jann0r
Goto Top

Performance zwischen Citrix Desktop und Anwendungen

Moin,

hat hier jemand Erfahrungen im Umgang mit Citrix Desktop bzw. bereitgestellten Anwendungen?

Zum Hintergrund: Ich habe mich vorher noch nicht viel mit Citrix auseinander setzen müssen, mein neuer Arbeitgeber setzt dies aber flächendeckend ein.
Abgesehen davon, dass ich mir relativ sicher bin, dass die Server nicht wirklich durch optimiert sind, melden die Benutzer regelmäßig performance Probleme.
Täglich arbeiten auf insgesamt 15 Citrix Servern zwischen 80 bis in der Spitze 120 Leute auf den Servern. Die Server (Windows Server 2016) sind jeweils durch MS Hyper-V virtualisiert.

Jeder Citrix Server besitzt 32 GB RAM und 6 CPU Kerne.

Die Citrix Server laufen auf 3 Hyper-V Servern, welche mit Intel Xeon E-5-2667v4 bzw. einer ist mit eine Intel Xeon Gold 6134 (3,2Ghz) CPU und je 384 GB RAM ausgestattet.
Die Unterschiedlichen CPUs kommen meines wissens nach daher, dass es zuerst nur 2 HV Nodes gab und der 3. dann mit einer anderen CPU angeschafft wurde.

Im Schnitt arbeiten pro Citrix Server zwischen 6-9 Leute...

Die Anwendungen, die wir bereitstellen gehen von Office 2016 (viel Excel) bis zu zwei Branchen Software Lösungen (eines ist ein ERP) und ein bisschen Kleinkram (PDF, DWG Viewer usw.) ansonsten wird auf den Kisten nicht viel gemacht.

Ich kann mir ehrlicherweise nicht vorstellen, dass die Anzahl an Personen schon zu viel ist, um einen Server ans Limit zu bringen und doch sehe ich regelmäßig im Monitoring, dass vor allem die CPU Last recht schnell hoch schießt und die anderen Benutzer ausbremst.
Die Anzahl der gleichzeitig laufenden Prozesse liegt i.d.R. bei ca. 250 pro Server. Der RAM ist selten über 65% ausgelastet also auch da sehe ich nicht unbedingt das Problem.


Mein Ansatz wäre (alles neu machen fällt aus verschiedenen Gründen weg) gewisse Anwendungen direkt zu publishen und somit vielleicht die Last zu reduzieren und wieder mehr auf die lokalen Rechner zu bringen. Office z.B. würde ich dann wieder lokal laufen lassen.

Die Frage ist allerdings, ob das überhaupt etwas bringen würde oder ob das performance mässig eh egal ist.

Für Vorschläge bin ich offen ;)

Edit: Fehlende Infos nachgetragen:

Wir nutzen ausschließlich Fat Clients mit Windows 10
Installiert ist überall die Citrix Workspace App (20.6.0.38)

Auf den Citrix Servern läuft die Agent Version 7.15 LTSR CU1
last2
last
anmeldungsdauer
cpu-ram
anwendungsstörung
sitzungen

Content-Key: 980530824

Url: https://administrator.de/contentid/980530824

Printed on: February 4, 2023 at 10:02 o'clock

Member: em-pie
em-pie Jul 12, 2021 at 10:27:27 (UTC)
Goto Top
Moin,

kannst du einmal in Erfahrung bringen (und uns mitteilen) welche Citrix-Version mit welchem Patchstand zum EInsatz kommt und welche Citrix-Clients eingesetzt werden?
  • Sind das alles Fat-Clients? Welches OS?
  • Kommen ThinCLients zum EInsatz? Welches OS (nebst Version)?

Und sechs bis neun User pro Server sind eigentlich keine Last.
Bei uns arbeiten teilweise 20 User auf einem TS, mit weniger RAM und CPU


..dass vor allem die CPU Last recht schnell hoch schießt und die anderen Benutzer ausbremst.
kannst du ausmachen, welche Applikationen hier die hohe CPU-Last erzeugen?

