Suche aktuelle Fernwartungsmöglichkeiten ab 2021?

Hallo,

das ist für viele vermutlich ein uraltes Thema und es gibt schon viele alte Threads, weshalb ich trotzdem einen eneue Thread geschrieben habe.

Ich bräuchte für meine Famile Bruder und Vater eine fernwartungsmöglichkeiten, generell auch eher geplant und nicht spontan.

Also generell suche ich eine einfache Lösung sollet aber nicht riesige Sicherheitslüücken haben (also wieist meineip jedesmal zu ermitteln würde mir reichen anstelle von dyndns):

  • VNC und RDP sollte ja beides gehen, viele empfehlen immer vnc warum?Kann mir das jmd. kurz erläutern? An vnc (tightvnc) hatte ich mich mal veruscht ging aber nur wenn im gleichen netzwerk (wlan oder LAN), anscheinend hat fritzbox oder windows kaspersky firewall das irgendwie geblockt. umgekehrt hatte ich schon mal über firmensupport eine fernzugriff den ich authrisieren konnte. Von daher Frage ich mich schon warum ging das kinderleicht und bei tightvnc bin ich zu keine Lösung gekommen?
  • Spricht überhaupt etwas gegen Microsoft Remote Desktop?
  • Thema sicherheit sehe ich nicht ganz so kritisch, da ich mir vermutlich eine portable Lösung überlege oder remoteverbindung nur temporär zulasse.Ich habe irgendwo gelesen das TV-Server die sicher heit einer Ferwartung bedrohen können egal wie gutvershlüsselt dass ist etc.? Ist da was dran? Ich finde das nicht wieder und habe auch keine details über die edrohung gefunden. Kannmir jmd vlt. ganz kurz was daztu schreiben und mir eine Link für weitere Infos geben.
  • Falls jmd. eine Empfehlung geben kann die gut und einfach funktioniert ohne firewall rules port forwarding usw. nicht benötigt und moderat sicher ist , wäreich sehr dankbar.

Content-Key: 666804

Url: https://administrator.de/contentid/666804

Ausgedruckt am: 17.06.2021 um 19:06 Uhr

Mitglied: NixVerstehen
NixVerstehen am 17.05.2021
Servus,

RDP über Internet ist keine gute Idee. Das vergiss mal schnell. Entweder ein VPN-Zugang zu den Netzen deiner Familienmitglieder oder eben Teamviewer bzw. Anydesk, wenn es einfach sein soll. Beide sind für den privaten Gebrauch kostenlos. Aber da kannst du dir auch nicht 100% sicher sein, wohin deine Daten wandern. Am sichersten bist du daher mit einer VPN-Verbindung.

Gruß NV
Mitglied: UserUW
UserUW am 18.05.2021
Zitat von @NixVerstehen:

... oder eben Teamviewer ..., wenn es einfach sein soll. Beide sind für den privaten Gebrauch kostenlos. Aber da kannst du dir auch nicht 100% sicher sein, wohin deine Daten wandern.

Bevor Du TeamViewer so runtermachst, solltest Du Dich informieren!

https://www.teamviewer.com/de/trust-center/sicherheit/#:~:text=TeamViewe ....

Ulrich
Mitglied: NixVerstehen
NixVerstehen am 18.05.2021
Hallo Ulrich,

ich habe mich sehr wohl informiert und nutze Teamviewer bzw. AnyDesk im privaten Bereich auch hin und wieder.
Zudem freue ich ich als bekennender Schwabe natürlich, wenn ein Unternehmen unweit von mir so erfolgreich ist.

Allerdings gab es in der Vergangenheit auch mehr als eine Panne dort:

Teamviewer Datenpannen

Gruß Arno
Mitglied: UserUW
UserUW aktualisiert vor 29 Tagen
@NixVerstehen: Na ja - die dort berichteten Datenpannen sind allerdings nicht wirklich beunruhigend und bewegen sich in der Regel auch eher im Umfeld von TV als dass es beunruhigende Sicherheitslöcher sind. Dass man bei normaler Nutzung von TV damit rechnen muss, dass die Daten nicht dort landen, wo sie sollen, trifft auf jeden Fall nicht zu. Man kann TV vielmehr - insbesondere für die private Nutzung - uneingeschränkt empfehlen. Gegenüber VPN, RDP & Co. hat es klare Vorteile. Ulrich
Mitglied: radiogugu
radiogugu am 17.05.2021
Hallo.

