Sophos UTM 9 Netze trennen

Hallo,

wir haben eine Sophos UTM9 und wollen dort unsere vorhandenen Netze trennen.

Netze:

192.168.0.0/24 Netz 1
255.255.255.0
192.168.0.1 GW

192.168.1.0/24 Netz 2
255.255.255.0
192.168.1.1 GW

Jetzt habe ich folgende Schnittstelle generiert 192.168.0.1 auf eth0
Das 2. Netz habe ich als zusätzliche Adresse angegeben und läuft auch auf eth0

Nun habe ich eine Regel erstell welche die Pakete von dem einen Netz in das andere ablehnt

Netz 1 -> any -> Netz 2 -> ablehnen
Netz 2 -> any -> Netz 1 -> ablehnen

ICMP auf Gateway ist abgeschalten

Leider gehen immer noch alle Pakete durch.

Grüße

Florian

Content-Key: 348087

Url: https://administrator.de/contentid/348087

Ausgedruckt am: 27.11.2021 um 10:11 Uhr

Mitglied: Hendrik2586
Hendrik2586 04.09.2017 um 08:51:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @Florian86:

Hallo,

wir haben eine Sophos UTM9 und wollen dort unsere vorhandenen Netze trennen.

Netze:

192.168.0.0/24 Netz 1
255.255.255.0
192.168.0.1 GW

192.168.1.0/24 Netz 2
255.255.255.0
192.168.1.1 GW

Jetzt habe ich folgende Schnittstelle generiert 192.168.0.1 auf eth0
Das 2. Netz habe ich als zusätzliche Adresse angegeben und läuft auch auf eth0

Das Einfachste wäre es doch, hier das ganze Physisch zu trennen und für das 2. Netz einen anderen Ethernetport zu nutzen.




Nun habe ich eine Regel erstell welche die Pakete von dem einen Netz in das andere ablehnt

Netz 1 -> any -> Netz 2 -> ablehnen
Netz 2 -> any -> Netz 1 -> ablehnen

ICMP auf Gateway ist abgeschalten

Leider gehen immer noch alle Pakete durch.

Grüße

Florian

Mitglied: em-pie
em-pie 04.09.2017 um 08:56:47 Uhr
Goto Top
Moin,

ich nehme mal an, dass ihr nicht mit VLANs arbeitet?

Wenn dem so ist, kannst du deine Firewall-Regel eh knicken, denn dann stelle ich mir am PC (als Gast) fest die IP 192.168.0.253/24 ein und schon hänge ich im anderen Netz. Und das könnte auch der Grund sein, warum dein Ping trotzdem durchgeht...

Möglichkeit zwei:
AN welcher STelle steht die Firewall-Regel?
Nicht dass im Vorfeld andere Regeln dein Netz-übergreifendes ICMP-Paket durchlassen, denn "Firs-Match-Wins"...

Gruß
em-pie
Mitglied: Florian86
Florian86 04.09.2017 um 09:05:29 Uhr
Goto Top
einen anderen Ethernetport nutzen bringt mich ja irgendwann an meine grenzen da ich nur 3 zur verfügung habe.

es kommen noch mehr netze hinzu da kann ich das so nicht mehr machen.

wir arbeiten leider nicht mit vlans.

die fw-regel steht an erster stelle.

ich dachte nur das es vlt. eine lösung gibt auch wenn die 2 netze am selben fw-port hängen,
da ja beide netze als gw die utm haben und diese die anfragen bzw. datenverkehr bearbeitet weiterleitet.

grüsse

florian
Mitglied: Florian86
Florian86 04.09.2017 um 09:15:05 Uhr
Goto Top
ich habe das Problem gefunden...

Man musste hier alle Haken rausnehmen...

Nun komme ich auch nicht mehr ohne Regel in diese Netze.

Grüsse

Florian
screenshot_1
Mitglied: Hendrik2586
Hendrik2586 04.09.2017 um 09:18:24 Uhr
Goto Top
Zitat von @Florian86:

einen anderen Ethernetport nutzen bringt mich ja irgendwann an meine grenzen da ich nur 3 zur verfügung habe.

es kommen noch mehr netze hinzu da kann ich das so nicht mehr machen.

wir arbeiten leider nicht mit vlans.

die fw-regel steht an erster stelle.

ich dachte nur das es vlt. eine lösung gibt auch wenn die 2 netze am selben fw-port hängen,
da ja beide netze als gw die utm haben und diese die anfragen bzw. datenverkehr bearbeitet weiterleitet.

grüsse

florian


Die Antwort habe ich fast schon erwartet. Ich glaube es gibt da eine Möglichkeit aber die kann ich dir gerade echt nicht sagen. Dafür müsste ich mich noch mehr mit dem Thema befassen.
Mitglied: Hendrik2586
Hendrik2586 04.09.2017 um 09:18:49 Uhr
Goto Top
Zitat von @Florian86:

ich habe das Problem gefunden...