Gruß
em-pie
Member: jann0r
jann0r Jul 12, 2021 at 10:40:25 (UTC)
Goto Top
Zitat von @em-pie:

Moin,

kannst du einmal in Erfahrung bringen (und uns mitteilen) welche Citrix-Version mit welchem Patchstand zum EInsatz kommt und welche Citrix-Clients eingesetzt werden?
  • Sind das alles Fat-Clients? Welches OS?
  • Kommen ThinCLients zum EInsatz? Welches OS (nebst Version)?

Und sechs bis neun User pro Server sind eigentlich keine Last.
Bei uns arbeiten teilweise 20 User auf einem TS, mit weniger RAM und CPU


..dass vor allem die CPU Last recht schnell hoch schießt und die anderen Benutzer ausbremst.
kannst du ausmachen, welche Applikationen hier die hohe CPU-Last erzeugen?

Gruß
em-pie

Moin,

ich habe die fehlenden Infos oben nachgepflegt. Wirklich ermitteln kann ich das leider nicht, was für die hohe CPU Last sorgt. Meist sind es tatsächlich peaks...
Excel ist häufig mit dabei,
Ich habe mal auf 2-3 Servern geguckt, da sind natürlich 100000 Chrome Instanzen offen, die gehen aber meist in den RAM ein User hat 1GB Chrome. Einer hat auch noch den IE11 laufen -.-°
Member: Visucius
Visucius Jul 12, 2021 at 10:41:22 (UTC)
Goto Top
Office z.B. würde ich dann wieder lokal laufen lassen.
Hab zwar keine Ahnung von Citrix habe aber RDP-Client/Server-Setups hier betreut und durfte beides kennengelernen. Sowohl doofe Clients die nix können als auch "Mischsetups" bei denen nur eine Spezialanwendung auf dem RDP-Host lief.

MMn. ist das Mischsetup vom Handling her unpraktischer, sobald Du viel dazwischen wechseln musst. D.h. Die RDP-Anwendung macht nen Output und der muss dann irgendwie am Client z.B. verschickt werden.

Zudem musst Du dann z.B. beide Ebenen mit Druckertreibern usw. versorgen, dazu Lizenzthematik usw.
Member: nachgefragt
nachgefragt Jul 12, 2021 at 10:42:56 (UTC)
Goto Top
Die Frage ist allerdings, ob das überhaupt etwas bringen würde oder ob das performance mässig eh egal ist.
Hallo, eine ähnliche Frage hatte ich auch vor einem Jahr:
https://administrator.de/forum/hyper-v-oder-vware-oder-citrix-wann-nehme ...

alles neu machen fällt aus verschiedenen Gründen weg
Was aber oft hilft, zumal es sich so liest als hättest du Altlasten übernommen.

Für Vorschläge bin ich offen ;)
Seit 2016 zahle ich keine zusätzlichen Lizenzgebühren mehr an Citrix und/oder VMWare, unsere RDS Office Umgebung auf Hyper-V läuft seit WS2016 einwandfrei.

Wenn du aber erwägst schon Office wieder lokal laufen zu lassen, was für mich ein 18-Jahre-Rückschritt wäre.
Member: Visucius
Visucius Jul 12, 2021 at 10:47:24 (UTC)
Goto Top
Was aber oft hilft, zumal es sich so liest als hättest du Altlasten übernommen.
Zumal man doch bei mehreren Servern - sozusagen "fliegend" wechseln könnte. Die sind doch bisher mit Sicherheit auch gegenseitig als "Fallback" konfiguriert?!
Member: jann0r
jann0r Jul 12, 2021 at 10:49:59 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Office z.B. würde ich dann wieder lokal laufen lassen.
Hab zwar keine Ahnung von Citrix habe aber RDP-Client/Server-Setups hier betreut und durfte beides kennengelernen. Sowohl doofe Clients die nix können als auch "Mischsetups" bei denen nur eine Spezialanwendung auf dem RDP-Host lief.

