Suche Eierlegende Wollmilchsau Modem Router Firewall Voip Gerät in einem

canlot
Goto Top
Hallo an alle,

ich suche einen Ersatz für unseren Speedport W 724V zu Hause.

Bedingung, es soll alles unterstützen was der Speedport auch kann und noch mehr.
Vor allem soll der eine vernünftige Firewall mitbringen.
Ich soll z.B. eine Regel definieren können, lass TCP durch, blockiere aber UDP außer DNS zu einem oder mehreren Rechnern.
Geschwindigkeitsbegrenzung wäre auch von Vorteil, das ich z.B. definieren kann, das Gerät darf nur 0,5 Mbit Up und 2 Mbit Down.

Wir haben einen VOIP Anschluss von der Telekom, VDSL und 5 Mbit Up und 25 Down.

Ich habe mir mal Fritzbox angeschaut, es bietet aber keine der Funktionen die ich haben möchte, ist halt gute Consumer-Hardware.

Kennt jemand vielleicht Geräte die Funktionen bieten die ich haben möchte?

Danke schon mal.

Content-Key: 353246

Url: https://administrator.de/contentid/353246

Ausgedruckt am: 17.05.2022 um 22:05 Uhr

Mitglied: marinux
marinux 30.10.2017 aktualisiert um 17:56:13 Uhr
Goto Top
Hi,

siehe https://lede-project.org/toh/views/toh_extended_all?datasrt=modem, wähle ein mögliches Gerät nach Modem -> ADSL, VDSL etc. LEDE, bzw. OpenWrt decken softwareseitig deine Wünsche dann ab.
Benötigtst du FXS/S0/DECT, dann wird es allerdings etwas schwieriger...

Gruß
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 30.10.2017 um 17:31:05 Uhr
Goto Top
Hallo,

was willst du denn zahlen?
Mitglied: em-pie
Lösung em-pie 30.10.2017 um 17:45:43 Uhr
Goto Top
Moin,

also wenn Geld keine Rolle spielt (was ich beweifle):

der LANCOM hat neben den beiden FXS-Ports noch 2x ISDN und SIP-Konten an Board, allerdings nur 802.11n

Der Draytek indes bietet kein ISDN-Anschluss, hat dafür aber 802.11ac

Habe aktuell gleiches "Problem":
Suche einen Lancom 883, ergänzt um 802.11ac, zum Preis einer Fritzbox 7490 (ich weiss, etwas realitätsfremd ist das schon)...

Habe "aufgegeben".
Bei mir wird es wohl ein Draytek 2860ac werden und da ich noch nen LANCOM 1723 "in der Ecke" rumfliegen habe, übernimmt der die VOIP-Thematik. Wollte erst anstelle des LANCOM einen SPA112 nehmen, aber die ATAs bieten m.W.n. keine ANlagenfunktionalität....

Gruß
em-pie
Mitglied: aqui
aqui 30.10.2017 aktualisiert um 18:14:28 Uhr
Goto Top
also wenn Geld keine Rolle spielt (was ich beweifle):
Cisco 800er Serie mit Voice Interface kann das auch um den nochmal in den Ring zu schmeissen:
https://www.administrator.de/wissen/cisco-880-890-router-konfiguration-a ...
Besser einen Profi Router verwenden mit all denn Features außer Voice und Voice immer separat machen mit einer kleinen Anlage wie der Auerswald 3000 VoIP oder einem klassichen VoIP Adapter wie dem Cisco SPA 112.
Da hat man das wenigstens getrennt und ist nicht von der totalen Verfügbarkeit eines einzigen Gerätes abhängig !
Zudem kann man mit dem SPA 112 ggf. bestehendes analoges Telefonie Equipment problemlos weiterverwenden. Mit der Auerswald 3000 natürlich auch, dort sogar auch ISDN Hardware.
Mitglied: canlot
canlot 30.10.2017 um 18:28:12 Uhr
Goto Top
Zitat von @falscher-sperrstatus:

Hallo,

was willst du denn zahlen?
Hi,
300 € ist Schmerzgrenze.

Gruß
Mitglied: canlot
canlot 30.10.2017 aktualisiert um 18:49:54 Uhr
Goto Top
Zitat von @em-pie:

Moin,

also wenn Geld keine Rolle spielt (was ich beweifle):
Also Lancom Geräte kenne ich und finde die auch richtig gut, vom Umfang der Funktionen her. Sind aber auch nicht günstig.
Das Ding sieht auch richtig lecker aus, hat aber keine TK Funktionen.

der LANCOM hat neben den beiden FXS-Ports noch 2x ISDN und SIP-Konten an Board, allerdings nur 802.11n

Der Draytek indes bietet kein ISDN-Anschluss, hat dafür aber 802.11ac
802.11ac ist mir nicht so wichtig.

