Ständig "Netzwerkkabel wurde entfernt"

agent.ten
Goto Top
Hallo zusammen,

ich habe bei einem Kunden ein Problem, das ich mir nicht erklären kann:
er hat einen 5 Monate alten Windows 11 PC über LAN an einer Fritzbox.

Ohne ersichtlichen Grund, aber insbesondere bei Streaming-Diensten, Onlinespielen und Zoom-Meetings wird irgendwann plötzlich die Netzwerkverbindung getrennt und der Netzwerkadapter zeigt "Netzwerkkabel wurde entfernt" an. Nach unterschiedlich langer Zeit (1-10 Minuten) verbindet sich das Netzwerk von alleine wieder.
Ein Neustart löst das Problem nicht immer, manchmal besteht das Problem nach dem Neustart weiter und verschwindet erst nach einigen Minuten.

In der Ereignisanzeige ist davor keine Meldung, danach kommen natürlich DNS-Fehler.
Die Fritzbox zeigt den LAN-Port eine ganze Weile noch als "Verbunden" an, in deren Protokoll findet sich auch nichts.
Energiespareinstellungen auf der Fritzbox und dem Netzwerkadapter habe ich alle deaktiviert.
Andere LAN-Ports und LAN-Kabel habe ich schon probiert, ohne Erfolg.
Auto Neg, 100 Full, 1000 Full habe ich alles durchprobiert, ohne Erfolg.
Treiber sind alle aktuell, auch von UEFI- und Mainboard.
Windows Firewall testweise deaktiviert, auch ohne Erfolg.

Der Kunde nutzt den PC auch für Home Office, da sind tagelange Citrix-Verbindungen kein Problem. Aber sobald er Youtube nutzt oder Online-Spiele spielt, kommt es irgendwann zu dem Problem.

Fällt dazu noch jemandem was ein?
TIA!

Content-Key: 2890828644

Url: https://administrator.de/contentid/2890828644

Ausgedruckt am: 02.07.2022 um 02:07 Uhr

Mitglied: 0xFFFF
0xFFFF 25.05.2022 um 09:42:04 Uhr
Goto Top
Hi TIA!,

äußert sich das gleiche Verhalten, wenn Du einen anderen Rechner an das vorhandene Kabel knüpfst?
So könntest zumindest mal etwas eingrenzen.

VG
Mitglied: Visucius
Visucius 25.05.2022 um 09:43:29 Uhr
Goto Top
a) Port wechseln
b) Kabel tauschen
c) Fritzbox tauschen
d) Computer tauschen

face-wink
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 25.05.2022 um 09:50:12 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

a) Port wechseln
b) Kabel tauschen
c) Fritzbox tauschen
d) Computer tauschen

face-wink

Switch verwenden.

lks
Mitglied: killtec
killtec 25.05.2022 um 09:51:19 Uhr
Goto Top
HI,
banale Frage, was passiert wenn du testweise mal eine USB NIC anschließt?
Mitglied: Njord90
Njord90 25.05.2022 um 09:55:10 Uhr
Goto Top
Klingt ein bisschen so als wenn die Netzwerkkarte bei zu viel Last überhitzt.

Treiber der Netzwerkkarte sind aktuell?

Ansonsten die Vorschläge von Visucius a-c durcharbeiten.

C.1 wäre dann evt. noch probieren ob das Problem auch mit nem USB-Ethernetadapter auftritt.

Und wenns wirklich an der Netzwerkkarte liegt Gerät einschicken wenn der PC erst 5 Monate alt ist.
Mitglied: NordicMike
NordicMike 25.05.2022 um 10:25:59 Uhr
Goto Top
Es sind auf jeden Fall Übertragungsfehler auf dem Kabel, das ließe sich auch per Wireshark beweisen.

Entweder irgendwo ein Defekt in der Kette oder eine ordentliche Brummschleife kann das auch verursachen.
Mitglied: Agent.TEN
Agent.TEN 25.05.2022 um 20:16:33 Uhr
Goto Top
Danke erstmal für die ganzen Hinweise.

Zu den Fragen nach den Treibern: wie gesagt, die sind alle aktuell, auch die der Netzwerkkarte.

Port und Kabel hatte ich schon getauscht.

PC und Fritzbox zu tauschen ist halt nicht ganz trivial möglich dort. Zumal an der Fritzbox (eine große 7590) jede Menge anderer Geräte kabelgebunden und per WLAN angebunden sind, die ohne Probleme laufen.

An Übertragungsfehler glaube ich, ehrlich gesagt, nicht ganz, ebenso wenig an ein thermisches Problem. Der NIC ist doch egal, was für Daten drüber gehen. Und 10 Stunden Citrix-Session über Tage hinweg sind kein Problem, aber kaum startet er den Ego-Shooter, schon bricht paar Minuten später die Verbindung ab.
Das klingt mir nicht nach was Physischem.

Wireshark habe ich auch mitlaufen lassen, der sieht unverdächtig aus. Jede Menge Datenverkehr ohne Abbrüche und bis zuletzt jede Menge UDP-Traffic zu einer IP-Adresse von Microsoft (20.73.210.156)?!
Der bricht ebenfalls schlagartig ab und setzt sich fort, als sich die Verbindung von alleine wiederhergestellt hatte.

Also bleibe ich erstmal ratlos...
Mitglied: NordicMike
NordicMike 26.05.2022 um 19:34:39 Uhr
Goto Top
Wenn Wireshark keine TCP retry Pakete anzeigt, Versuch als nächstes ein Switch dazwischen, wie LKS es empfohlen hat, testweise.

An den blinkenden Ports siehst Du dann ob die PC Seite oder die Fritzbox Seite abbricht.
Mitglied: JoeToe
JoeToe 27.05.2022 um 10:02:37 Uhr
Goto Top
Moin.

Welche Hardware im PC verbaut? Mainboard? CPU?
Netzwerkkabel geschirmt (STP)?

Wenn noch PCI-Steckplätze frei: PCI-Netzwerkkarte (≈ 10,-) einbauen und beobachten.

Gruß
JoeToe
Mitglied: nEmEsIs
nEmEsIs 29.05.2022 aktualisiert um 22:54:47 Uhr
Goto Top
Hi

Mal ein live Linux gebootet und dort YouTube aufgemacht, ob da was passiert ?

Virenscanner?
Windows Firewall ?
Firewall Vom Virenscanner ?

Was für eine Grafikkarte ?
Ggf eine auf der CPU und eine extra GPU, und beim Switch von CPU zu extern GPU haut es die lan Verbindung weg, weil die sich Hardwaretechnisch in die Quere kommen ?

Klingt auf jeden Fall spannend.

Mit freundlichen Grüßen Nemesis
Mitglied: Agent.TEN
Agent.TEN 30.05.2022 um 17:33:24 Uhr
Goto Top
Hm ja, spannend ist es allemal. face-smile


In dem PC ist ein Gigabyte M510 Mainboard verbaut und eine Nvidia RTX 2060. CPU ist ein Intel i9 11900k.
Das Netzwerkkabel ist geschirmt.

Die Windows Firewall hatte ich schon deaktiviert, brachte aber nichts.
Der Virenscanner ist der Windows Defender, keine weiteren 3rd Party AV-Anwendungen.

Eine neue NIC und einen Miniswitch konnte ich auf die Schnelle noch nicht organisieren.

Was ich aber getan habe ist, die Netzwerkeinstellungen zurückzusetzen und manuell alles genauso wieder zu vergeben.
Seit zwei Tagen funktioniert jetzt alles ohne Unterbrechungen?!

Ich beobachte das aber weiter, mir ist es noch zu früh für Freude...