MMn. ist das Mischsetup vom Handling her unpraktischer, sobald Du viel dazwischen wechseln musst. D.h. Die RDP-Anwendung macht nen Output und der muss dann irgendwie am Client z.B. verschickt werden.

Zudem musst Du dann z.B. beide Ebenen mit Druckertreibern usw. versorgen, dazu Lizenzthematik usw.

Also das Problem mit den unterschiedlichen Ebenen gibt es nicht. Die Rechner können sowohl lokal als auch per Citrix auf die Netzlaufwerke zugreifen. Im Gegenteil, es gibt bzw gab einen Standort, der aufgrund der schlechten Internetanbindung ausschließlich lokal gearbeitet hat. Dort gab es nachts nur eine Replikation zwischen deren DFS Server und unserer Zentrale. Das Thema hat sich allerdings nun erledigt, da der Standort umgezogen ist und nun eine entsprechend schnelle Leitung hat.
Member: jann0r
jann0r Jul 12, 2021 at 10:51:14 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Was aber oft hilft, zumal es sich so liest als hättest du Altlasten übernommen.
Zumal man doch bei mehreren Servern - sozusagen "fliegend" wechseln könnte. Die sind doch bisher mit Sicherheit auch gegenseitig als "Fallback" konfiguriert?!

Ja, ich hab das hier leider so übernommen. Wir können ohne Probleme den einen oder anderen mal in Wartungsmodus setzen und durchpatchen usw. also das ist überhaupt kein Problem.
Member: jann0r
jann0r Jul 12, 2021 at 10:52:24 (UTC)
Goto Top
Zitat von @nachgefragt:

Die Frage ist allerdings, ob das überhaupt etwas bringen würde oder ob das performance mässig eh egal ist.
Hallo, eine ähnliche Frage hatte ich auch vor einem Jahr:
https://administrator.de/forum/hyper-v-oder-vware-oder-citrix-wann-nehme ...

alles neu machen fällt aus verschiedenen Gründen weg
Was aber oft hilft, zumal es sich so liest als hättest du Altlasten übernommen.

Für Vorschläge bin ich offen ;)
Seit 2016 zahle ich keine zusätzlichen Lizenzgebühren mehr an Citrix und/oder VMWare, unsere RDS Office Umgebung auf Hyper-V läuft seit WS2016 einwandfrei.

Wenn du aber erwägst schon Office wieder lokal laufen zu lassen, was für mich ein 18-Jahre-Rückschritt wäre.

Das mit dem Office war nur ein Gedanke, da sowieso jeder Rechner eine Office Lizenz hat...(ich weiß)
Aber danke für den Link. Ich guck mir das mal an.
Member: nachgefragt
nachgefragt Jul 12, 2021 at 11:11:49 (UTC)
Goto Top
Zitat von @jann0r:
Ja, ich hab das hier leider so übernommen.
Du findest sicher noch mehr,
ich hatte immer das Glück "war-so-ist-so-bleibt-so-Administratoren" Umgebungen in Frage zu stellen zu dürfen und dabei immer enormes Sparpotential aufgedeckt. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier, und dies hatte ich mir abgewöhnt face-wink.
Member: mbehrens
mbehrens Jul 12, 2021 at 11:42:44 (UTC)
Goto Top
Zitat von @jann0r:

Zum Hintergrund: Ich habe mich vorher noch nicht viel mit Citrix auseinander setzen müssen, mein neuer Arbeitgeber setzt dies aber flächendeckend ein.
Abgesehen davon, dass ich mir relativ sicher bin, dass die Server nicht wirklich durch optimiert sind, melden die Benutzer regelmäßig performance Probleme.

Ohne ein genaues Monitoring aller beteiligten Komponenten kann man keine belastbaren Aussagen treffen. Das kann alles sein.
Member: Dani
Dani Jul 12, 2021 at 11:44:09 (UTC)
Goto Top
Moin,
Das mit dem Office war nur ein Gedanke, da sowieso jeder Rechner eine Office Lizenz hat...(ich weiß)
je nach Office Version lizenziert du pro Rechner. Daher kannst du hier erstmal keine Lizenz Kosten sparen.