Habe aktuell gleiches "Problem":
Suche einen Lancom 883, ergänzt um 802.11ac, zum Preis einer Fritzbox 7490 (ich weiss, etwas realitätsfremd ist das schon)...

Habe "aufgegeben".
Bei mir wird es wohl ein Draytek 2860ac werden und da ich noch nen LANCOM 1723 "in der Ecke" rumfliegen habe, übernimmt der die VOIP-Thematik. Wollte erst anstelle des LANCOM einen SPA112 nehmen, aber die ATAs bieten m.W.n. keine ANlagenfunktionalität....
Ja, die Qual der Wahl :D

Gruß
em-pie
Gruß
Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 30.10.2017 um 18:40:40 Uhr
Goto Top
Moin,
300 € ist Schmerzgrenze
dann bleibt nur das hier ...

LG, Thomas

p.s.: dieses ganze Internetgedöhns wird IMHO eh überbewertet ...
Mitglied: canlot
canlot 30.10.2017 um 18:43:21 Uhr
Goto Top
Zitat von @aqui:

also wenn Geld keine Rolle spielt (was ich beweifle):
Cisco 800er Serie mit Voice Interface kann das auch um den nochmal in den Ring zu schmeissen:
https://www.administrator.de/wissen/cisco-880-890-router-konfiguration-a ...
Nein Danke, das ist doch dann zu viel des Guten. ;) Es soll für zu Hause sein, 8 Personen.
Besser einen Profi Router verwenden mit all denn Features außer Voice und Voice immer separat machen mit einer kleinen Anlage wie der Auerswald 3000 VoIP oder einem klassichen VoIP Adapter wie dem Cisco SPA 112.
Da hat man das wenigstens getrennt und ist nicht von der totalen Verfügbarkeit eines einzigen Gerätes abhängig !
Wenn Internet oder Telefon ausfällt ist das nicht so tragisch, heutzutage hat jeder doch ein Handy, wenn man unbedingt jemanden erreichen möchte.
Zudem kann man mit dem SPA 112 ggf. bestehendes analoges Telefonie Equipment problemlos weiterverwenden. Mit der Auerswald 3000 natürlich auch, dort sogar auch ISDN Hardware.
Wir haben DECT Telefone.
Mitglied: canlot
canlot 30.10.2017 um 18:46:56 Uhr
Goto Top
Zitat von @keine-ahnung:

Moin,
300 € ist Schmerzgrenze
dann bleibt nur das hier ...
Gibts den auch in pink???

LG, Thomas

p.s.: dieses ganze Internetgedöhns wird IMHO eh überbewertet ...
300 € kann nicht zu wenig sein, ich will doch nur eine Fritzbox mit einer besseren Firewall. Wie z.B. die von Lancom.
Mitglied: Kraemer
Kraemer 30.10.2017 um 18:58:42 Uhr
Goto Top
Zitat von @canlot:
300 € kann nicht zu wenig sein, ich will doch nur eine Fritzbox mit einer besseren Firewall.
Schon mal nachgesehen was eine Fritz 7590 kostet?
Mitglied: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli 30.10.2017 um 18:58:54 Uhr
Goto Top
Moin,

da ich auch kein bezahlbares Gerät, welches alle Funktionen vereint, gefunden habe läuft bei mir eine Fritte einmal als Modem und über IP für VOIP.
Dazu ne PfSense auf nem Alix und alles ist Tipp Top.

Ansonsten würde ich wohl doch zu dem Cisco tendieren.

Gruß
Spirit
Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 30.10.2017 um 18:58:56 Uhr
Goto Top
Gibts den auch in pink???
Nicht im factory default ... aber wende Dich an den Folierer Deines Vertrauens.
ich will doch nur eine Fritzbox mit einer besseren Firewall.
Ich wüsste jetzt nichts, was gegen die Fritte in einem Privathaushalt sprechen würde (hatte ich einige Zeit selbst). Wenn Dir das nicht reicht, richte ein pfsense o.ä. ein.

