Windows Server Lizenzierung mit VMware

agent.ten
Goto Top
Hallo zusammen,

ein Kunde betreibt eine VMware-Farm mit mehreren ESX-Servern. Diese sind alle vollständig mit Windows Server DC inkl. SA lizenziert.
Somit kann er beliebig viele Windows-Guests dort installieren.

Nun bekommt er von einem Anbieter ein OVA mit Windows Server Standard als OS. Kann er das in dieser Farm mitlaufen lassen und "trotzdem" alle Features wie Vmotion und HA nutzen, weil die Bleche ja komplett mit DC und SA abgedeckt sind?

Content-Key: 3134363511

Url: https://administrator.de/contentid/3134363511

Ausgedruckt am: 02.07.2022 um 11:07 Uhr

Mitglied: DerMaddin
Lösung DerMaddin 21.06.2022 um 14:58:33 Uhr
Goto Top
Ein klares JA. Die "höhere" Lizenz deckt alle anderen ab. Somit kann man mit z.B. Windows Server 2019 DC auch ältere und andere Editionen von Windows Server auf dem ESX Cluster betreiben. Am Ende zählt nur die vorhandene Anzahl der Lizenzen. Selbst ohne SA müsste es gehen. HA und VMotion kann man auch ohne SA nutzen unter gewissen Voraussetzungen.
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 21.06.2022 um 15:08:50 Uhr
Goto Top
Ergänzend würde ich noch hinzufügen das es keine Rolle spielt welches Hypervisor OS zum Einsatz kommt, die Lizensierung der Gäste ist davon unabhängig.
Mitglied: Agent.TEN
Agent.TEN 21.06.2022 um 15:26:20 Uhr
Goto Top
Super, danke für die schnelle Rückmeldung.
So war auch meine Hoffnung und Vermutung, die Wertigkeit der Lizenzierungen verhält sich dann analog zum KMS.


Zitat von @ukulele-7:

Ergänzend würde ich noch hinzufügen das es keine Rolle spielt welches Hypervisor OS zum Einsatz kommt, die Lizensierung der Gäste ist davon unabhängig.

Das ist klar, ich wollte es nur der Vollständigkeit halber mit angeben, danke!