Gruß
Dani
Member: Vision2015
Vision2015 Jul 12, 2021 at 11:52:44 (UTC)
Goto Top
Moin....

Abgesehen davon, dass ich mir relativ sicher bin, dass die Server nicht wirklich durch optimiert sind, melden die Benutzer regelmäßig performance Probleme.
ja bei was genau?
welche Citrix Version?
hast du mal ein Monitoring gemacht, und geschaut wann und wo genau die performance einbricht?
möglichkeiten zum Tunen gibbet ne menge, allerdings muss da genau hingeschaut werden, fängt schon beim aufbau der farm an, und endet beim exchange und app Server! sql ist auch ein thema?
im Citrix Director bekommst du schon dei ersten antworten!
wir haben 12 Jahre eine riesige farm betreut, das thema ist sehr komplex....

Frank
Member: jann0r
jann0r Jul 12, 2021 at 12:01:50 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Dani:

Moin,
Das mit dem Office war nur ein Gedanke, da sowieso jeder Rechner eine Office Lizenz hat...(ich weiß)
je nach Office Version lizenziert du pro Rechner. Daher kannst du hier erstmal keine Lizenz Kosten sparen.


Gruß
Dani

Ne ums kosten sparen gehts mir nicht. Lizenziert sind wir ausreichend. Es ging mir lediglich darum, dass ich Anwendungen wieder auf die lokale Ebene verfrachte, da sie dort eh enthalten sind. Office ist z.B. Grundsätzlich auf allen Rechnern drauf.
Member: mbehrens
mbehrens Jul 12, 2021 at 12:09:09 (UTC)
Goto Top
Zitat von @jann0r:

Ne ums kosten sparen gehts mir nicht. Lizenziert sind wir ausreichend. Es ging mir lediglich darum, dass ich Anwendungen wieder auf die lokale Ebene verfrachte, da sie dort eh enthalten sind. Office ist z.B. Grundsätzlich auf allen Rechnern drauf.

Bloß nicht face-smile

Es stellt sich viel eher die Frage, warum diese Anwendungen zusätzlich lokal installiert sind.
Member: jann0r
jann0r Jul 12, 2021 at 12:21:33 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Vision2015:

Moin....

Abgesehen davon, dass ich mir relativ sicher bin, dass die Server nicht wirklich durch optimiert sind, melden die Benutzer regelmäßig performance Probleme.
ja bei was genau?
Meist hängt Office genauer gesagt Outlook und Excel ist teilweise träge. Aber auch der normale Explorer ist nicht immer super fix.
welche Citrix Version?
Hab ich oben nachgetragen:
Wir nutzen ausschließlich Fat Clients mit Windows 10
Installiert ist überall die Citrix Workspace App (20.6.0.38)

Auf den Citrix Servern läuft die Agent Version 7.15 LTSR CU1
hast du mal ein Monitoring gemacht, und geschaut wann und wo genau die performance einbricht?
möglichkeiten zum Tunen gibbet ne menge, allerdings muss da genau hingeschaut werden, fängt schon beim aufbau der farm an, und endet beim exchange und app Server! sql ist auch ein thema?
Exchange und SQL Server sind zwar per Hyper-V virtualisiert aber nicht per Citrix betrieben
im Citrix Director bekommst du schon dei ersten antworten!
Im Director habe ich keine Auffälligkeiten finden können (siehe Bilder) Auffällig sind höchstens die langen Anmeldezeiten. Aber das mag auch mit den Profilgrößen zusammenhängen.


wir haben 12 Jahre eine riesige farm betreut, das thema ist sehr komplex....

