beitrag angeht:
natuerlich kannst du dir das alles auch selber stricken, doch sind da die onlineupdates und patches der
suse serverversionen, die sehr wertvoll sind. - den nicht-online-susesupport kannst du allerdings getrost vergessen.
Bitte warten ..
Mitglied: mikeuno
07.01.2005 um 13:42 Uhr
Ich möchte an LOU anknüpfen... wenn
du das KnowHow hast, Linux zu administrieren
(und damit meine ich nicht ein paar config
files abändern), dann bist du auch in
der Lage open xchange einzubinden ohne SUSE
zu kaufen.... Es gibt ja eine offene Version
http://mirror.open-xchange.org/ox/EN/community/download.htm

Wenn nicht, dann bleib in der Windows Welt,
denn dann ist nicht nur die Software,
sondern auch das KnowHow und die Arbeitszeit
und Implementierung zu teuer. Außer du
bist Student und machst das zum Spaß,
aber in Unternehmen macht das keinen Sinn.


**


Das ist leider die leidige Erfahrung mit
Linux. Alle Welt versucht krampfhaft Linux
einzusetzen und erhofft sich dadurch
kostenersparnis. Linux hat in bestimmten
Anwendungsfällen seinen Sinn und
Berechtigung. Leider gibt es aber nur
wenige, die Linux bzw. Unix wirklich im
Griff haben und dies auch verwalten und
administrieren können.
Von Problemen mit heterogenen Netzwerken,
Implementierung, Administration,
Hardwareproblematik etc. ganz zu schweigen.

diese angesprochene problematik gibt es unter ms nicht?

Aber wie oft hat es schon dazu geführt,
daß viele Arbeitsstunden für die
Implemtierung drauf gingen, umgerechnet
häte man hier schon ein fertiges
Produkt gekauft.

lieber etwas erarbeiten, von dem man im nachhinein weiss, was drin ist, als ein "produkt" zu kaufen,
das das ms label traegt.

Wie oft kam es schon vor,
daß man vor einem Problem stand, das
Netzwerk hing und die Mitarbeiter nicht
arbeiten konnten.

stimmt, diese geschichten kenne ich zur genuege aus meiner zeit als windows admin. nur frage ich mich, warum du dies auf linux portierst.

Der Produktionsverlust ist
weit aus teuerer, als der SupportCall bei
Microsoft und bei Linux gibt es den nicht
mal, hier kann man sich mit Newsgroups und
Foren herumschlagen und hoffen, daß
man eine Antwort findet.


bla bla bla, - eine frage: stehst du in redmond unter vertrag, oder woher kommen diese binsenweisheiten?
Bitte warten ..
Mitglied: GammaKappa
08.01.2005 um 14:49 Uhr
Der OpenExchange ist aufgrund der stabilen und sicheren Linuxgrundlage schon zu empfehlen.
Die Outlookanbindung funktioniert im Moment für die Groupwarefunktionen zufriedenstellend.
Wenn es dir nur um email geht, würde ich allerdings zu Thunderbird raten. ;-) face-wink

Da der OpenExchange mittlerweile komplett von SuSE/Novell zu Netline übergegangen ist, dürfte die Weiterentwicklung eventuell schneller werden.
(Netline hatte bisher auch schon die Groupware-Funktionen erstellt).

Der Support bei SuSE ist kompetent und antwortet bei der enthaltenen Maintenance in der Regel innerhalb 1-2 Werktage.
Die Maintenaceupates kommen regelmäßig und werden per email angekündigt.

Ich würde an deiner Stelle mit einer Einführung bis März warten.
Für dann ist nämlich die neue Version angekündigt.
Aus SLOX wird NOX, sonst ändert sich NIX ;-) face-wink

SuSE/Novell bieten weiterhin (mindestens 5 Jahre) Maintenance und Support.

In der neuen Version soll allerdings die Outlookanbindung wesentlich verbessert werden.
(vermutlich neue Versionen von iSlox / oSlox oder was ganz neues).

Hoffe geholfen zu haben.

GammaKappa
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Internet
Sehr große Dateien über das Internet versenden
gelöst pd.edvVor 1 TagFrageInternet130 Kommentare

Hallo, ich muss immer wieder große Daten über das Internet übertragen - da werden viele am WeTransfer & Co. denken aber mit den winzigen ...

Hardware
MiniPC Empfehlung AliExpress
winlinVor 1 TagAllgemeinHardware25 Kommentare

Hallo Zusammen, Hat schon mal jemand hier einen Mini pc bei AliExpress gekauft und kann einen empfehlen??? Suche etwas wo ich 2vms problemlos virtualisieren ...

Windows 10
Custom Windows-10-ISO bauen (in kontinuierlicher Verbesserung) - Ausgabe 2021
beidermachtvongreyscullVor 1 TagAnleitungWindows 102 Kommentare

Editorial kleines Vorwort Ich hoffe, ich habe hier eine für den ein oder anderen Kollegen interessante Lösung zusammengestellt. Alles, was Ihr hier lest, ist ...

Cloud-Dienste
Server mieten - wo?
ZZaaiiggaaVor 1 TagFrageCloud-Dienste9 Kommentare

Hallo zusammen, suche einen Windows Server für SQL zum mieten, mit mindestens: 256GB SSD 32GB Ram Welche Anbieter eignen sich am besten? Und muss ...

Windows 10
Dokumentenmanagement-System für den Heimgebrauch
Pineapple27Vor 1 TagFrageWindows 104 Kommentare

Hallo zusammen, kennt jemand ein gutes Dokumentenmanagement-System für den Heimgebrauch und hat eventuell auch schon Erfahrungen damit gemacht? Da ich es rein privat nutzen ...

Switche und Hubs
Frage zu Jumbo Frames
gelöst White-Rabbit2Vor 19 StundenFrageSwitche und Hubs8 Kommentare

Hallo. Vielleicht ist dies keine Frage, die man pauschal beantworten kann - vielleicht kann es aber doch jemand halbwegs einschätzen: Wir haben hier Cisco ...

LAN, WAN, Wireless
Suche fuer unser Reihenmittelhaus eine "gute" WLAN-Abdeckung
homenetVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless3 Kommentare

Hallo, suche fuer unser Reihenmittelhaus eine "gute" WLAN-Abdeckung. Benoetigt fuer: Smartphones, Laptops, Radio - max. ca. 10 Geraete gleichzeitig, ueblicherweise ca. 4 Geraete dauernd ...

Netzwerkgrundlagen
VLANs und unterschiedliche Subnetze
m8ichaelVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen8 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe einmal eine generelle Frage an die Netzwerkspezialisten: Wir haben unser Netzwerk in verschiedene VLANs eingeteilt und es stellt sich nun ...