Unifi AP einrichten

canlot
Goto Top
Hallo liebe Community,

ich verzweifele hier langsam an einem AP von Ubiquiti Unifi, genaugenommen den AP AC LR mit der Firmware 3.9.45

Den AP habe ich mit dem beiliegenden POE-Adapter an dem Switch verbunden, an einem anderen Port am Switch hängt mein Rechner dran.

Der AP hat die IP-Adresse 192.168.1.20 und mein Rechner 192.168.1.2.
Den AP kann ich anpingen.

Ich kann die Weboberfläche nicht öffnen, jedes mal bekomme ich die folgende Fehlermeldung im Browser:


Egal welchen Port ich versuche: 80, 8080, 8443, 443

Mit SSH komme ich auf den AP drauf, sogar Firmware flashen mit der gleichen Firmware hat nicht geholfen.

Mache ich vielleicht was komplett verkehrtes, muss man ihn vielleicht komplett anders konfigurieren?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe

Content-Key: 547300

Url: https://administrator.de/contentid/547300

Ausgedruckt am: 17.05.2022 um 20:05 Uhr

Mitglied: tech-flare
tech-flare 14.02.2020 um 21:35:16 Uhr
Goto Top
Zum einrichten benötigst du die UniFi Controller Software.

Entweder diese läuft allein zb auf einem raspberry oder in einer VM oder alternativ auf deinem Windows PC/Laptop.

Der Controller muss nicht ständig an sein.

Alternativ kannst du den AP auch ohne Controller einrichten (dies geht nur über die Android & iOS App)
Mitglied: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli 14.02.2020 um 22:05:21 Uhr
Goto Top
Korrekt. Der AP selbst hat kein Webinterface.
Das geht allerdings auch aus der Anleitung hervor wo genaueres beschrieben wird.
Mitglied: canlot
canlot 14.02.2020 um 23:15:30 Uhr
Goto Top
Vielen Dank für die Antwort,

das werde ich gleich mal ausprobieren.

Der Contoroller muss wahrscheinlich zwingend im selben Netzwerk sein oder?

Die Iphone App habe ich ausprobiert: (Unifi Network) hat aber nicht funktionier, er kann sich nicht ins Wlan verbinden.
Mitglied: canlot
canlot 14.02.2020 um 23:16:57 Uhr
Goto Top
Ich habe im Internet rechachiert und dort gab es viele Antworten zu der Weboberfläche, ich meine auch nur für die APs, kann sein dass ich da was verwechselt habe.
Mitglied: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli 15.02.2020 um 00:03:02 Uhr
Goto Top
Die APs haben tatsächlich keine Weboberfläche und müssen über einen Controller konfiguriert werden. Dieser kann entweder auf Linux oder Windows installiert werden. Alternative dazu lassen sich die APs über die AP konfigurieren und laufen in beiden fällen autark ohne Controller wenn nicht gerade ein Captive Portal usw genutzt wird.

Wenn du nicht weiter kommst beschreib bitte dein Problem näher.
Mitglied: Visucius
Visucius 15.02.2020 aktualisiert um 05:09:35 Uhr
Goto Top
Es gibt derer mehrere Optionen:
a) Konfiguration über ne App im iPhone (beides im gleichen Lan)
b) Konfiguration über ne App am Rechner (Controllersoftware)
c) Konfiguration über ne App am NAS, Server, ... (Controllersoftware im gleichen LAN)
d) Konfiguration über nen eigenen CloudKey von Unifi (Controllersoftware ist auf ner POE-fähigen HW-Platine headless vorinstalliert)

Youtube ist Dein Freund ;-) face-wink

https://www.youtube.com/results?search_query=unifi+ap+konfiguieren
https://www.youtube.com/watch?v=jwa2FN44rFk
https://www.youtube.com/watch?v=f_-iuY_xxFY
https://www.youtube.com/watch?v=E4hiGhDW73I

Bedenke, dass beim Unifi LR bei der Länderauswahl "Deutschland" die Leistung limitiert wird.
Mitglied: aqui
aqui 15.02.2020 aktualisiert um 09:40:15 Uhr
Goto Top
Zum einrichten benötigst du die UniFi Controller Software.
Deshalb lässt man auch besser die Finger von den Teilen und besorgt sich besser Hardware die sowas immer schon onboard hat... ;-) face-wink
Mitglied: LordGurke
LordGurke 15.02.2020 um 14:50:07 Uhr
Goto Top
Zitat von @aqui:
Deshalb lässt man auch besser die Finger von den Teilen und besorgt sich besser Hardware die sowas immer schon onboard hat... ;-) face-wink

Sehe ich anders. Der Access-Point soll WLAN machen und nicht auch noch ein fettes Webinterface die ganze Zeit laufen lassen, was viele Ressourcen verbraucht und die Angriffsfläche vergrößert.
Das gleiche muss sich auch Cisco bei seinen AiroNet-Access Points gedacht haben, denn standardmäßig läuft bei den Dingern auch kein Webinterface ;-) face-wink
Mitglied: aqui
aqui 15.02.2020 aktualisiert um 15:20:47 Uhr
Goto Top
Bleibt aber immer die Installer Abhängigkeit. WebGUIs bekommt man auch mit einem Arduino hin, die Resourcenhungrigkeit sollte sich also in Grenzen halten zumal es ja auch nur für kurze Konfig Zugriffe ist.. Ist halt wie immer Geschmackssache und muss jeder individuell entscheiden ob man sich von proprietärer Software zugunsten anderer Vorteile abhängig macht.
Wenn man bei Cisco die High End APs mit Full statt Leightweight Image bestellt schon.. ;-) face-wink Aber da sind wir dann auch in einer anderen Welt als in der ihrer SoHo APs die das nicht kennen.
Mitglied: NoobOne
NoobOne 15.02.2020 um 16:13:47 Uhr
Goto Top
wenn @aqui das so sagt wird das so sein. Keiner kann und weiß mehr. Deshalb, egal wer netzwerktechnisch was vor hat, erst @aqui fragen wie das geht. Wenn man es selber macht ist es definitiv falsch. Danke, dass es dich allmächtigen gibt.
Mitglied: Globetrotter
Globetrotter 16.02.2020 aktualisiert um 01:01:18 Uhr
Goto Top
.. das meine ich auch... @aqui ... unser Held... ;)
PS. Selbst TP-Links für 25 Euronen bringen ein eigenes Webinterface mit und lassen sich zusammenschalten (bis angeblich 16 AP's!).. nach 30 gleichzeitigen Usern ist es aber vorbei mit listich/lustich... Daher gleich RUCKUS kaufen und nicht zu viel UTube gucken...

Gruss Globe!