Das glaube ich dir sofort. Wie gesagt, das hier ist auch mehr oder weniger hysterisch ;) gewachsen vor gut 10 Jahren hatte diese Firma knapp 120 MA nun sind es um die 850. PC Arbeitsplätze haben wir rund 300... nicht alle arbeiten in Citrix.
Frank

anmeldungsdauer
last
sitzungen
anwendungsstörung
last2
cpu-ram
cpu-ram
Member: samrein
samrein Jul 12, 2021 at 12:23:02 (UTC)
Goto Top
Moin,

wir hatten mit dem letzten Patch von Trendmicro erhebliche Probleme gehabt, gerade was die Performance betraf.

Welche Security Lösung setzt ihr ein?

Grüße
Stefan
Member: jann0r
jann0r Jul 12, 2021 at 12:23:02 (UTC)
Goto Top
Zitat von @mbehrens:

Zitat von @jann0r:

Ne ums kosten sparen gehts mir nicht. Lizenziert sind wir ausreichend. Es ging mir lediglich darum, dass ich Anwendungen wieder auf die lokale Ebene verfrachte, da sie dort eh enthalten sind. Office ist z.B. Grundsätzlich auf allen Rechnern drauf.

Bloß nicht face-smile

Es stellt sich viel eher die Frage, warum diese Anwendungen zusätzlich lokal installiert sind.

Wir haben viele Monteure und oder Außendienstler, die auch offline unterwegs sind. Da gibts zwar noch den Netscaler Zugang aber die arbeiten dann lieber lokal.
Member: jann0r
jann0r Jul 12, 2021 at 12:23:39 (UTC)
Goto Top
Zitat von @samrein:

Moin,

wir hatten mit dem letzten Patch von Trendmicro erhebliche Probleme gehabt, gerade was die Performance betraf.

Welche Security Lösung setzt ihr ein?

Grüße
Stefan

G-Data sowohl auf den Clients als auch auf den Servern.
Member: Vision2015
Vision2015 Jul 12, 2021 at 12:55:59 (UTC)
Goto Top
Zitat von @jann0r:

Zitat von @Vision2015:

Moin....

Abgesehen davon, dass ich mir relativ sicher bin, dass die Server nicht wirklich durch optimiert sind, melden die Benutzer regelmäßig performance Probleme.
ja bei was genau?
Meist hängt Office genauer gesagt Outlook und Excel ist teilweise träge. Aber auch der normale Explorer ist nicht immer super fix.
worauf ist der nicht fix.... sorry, ich will dich nicht ärgern, das ist zu algemein gehalten! im profil selber, oder auf einem share etc...
welche Citrix Version?
Hab ich oben nachgetragen:
Wir nutzen ausschließlich Fat Clients mit Windows 10
Installiert ist überall die Citrix Workspace App (20.6.0.38)

Auf den Citrix Servern läuft die Agent Version 7.15 LTSR CU1
warum nicht die 7.15 cu7 ? die CU1 ist schon sehr Buggy...
hast du mal ein Monitoring gemacht, und geschaut wann und wo genau die performance einbricht?
möglichkeiten zum Tunen gibbet ne menge, allerdings muss da genau hingeschaut werden, fängt schon beim aufbau der farm an, und endet beim exchange und app Server! sql ist auch ein thema?
Exchange und SQL Server sind zwar per Hyper-V virtualisiert aber nicht per Citrix betrieben
ach was.... face-smile
natürlich läuft kein exchange und sql unter Citrix, aber was ist mit deren anbindung?
im Citrix Director bekommst du schon dei ersten antworten!
Im Director habe ich keine Auffälligkeiten finden können (siehe Bilder) Auffällig sind höchstens die langen Anmeldezeiten. Aber das mag auch mit den Profilgrößen zusammenhängen.
äh... nutzt ihr keine UPD´s?
kann auch eine falsche dns config sein, und die frage, was der oder besser die delivery controller dazu sagen!
eben habe ich gelesen, das gdata als AV eingesetzt wird, das ist nicht Citrix freigegeben- aber gur sind alle nötigen ausnahmen gemacht worden (sind schon einige) wenn nicht, ist klar warum der server wie nen sack nüsse rennt!
hast du mal nur ein rdp login in der farm gemacht, sind dort diese probleme auch?
sind die Server gepflegt? also alle updates drauf, defender runter, temp dateien gelöscht etc.. auch in den Profilen?
ich hätte jetzt noch sooo viele fragen... face-smile



wir haben 12 Jahre eine riesige farm betreut, das thema ist sehr komplex....

