PC mit RAID 10 hat Virus. Möglichkeit Platten an 3.System anschließen?

easyrider
Goto Top
Hallo,

folgende Konfiguration:
PC mit Hardware-Raidcontroller und 4 Festplatten. Platten sind im RAID 10 konfiguriert. Als OS läuft Win XP SP2.
Auf dem PC ist möglicherweise ein Virus. Bei einem "normalen" PC, ohne RAID Konfiguration, also mit nur einer Platte, kann man ja einfach die Platte ausbauen, in ein anderes System einbauen und dann die Platte nach Viren absuchen.

Bei einem RAID ist sowas ja nicht (so einfach) möglich, da die Daten ja verteilt auf den Platten liegen.
Meine Frage ist, ob es aber dennoch eine Möglichkeit gibt? Vielleicht über irgend ein Tool / Utility, welches erkennt, wie die Platten zusammengehören und die RAID Konfig auslesen kann und damit die Platten in einem Fremdsystem einbinden kann.

Ich vermute mal, die Antwort lautet "nein", es geht nicht. Aber ich versuchs halt mal ;-) face-wink


Danke und Gruß
Easyrider

Content-Key: 103523

Url: https://administrator.de/contentid/103523

Ausgedruckt am: 25.05.2022 um 19:05 Uhr

Mitglied: Pandora
Pandora 08.12.2008 um 09:54:41 Uhr
Goto Top
Hi,

wo ist das Problem auf dem System so wie es ist jetzt einen Virenscanner drüber laufen zu lassen? Mach dir doch nicht so viele Umstände.

Gruß, Pandora
Mitglied: easyrider
easyrider 08.12.2008 um 10:05:11 Uhr
Goto Top
Zitat von @Pandora:
Hi,

wo ist das Problem auf dem System so wie es ist jetzt einen
Virenscanner drüber laufen zu lassen? Mach dir doch nicht so
viele Umstände.

Gruß, Pandora

Da hast natürlich nicht unrecht ;-) face-wink.....Aber diese Frage beschäftigt mich schon länger. Das gleiche wäre ja auch z.B. wenn das OS nicht mehr bootet und man eine Datenrettung machen will.
Mitglied: Iwan
Iwan 08.12.2008 um 10:45:36 Uhr
Goto Top
guten morgen,

wenn es ein "richtiger" Raidcontroller und nicht nur ein ein Onboard-Controller ist, dann solltest du ihn einfach ausbauen und in einen anderen Rechner einbauen können
bei 4 Platten ist das ganze natürlich etwas problematisch, aber nicht unmöglich

ich würde dir allerdings eher zu einer Rettungs-CD (oder USB-Stick) raten, z.B. mit Knoppix/Knoppicillin oder BartPE/ReatogoXPE