Starfacetelefonanlage Netzwerkkonfig. via USB

opsec2022
Goto Top
Hallo,

gerade versuche ich einer Starface Compact Telefonanlage, die Netzwerkkonfiguration via USB einzutrichtern.
Die darauf installierte Version ist mir unbekannt.
Ich habe die Konfiguration mit dem Ordner pbxresetlan zurückgesetzt, sodass mir im Nachgang die PBX URL "http://" angezeigt wird.
Versucht habe ich

ifcfg-eth0

und

pbxlanconfig


Beide geben den in dem Eintrag der Knowledge Base beschriebenen Ton wieder, die PBX URL bleibt jedoch, auch nach dem langwierigen Neustart der Anlage, leer.

Evtl. hat hier noch jemand eine Idee

Gruß

OpSec

Content-Key: 3441157823

Url: https://administrator.de/contentid/3441157823

Ausgedruckt am: 07.08.2022 um 15:08 Uhr

Mitglied: cykes
cykes 25.07.2022 um 14:06:23 Uhr
Goto Top
Hi,

die Anlagenversion solltest Du nach Möglichkeit schon irgendwie herausfinden.

Bin jetzt kein absoluter Starface-Profi. Aber im Admin-Handbuch steht, dass die aktruelle IP der Anlage auch auf dem USB-Stick gespeichert wird -> Textdatei pbxurl.txt

Hat die Compact auch einen VGA-Monitoranschluss? Dann mal darüber scheuen ...

Ansonsten kannst Du natürlich auch noch einen IP-Scanner auf Dein Netz loslassen und anhand der MAC-Adresse des LAN-Interfaces filtern/erkennen.

Gruß

cykes
Mitglied: opsec2022
opsec2022 25.07.2022 um 14:59:38 Uhr
Goto Top
Hi,

Hallo,

und danke für die Antwort.

Bin jetzt kein absoluter Starface-Profi. Aber im Admin-Handbuch steht, dass die aktruelle IP der Anlage auch auf > dem >USB-Stick gespeichert wird -> Textdatei pbxurl.txt

Beide geben den in dem Eintrag der Knowledge Base beschriebenen Ton wieder, die PBX URL bleibt jedoch, auch >> nach dem langwierigen Neustart der Anlage, leer.

Wie erwähnt, hat es nach dem pbxresetlan, den Eintrag aus der pbxurl Textdatei gelöscht.

Hat die Compact auch einen VGA-Monitoranschluss? Dann mal darüber scheuen ...

Leider nicht.

Ansonsten kannst Du natürlich auch noch einen IP-Scanner auf Dein Netz loslassen und anhand der MAC-Adresse des LAN-Interfaces filtern/erkennen.

Ich habe nach jedem Neustart, sobald die Anlage ready war, im angegebenen Subnet gescannt. Sinngemäß ohne Erfolg, da die pbxurl "http://" ausgibt, es scheint also keine IP für den Server hinterlegt zu sein.

Gruß

OpSec
Mitglied: cykes
cykes 25.07.2022 um 15:05:52 Uhr
Goto Top
... und es wird nach neu stecken eines leeren USB Sticks auch keine neue Textdatei erstellt?

Hört sich für mich so an, als können die Anlage die IP nicht umstellen, ggf. erhält sie eine APIPA Adresse 169.* ...

Kannst Du an eurem Switch ggf. einsehen, was an dem Port für eine IP anliegt?

Gruß

cykes
Mitglied: Looser27
Looser27 25.07.2022 um 22:58:08 Uhr
Goto Top
Warum spielt man an der Netzwerkconfig rum? Neu aufsetzen....USB einstecken und IP auslesen. Restliche Config über das Webinterface....inkl. Netzwerk.

Gruß Looser