Outlook: Adressen aus PST in "An: Autovervollständigen" bekommen

m4rtin1
Goto Top
Hallo,
ich suche quasi eine Umkehrfunktion zu "Autovervollständigen leeren". Mit Google konnte ich leider nichts entsprechendes finden.

Habt Ihr eine Idee?

Outlook 2019 mit Postfach auf Exchange 2013

Content-Key: 1767763881

Url: https://administrator.de/contentid/1767763881

Ausgedruckt am: 18.05.2022 um 00:05 Uhr

Mitglied: altmetaller
altmetaller 27.01.2022 um 12:41:40 Uhr
Goto Top
Hallo,

die Adressen in ein Adressbuch klimpern...?!?

Gruß,
Jörg
Mitglied: c-webber
c-webber 27.01.2022 um 12:52:37 Uhr
Goto Top
Mitglied: M4rtin1
M4rtin1 27.01.2022 um 13:04:08 Uhr
Goto Top
Zitat von @altmetaller:

Hallo,

die Adressen in ein Adressbuch klimpern...?!?

Gruß,
Jörg

Das sind Zuviele um es manuell zu machen.



Die Autovervollständigen Liste wurde leider geleert, insofern hilft der Artikel leider nicht.
Mitglied: altmetaller
altmetaller 27.01.2022 aktualisiert um 13:39:53 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @M4rtin1:

Das sind Zuviele um es manuell zu machen.

Naja, .PST ist halt ein ziemlich exotisches Spezialformat. "Eigentlich" kennt das nur Outlook / Exchange.

Ich könnte mir noch vorstellen, die E-Mails auf einen IMAP-Server zu schieben und dann mit perl, sed usw. zu arbeiten. Dort liegen die E-Mails dann ja letztendlich irgendwo als Textdatei(en) im Dateisystem vor.

Ein Import des (bereinigten) Ergebnisses dürfte ja eigentlich kein Problem sein...?!?

Gruß,
Jörg
Mitglied: M4rtin1
M4rtin1 27.01.2022 um 14:23:06 Uhr
Goto Top
Ich weiß jetzt theoretisch einen Weg: über Export -> Datei -> CSV -> Spalten auswählen -> Postfach

Das Problem ist nur dass man da nicht Unterordner einbeziehen kann. Und das entsprechende Postfach hat über 50 Unterordner.

Microsoft macht es echt spannend :/
Mitglied: M4rtin1
M4rtin1 27.01.2022 um 14:26:08 Uhr
Goto Top
Zitat von @altmetaller:

Hallo,

Zitat von @M4rtin1:

Das sind Zuviele um es manuell zu machen.

Naja, .PST ist halt ein ziemlich exotisches Spezialformat. "Eigentlich" kennt das nur Outlook / Exchange.

Ich könnte mir noch vorstellen, die E-Mails auf einen IMAP-Server zu schieben und dann mit perl, sed usw. zu arbeiten. Dort liegen die E-Mails dann ja letztendlich irgendwo als Textdatei(en) im Dateisystem vor.

Ein Import des (bereinigten) Ergebnisses dürfte ja eigentlich kein Problem sein...?!?

Gruß,
Jörg

Die Mails sind auch über Imap erreichbar, der Aufwand mit Scripten erscheint mir aber recht hoch...
Mitglied: M4rtin1
M4rtin1 27.01.2022 um 14:43:01 Uhr
Goto Top
Hab das Postfach jetzt mit Thunderbird eingebunden, da gibt es ein Addon für (Mail Address Crawler). Leider werden die Unterordner nicht angezeigt :/