panguu
Goto Top

SAP Basisadministration oder ABAP

Hallo Leute,

bin Systemadministrator und außer Bash-Scripting nicht viel am Hut mit Programmierung. Ich soll der SAP-Welt nähergeführt werden und einer meint ich solle mich für die SAP-Schulung ADM100 anmelden also ABAP und andere meinen ich solle SAP Basisadministration besuchen.

Ich bekomme die Schulung von meinem AG bezahlt und möchte die bestmögliche und "Richtige" rauspicken. Soweit ich mich über das Internet informieren konnte ist ABAP doch reine Entwicklung, also die Sprache in der SAP-Welt. Ich fühl mich aber nicht als Programmierer. Sollte ich also eher SAP Basisadministration wählen, da dies die Welt ist in der ich mich auch zurecht finde und aufgehoben bin?

Kann man diese zwei miteinander vergleichen in Bezug auf Marktwert/Gehalt ?

Danke allen im voraus.

Content-Key: 313521

Url: https://administrator.de/contentid/313521

Printed on: July 22, 2024 at 23:07 o'clock

Member: Radioflyer
Radioflyer Aug 25, 2016 updated at 08:48:42 (UTC)
Goto Top
Moin,

die Welt der Basis Administration ist oft eine eigene Welt und lebt sehr davon,
selbst die Arbeit zu verstehen und zu organisieren. ABAP ist da in der Peripherie.

Aber bedenke dass Du vielleicht mal das Lager wechseln willst, und da hast Du in ABAP natürlich
auch in der Vita ein Zertifikat und kannst ja langsam Erfahrung sammeln. Erst dann ist Dir vielleicht
klar ob Du das viel lieber machen willst.

Die Welten sind allerdings total verschieden. Aber halt auch die Bezahlung und Wertschätzung.
Basis hat oft Bereitschaftsdienste, das wird dann irgendwann mit ner Familie schwierig.
Als Modulbetreuer sind das eher die Releasewechsel, aber eben nicht so häufig nach Dienstschluß.

Die Antwort geht sicher über die Frage weit hinaus, vielleicht nicht ohne Absicht face-smile

Gruß, rf
Member: panguu
panguu Aug 25, 2016 at 09:11:27 (UTC)
Goto Top
Hi rf und danke für deine Antwort.

Ich muss ganz ehrlich zugestehen, dass ich das nicht wirklich verstanden habe :/ könntest du das vllt. irgendwie anders formulieren, dass es ein (noch) Nicht-SAP'ler verstehen kann? Leider weiß ich immer noch nciht welchen Weg ich einschlagen sollte.

Trotzdem danke nochmals!
Member: Radioflyer
Radioflyer Aug 25, 2016 updated at 13:33:31 (UTC)
Goto Top
Zitat von @panguu:
Ich muss ganz ehrlich zugestehen, dass ich das nicht wirklich verstanden habe :/...

sicher, wobei Du natürlich entscheiden und wissen sollst, ich kann Dir das nur schildern.

Als reiner Basis Mann gebe ich Dir recht, dass ein ABAP Kurs auch wenn es nur ein Grundkurs ist
dich weniger voranbringt, als mehr über die reine Basis zu lernen.

Vielleicht würdest Du aber über einen ABAP Kurs Spass an der Modulbetreung bekommen. Da hast Du natürlich
weniger mit Blech und mehr mi den Wünschen der Fachabteilung zu tun, aber das wird ganz anders bezahlt.
Daneben gibt es auch Java oder nun für die HANA Umgebung Eclipse.

Lass Dich, wenn Du das mal machen willst, natürlich nicht auf eine Doppelauslastung ein, dann beides so mal nebenher
zu machen (insbesondere wenn keiner mehr zahlt).

Sprich doch mal mit einem Modulbetreuer (SD. FI, MM, ...) und frag die mal was die so machen.

Was ich allerdings sagen kann ist dies: wenn Du für Dich mit dem Blech und Transporte und Tablespaces
happy bist und wirklich eingefleischter Basis Man bist, dann lass es.

Ich habe alles gemacht und bin mit dem Wechsel happy.

Hoffentlich war das etwas einfacher zu verstehen.

