7gizmo7
Goto Top

Remotedesktop und DNS

Hallo Leuts folgendes Szenario

SBS Umgebung ----Netzwerk ----SBS steht an vorderster Front


also Router ---SBS (zwei Netzwerkkarten)--- Netzwerk mit Clienten und Server 2008 .

Ich möchte jetzt per Remote auf den 2008 Server zugreifen dazu habe ich seinen RDP Port geändert und den Port auf den Router freigegeben und auf den SBS verwiesen.

Da der SBS fürs Routing vom "externen Netz (192.168.1.??) ins Intranet (172.16.1.??) zuständig ist müßte ich auch dort im DNS definieren wenn einen Anfrage über diesen Port

für den 2008 Server kommt ist dies auf die IP (172.16.1.??) weiterzuleiten. Ist mein Ansatz richtig ??? Wie mache ich das im DNS ??? Per alias .????

Vielen Dank für alle Antworten und Anregungen .

Content-Key: 90434

Url: https://administrator.de/contentid/90434

Printed on: April 25, 2024 at 08:04 o'clock

Member: aqui
aqui Jun 23, 2008 at 18:20:38 (UTC)
Goto Top
Der Router ist Proxy DNS. Wenn du also einen DNS Server auf dem 2k8 Server laufen hast leitest du ja weiter an die IP des DSL Routers der die 192.168.1.x hat und gut ist !

Von remote bist du ja eigentlich virtuell direkt als User am Server. Der fragt sich bei DNS Anfragen also selber und leitet dann alles was er lokal nicht auflösen kann an die IP des Routers weiter und der dann an den DNS des Providers oder löst selber auf wenn er das Ziel im Cache hat.

Ans Clientnetz mit der 172.16.1.x wird gar DNS seitig nichts weitergeleitet, das ist Unsinn....
Member: 7Gizmo7
7Gizmo7 Jun 24, 2008, updated at Oct 18, 2012 at 16:35:54 (UTC)
Goto Top
Erstmal danke für deine Antwort

aber du hast mich falsch verstanden ----

mein Weg des Internet ist...
also Router ---SBS (zwei Netzwerkkarten)--- Netzwerk mit Clienten und Server 2008

also im Router sind statische Routen definiert und auf dem SBS läuft ein DNS

der SBS fungiert als Router für zwei Netzwerke (einmal Netzwerk mit Router und SBS 192....Netz)
und einmal SBS ,clienten 2008 Server 172...Netz)

Routing wie in diesem Beitrag
Routing von 2 und mehr IP Netzen mit Windows, Linux und Router


So nun möchte ich eine Remotedesktopverbindung von außerhalb auf den 2008 herstellen ....
der ist ja aber im Netzwerk der Clienten

Vieleicht besser erklärt oder ich mach ne Zeichnung
Member: aqui
aqui Jun 25, 2008 at 09:46:08 (UTC)
Goto Top
Wieso das denn ??? Du schreibst doch oben selber das der 2k8 selber Router ist und wie du richtig beschreibst ja zwischen dem Client Segment und dem Routersegment routet !

Er hat also eine Netzwerkverbindung in BEIDE Netzwerke !!!
Nun ist es doch ein leichtes ein Portforwarding auf dem Router für den Port TCP 3389 (RDP) einzurichten auf die IP Adresse des 2k8 Servers im Routersegment und gut ist !
Mit Zeichnung sähe das dann so aus bei dir:

60ed06d162fec7b93fde891f4c8af4ec-rdpremote

Damit sollte deine RDP Verbindung auf den 2k8 Server sofort klappen !!
Member: 7Gizmo7
7Gizmo7 Jun 25, 2008 at 10:54:49 (UTC)
Goto Top
Danke für deine Antwort

aber der Server mit den Zwei Netzwerkarten ist ein SBS der hat das DNS und macht das Routing

der 2008 Server ist aber wie ein Client im 172.16.1.xx Netz

Die RDP Verbindung zum SBS über Port 3389 funktioniert jetzt habe ich den RDP Port des 2008 geändert auf 3390

So nun möchte ich aus dem Internet per remote auf den 2008 zugreifen und das muß der SBS routen aber wie ???
Member: aqui
aqui Jun 25, 2008 at 11:03:56 (UTC)
Goto Top
OK, das war unverständlich !! face-sad Also der 2te Server ist dann quasi wie ein Client im 172.16.0er Netz !
Dann hast du 2 Möglichkeiten:
1.) Entweder du machst RDP zum Routing Server und dann nochmal von dort eine RDP Session auf den Server im Client Netz. Umständlich aber geht...! Oder...

2.) Du machst ein 2tes Port Forwarding von Port TCP 3389 im Routing Server auf den Server im Client Netz.
Wie das geht beschreibt dir die MS Knowledgebase:
http://technet2.microsoft.com/WindowsServer/de/Library/6dd18466-d9dc-43 ...

Beide Optionen funktionieren problemlos !
Member: 7Gizmo7
7Gizmo7 Jun 25, 2008 at 11:18:29 (UTC)
Goto Top
Supi jetzt kommen wir der Sache näher .....(-:

also ich müßte im SBS ein Routing auf den 2008 Server machen mit Port 3390 weil ich ja sonst

immer auf den SBS lande ....

Die erste Variante so habe ich es jetzt und wie du schon sagst umständlich ......


Der Artikel ist super werd ich mir mal vornehmen hört sich aber logisch an der SBS bekommt eine RDP anfrage über Port 3390 sieht im Routing nach wohin damit und verweist auf den 2008 Server


Vielen Dank werds testen ....
Member: aqui
aqui Jun 26, 2008 at 11:23:31 (UTC)
Goto Top
Kein "Routing" auf dem SBS, denn das machst du ja logischerweise schon durch die Kopplung deiner beiden Netze ! Der Ausdruck Routing ist wie du ja selber weisst immer nur IP (Layer 3) basierend !!

Du musst ein Port Forwarding oder zu Deutsch Port Weiterleitung machen des Ports 3389.
Wenn du das nicht machst, dann interpretiert dein SBS eingehende TCP 3389 Sessions die vom Router kommen für sich selber und öffnet die remote Konsole oder eben nicht je nachdem ob du das zulässt.
Du musst ihm also selber sagen das er diese TCP 3389 Packete weiterleiten soll ins 172.16.1er Netz an den 2008er Server....
Member: 7Gizmo7
7Gizmo7 Jun 26, 2008 at 18:53:30 (UTC)
Goto Top
Alles Klar Portweiterleitung eingerichtet aber die Remoteverbindung ist extrem langsam

das ist der Weg über den SBS besser da reagiert wenigstens noch der Server

aber danke für deine Hilfe (-;