Das glaube ich dir sofort. Wie gesagt, das hier ist auch mehr oder weniger hysterisch ;) gewachsen vor gut 10 Jahren hatte diese Firma knapp 120 MA nun sind es um die 850. PC Arbeitsplätze haben wir rund 300... nicht alle arbeiten in Citrix.
Frank

Frank
Member: em-pie
em-pie Jul 12, 2021 at 12:59:34 (UTC)
Goto Top
Moin,

ich würde auch einmal auf den "Profil-Zug" aufspringen wollen:
Erzähle einmal mehr dazu:
kommt Citrix' UPM zum Einsatz?
Werden die Profile mit den an- abmelden synchronisiert?
Ist es eine (mehrere9 Ordnerumleitung?
Wird ggf. FSLogix eingesetzt?

Wie ist die Anbindung zum Profilserver selbst?
Ein NAS mit 100Mbit-Anbindung (überspitzt) oder eher ein Server 2016 mit einer 10G-Anbindung?
Member: jann0r
jann0r Jul 12, 2021 at 13:16:01 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Vision2015:

Zitat von @jann0r:

Zitat von @Vision2015:

Moin....

Abgesehen davon, dass ich mir relativ sicher bin, dass die Server nicht wirklich durch optimiert sind, melden die Benutzer regelmäßig performance Probleme.
ja bei was genau?
Meist hängt Office genauer gesagt Outlook und Excel ist teilweise träge. Aber auch der normale Explorer ist nicht immer super fix.
worauf ist der nicht fix.... sorry, ich will dich nicht ärgern, das ist zu algemein gehalten! im profil selber, oder auf einem share etc...
Kein Problem ;) wie gesagt, ich hab die Supper hier und muss sie nun auslöffeln und selbst erstmal sortieren.

Also, der Zugriff auf die Netzlaufwerke ist unter Citrix meist langsam. Sämtliche Server laufen auf einem der drei Hyper-V Server. Die Anbindung ansich sollte daher ausreichend schnell sein, da sie auch auf den selben Speicher zurück greifen.
welche Citrix Version?
Hab ich oben nachgetragen:
Wir nutzen ausschließlich Fat Clients mit Windows 10
Installiert ist überall die Citrix Workspace App (20.6.0.38)

Auf den Citrix Servern läuft die Agent Version 7.15 LTSR CU1
warum nicht die 7.15 cu7 ? die CU1 ist schon sehr Buggy...
Ich werde wohl mal einen der Server auf die aktuelle CU bringen. Hast du Erfahrungen mit dem Update Prozess bzw. muss ich zunächst den Controller updaten oder kann ich auch die Server einzeln updaten?

hast du mal ein Monitoring gemacht, und geschaut wann und wo genau die performance einbricht?
möglichkeiten zum Tunen gibbet ne menge, allerdings muss da genau hingeschaut werden, fängt schon beim aufbau der farm an, und endet beim exchange und app Server! sql ist auch ein thema?
Exchange und SQL Server sind zwar per Hyper-V virtualisiert aber nicht per Citrix betrieben
ach was.... face-smile
natürlich läuft kein exchange und sql unter Citrix, aber was ist mit deren anbindung?
Wie oben beschrieben. Laufen beide auf Hyper-V. Storage läuft auf ner MSA. Anbindung sollte auch nicht das Problem sein.
im Citrix Director bekommst du schon dei ersten antworten!
Im Director habe ich keine Auffälligkeiten finden können (siehe Bilder) Auffällig sind höchstens die langen Anmeldezeiten. Aber das mag auch mit den Profilgrößen zusammenhängen.
äh... nutzt ihr keine UPD´s?
UPDs? Da bin ich raus.
kann auch eine falsche dns config sein, und die frage, was der oder besser die delivery controller dazu sagen!
Es gibt nur einen Delivery Controller. Einstellungen dort habe ich weder angefasst noch sonstige veränderungen getätigt.