Gruß, RF
Member: panguu
panguu Aug 25, 2016 at 13:58:30 (UTC)
Goto Top
ganz ehrlich? Leider nein face-sad tut mir echt leid, aber mir sind SD FI MM und Tablespaces keine Begriffe, ich kann damit nix anfangen. Ich habe auch absolut keine Ahnung wie SAP aufgebaut ist und wie das mit den Modulen aussieht. Das was ich bisher aus Tante Google entnommen hatte, habe ich in meinem Ursprungsposting niedergeschrieben. Für mich klingt ABAP als sei das etwas für Programmierer. Darunter stelle ich mir vor dass die Abteilung den Wunsch hat, eine bestimmte Funktion einzubauen. Ich muss das dann als ABAP-Programmierer umsetzen. Da ich kein dev bin stelle ich es mir etwas schwer vor, Freude daran zu finden. Wie gesagt, ich komme aus der Ecke der System-/Serveradministration und (hauptsächlich) GNU/Linux ist meine Welt.

Unter SAP Basisadministration habe ich mir vorgestellt, dass ich dort lerne User zu verwalten, Rollen/Rechte zu pflegen und zuzuweisen, Logfiles analysieren, Processe/Batches starten, System überprüfen und zu reagieren, usw...

Falls ich mit meiner Vermutung falsch liegen sollte, so bitte ich dies zu korrigieren. Falls ich gar nicht so daneben liege wollte ich wissen ob ich bei ein und demselben Unternehmen eher als ABAP developer oder als Basisadministrator mehr "Gehalt"rauskitzeln könnte.
Member: Radioflyer
Solution Radioflyer Aug 26, 2016 at 12:56:55 (UTC)
Goto Top
natürlich immer ehrlich face-smile

Deine Vorstellung von der Basis ist schon richtig. Da kommt aber noch DB Administration dazu
(daher die Tablespaces) und Support das nah oder direkt OS mit einschließt (je nach Sourcing),
SAN, Backup, Patchmanagement (SAP, OS, DB), Benutzerpflege, Berechtigungsanalysen, RFC einrichten.

Die Modulbetreuer sind meist Dein direkter Kunde. Die wollen Spielwiesen, Testrechner, Mandantenkopien,
Snapshots, Transportaufträge und das immer Pronto und jenseits der tatsächlich verfügbaren Physik.

Deren Kunden sind die Fachabteilungen. Organisatorische Änderungen, Änderung von Geschäftsabläufen
neue Geschäftsfelder bedeuten natürlich Anpassungen in der SAP Software (Customizing) und eigene Programme
(ABAP) und daraus dann eigene aus dem Standard abweichende Programme, Reports, etc.

Geh zu Stepstone nicht Google. Schau Dir SAP Basis Offerten an und die der Modulbetreuer oder Berater, dann wirst
Du diese Begriffe finden. Aber ohne die ja doch offensichtlichen einfachen Unterscheidungen einen ABAP Kurs
zu besuchen macht ehrlich wenig Sinn.

Gruß, RF
Member: panguu
panguu Aug 29, 2016 at 04:14:40 (UTC)
Goto Top
Hallo RF,

vielen herzlichen Dank. Jetzt habe ich das Prinzip verstanden, dank deiner sehr guten Erklärung. Tut mir leid, dass es beim ersten Anlauf nicht ganz geklappt hatte, aber das lag wohl eher an mir und der Unkenntnis von SAP-Funktionen. Aber jetzt habe ich verstanden, was du meinst. Ich denke also auch, dass Basis eher das "Richtige" für einen Admin sein sollte und nicht ABAP.

Eine schöne Woche wünsche ich dir
Member: Radioflyer
Radioflyer Aug 29, 2016 updated at 04:20:11 (UTC)
Goto Top
Zitat von @panguu:
...Jetzt habe ich das Prinzip verstanden, ... Ich denke also auch, dass Basis eher das "Richtige" für einen Admin sein sollte und nicht ABAP.
Eine schöne Woche wünsche ich dir

Moin auch,

das wirst Du dann schnell besser kennenlernen. Ist eine eigene Welt mit eigenem Sprachgebrauch.
Daher helfe ich auch gerne beim Einstieg.

Dir auch eine schöne Woche !

Gruß, RF