Outlook Verbindungslimit anderst einstellen

amducias
Goto Top

Die Übertragung bricht immer ab

Hallo zusammen,
ich habe ein kleineres Problem.
Wir haben ein Netzwerk mit ca.30 Rechnern davon haben 16 Rechner einen Internetzugang. (T-DSL 4000).

Da wir uns den Zugang über einen Switch (NETGEAR ProSafe VPN Firewall FVS338) teilen, ging die Speed auch im Büro demendsprechend zurück.
Außerdem ist in der Produktion eine ISDN-Leitung zur Übertragung von Text-Emails vollkommen ausreichend. Deshalb habe ich über den Router jeden PC wie in der AD in Gruppen unterteilt.
Jede Gruppe bekommt eine andere Bandbreite zugeteilt. So kann sicher gestellt werden daß für nichts unwichtiges unnötige die Downloadgeschwindigkeit vom Anschluß weggeht.

Dies läuft iin 99% auch richtig gut.

Nur kommt es auch immer mal wieder vor, daß eine Email auch mal Bilder (mit 16 MB ???) oder große *.rar Dateien enthält. Genau hier beginnt dann mein Problem.
Outlook möchte solche Dateien zwar runterladen, aber nach einer gewissen Zeit wird die Verbindungszeit getrennt (Connection Timeout) und die Email ist nicht im Outlook sondern noch auf dem Server.

Meine Frage lautet nun: Wie kann man dieese Zeit erhöhen?


Vielen Dank im Voraus
Ciao

Content-Key: 128749

Url: https://administrator.de/contentid/128749

Ausgedruckt am: 22.05.2022 um 12:05 Uhr

Mitglied: jonny83
jonny83 05.11.2009 um 20:32:02 Uhr
Goto Top
Das ist ein Server Time-out kein Outlook Problem!

Hättest du selber einen Exchange könntest du dort bestimmen wann er abbrechen soll

Zitat: ...Außerdem ist in der Produktion eine ISDN-Leitung zur Übertragung von Text-Emails vollkommen ausreichend...

Ich verstehe dein Problem so das ein externer Mailserver wegen deiner ISDN Leitung einfach einen Time-out bringt und den Download abbricht.
Auch sollte es dann nicht möglich sein derartig grosse Mail zu verschicken weil deine Leitung zu lange brauchen würde ...
Mitglied: Amducias
Amducias 05.11.2009 um 22:03:35 Uhr
Goto Top
Nabend und Danke für deine Antwort.
Heißt des, daß des an dem Email Server meines Providers liegt oder?
Mitglied: jonny83
jonny83 06.11.2009 um 11:29:38 Uhr
Goto Top
ja, so würde ich das einschätzen.
Mitglied: Amducias
Amducias 06.11.2009 um 12:52:03 Uhr
Goto Top
Danke. Habe das mal mit meinem Provider geklärt.
Dieser kann leider nichts für micht ändern, da es globale Einstellungen sind.
Muß jetzt schauen wie ich des ändere...

Danke nochmals.
Mitglied: jonny83
jonny83 06.11.2009 um 19:17:49 Uhr
Goto Top
ich empfehle dir auch für den E-Mail Verkehr statt der ISDN Leitung einfach die DSL Leitung zu verwenden.

so nun könntest du einer bestimmte Gruppe die DSL Leitung für große e-Mails zur Verfügung stellen -
oder du stellst einen FTP zur Verfügung, weist deine Benutzer an bei E-Mails >4MB die Datei dort ab zu legen und einen Link mit der e-Mail zu verschicken <-- Dabei gibst du ausdrücklich zu bedenken das es sich um einen unsicheren Ablageort für temporäre und NICHT geschäftskritische Daten handeln MUSS! - Ansonsten kannst du dir mal cryptshare angucken - damit kannst du Dateien bereitstellen und das sogar verschlüsselt!

>4MB habe ich hier erwähnt weil es auch sein kann, dass dein E-Mail Provider im Bereich von 4MB die maximale e-Mail Größe beschränkt hat. 4MB sind mir schon oft begegnet und darum ein "Daumenwert" von mir :-) face-smile

Hoffe ich konnte so auch noch ein Stück helfen ;-) face-wink
Mitglied: jonny83
jonny83 06.11.2009 um 19:19:34 Uhr
Goto Top
...Nachtrag - wenn deine User ab und an 16MB Mails verschicken solltest du mal prüfen wie groß deren PST(OST) Datei ist - Microsoft sagt bei etwa 2GB Größe könnte die PST(OST) korrupt werden!