franc
Goto Top

RAID1 - Festplatte gegen vergleichbare neue Platte tauschen

Hallo,

wenn in einem RAID 1 eine Platte ausgefallen ist, kann ich diese dann gegen eine beliebige andere tauschen oder müssen alle Parameter stimmen?

Also wenn ich z.B. von der Billigmarke Seagate (anscheinend gerne verbaut von der Nochbilligermarke Iomega) eine ST3500820AS mit 500 GB, 7200 U/min und 8 MB Cache habe, kann ich dann auch eine 500 GB, 5400 U/min, 16 MB von irgendwem einbauen oder kann das dann Probleme geben, z.B. wenn es sich um ein Iomega RAID handelt?

Ist vielleicht nur die Größe mindestens beizubehalten?

Danke.

franc

Content-Key: 172679

Url: https://administrator.de/contentid/172679

Printed on: May 20, 2024 at 16:05 o'clock

Member: Pjordorf
Pjordorf Sep 06, 2011 at 15:36:01 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @franc:
wenn in einem RAID 1 eine Platte ausgefallen ist, kann ich diese dann gegen eine beliebige andere tauschen oder müssen alle Parameter stimmen?
Nein, nicht alle müssen stimmen. Die Kapazität der neuen Platte muss zwingend gleichgross oder größer sein. Fehlt dir hier auch nur 1 Kilobyte klappt es nicht.

500 GB, 7200 U/min und 8 MB Cache habe, kann ich dann auch eine 500 GB, 5400 U/min, 16 MB von irgendwem einbauen oder kann das
Hier wird dein RAID1 natürlich durch die 5400 U/min Platte ausgebremst. Das die eine 16 MB Cache hat ist für die Performance auch nicht das beste. Aber mit diesen beiden werte geht es.

dann Probleme geben, z.B. wenn es sich um ein Iomega RAID handelt?
Es gibt RAID. Was ist ein Iomega RAID?face-smile

Gruß,
Peter
Member: franc
franc Sep 06, 2011 at 17:05:07 (UTC)
Goto Top
Ah, danke. Also theoretisch kann ich auch eine gleichgroße, andere Platte reinmachen, aber ideal wären die selben Werte.

"Iomega RAID" - ein NAS von Iomega mit RAID (= nie wieder Iomega)
Member: kijtzmann
kijtzmann Sep 06, 2011 at 19:50:59 (UTC)
Goto Top
wie schon geschrieben, die Platte sollte identische Werte oder bessere Werte haben

Raid ist Raid, daran änderst Du doch nichts

was spricht gegen Iomega? wenn ich mal an die Zip-Geschichte zurück denke, dass war doch damals nicht schlecht face-smile
Member: Addl123
Addl123 Sep 06, 2011 at 21:52:34 (UTC)
Goto Top
ich kann das jetzt nicht richtig rauslesen, aber dir ist bewusst, dass die 500GB nicht exakt sind, und wenn du eine 500GB-Platte holst, kann die schon ein paar MB wenger haben als deine andere 500GB-Platte. Ich red jetzt nicht von 2er Potenzen und metrischem System, sondern einfach davon, dass verschiedene Hersteller nicht immer das gleiche machen.
Member: franc
franc Sep 06, 2011 at 21:54:02 (UTC)
Goto Top
Zitat von @kijtzmann:
was spricht gegen Iomega? wenn ich mal an die Zip-Geschichte zurück denke...

Mit Iomega habe ich bisher ausnahmslos schlechte Erfahrungen gemacht, auch mit den Zip-Laufwerken.
Auch mit dem Support, der nach mehr als einer Woche dann nutzlose Antworten gibt.
Nene, Iomega ist von A-Z Billigramsch, aber nicht preislich billig. Schrott eben.
NAS mache ich nur noch mit Buffalo.
Member: franc
franc Sep 06, 2011 at 21:56:58 (UTC)
Goto Top
D.h. eine Seagate kann etwas größer ausfallen als z.B. eine Hitachi und dann lässt sich das RAID nicht wieder replizieren?
Member: Connor1980
Connor1980 Sep 07, 2011 at 06:49:12 (UTC)
Goto Top
hi

Zitat von @franc:
D.h. eine Seagate kann etwas größer ausfallen als z.B. eine Hitachi und dann lässt sich das RAID nicht wieder
replizieren?
korrekt, hatte ich selber schonmal, ich musste damals eine WD austauschen, hatte nur eine IBM zur Hand, die war ca. 100 MB kleiner, da die volle Größe der HDD für das Array genutzt wurde, hat das so nicht gepasst. (Musste dann über Image ziehen, RAID auflösen, neu aufbauen und Image zurückholen gelöst werden)

Grüße
Member: goscho
goscho Sep 07, 2011 at 07:04:01 (UTC)
Goto Top
Zitat von @franc:
> Zitat von @kijtzmann:
> was spricht gegen Iomega? wenn ich mal an die Zip-Geschichte zurück denke...

Mit Iomega habe ich bisher ausnahmslos schlechte Erfahrungen gemacht, auch mit den Zip-Laufwerken.
ZIP-Laufwerke - Schlecht?
Das waren noch gute Teile von Iomega. face-wink
Nene, Iomega ist von A-Z Billigramsch, aber nicht preislich billig. Schrott eben.
NAS mache ich nur noch mit Buffalo.
[OT]
Und du möchtest jetzt sagen, dass Buffalo besser ist?

