Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Scannen über Netzwerk an MacBook langsam

Mitglied: chrisproud

chrisproud (Level 1) - Jetzt verbinden

10.08.2019 um 15:20 Uhr, 615 Aufrufe, 10 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,

leider komme ich gerade nicht wirklich weiter.
Da ich nun komplett auf macOS umgestiegen bin arbeite ich nun auch wesentlich mehr am MacBook.
Durch diese Änderung fallen natürlich die zuvor kaum bemerkten Hindernisse viel stärker auf, wie auch das Scannen übers Netzwerk.

Kurz und Knapp:
  • Er zieht immer eine Seite komplett, dann im 0.3-0.5 Seiten Rhythmus ein (unterbrochen von ca. fünfsekündigen Pausen)
  • Egal über welche Software und welchen Treiber bzw. Protokoll ich wähle (Airprint / CUPS / BR-Script3)
  • Gerät ist ein Brother MFC-9332CDN
  • Treiber wie auch FIrmware aktuell von Brother geladen
  • macOS ist up-to-date
  • Beide Geräte via 1 GBit/s am selben Switch
  • Sonst keine Netzwerk und Server Probleme

Aktuelle Konfiguration
greenshot 2019-08-10 15.19.25 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Komme gerade echt nicht weiter, da ich auch noch nicht all zu lang mit macOS arbeite.

Jemand eine Idee? Kann mir kaum vorstellen dass sich alle Mac Kunden damit abfinden?
Ansonsten bemühe ich mal den Brother Support.

Danke und ein schönes Wochenende!

Chris
Mitglied: NordicMike
11.08.2019 um 03:08 Uhr
Ich bin auch kein Mac User, aber das liest sich als ob der Mac eine höhere Auflösung gewählt hat?!?
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
11.08.2019, aktualisiert um 08:32 Uhr
Hallo,

Zitat von chrisproud:
leider komme ich gerade nicht wirklich weiter.
Da ich nun komplett auf macOS umgestiegen bin arbeite ich nun auch wesentlich mehr am MacBook.
Durch diese Änderung fallen natürlich die zuvor kaum bemerkten Hindernisse viel stärker auf, wie auch das Scannen übers Netzwerk.
Also trat das beschriebene Problem vorher auch schon auf (unter Windows)?
* Gerät ist ein Brother MFC-9332CDN
Das ist natürlich kein vollwertiger Dokumentenscanner. Außerdem dürfte es sich um einen MFC-9332CDW handeln, das Modell ...CDN finde ich zumindest nirgends.
* Beide Geräte via 1 GBit/s am selben Switch
Das ist in Bezug auf den Drucker recht unwahrscheinlich, die LAN-Schnittstelle des Brothers unterstütz nur max. 100 MBit/s. Reicht aber auch aus.
* Egal über welche Software und welchen Treiber bzw. Protokoll ich wähle (Airprint / CUPS / BR-Script3)
Das sind alles Druckprotokolle/-server, die haben nichts mit dem Scannen zu tun.
Es dürfte wohl unter macOS der ICA-Scannertreiber installiert sein.

Wie scannst Du denn genau:
  • vom MacBook aus einem Programm bzw. dem Brother Control Center heraus auf das MacBook? (oder)
  • am Gerät auf eine Netzwerkfreigabe (SMB) auf dem MacBook [Scan2SMB]?
Ich vermute ersteres, dann würde ich zum Vergleich mal Methode 2 heranziehen. Konfigurieren kannst Du das auch über die Weboberfläche des Brother.
Die Anmerkung von NordicMike wäre auch noch zu überprüfen, auch ob Farbe bzw. Fotoqualität voreingestellt ist. Auch ob ein durchsuchbares PDF erstellt wird (OCR) ist für die Bearbeitungsgeschwindigkeit relevant.
Außerdem könntest Du dem Drucker mehr RAM spendieren, dort werden die gescannten Seiten zwichengespeichert. Original verbaut sind wohl 192MB (vermutlich 64MB fest verbaut und 128 MB auf einem S0-DIMM, welches austauschbar ist)
Jemand eine Idee? Kann mir kaum vorstellen dass sich alle Mac Kunden damit abfinden?
Mac-Kunden finden sich generell schwer mit irgendwas ab - reiner Erfahrungswert ;)

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.08.2019 um 12:24 Uhr
vom MacBook aus einem Programm bzw. dem Brother Control Center heraus auf das MacBook? (oder)
Das macht man auf dem Mac einfach mit Bordmitteln.
Entweder über die "Vorschau" App über die Importieren Funktion oder über die "Digitale Bilder" App und dort Importieren. Fertsch...
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
11.08.2019 um 13:06 Uhr
Zitat von aqui:

Das macht man auf dem Mac einfach mit Bordmitteln.
Entweder über die "Vorschau" App über die Importieren Funktion oder über die "Digitale Bilder" App und dort Importieren. Fertsch...
Und diese Bordmittel unterstützen auch nativ den ADF des Brother Druckers? Es geht ihm ja um mehrseitige Dokumente, die autmatisch eingezogen/gescannt werden.
Bitte warten ..
Mitglied: chrisproud
11.08.2019, aktualisiert um 14:32 Uhr
Hallo zusammen,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten!

