Outlook automatische Anmeldung

Mitglied: Tooobi

Tooobi (Level 1) - Jetzt verbinden

14.01.2021 um 08:17 Uhr, 242 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen,

ich richte zurzeit eine neue Domäne ein.

Die letzten Tage habe ich in der letzten Lokation die Computer in die Domäne aufgenommen. Dort ist mir dann das erste mal aufgefallen, weil die Mitarbeiter das noch nicht selbst gemacht hatten, das man logischerweise an jedem PC / für jeden Benutzer die Zugangsdaten in Outlook hinterlegen muss.

Die Mailkonten werden von einem anderen Anbieter gehostet der Exchange nutzt. Wenn alles mal eingeben ist, dann ist die Sache zwar erledigt. Aber mir stellt sich die Frage, ob man die Anmeldung nur an einem PC durchführt und man dann an den anderen "einfach los legen kann", also ohne wiederholten Einrichtung.

Meine Überlegung war, ob man die Outlook Datendatei auf das persönliche User-Laufwerk kopiert und diese dann in den anderen Outlooks angibt.

Hatte jemand schon mal so etwas ähnliches und eine gute Lösung?

Danke schon mal

Gruß Tobias
Mitglied: emeriks
14.01.2021, aktualisiert um 08:42 Uhr
Hi,
Zitat von Tooobi:
Aber mir stellt sich die Frage, ob man die Anmeldung nur an einem PC durchführt und man dann an den anderen "einfach los legen kann", also ohne wiederholten Einrichtung.
Wenn Du jetzt meinst, dass sich ein und derselbe Benutzer an mehreren Computern anmeldet: Dafür gibt es dann Roaming Profiles.

Meine Überlegung war, ob man die Outlook Datendatei auf das persönliche User-Laufwerk kopiert und diese dann in den anderen Outlooks angibt.
Meinst Du hier die PST oder die OST?
Die OST nicht auf ein Netzlaufwerk ablegen!
PST - kann man in einem solchen Szenario machen. Das kann zwar auch zu Problemen führen, aber versuche es.

Also beide Maßnahmen zusammen: Roaming Profile und PST zentral ablegen. Bzw. wenn Du die OST meintest, dann eben nur das Roaming Profile.

E.
Bitte warten ..
Mitglied: Doskias
14.01.2021 um 08:43 Uhr
Moin Tobias,

sorry, wenn ich das so sage, aber bist du dir sicher, dass du der richtige für die Aufgabe bist? In deinem Profil steht, dass du Administrator bist, aber deine Fragen (auch die letzten die du gestellt hast), machen mich da sekptisch. In einem anderen Thema schreibst du, dass du "grade wieder in der Berufsschule bist und es nicht testen kannst. Da spricht ja prinzipiell auch nichts gegen, aber hast du nicht einen Ausbilder der dir für sowas zur Seite steht? Stichwort: Energie-Optionen, WSUS und nun das hier?

Jetzt aber zu deiner Frage:
Die letzten Tage habe ich in der letzten Lokation die Computer in die Domäne aufgenommen. Dort ist mir dann das erste mal aufgefallen, weil die Mitarbeiter das noch nicht selbst gemacht hatten, das man logischerweise an jedem PC / für jeden Benutzer die Zugangsdaten in Outlook hinterlegen muss.

Muss man nicht, wenn man den Exchange-Server inhouse betreibt bzw. auch über O365 ist ein single-Sign-on möglich. Da muss man dann nur 2 mal auf weiter klicken.

Die Mailkonten werden von einem anderen Anbieter gehostet der Exchange nutzt. Wenn alles mal eingeben ist, dann ist die Sache zwar erledigt. Aber mir stellt sich die Frage, ob man die Anmeldung nur an einem PC durchführt und man dann an den anderen "einfach los legen kann", also ohne wiederholten Einrichtung.

Das kommt drauf an. Offenbar ist ja keine Verbindung zwischen der Domäne und dem Mailserver hergestellt. Vielleicht auch gar nicht möglich. Wenn du dich mit tobias@domäne.de an der Domäne anmelden kannst und tobias@domäne.de auch dein Login für die E-Mail-Adresse ist, dann ist ggf. ein Sync der Kennwörter möglich. Wir (zum Beispiel) syncen unsere AD-Accounts mit O365 für die Office-Lizensierung im Office-Business Paket, aber der Mailserver steht hier. Dennoch können sich die Mitarbeiter im O365 Portal mit ihren Domain-Credentials anmelden. Was möglich ist, dass kann dir nur dein Dienstleister sagen. Ggf. ist es aber der falsche Dienstleister für deine Anforderungen?

Meine Überlegung war, ob man die Outlook Datendatei auf das persönliche User-Laufwerk kopiert und diese dann in den anderen Outlooks angibt.

Zu welchem Ergebnis bist du denn bei deiner Überlegung gekommen? Natürlich kannst du die Datendatei auf das persönliche Laufwerk kopieren, aber dann musst du die Datendatei bei jedem Outlook einbinden. Außerdem hast du dann keine korrekte Outlook-Konfiguration, sprich der Client weiß doch gar nicht mit welchem Mailserver er versenden soll. Hilft dir also nicht weiter um an einer sauberen Konfiguration herumzukommen.

Hatte jemand schon mal so etwas ähnliches und eine gute Lösung?

Postfächer zu O365 (oder einem anderen Anbieter der das auch kann), sync zwischen deinem AD und dem Mailserver einrichten. Oder alternativ (kenne die Größe nicht, aber falls es die gleiche Firma ist bei dem du den WSUS wg. 3 Lokationen nicht einsetzen wolltest) den Mailserver einfach selbst aufziehen.