Gut, ich dachte auch, dass man von denen die NAS (Terastation) gut als Sicherungsziel einsetzen kann. Mit den Linkstations (Pro und Pro Duo) gab's selten Probleme.

Gerade eben habe ich aber erneut ein Kundengerät (TS-XEL 2 TB) zur Überprüfung erhalten, welche 2 von 4 HDDs als fehlerhaft meldet. Damit sind die Daten (alles Backups der Kundenserver) auf dem RAID5 futsch.
Dies ist leider kein Einzelfall.
In den letzten Monaten hatte ich zu viele dieser Kunden-NAS hier weil das Buffalo-Billig-Software-RAID nicht mehr wollte.
Solange es nur eine HDD betrifft, bekommt man es ja auch ohne Datenverlust wieder hin, aber leider hatte ich öfter den Fall, dass 2 oder 3 HDDs als fehlerhaft gemeldet werden.
Jetzt kann man diese wieder formatieren und ein neues RAID aufbauen. Kostet alles viel Zeit, die einem niemand bezahlen will ("ist doch Garantie bzw. Gewährleistung") und natürlich sind die Daten nicht mehr da.
Ich hatte noch keinen einzige defekte Festplatte dabei, alle waren nach einer Formatierung wieder anstandslos nutzbar.


Ich möchte jetzt mal eine Lanze für PC-Technik brechen.
Früher hatte ich öfter ausrangierte Desktop-PCs für solche Zwecke genutzt (Pentium III/IV mit 256 MB RAM).
Billig Fake-RAID-Controller (Dawicontrol) und 2 oder 4 HDDS eingebaut, Windows XP installiert und eine große Freigabe erzeugt, auf welche die Sicherungen abgelegt werden.
Mit diesen Geräten, gab es weniger Probleme, aber natürlich haben die mehr Strom gezogen und man (ich) hatte Bedenken, dass die alte, verbrauchte Hardware nicht mehr lange im Dauerbetrieb nutzbar wäre.
So stellt man dann auf Buffalo-NAS mit vielen TBs an Speicherplatz und RAID5 um, da damit alles besser wird - Pustekuchen.

Ich bin jetzt so weit, diese Marke aus meinem Portfolio zu streichen und stattdessen Mitbewerber zu testen/einzusetzen.
[/OT]
Mitglied: 101238
101238 Sep 07, 2011 at 07:46:56 (UTC)
Goto Top
Hi @all,

ich muss Connor1980 rechtgeben, 500GB sind nicht gleich 500GB.

Wir benutzen eine Synologie NAS DS211j mit RAID1 und hatten das gleiche Problem mit den HDD. Nach defekt eine angeblich gleichgroße genommen ging nicht. Danach einfach eine 1TB genommen läuft prima.

Das heißt haben jetzt eine 500GB und eine 1TB, und somit läuft das spiegeln sauber, testweise erst eine Platte abgeklemmt und danach die andere, alles super.

Wir werden demnächst dennoch die 500GB gegen eine 1TB gleichen Modells tauschen.

Viel Erfolg
Member: franc
franc Sep 07, 2011 at 07:52:54 (UTC)
Goto Top
Zitat von @101238:
Wir werden demnächst dennoch die 500GB gegen eine 1TB gleichen Modells tauschen.

Dann muss man aber das RAID neu bauen, damit das dann auch 1TB hat, meines Wissens.
Wenn das bei mir nun nicht klappt, dann geht das aber schon, wenn ich das RAID komplett lösche und danach wieder aufbaue, oder?
Auf dem Gerät sind nicht viel Daten drauf, die sind schnell auf einen Rechner verschoben, das wäre kein Problem.
Blöd wäre es aber, wenn es sich dann nicht mehr neu aufbauen ließe...

Viel Erfolg
Danke face-smile
Mitglied: 101238
101238 Sep 07, 2011 at 10:16:39 (UTC)
Goto Top
Richtig, man muss so oder so das Raid neu aufbauen wenn eine neue Platte reinkommt. Bei Synologie NAS Systemen geht das ohne Probleme, dauert aber seine Zeit.
Das Linux BS vom DS211j erkennt die neue Platte und baut das RAID neu auf.

Wir nutzen allerdings den NAS Server nur als Backup System, da ich noch ein zweites Backupsystem habe, kann beim Neuaufbau nicht so viel passieren. Da man NAS Server noch ganz anders nutzen kann, wäre es auf jeden fall angebracht noch eine Sicherung des Systems per USB (eine Möglichkeit) auf eine externe Platte zu machen.

Ich kenne mich aber nicht mit Buffalo NAS Servern aus, aber bei Synologie NAS Systemen ist alles sehr gut gelöst.

Immer positiv bleiben

Freundliche Grüße aus Berlin
Member: Addl123
Addl123 Sep 08, 2011 at 22:43:23 (UTC)
Goto Top
Ja, das habe ich gemeint. Das ist wohl auch der Grund, arum übliherweise gleiche HDDs benutzt werden. Da passt es dann halt.