sensaj
Goto Top

SBS 2011 bzw. Server 2008 R2 Netzwerkgeschwindigkeit mit Mac Os X 10.6

Verbindungsgeschwindigkeit langsam beim Zugriff von Mac OS X 10.6 auf Server 2008 R2

Hallo Leute,

ich habe ein Problem bei mehreren SBS 2011 Servern, zu denen die Verbindungsgeschwindigkeit von Macs nicht tragbar ist.
Jedes mal, wenn ich von einem Mac aus über den Finder auf ein Netzlaufwerk, welches sich auf dem Server 2008 R2 (SBS 2011) befindet zugreifen will, dauert es extrems lange (bis zu 30sec), dass der Ordner überhaupt mal geöffnet ist.
Habe auch schon etwas recherchiert und bin auf folgende Optionen gestoßen, die das Problem jedoch noch nicht beheben konnten:

1) Unterbinden, dass der Mac versteckte .DS Dateien auf Netzpfaden hinterlegt mit
defaults write com.apple.desktopservices DSDontWriteNetworkStores true

brachte keine merkliche Verbesserung

2) Am Server unter Verwaltung deaktivieren von digitaler Signierung Server und Clientseitig

auch keine Verbesserung


Da es ja von 2003er auf 2008er Servern ein SMB Update von SMB1.0 auf SMB2.0/SMB2.1 gegeben hat, hab ich versucht in der Registry
das SMB 2.0 zu deaktivieren mittels:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\LanmanServer\Parameters
neues DWORD "SMB2" auf "0" setzen

hat auch nichts gebracht.

Langsam bin ich mit meinem Latein am Ende, vielleicht habt ihr ja noch Tips!?

Beste Grüße

Content-Key: 164830

Url: https://administrator.de/contentid/164830

Printed on: December 2, 2022 at 23:12 o'clock

Member: roadtek
roadtek Apr 18, 2011 at 17:26:03 (UTC)
Goto Top
Hallo,

IPv6 im Netzwerk ausschalten und
nsmb.conf anlegen.

http://developer.apple.com/library/mac/#documentation/Darwin/Reference/ ...

Beispielinhalt:


[default]

minauth=nonestreams=no
soft=yes
notify_off=yes
domain=AD Domainname
port445=no_netbios


und / oder:

What I did to fix this problem is: from the terminal login as the root user.
type sudo sysctl -w net.inet.tcp.delayed_ack=0
Default ist net.inet.tcp.delayed_ack: 3
This fixed the slow browse and load speed from win2003 server.
If it does work you can then create a sysctl.conf file with 'touch /etc/sysctl.conf' then echo net.inet.tcp.delayed_ack=0 > /etc/sysctl.conf then type cat /etc/sysctl.conf to verify.
aus:

http://discussions.info.apple.com/thread.jspa?threadID=2172049&star ....

Da sollte doch was dabei sein.

Gruß
Oliver
Member: GuentherH
GuentherH Apr 18, 2011 at 19:12:41 (UTC)
Goto Top
Hallo.

IPv6 im Netzwerk ausschalten und

Schlechter Tipp. IPv6 darf auf einem SBS 2011 nicht deaktiviert werden - http://blogs.technet.com/b/sbs/archive/2011/02/18/small-business-server ...

LG Günther
Member: roadtek
roadtek Apr 19, 2011 at 04:11:28 (UTC)
Goto Top
Nein, nur ein Mißverständnis.
Die Tipps beziehen sich allesamt auf die Mac Konfiguration.
Der Mac Clientrechner sollte IPv6, wenn es (noch) nicht benötigt wird, in seinem Netzwerksetup nicht auf "auto", sondern eben auf "aus" gesetzt haben.

Grüße
Oliver
Member: GuentherH
GuentherH Apr 19, 2011 at 05:58:08 (UTC)
Goto Top
Hi.

Die Tipps beziehen sich allesamt auf die Mac Konfiguration

Ok, alles klar face-smile

LG Günther
Member: Sensaj
Sensaj Apr 19, 2011 at 11:26:20 (UTC)
Goto Top
Hi,

danke für die Antworten!

Was mir noch erheblich die Zeit verkürzt hat war das Hinzufügen eines Verzeichnisservers (DC) im Mac OS 10.6, welches unter Systemeinstellungen - Benutzer - Anmeldeoptionen machbar ist.

Das mit dem IPv6 am Server deaktivieren hat Guenther recht! Darf also nie deaktiviert werden ;)
Aber am Mac könnte ichs mal auf "aus" setzen.

Falls euch nochwas einfällt bin ich sehr offen für weitere Ratschläge =))

Danke!