Ich antworte einfach mal in gekürzter Form in Stichpunkten

  • Das Problem tritt unter Windows nicht auf, nur unter macOS
  • Habe mich vertippt, meine natürlich den MFC-9332CDW
  • Stimmt der Drucker hat nur 100MBit/s - wollte damit nur Fragen nach einem D-LAN oder sonstigem ausschließen
  • Den ControlCenter kenne ich natürlich von Windows, finde den aber für macOS nicht! Weder bei Brother (auch nicht im angebotenen Setup enthalten), noch im Appstore oder direkt auf der Brother Support Seite.
  • Ich scanne am Mac mit nur 100 DPI, wenn ich über meine Scann to Server Taste Scanne geht ein Dokument mit 300 DPI raus. 100 DPI am macOS: langsam, 300 DPI auf den Server: schnell
  • Wo sehe ich unter macOS den entsprechend installierten Scannertreiber (inkl. Version)?

Bisher habe ich folgendes versucht:
  • Scannen direkt vom Scanner auf das NAS: schnell
  • Scannen von einem Windows Client: schnell
  • Scannen (macOS) über das Apple Scanner Tool: langsam
  • Scannen (macOS) über die "PDFScanner" App: langsam

Vielen Dank und einen sonnigen Sonntag!
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
LÖSUNG 11.08.2019, aktualisiert 13.08.2019
Zitat von chrisproud:

  • Den ControlCenter kenne ich natürlich von Windows, finde den aber für macOS nicht! Weder bei Brother (auch nicht im angebotenen Setup enthalten), noch im Appstore oder direkt auf der Brother Support Seite.
Merkwürdig, ich lese unter folgendem >Link<, wenn man neben 'Scanner Treiber' auf mehr klickt:
"Dieser Download beinhaltet TWAIN-Treiber, ICA-Treiber, ControlCenter-Software und Remote Setup Software.
*nicht alle Funktionen sind für jedes Produkt verfügbar." Ob es damit funktioniert, kann ich Dir auch nicht sagen, bin ebenfalls kein Mac-User.
Vielleicht mal damit probieren?
Ansonsten eben vom Gerät aus auf eine SMB-Freigabe auf dem MacBook scannen (zumindest zum Vergleich)
* Wo sehe ich unter macOS den entsprechend installierten Scannertreiber (inkl. Version)?
Gute Frage, auf jeden Fall gibt es auf der oben verlinkten Seite eine Version 4.2.0 vom April 2019. Ggf. findest Du die Version auch in Deinem Screenshot oben, wenn Du auf Scannen klickst. Ansonsten wird das irgendwo im System vergraben sein. Einfach mal die neuste Version drüberinstallieren, dann brauchst Du nicht suchen. ;)
Bisher habe ich folgendes versucht:
  • Scannen direkt vom Scanner auf das NAS: schnell
  • Scannen von einem Windows Client: schnell
  • Scannen (macOS) über das Apple Scanner Tool: langsam
  • Scannen (macOS) über die "PDFScanner" App: langsam
Das spricht aber dafür, dass der Scannertreiber irgendwelche Übertragungsprobleme hat. Falls der ICA-Treiber verwendet wird, mal über TWAIN probieren bzw. umgekehrt.
Bitte warten ..
Mitglied: chrisproud
12.08.2019, aktualisiert um 21:33 Uhr
Vielen Dank für die Tipps!

Zunächst mal, der ControlCenter wird nur mit einer etwas älteren Version mitinstalliert, mit der aktuellen leider nicht - was aber wenn man es weiß auch kein Problem ist, man kann anschließend den neusten Treiber drüber bügeln.

Habe nun mal gestoppt, Scanner direkt auf einen SMB Share am MacBook:
Übertragung via Kabel - 12 Seiten - 6,2 MB - 22,40 Sekunden
Übertragung via 5GHz WLAN - 12 Seiten - 6,2 MB - 23,42 Sekunden

Zum Vergleich vom Drucker direkt auf einen SMB Share auf dem NAS:
12 Seiten - 6,2 MB - 21,87 Sekunden

Die selbe Datei MacBook direkt auf einen SMB Share auf das NAS:
Übertragung via Kabel - 12 Seiten - 6,2 MB - >1 Sekunde
Übertragung via 5GHz WLAN - 12 Seiten - 6,2 MB - >1 Sekunden

Ich vermute einen Unterschied der Übertragungs-Block-Größen zwischen Windows und macOS - ist das möglich?
Waren bisher natürlich alles nur gefühlte Werte, wenn ich mir das so anschaue ist das Flaschenhals einfach der Drucker, bei Windows schafft er es aber durch andere Blöcke (?) den Scann durchlaufen zu lassen und erst anschließend die restlichen Daten zu übertragen?