eben habe ich gelesen, das gdata als AV eingesetzt wird, das ist nicht Citrix freigegeben- aber gur sind alle nötigen ausnahmen gemacht worden (sind schon einige) wenn nicht, ist klar warum der server wie nen sack nüsse rennt!
im G-Data Admin gibt es etliche Ausnahmen. Ob die alle korrekt sind werde ich in der Tag einmal testen. Das das gar nicht offiziell supportet ist, war mir aber auch nicht bekannt. Wurde aber beides zur selben Zeit von einem DL eingeführt.
hast du mal nur ein rdp login in der farm gemacht, sind dort diese probleme auch?
Noch nicht, kann ich aber mal testen lassen. Ich selbst arbeite ausschließlich lokal.
sind die Server gepflegt? also alle updates drauf, defender runter, temp dateien gelöscht etc.. auch in den Profilen?
Naja, gepflegt. Ich versuche zumindest die Windows Updates glatt zu bekommen. Profile usw. machen hin und wieder Probleme, wenn die Benutzer sich nicht abmelden. Das habe ich mittlerweile per Zwangsabmeldung per GPO in Griff bekommen.
Der Defender ist deaktiviert.
Was für temp Dateien meinst du? Vielleicht ein weiterer Ansatz ;)
ich hätte jetzt noch sooo viele fragen... face-smile



wir haben 12 Jahre eine riesige farm betreut, das thema ist sehr komplex....

Das glaube ich dir sofort. Wie gesagt, das hier ist auch mehr oder weniger hysterisch ;) gewachsen vor gut 10 Jahren hatte diese Firma knapp 120 MA nun sind es um die 850. PC Arbeitsplätze haben wir rund 300... nicht alle arbeiten in Citrix.
Frank

Frank

Member: jann0r
jann0r Jul 12, 2021 at 13:24:53 (UTC)
Goto Top
Zitat von @em-pie:

Moin,

ich würde auch einmal auf den "Profil-Zug" aufspringen wollen:
Erzähle einmal mehr dazu:
kommt Citrix' UPM zum Einsatz?
UPM Hab ich tatsächlich noch nie gehört. Ich tippe mal nein? ;)
Werden die Profile mit den an- abmelden synchronisiert?
Die Profile sollen sich synchronisieren. Klappt aber nicht immer, ab und zu, bei schlechter Internetverbindung (Außendienst mit LTE usw.) oder wenn die Kollegen zu voreilig den Rechner ausmachen, während die Abmeldung noch läuft.. das übliche halt...
Ist es eine (mehrere9 Ordnerumleitung?
Per GPO werden AppData, Eigene Dateien, Desktop, usw. (was da alles zu gehört) auf die persönliche Freigabe auf dem Fileserver geleitet.
Wird ggf. FSLogix eingesetzt?
Nein, Sagt mir bisher auch leider nichts.

Wie ist die Anbindung zum Profilserver selbst?
Ein NAS mit 100Mbit-Anbindung (überspitzt) oder eher ein Server 2016 mit einer 10G-Anbindung?

Anbindung der Citrix Server ist per virtuellem 1G Anschluss am Hyper-V dran. Die Hyper-V sind mit 2G angebunden.

Moin,
Member: em-pie
em-pie Jul 12, 2021 at 13:25:53 (UTC)
Goto Top
Zitat von @jann0r:
Auf den Citrix Servern läuft die Agent Version 7.15 LTSR CU1
warum nicht die 7.15 cu7 ? die CU1 ist schon sehr Buggy...
Ich werde wohl mal einen der Server auf die aktuelle CU bringen. Hast du Erfahrungen mit dem Update Prozess bzw. muss ich zunächst den Controller updaten oder kann ich auch die Server einzeln updaten?