Man musste hier alle Haken rausnehmen...

Nun komme ich auch nicht mehr ohne Regel in diese Netze.

Grüsse

Florian


Top Sache.,... :) face-smile
Mitglied: em-pie
em-pie 04.09.2017 um 09:22:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @Florian86:

einen anderen Ethernetport nutzen bringt mich ja irgendwann an meine grenzen da ich nur 3 zur verfügung habe.
es kommen noch mehr netze hinzu da kann ich das so nicht mehr machen.
Nein, nicht wenn ihr mit VLANs arbeitet, denn man kann ein phys. Interface in mehrere VLANs stecken, mit jeweils eigenen virt. Interfaces

wir arbeiten leider nicht mit vlans.
Das ist schlecht. Denn ihr trennt dann nicht wirklich eure Netze.
Wie oben erwähnt: Du willst z.B. ein Gästenetz erstellen (z.B. 192.168.2.0/24). Ich als Gast schaue dann mal, was an Paketen so umher geistert oder weiss zufällig, dass es irgendwo einen weiteren IP-Kreis gibt. Ich nehme mir Laptop und setze von DHCP auf FEst und stelle mal die 192.168.1.253/24 ein, weil ich die 192.168.1.252/24 an einem Drucker gesehen habe. Schon bin ich im IP-Kreis der Drucker, auf das vermutlich sehr viele Zugreifen dürfen und bin glücklich und mache dir alles strubbelig ;-) face-wink
Mit VLANs kann das nicht passieren, denn hier trennt ihr die Netze auf logischer Ebene, es verhält sich aber, als wenn für jedes Netz quasi eine eigene physische Infrastruktur vorhanden wäre (Switche, Patchkabel, Netzwerkkarten, ...)

Und ein weiteres "Problem": Jedes Netz berherbergt immer ein gewisses Grundrauschen (Broadcasts). Durch die nicht vorhandene Trennung in VLANs wird dadurch das physische Netz etwas mehr (unnötig) belastet...

die fw-regel steht an erster stelle.
gut. Und aktiv ist die auch!?
Mal das Logging für die Policy aktiviert und im Live-Log geschaut?

ich dachte nur das es vlt. eine lösung gibt auch wenn die 2 netze am selben fw-port hängen,
da ja beide netze als gw die utm haben und diese die anfragen bzw. datenverkehr bearbeitet weiterleitet.
Per Se sollte das auch funktionieren. So hatten wir es einst auch, wobei wir nicht alles geblockt haben, zwischen den Netzen....
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 04.09.2017 um 09:26:04 Uhr
Goto Top
Zitat von @Florian86:

Jetzt habe ich folgende Schnittstelle generiert 192.168.0.1 auf eth0
Das 2. Netz habe ich als zusätzliche Adresse angegeben und läuft auch auf eth0

Du betreibst zwei Ip-Subnetze auf dem selben LAN-Segment. das ist ein No-Go!. Das dürfen nur Netzwerker mit 30 jahren IP-erfahrung aund auch nur in Ausnahmefällen. Ansonsten mußt Du VLANS einsetzen, wenn Du im selben Segment mehrere IP-Subnetze betreiben willst.

Dein Vorhabnen ist so direkt zum scheitern verurteilt und wird nciht funktionieren,egal was Du in Deiner Fireewall einstellst.

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 04.09.2017 aktualisiert um 09:34:18 Uhr
Goto Top
Zitat von @Hendrik2586:

Die Antwort habe ich fast schon erwartet. Ich glaube es gibt da eine Möglichkeit aber die kann ich dir gerade echt nicht sagen. Dafür müsste ich mich noch mehr mit dem Thema befassen.


Nennt sich VLAN. man nehme einen 48-Port-Switch, aktiviere VLANS auf dem Switch und der Sophos und schon kann sehr viele IP-Subnetze mit dieser einen Kiste trennen.

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 04.09.2017 aktualisiert um 09:33:29 Uhr
Goto Top
Zitat von @Florian86:

ich habe das Problem gefunden...

Denkst Du . Es ist ein PEBCAK und nciht das was Du denkst.

