maretz
Goto Top

Xcode ohne dev-account

Moin,

ggf. kennt ja hier jemand eine Möglichkeit mittels XCode 14 auf nem MAC ne installierbare App zu erzeugen (ausserhalb des App-Stores) ohne das man dafür den Developer-Account benötigt.

Hintergrund des ganzen: Es geht um ne simple app die nen QR-Code scannt und ne URL aufruft (für nen Inventory-Modul was lediglich sagt das ein Gerät zum Zeitpunkt X eben noch da war). Die ganze App ist natürlich hochkomplex mit unter 70 Zeilen Code :D. Das ganze soll auch nur in einem sehr kleinen Rahmen überhaupt funktionieren (ggf. 20 Geräte) - nur leider sind die für mich nicht alle mal eben erreichbar...

Idee wäre also einfach ne normale IPA o.ä. ins Web zu packen und diese zu installieren (da die Geräte alle "offen" sind wäre selbst sowas wie bei Android mit "unsigned code" kein Problem das für diese Installation mal kurz einzustellen). Nur leider will dieses verka**te Xcode immer nen Developer-Account für 99 USD/Jahr um die App zu erzeugen. Ansonsten müsste ich jedes Gerät mit nem Kabel an meinen Rechner hängen und dort einmal nen deployment machen.

Gibt es da ne (legale) Alternative zu? Also nix mit Jailbreak oder sonstwas, das würde mir eh nicht helfen da ich die Geräte natürlich nicht alle rooten möchte. Einfach wie bei Android im AndroidStudio: Datei erzeugen, irgendwo hochladen und am Gerät dann im "unsigned mode" installieren... Es scheitert bei Xcode ja bereits im ersten Schritt ace-sad"

Nur um es deutlich zu machen: Ich will mit der App sicher kein Geld verdienen - dafür ist die auch deutlich zu trivial (den grossteil hab ich ja selbst nur eben zusammenkopiert). Es wird auch keine 100te Installationen geben, es wird auch keine andere Möglichkeit zur Nutzung sein -> das ding SOLL ja simpel sein: Scannen, Webcall aufrufen, nächster Scan... Dafür finde ich jetzt 99 USD/Jahr nen bisserl oversized :D

Content-Key: 4006316471

Url: https://administrator.de/contentid/4006316471

Ausgedruckt am: 24.09.2022 um 15:09 Uhr

Mitglied: michi1983
michi1983 21.09.2022 um 08:53:02 Uhr
Goto Top
Hi @maretz,

muss es denn eine native App sein?
Würde eine Web-Applikation nicht reichen? Die kann ja auch auf die Webcam des iPhones zugreifen (sofern der User den Zugriff auf die Cam erlaubt bei Abfrage).

Gruß
Mitglied: maretz
maretz 21.09.2022 um 09:28:56 Uhr
Goto Top
da würde ne webapplikation auch reichen - habe nur noch nichts gesehen wie der zugriff auf die Kamara da geht..
Mitglied: maretz
maretz 21.09.2022 um 09:35:36 Uhr
Goto Top
Grad mal kurz geschaut - es sieht leider so aus als wenn ne Webapp den QRCode nicht dekodieren könnte - was dann natürlich blöd wäre wenn ich das ganze als bild erst hochladen muss ...
Mitglied: michi1983
michi1983 21.09.2022 um 09:38:01 Uhr
Goto Top
Zitat von @maretz:

Grad mal kurz geschaut - es sieht leider so aus als wenn ne Webapp den QRCode nicht dekodieren könnte - was dann natürlich blöd wäre wenn ich das ganze als bild erst hochladen muss ...

Hm okay, ich habe oben ehrlich gesagt MAC überlesen und ging von einem iPhone aus.
Mitglied: maretz
maretz 21.09.2022 um 09:42:01 Uhr
Goto Top
nee - iphone ist auch schon richtig, mac nur weil darauf xcode läuft. Das "Programm" soll auf nem ios-gerät wie iphone laufen...

