maretz
Goto Top

Paket-Loss bzw Port-Flapping durch falsche Zeit

Moin,

einfach mal eine Verständnisfrage: Wenn am Switch (Cisco) die Zeit komplett fürn Eimer ist (irgendwo in 1993,...) kann das ein Port-Flapping verursachen? Mein Gefühl würde jetzt eher sagen "Nein", und auch Ping-Loss würde ich da eher nicht sehen. Resultat sagt mir aber das ich vorher 5% loss hatte, jetzt noch 1% (nach dem Einstellen der Zeit). Ich würde einfach nur gerne wissen ob das grad nen Zufall ist oder ob das wirklich zusammenhängen kann...

*confused*

Mike

Content-Key: 390075

Url: https://administrator.de/contentid/390075

Printed on: May 23, 2024 at 15:05 o'clock

Member: SlainteMhath
SlainteMhath Oct 19, 2018 at 06:44:10 (UTC)
Goto Top
Moin,

Zufall, das eingestellt Date/Time spielt für's Switchen keinerlei Rolle

lg,
Slainte
Member: brammer
brammer Oct 19, 2018 at 06:48:35 (UTC)
Goto Top
Hallo,

solange die System Uhr des Cisco generell funktioniert ist das kein Thema.
Innerhalb eines Layer2 Netzes spielt die Zeit keine Rolle, lediglich Paketlaufzeiten oder Antwortzeiten sind relevant....

Auch wenn die Cisco internen Zeitgeber ungenauer sind als jede Sonnenuhr...

Allerdings solltest du für Debug Zwecke immer mit einem NTP Server arbeiten... Logfiles mit verschiedenen Uhrzeit... Katastrophe...

brammer
Member: maretz
maretz Oct 19, 2018 at 06:53:01 (UTC)
Goto Top
Moin,

danke - sowas hab ich mir schon gedacht... Und klar arbeitet da nen NTP - deshalb is mir ja der Fehler grad aufgefallen (der Switch hatte den nich genutzt). Was war das doch alles einfach als man den Tausch noch mit Disketten gemacht hat ;)