Man musste hier alle Haken rausnehmen...

Nun komme ich auch nicht mehr ohne Regel in diese Netze.

Glaubst Du. Nur weil Du das nicht kannst. heißt das nicht, daß andere das nicht können.Zwei (oder mehr) IP-Subnetze auf demselben Kabel ohne Nutzung von VLANs ist sicherheitstechnisch tödlich! Findige User werden trotzdem ins Netz kommen. Sie müssen nur Ihre netzwerkkonfiguration etwas "pimpen".

lks
Mitglied: Hendrik2586
Hendrik2586 04.09.2017 um 09:31:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @Hendrik2586:

Die Antwort habe ich fast schon erwartet. Ich glaube es gibt da eine Möglichkeit aber die kann ich dir gerade echt nicht sagen. Dafür müsste ich mich noch mehr mit dem Thema befassen.


Nennt sich VLAN. man neheme eine 48-Port-swicth, aktiviere VLANS auf dem witch und der Sophos und schon kannsehr viele IP-Subnetze mit dieser einen Kiste trennen.

lks


Ja, so haben wir das hier auch, aber bei Ihm scheint das netz ein bisschen anders strukturiert zu sein so das ihm das nicht so einfach ermöglicht wird. Für nähere Aussagen bräuchte man aber mehr Input....
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 04.09.2017 aktualisiert um 09:35:40 Uhr
Goto Top
Zitat von @Hendrik2586:

Ja, so haben wir das hier auch, aber bei Ihm scheint das netz ein bisschen anders strukturiert zu sein so das ihm das nicht so einfach ermöglicht wird. Für nähere Aussagen bräuchte man aber mehr Input....

Egal wie es bei ihm strukturiert ist. Er muß die Netze trennen, wenn er keine hintertüren offen haben will. Ansonsten kann er sich die Spohos schenken.

lks
Mitglied: Florian86
Florian86 04.09.2017 aktualisiert um 09:38:51 Uhr
Goto Top
können sie nicht da im unternehmen alle domainuser ihre netzwerkkonfig nicht ändern können.
und fremdgeräte dürfen nur über uns angeschlossen werden.

aber ich werde mir die lösung mit dem 48 port und vlan mal anschauen

grüße

florian
Mitglied: Pjordorf
Lösung Pjordorf 04.09.2017 um 11:48:09 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Florian86:
Man musste hier alle Haken rausnehmen...
Dir ist aber klar das dies nur ICMP (Ping) betrifft? Mit allen anderen Ports hat dies hier nichts zu tun.

Nun komme ich auch nicht mehr ohne Regel in diese Netze.
Aber nur mit ICMP (Ping) nicht mehr bzw. wenn es über dein GW (Sophos UTM 9) geht eben nicht mehr. Auch ein Ping von der Sophos aus nach extern oder Intern ist nicht mehr drin. Du hast damit erfolfgreich eins der wichtigsten Werkzeuge lahmgelegt, ob das sinn macht?

Ein blick in das Firewall Log (Live) sagt es dir genau und auch ein Wireshark oder MS Message Analyzer sagen es dir.

Leider gehen immer noch alle Pakete durch.
Hier musst du natürlich schauen welche Ports angesprochen werden und welche Module der UTM du nutzt. Dazu hast du ja verschiedene (Live) Logs.

Gruß,
Peter
Mitglied: aqui
Lösung aqui 04.09.2017 aktualisiert um 12:03:32 Uhr
Goto Top
Das 2. Netz habe ich als zusätzliche Adresse angegeben und läuft auch auf eth0
Das ist tödlich und mit solchen nicht standardkonformen Konfigs solltest du sehr vorsichtig sein.
Weitere Probleme im Netz sind dann sicher vorprogrammiert.
Niemals solltest du mit 2 oder mehr IP Netzen auf einem Draht fahren. Der TCP/IP Standard sieht sowas nicht vor deshalb ist es nicht standardkonform.
FW Regeln greifen so oder so nicht auf dem gleichen Interface. Mal ganz abgesehen von der Tatsache das das Packet Forwarding dann sehr langsam und Performance fressedn über die FW CPU rennt.