Leider finde ich zwar so ad hoc das man die kamara nutzen kann - aber eben nicht das der dann auch den QR-Code decodiert so das ich den Inhalt des codes nutzen kann... Von dem was ich so gesehen habe würde der weg sein das komplette bild an den Server zu senden und der muss es dann auswerten -> was sowohl wg. Datenmenge als auch wg. der Geschwindigkeit des Uploads von mehreren MB keinen Sinn für mich machen würde...
Mitglied: 3803037559
3803037559 21.09.2022 aktualisiert um 09:43:39 Uhr
Goto Top
Zitat von @maretz:

Grad mal kurz geschaut - es sieht leider so aus als wenn ne Webapp den QRCode nicht dekodieren könnte - was dann natürlich blöd wäre wenn ich das ganze als bild erst hochladen muss ...

Nö, gibt genügend JavaScript Bibliotheken die das auch on the fly ohne Hochladen erledigen können. Als Inputfeld reicht auf mobile devices ein File-Formularfeld aus, die bieten die Kamera dann meist auch als Quelle an.


Cheers
certguy
Mitglied: tikayevent
tikayevent 21.09.2022 um 11:01:28 Uhr
Goto Top
Ohne ein Dev-Konto keine Chance, erst über das Dev-Konto bekommst du die notwendigen Zertifikate und Profile. Ohne Dev-Konto noch nicht mal Debugging auf Hardware.
Mitglied: 3803037559
3803037559 21.09.2022 aktualisiert um 14:20:06 Uhr
Goto Top
Zitat von @maretz:
aber eben nicht das der dann auch den QR-Code decodiert so das ich den Inhalt des codes nutzen kann... Von dem was ich so gesehen habe würde der weg sein das komplette bild an den Server zu senden und der muss es dann auswerten -> was sowohl wg. Datenmenge als auch wg. der Geschwindigkeit des Uploads von mehreren MB keinen Sinn für mich machen würde...
Papperlapapp, geht wie gesagt alles auch offline mit JavaScript ohne die Daten erst extra hochladen zu müssen ...
https://jsfiddle.net/eq215u7L/8/ (musste die JS leider einbetten, deswegen etwas länger, verlinken ging leider nicht wegen CORS Policy)

Das geht sowohl auf Desktop als auch iPhone/Android out of the box.

Die Bibliothek aus dem Beispiel diese:
https://github.com/nuintun/qrcode
Mitglied: maretz
maretz 22.09.2022 um 07:58:53 Uhr
Goto Top
So - kurze Rückmeldung... ich hab mir den Code von der Seite mal kopiert und getestet. Bei _guten_ QRCodes geht der recht gut auch ohne irgendwas... Gut meint da die Codes die meine Software erzeugt als png hochladen...

Wenn das ganze jedoch ausgedruckt ist und man es als Foto macht will der das nicht so wirklich...

Ich werde das ganze jetzt über "plan b" lösen: Bevor ich da zu viel Zeit investiere das irgendwie hinzubiegen darf sich die Firma einfach überlegen ob die 99 usd/jahr zahlen für die Zeitersparnis oder eben nicht... :D

Danke an alle die helfen wollten!
Mitglied: 3803037559
3803037559 22.09.2022 aktualisiert um 08:13:34 Uhr
Goto Top
Also ich weiß zwar nicht was du da für Fotos machst aber alle Fotos die ich mit der Handy-Cam eines 6 Jahre alten Android Phones von Papier-QR Codes gemacht habe wurden anstandslos erkannt ... Wenn man natürlich Zitterhände hat und die Kamera dann keine Stabilisierung oder Bilder mit zu wenig Licht macht oder nicht weit genug ranzooomt da kann die Software nix für wenn das Basismaterial schon schlecht ist 😜
Mitglied: maretz
maretz 22.09.2022 um 09:07:21 Uhr
Goto Top
das war auch keine Kritik an der Software - sorry falls das falsch rüberkam! Aber das ganze muss natürlich halbwegs schnell gehen und eben von Leuten bedient werden die eher sagen wir.... technisch unbegabt sind...

Von daher ist als native App natürlich im Vorteil... Aber generell funktioniert die Web-Version natürlich...

Lg,

Mike