Gruß
Doskias
Bitte warten ..
Mitglied: Tooobi
14.01.2021 um 09:16 Uhr
Hallo, danke für deine Antwort.


ja, ich befinde mich noch in der Ausbildung. Leider ist es bei uns schwierig, das mir jemand so etwas zeigt bzw. überhaupt erklären kann. Ich versuche mir deshalb selbst durch Googlen oder Nachfragen im Forum ein wenig mehr Wissen aufzubauen. Mir ist bewusst, dass das manchmal ein bisschen Flickschusterei ist. Aber dafür habe ich dann doch die Motivation das nach und nach ordentlich aufzubauen und dabei etwas zu lernen.


Da das Netzwerk jetzt nicht die wichtigste Rolle spielt (ist ein extra Netzwerk für unsere Reisebüros, die vorher nur Standalone PCs mit einem NAS hatten) kann ich mich hier ein wenig "austoben". Solange natürlich noch Internet, Office und Drucken geht.

Wegen SSO Anmeldung: Ich habe deshalb auch geschrieben, das wir einen externen Mailanbieter haben.
Danke für den Tipp, ich werde mich aber mal schlau machen ob unser Maildienstleister sowas kann (vermute mal aber nicht).

Zu einem anderen Mailanbieter wechseln / selbst zu hosten wird wahrscheinlich nichts werden.
Die Mailadressen haben eine Domain, die dem Konzern gehört.


Gruß
Tobias
Bitte warten ..
Mitglied: Tooobi
14.01.2021 um 09:39 Uhr
Hallo,

danke für deine Antwort. Darüber habe ich auch mal nach gedacht.

Weißt du wie es ist, wenn ein Mitarbeiter zum Beispiel im Homeoffice ist und bei der Anmeldung der Server auf dem die Roamingprofile gespeichert sind nicht verfügbar ist?

Eine VPN-Verbindung zum Netz wird vom Mitarbeiter via OpenVPN erst nach der Anmeldung durchgeführt und dann besteht erst Zugriff auf das Netz bzw. den Server mit dem Profil.

Gruß Tobias
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
14.01.2021 um 09:44 Uhr
Zitat von Tooobi:
Weißt du wie es ist, wenn ein Mitarbeiter zum Beispiel im Homeoffice ist und bei der Anmeldung der Server auf dem die Roamingprofile gespeichert sind nicht verfügbar ist?
Ja, das weiß ich.
Ich bin nach Deinem Text von einen "festen" Standort ausgegangen, im internen LAN, nicht WAN.
Aber wenn wir von Notebook reden, dann kein Problem. Zuerst das Notebook im LAN anmelden, Roaming Profile einrichten. Dann geht das auch offline. Besser wäre aber sowas wie Terminalserver.
Bitte warten ..
Mitglied: Tooobi
14.01.2021 um 10:40 Uhr
Okay, vielen Dank für deine Hilfe.
Ich werde es mal testen und wenn alles klappt für alle umsetzten.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Lizenzrecht Microsoft Hilfe
gelöst tAmtAm44Vor 1 TagFrageWindows Server29 Kommentare

Guten Abend liebe Community, ich bin vor kurzen bei uns in der Firma für den Vertrieb unsere MS Lizenzen auserwählt worden. Leider habe ich ...

Datenschutz
Ist Microsoft Office 365 grds. nicht DSGVO-konform?
imebroVor 1 TagFrageDatenschutz43 Kommentare

Hallo, in einem anderen Thread hatte man mir als Alternative zum Analysetool "Tableau" das Programm "PowerBI" empfohlen, welches ich dann auch gekauft habe. Da ...

SAN, NAS, DAS
FritzBox NAS - Hochladen von großen Dateien geht nicht
emeriksVor 1 TagFrageSAN, NAS, DAS15 Kommentare

Hi, (Habe die Kategorie "SAN, NAS, DAS" genommen, obwohl nicht 100% zutreffend.) Ich habe am Wochenende versucht bei einem Kumpel in der Ferne eine ...

Server-Hardware
RPI4 nicht zugreifbar
gelöst winlinVor 18 StundenFrageServer-Hardware27 Kommentare

Hallo Zusammen, hoffe jemand kann mir helfen. Ich habe eine RPI4 gekauft. Habe mir zwei SD Karten genommen und auf einer LibreELEC und auf ...

Windows Server
Wann wird Computer-Richtlinie übernommen via VPN?
CubeHDVor 1 TagFrageWindows Server11 Kommentare

Hallo, ich habe eine Gruppenrichtlinie geändert die Einstellungen am Computer ändert. Genaugenommen habe ich den Punkt "Windows-Updates" etwas geändert, dass die Computer nicht mehr ...

Microsoft
Domänencontroller, Jugendschutz, Active-Directory und Benutzerkonten
TronBetaVersionVor 1 TagFrageMicrosoft8 Kommentare

Grüße an die Community, zur Zeit setze ich mich mit dem Thema "Einrichten von Benutzerkonten" auseinander. Ich habe einen Ein-Benutzer-PC viele Jahre verwendet, aber ...

Soziale Netzwerke
Kein Zugriff auf Facebook-Seite
micsonVor 1 TagFrageSoziale Netzwerke8 Kommentare

Hallo, wir betreiben schon recht lange eine Facebook-Seite. So lange, dass damals für die Erstellung der Seite noch kein Facebook-Profil erforderlich war. Die Seite ...

Windows 10
PDF unterschreiben
ahussainVor 17 StundenFrageWindows 1010 Kommentare

Hallo allerseits, ich suche (für einen Kunden) nach einem Weg, PDFs zu unterschreiben und dann per Mail zu verschicken. Ich sehe zwei Möglichkeiten: PDF ...