Anders sieht die Sache aus wenn du diese Netze als VLANs mit 802.1q Tagging auf dem eth0 Interface terminierst.
Das wäre dann OK und die saubere Variante wie man es machen sollte.
Details und Grundlagen dazu findest du wie immer auch im hiesigen VLAN Tutorial:
https://www.administrator.de/wissen/vlan-installation-routing-pfsense-mi ...
Mitglied: Florian86
Florian86 04.09.2017 um 12:11:21 Uhr
Goto Top
VLAN's mache ich gerade.

aber nochmal dazu das die FW-Regeln nicht greifen, kann ich so nicht unterschreiben.
Ohne die Regel das ich von einem in das andere Netz komme funktioniert es nicht und wird gleich verworfen.


Grüße

Florian
Mitglied: aqui
aqui 04.09.2017 aktualisiert um 12:22:35 Uhr
Goto Top
Auf einem Tagged Uplink der die VLANs dann auf virtuelle Subinterfaces in der Firewall splittet (siehe auch Tutorial am Beispiel der pfSense !) da klappt das dann logischerweise weil so jedes Netz wieder ein dediziertes Subinterface hat.

Mit sog. Secondary Adressen klappt es nicht und wäre dann auch nicht Standard konform und falsches IP Adress Design.
Ohne die Regel das ich von einem in das andere Netz komme funktioniert es nicht
Simpler Standard aller FW weltweit. Eine FW verbietet im Default alles was nicht explizit erlaubt ist. Diese banale Binsenweisheit kennt auch der Azubi im ersten Lehrjahr ;-) face-wink
Mitglied: Florian86
Florian86 04.09.2017 um 13:02:54 Uhr
Goto Top
ich weis wie ich jetzt "Standardkonform" :-P weitermache... also alles gut.
Mitglied: aqui
aqui 04.09.2017 um 15:29:14 Uhr
Goto Top
Na denn ist ja alles in Butter.... Dann kommt es jetzt nur auf die richtigen Regeln drauf an ;-) face-wink
Dewr Rest steht im VLAN Tutortial hier...
Heiß diskutierte Beiträge
question
Installationsproblem Office 2021 - alle Links öffnen Edge! gelöst SarekHLVor 1 TagFrageMicrosoft Office14 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe gerade Office 2021 auf einem Notebook installiert und habe ein seltsames Phänomen! Die Verknüpfungen zu den Office-Programmen führen allesamt zu Edge! ...

question
VPN Tunnel inkonsistent? gelöst NespressoVor 1 TagFrageNetzwerkprotokolle4 Kommentare

Hallo zusammen, das Thema VPN ist bei mir recht neu, doch habe ich es hinbekommen den Windows Server 2016 eigenen VPN dienst zu konfigurieren und ...

question
WSUS Problem mit Office + ExplorerfrenchfriesguyVor 1 TagFrageWindows Update7 Kommentare

Hallo zusammen ich/wir haben folgendes Problem mit einem Teil unseres Windows-Clients (W10E, 20H2) in Verbindung mit den Windows Updates. Die Updates werden über einen WSUS-Server ...

question
Eigener Server für Groupware und Nextcloudjonny-flashVor 1 TagFrageE-Mail5 Kommentare

Hallo zusammen, ich darf für ein kleines Startup temporär die Administration übernehmen, und habe bevor es los geht ein paar Fragen, die ich hier gern ...

question
VPN- 2 Sicherheitsfunktionen gelöst TekamolosVor 1 TagFrageVerschlüsselung & Zertifikate3 Kommentare

Hallo Jungs, beim Lernen habe ich diese Frage bekommen, da es im Internet sehr viel über VPN und viel Text und Protokolle gibt, war ich ...

question
Mobilfunk-Internet ins Heimnetzwerk integrieren? gelöst AvarianVor 17 StundenFrageNetzwerkmanagement6 Kommentare

Hallo, Ich bin neu hier. Wir sind vorletztes Jahr umgezogen. Die Gelegenheit habe ich damals direkt genutzt, um künftig auf wackelige WLAN-Lösungen (Repeater, Mesh-Repeater, Powerlines ...

question
Über das Notebook per Simkarte von unterwegs aus ins Internet?isarc01Vor 23 StundenFrage5G, 4G, LTE, UMTS, EDGE & GPRS8 Kommentare

Hallo, folgende Frage: Wenn ich über mein Notebook über eine angemeldete SIM Karte mit einer Datenflatrate ins Internet gehen möchte, benötige ich hier einen bestimmten ...

question
Maximale Empfänger bei Office365 gelöst mmpmmpVor 1 TagFrageMicrosoft Office11 Kommentare

Hallo, ich verwende nun Office365 (Exchange Online) für Emails und würde gerne die Weihnachtsgrüße per Mail versenden. Wo liegen die Beschränkungen der maximalen Empfänger? ...