Wie @NixVerstehen vorschlug, RDP oder VNC über Internet sofort vergessen und dir nen Fritz Fernzugang oder VPN Tunnel konfigurieren.

Dann kann jeder Client via RDP oder VNC erreichbar gemacht werden.

Alles andere ist fahrlässig.

Gruß
Marc
Mitglied: watchdog76
watchdog76 aktualisiert am 17.05.2021
Veieln Dank euch beiden ( @NixVerstehen & @radiogugu ) für die beiden Antworten.

Bei VPn blicke ich leider überhaupt noch nicht durch.
Wo ist den der Unterschied zwischen FB Fernzugang VPN und Open VPn und gewerblichen VPN-Anbietern?
Am besten ganz kurzen und falls möglich Links zu gut verständlichen webseiten.

Ich hätte auch da das Problem ich ich habe eine Fritzbox, mein Vater glaube ich einen Speedport und mein Bruder Variables Internet (UMTS-stick oder Internetfreigabe per handy oder zukünftig doch etwas anderes) dass heißt dyndns wird bei meinem bruder recht schwierig. Gibt es dafür Lösungen bei VPN? oder heist manuell neukonfiguartion vor jedem zugriff?
Mitglied: NixVerstehen
NixVerstehen am 17.05.2021
VPN-Verbindungen sind zur Zeit aufgrund der ganzen HomeOffice-Thematik wieder ein großes Thema. Hier wird von einem Rechner (z.B. Windows-Notebook) mit einem VPN-Client (Programme wie NCP Secure Entry Client oder Shrewsoft) eine virtuelle Netzwerkverbindung in ein entferntes Netzwerk erstellt. Man muss sich das wie einen Tunnel durchs Meer vorstellen. Der Verkehr geht zwar übers Internet, ist aber in diesem Tunnel separiert. Das andere Ende des Tunnels ist dann z.B. der Router im Zielnetzwerk.

Die Fritzbox kann technisch als Endpunkt des Tunnels dienen, was aber nichts bringt, weil die ja auf deiner Seite des Tunnels ist. Der Speedport-Schr...t kann es nicht. Es gibt die Möglichkeit, im Zielnetzwerk (Vater, Bruder) einen VPNServer zu installieren, der dann als Endpunkt im Zielnetzwerk dient. Das geht glaube ich sogar mit einem billigen RaspberryPi. Da gibt es von @aqui sehr gute Anleitungen, wie man das macht. Alternativ such im Netz nach "Raspberry Pi, VPN-Server, OpenVPN".
Mitglied: nachgefragt
nachgefragt aktualisiert am 18.05.2021
Zitat von @watchdog76:
das ist für viele vermutlich ein uraltes Thema und
... vermutlich haben "viele" deren uralte Methode auch nie wieder geändert (Klassiker Teamviever).

Moin.
Windows 10 bietet die Remotehilfe im Standard, d.h. die würde ich ersmal testen bevor man zu Drittanbietern greift. Klappt bei uns in der Familie sehr gut. Der Host brauch nen Microsoft Account, der Rest nicht.

https://www.youtube.com/results?search_query=remotehilfe+windows+10
Mitglied: watchdog76
watchdog76 am 18.05.2021
Zitat von @nachgefragt:
Moin.
Windows 10 bietet die Remotehilfe im Standard, d.h. die würde ich ersmal testen bevor man zu Drittanbietern greift. Klappt bei uns in der Familie sehr gut. Der Host brauch nen Microsoft Account, der Rest nicht.

https://www.youtube.com/results?search_query=remotehilfe+windows+10


Remotehilfe läuft ja auch über RDP.

@NixVerstehen: warum wäre aus deiner Sicht einige VNC-Tools über Internet ok aber RDP geht gar nicht?
Ist die Verschlüsselung so schlecht damit es recht performant ist oder?
Das würde die Remotehilfe auch ausshliesen?
Mitglied: nachgefragt
nachgefragt aktualisiert vor 28 Tagen
Zitat von @watchdog76:
Remotehilfe läuft ja auch über RDP.