LG, Thomas
Mitglied: em-pie
Lösung em-pie 30.10.2017 um 20:29:59 Uhr
Goto Top
Bei den Drayteks musst du dir die Modelle anschauen.
Der 2860Vac hat VOIP, die anderen Modelle nicht.

Allerdings kann der Draytek nur SIP-Accounts der Provider an die phys. FXS-Ports weiterreichen. Als SIP-Server kann die Kiste selbst nicht agieren. Anders als der Lancom.

Wenn ihr keine Aufwendigen TK-Features benötigt, und ihr über die DECT-Station intern telefonieren wollt, reicht ein 2860n oder 2860ac und die SIP-Konten eures Providers könnt ihr mittels SPA112 weiterreichen....
Aber dann kann es auch ein anderer Router sein, Beispiele hast du ja schon genannt bekommen

Wieviele DECT-Sender sind es eigentlich? 8 oder nur 2 und mehrere Mobilteile loggen sich an den 1-2 Stationen ein?
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 30.10.2017 um 20:57:01 Uhr
Goto Top
Moin,

Nimm 'ne Fitte, freetze sie und schon kannst Du mit iptables brandmuern, wie es Dein Herz begehrt.

Alternativ kanns Du natürlich auch eine be.ip+ von bintec-elmeg nehmen. Ggf brauchst Du zusätzliche DECT-Module, falls Du Schnurlostelefone willst.

lks
Mitglied: Dobby
Lösung Dobby 31.10.2017 um 00:43:34 Uhr
Goto Top
Hallo,

also wenn ich mir das hier so richtig durchlese dann sollte man hier schon eine Kombination einsetzen
die sich auch mit allem versteht, fraglich wäre zum Schluss halt nur ob der TO das auch so umgesetzt
bekommt wie er sich das vorstellt. Man kann auch mittels gebrauchter Geräte alle Ansprüche schnell
realisieren und kommt am Ende noch besser dabei weg als mit nur einer Lösung. Wäre halt mein
Vorschlag dazu. Denn was soll es schon alles in einer Box zu haben und dann diese nicht
bezahlen zu können!?

- AVM FB7390 für ~ 60 € (eBay)
Kann VOIP, hat ein Modem und WLAN

- APU2C4 für ~170 €
- mSATA 16 GB für ~22 €
- pfSense kostenlos
Hat Radius Server und CaptivePortal, Firewallregeln, http-Proxy, und/oder Caching-Proxy, IDS/IPS, AddBlocker und vieles mehr.

- Mikrotik hEX RB750Gr2 5xGbit LAN, 64Mb RAM, 720Mhz CPU ~59 € oder
- MikroTik RB960PGS - hEX PoE, 800 MHz CPU, 128 MB RAM (07.10.17) ~66 €
Haben beide eine steilere Lernkurve sind aber beide kleine und können auch mit Firewallregeln umgehen und sind auch
schnell genug angebunden mittels GB LAN Ports.


Sind zusammen 311 € oder 318 € und man hat alles für VOIP, DECT, VPN APPs, mit VDSL Modem und zusätzlich noch eine
pfSense Firewall für das LAN dahinter und einen kleinen MikroTik Router zum spielen oder gar ein Testnetzwerk.

Ich habe mir mal Fritzbox angeschaut, es bietet aber keine der Funktionen die ich haben möchte, ist halt gute Consumer-Hardware.
DECT, integriertes Modem, VOIP, Port und Protokollweiterleitungen, rudimentäre DMZ Funktion oder gar integriertes WLAN
alles mit an Board.

Kennt jemand vielleicht Geräte die Funktionen bieten die ich haben möchte?
Entweder gar nicht oder nicht für ~300 (€) "Piepen", das ist eben das Dilemma!

Gruß
Dobby

Mitglied: lcer00
Lösung lcer00 31.10.2017 um 06:55:50 Uhr
Goto Top
Schau mal bei Bintec. Be.ip plus http://www.bintec-elmeg.com/produkte/all-ip/beip/beip-plus/ die Dinger werden glaube ich von der Telekom als digitalisierungsbox vertrieben . Die Bintec Software bietet eine Menge Features zum selbstkonfigurieren.

Grüße

lcer
Mitglied: canlot
canlot 02.11.2017 um 19:11:59 Uhr
Goto Top
Okay, danke an alle.

Ich denke dann werde ich mal was in die Richtung Lancom, Bintec oder ähnlichem suchen.
Neue Fritte flashen würde ich jetzt aber nicht unbedingt :) face-smile

Grüße