Interessant wäre jetzt noch die gesamte Dauer eines Scann Vorgang an einem Windows PC und an einem MacBook - das teste ich morgen - die Freundin schaut schon böse

Danke erst mal an alle Leser und vor allem Schreiber, ich halte euch auf dem Laufenden!
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
LÖSUNG 13.08.2019 um 07:33 Uhr
Das dürfte wohl alles an der LAN-Schnittstelle des Druckers liegen, die hat "nur" Fast Ethernet Standard (max 100 MBit). Die werden aber sicher nicht ansatzweise erreicht, außerdem führt der Drucker mit den Scan-Rohdaten ja noch weitere Bearbeitungsschritte vor der Übertragung auf das Share durch (Konvertierung ins PDF-Format, Kompression o.ä.).
Das kann man mit einer Direktübertragung der fertigen Datei vom MacBook auf die Freigabe nicht wirklich vergleichen.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
15.08.2019 um 20:39 Uhr
Hat sich mit dem aktuellen Scannertreiber auch das Problem des lahmen Scannens auf dem MacBook gelöst?
Bitte warten ..
Mitglied: chrisproud
16.08.2019 um 09:12 Uhr
Bis jetzt sieht es ja ganz danach aus dass nicht das MacBook Schuld hat, sondern der Scanner das Bottleneck ist.
Da der Drucker ohnehin schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und nur noch schwarz/weiß druckt, haben wir die Fehlersuche erst mal eingestellt, am Samstag kommt ein neuer
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless

Netzwerk teilweise langsam - Vorgehensweise?

gelöst Frage von ingobarLAN, WAN, Wireless35 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier in meiner Schule ein Netzwerk bei dem u.a. die beiden Computerräume total unterschiedliche Netzwerkleistungen ...

Mac OS X

Virescanner für MacBook

gelöst Frage von gamerffMac OS X7 Kommentare

Hallo Forum, ich habe mir letzte Woche ein MacBook gekauft. Jetzt hab ich die Frage, benötige ich dafür ein ...

Windows Netzwerk

Applikation mit Signatur im Netzwerk langsam

gelöst Frage von patrickebertWindows Netzwerk2 Kommentare

Guten Abend alle zusammen, ich habe mal wieder Schwierigkeiten mit der Performance einer Applikation eines Herstellers. Gegeben ist: Applikationsserver ...

Netzwerkgrundlagen

Netzwerk langsam Performance mit Jperf messen ?

gelöst Frage von achim222Netzwerkgrundlagen2 Kommentare

Hallo, wenn das Netzwerk "lahmt" und ich mit Jperf messe zeigt er mir das auch an. Wie finde ich ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)
Das IoT wird schlimmer
Erfahrungsbericht von Henere vor 9 StundenHumor (lol)1 Kommentar

Nun auch schon über den WSUS:

Sicherheit

Win10 1809 und höher erlauben nun das Sperren und Whitelisten von bestimmten Geräten

Tipp von DerWoWusste vor 19 StundenSicherheit1 Kommentar

Vor 1809 konnten nur Geräteklassen gesperrt werden, nun können endlich einzelne Device instance IDs gewhitelistet werden (oder andersherum: gesperrt ...

Windows 10

Hands-On: What is new in the Windows 10 November 2019 Update?

Information von DerWoWusste vor 1 TagWindows 10

Die wenigen (aber zum Teil interessanten) Neuheiten werden in diesem Video sehr schnell erklärt und vorgeführt.

Grafik

Gute Spiele aus der Ubuntu Repository: SuperTuxKart

Information von NetzwerkDude vor 1 TagGrafik2 Kommentare

Fall jemand die Firmenpolicy hat das man Linux Software nur aus dem default Repository installieren kann: Ich habe festgestellt ...

Heiß diskutierte Inhalte
Ubuntu
Ubuntu-Putty hilfe
gelöst Frage von Nickolas.GroheUbuntu47 Kommentare

Hallo Wie ändere ich einen ssh Port auf Linux Ubuntu? LG Nickolas

Netzwerke
VPN auf Firmennetzwerk (Festplatten, Computer) einrichten, aber wie?
Frage von 81083Netzwerke34 Kommentare

Hallo, es ist ein Bisschen frustrierend. Wir haben einen 2012 R2 Server, eine Fritzbox und etwa 10-12 PC die ...

Windows 7
Festplatte in einen anderen PC umziehen lassen
Frage von Ghost108Windows 728 Kommentare

Hallo zusammen, ich bekomme die nächsten Tage einen neuen PC (komplett andere Hardware als in meinem jetzigen) Was für ...

Windows Server
AD, Sysprep, Clone, SID . oh weh
Frage von heifumaWindows Server23 Kommentare

Moin, ich versuche es so kurz wie möglich zu halten: Ist-Zustand: - IT Dienstleister hat Monopol für die bei ...