¯\_(ツ)_/¯

Remotedesktopverbindung
= C:\Windows\system32\mstsc.exe

Remotehilfe
= C:\Windows\system32\quickassist.exe
Mitglied: yoppi1
yoppi1 am 18.05.2021
Da Du im Privatbereich arbeitest, hast Du schon mal nicht den rechtlichen Druck, ein DSGVO-konformes Tool benutzen zu müssen.
Du könntest Teamviewer oder Anydesk nehmen. Anydesk ist von einem deutschen Anbieter. Selbst eine Kauflizenz ist dort nicht allzu teuer.

Wenn Du es kostenlos und selbstgebaut haben willst, dann sieh Dir mal "Apache Guacamole" an: https://guacamole.apache.org/

Das ist ein Fernwartungs-Gateway, d.h. Du meldest Dich beim Guacamole-Server an (den Du selbst installiert hast) und kannst von dort dann unterschiedliche Wege weitergehen, z.b. per RDP an einen Windowsrechner oder als SSH-Terminal, was im Webbrowserfenster läuft.
Heiß diskutierte Beiträge
Windows 10
Windows 11 Vorabversion aufgetaucht
NixVerstehenVor 1 TagTippWindows 1021 Kommentare

Auf Deskmodder.de ist ein Bericht über eine im Netz aufgetauchte Vorabversion von Windows 11 aufgetaucht. Der Bericht: Deskmodder.de - Windows 11 Vorabversion Bericht Download der ...

Internet Domänen
Domaine Join via VPN
SpryceeVor 1 TagFrageInternet Domänen4 Kommentare

Hallo, ich bin gerade dabei die namen einiger rechner umzubenennen dabei verwende ich ein Powershell script welches auf dem rechner ausgeführt wird. Jetzt gibt es ...

Windows Server
Durchgeschliffener Drucker funktioniert auf dem Server nicht
Disse1987Vor 1 TagFrageWindows Server12 Kommentare

Hallo zusammen, wieder einmal muss ich mich an euch wenden da wir mit unserem Latein am Ende sind. Seid ein paar Tagen hat eine Kundin ...

Windows Server
Auf Active Directory Benutzer und Computer von Windows 10 zugreifen
RealThoreVor 1 TagFrageWindows Server9 Kommentare

Hallo zusammen, da wir in der Abteilung (10 Leute) uns regelmäßig um die RDP Sessions auf unseren DCs (2012 R2) prügeln, wolle ich mal nachfragen, ...

Sicherheit
Windows Server und Callback Server
gelöst samreinVor 1 TagFrageSicherheit4 Kommentare

Moin zusammen, heute Nacht wurde unser öffentlicher IP Addressbereich angegriffen. Auf einem Windows 2016 Gateway Server der ausschliesslich über Port 443 erreichbar ist sprang sogar ...

Netzwerke
Internetprobleme seit Serverinstallation
beepboopVor 5 StundenFrageNetzwerke13 Kommentare

Guten Tag zusammen Bei einem Kunden habe ich ein sehr merkwürdiges Problem. Wir haben vor zwei Wochen einen Server beim Kunden installiert. Vorher waren nur ...

Sonstige Systeme
Womit ist eine Nextcloud am Besten zu betreiben. Linux-PC oder RaspiPI
gelöst frosch2Vor 8 StundenFrageSonstige Systeme15 Kommentare

Hallo, wieder einmal möchte ich eure Meinungen. Es soll eine nextcloud in einer produktiven Umgebung eingesetzt werden. Ca. 6 Aussendienst- und 7 Innendienstmitarbeiter. Zusammen 13 ...

Microsoft
WSL: SSH Login zum Remoteserver
gelöst honeybeeVor 1 TagFrageMicrosoft10 Kommentare

Hallo, wenn ich in WSL folgenden Befehl ausführe: wird das Passwort abgefragt. So sollte es nicht sein, weil der Public Key bereits unter Windows installiert ...