Hier kannst du den Update-Prozess einsehen:
https://docs.citrix.com/en-us/xenapp-and-xendesktop/7-15-ltsr/upgrade-mi ...
Wichtig: Erst ein Backup anfertigen , und sicher sein, dass man alle Lizenzen hat (aus dem Citrix-License-Portal)
Dann ist die Reihenfolge: Lizenzserver, Storefront, Director, Rest
Member: mbehrens
mbehrens Jul 12, 2021 at 13:57:57 (UTC)
Goto Top
Zitat von @jann0r:

Also, der Zugriff auf die Netzlaufwerke ist unter Citrix meist langsam. Sämtliche Server laufen auf einem der drei Hyper-V Server. Die Anbindung ansich sollte daher ausreichend schnell sein, da sie auch auf den selben Speicher zurück greifen.

Welches Monitoring sagt, dass die Anbindung ausreichend sei?

Ich werde wohl mal einen der Server auf die aktuelle CU bringen. Hast du Erfahrungen mit dem Update Prozess bzw. muss ich zunächst den Controller updaten oder kann ich auch die Server einzeln updaten?

So schlecht ist die Dokumentation von Citrix nun auch wieder nicht.

Wie oben beschrieben. Laufen beide auf Hyper-V. Storage läuft auf ner MSA. Anbindung sollte auch nicht das Problem sein.

Sagt welches Monitoring?

Im Director habe ich keine Auffälligkeiten finden können (siehe Bilder) Auffällig sind höchstens die langen Anmeldezeiten. Aber das mag auch mit den Profilgrößen zusammenhängen.

Ich finde die Anmeldezeiten schon recht lang.
Member: mbehrens
mbehrens Jul 12, 2021 at 14:05:12 (UTC)
Goto Top
Zitat von @jann0r:

Zitat von @em-pie:

kommt Citrix' UPM zum Einsatz?
UPM Hab ich tatsächlich noch nie gehört. Ich tippe mal nein? ;)

Dann besteht sicherlich noch Optimierungspotential durch UPM/FSLogix/WEM.

Werden die Profile mit den an- abmelden synchronisiert?
Die Profile sollen sich synchronisieren. Klappt aber nicht immer, ab und zu, bei schlechter Internetverbindung (Außendienst mit LTE usw.) oder wenn die Kollegen zu voreilig den Rechner ausmachen, während die Abmeldung noch läuft.. das übliche halt...

Warum das, wenn doch sicherlich die Citrix Umgebung genutzt wird.

Ist es eine (mehrere9 Ordnerumleitung?
Per GPO werden AppData, Eigene Dateien, Desktop, usw. (was da alles zu gehört) auf die persönliche Freigabe auf dem Fileserver geleitet.
Wird ggf. FSLogix eingesetzt?
Nein, Sagt mir bisher auch leider nichts.

Wie ist die Anbindung zum Profilserver selbst?
Ein NAS mit 100Mbit-Anbindung (überspitzt) oder eher ein Server 2016 mit einer 10G-Anbindung?

Anbindung der Citrix Server ist per virtuellem 1G Anschluss am Hyper-V dran. Die Hyper-V sind mit 2G angebunden.

Wirklich nur 1G für die Infrastrukturanbindung?
Member: Ganzjahresgriller
Ganzjahresgriller Jul 13, 2021 at 06:10:29 (UTC)
Goto Top
Also ich sehe hier jede Menge an Beratungsbedarf und Möglichkeiten das zu optimieren. Wir betreiben hier eine Citrix Farm mit 40 Servern und ca. 1000 Clients. Das ganze Europaweit. Die Lokationen sind nach Möglichkeit mit MPLS Leitungen angebunden. Alle Clients arbeiten i. d. Regel mit Dell Thin Clients - und das rennt. Such Dir ein gutes Systemhaus und lass Dir helfen. Alleine wirst Du da nicht weit kommen.