Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Suche Image-Programme das Images erstellen/wiederherstellen kann und dass von einer Bootbaren-CD

Mitglied: n110s
Moinsen!

Habe mir bereits mehrer Testberichte über Image Programme durchgelesen!

Dabei waren Programme wie Drive Image 7 - was mich leider nicht befriedigen konnte da ich mit der bootbaren CD leider keine Image erstellen konnte sondern nur wiederherstellen!


Kennt ihr ein Programm was die Möglichkeit mitbringt Image von einer Bootbaren-CD zu erstellen und wiederherstellen?


bin für jeden Tipp dankbar


mfg

n110s

Content-Key: 1904

Url: https://administrator.de/contentid/1904

Ausgedruckt am: 19.09.2021 um 13:09 Uhr

Mitglied: Icybaby
Icybaby 10.08.2004 um 13:33:02 Uhr
Goto Top
Hallo n110s,

Mir ist kein Programm bekannt dass es von sich aus kann. Wir haben uns mal mit Norton Ghost eine Boot CD gebastelt. Eine weitere Möglichkeit wäre mit BartPE eine BootCD zu erstellen.
http://www.nu2.nu/pebuilder/

Deine Anleitung für PE mit Ghost zu erweitern kann man auf der Seite finden.

Gruß Marcus
Mitglied: 3812
3812 10.08.2004 um 13:35:12 Uhr
Goto Top
Tach,

muss es denn unbedingt eine bootbare CD sein?

Sollte das nicht der Fall sein kannst du ruhig Drive Image(oder ein änliches Prog.) nehmen.

Ich benutze zum erstellen und wiederherstellen die "Notfall" Disketten(2)´s von Drive Image.

MfG
Hawk
Mitglied: andreashaepp
andreashaepp 10.08.2004 um 14:06:08 Uhr
Goto Top
Hi!!

Also wenn ich dich richtig verstehe brauchst du ein Image Programm das dir
ein Festplatten Image erstellt. Und dieses Programm soll auf einer Bootbaren CD sein.
Ist das richtig soweit??
...wenn ja,
es gibt was schönes, dass nennt sich "GTCD 2003"!!
Sind allerhand nützliche, bootbare Tools drauf!
Unter anderem ein Prog welches dir ein Platten Image erstellen kann usw...
Muß dir aber trotzdem abraten! Ist nicht ganz legal! Sind komplette XP Versionen
ohne Aktivierung usw mit drauf!
...wenn nein,
vergiss den Kommentar!!!
:-) face-smile

mfg

Andy
Mitglied: linkit
linkit 11.08.2004 um 09:26:41 Uhr
Goto Top
Nimm die CD http://www.ultimatebootcd.com/ ist legal und vorallem brauchst du nichts basteln...
Mitglied: Borg
Borg 11.08.2004 um 10:53:57 Uhr
Goto Top
Hi,

ich würde einfach mit XP eine Startdiskette erstellen.
Danach würde ich in Nero eine Neue BOOT-CD erstellen. Dazu braucht man die Diskette, die gerade erstellt wurde.
Zusätzlich würde ich auf die CD ein Programm wir Norton Ghost oder Drive Image packen.
Ich selber habe meine "alte" Windows 98 Startdiskette dazu genommen um alle Treiber wie Netzwerk und CD-ROM einzubinden.

Das funktioniert super.
Mitglied: 3873
3873 16.08.2004 um 07:48:01 Uhr
Goto Top
Paragon Drive Backup 6.0 erstellt bei Bedarf ein Image der Festplatte und stellt es wieder her. Das funktioniert über Windows und auch über eine Boot-CD, welche zum Lieferumfang der Paragon Software gehört.
Mitglied: saechsli
saechsli 16.08.2004 um 08:08:25 Uhr
Goto Top
Ich benutze da immer Acronis True Image, kostet so um die 50 Euro. Es gab aber auch in diesem Jahr eine Ausgabe der PC-Welt, in der eine Vollversion lag. Mit dem Programm kann man universelle BootCDs oder Disketten erstellen, dazu muss das Programm eventuell auch nur temporär auf einem Windowsrechner mit Brenner installiert werden. Nach Start von den Bootdatenträgern kann man Images estellen oder wiederherstellen, dabei werden sowohl Brenner, physikalische Platten, diverse Wechselmedien, Firewire als auch Netzlaufwerke erkannt. Wenn sich die Netzwerkumgebung nicht durchsuchen lassen sollte einfach temporär eine populäre 0815-Netzwerkkarte einbauen. Ich habe auf dem Weg schon öfter gecrashte Systeme wiederhergestellt, funktioniert sauber und schnell, auch übers Netz. Auf alle Fälle sicherer und schneller als manche Desasterrecoverytools von Backupsoftware.
Mitglied: mambomania
mambomania 27.08.2004 um 21:20:35 Uhr
Goto Top
Hi!

Ich arbeite erfolgreich mit dem Programm Drivesnapshot !

Tut echt klasse!
kugst du
www.drivesnapshot.de
Mitglied: Midivirus
Midivirus 27.08.2004 um 21:35:50 Uhr
Goto Top
Moin zusammen!

Wo ist eigentlich der Ersteller dieses Beitrages?

Kennt wer Ghost 7.5?

Feature: Mit Bootdisk über Netzwerk Images überspielen und ziehen!

Und ich finde es eine Frechheit, dass der Ersteller keine Meldung abgibt


Midivirus
Mitglied: Borg
Borg 28.08.2004 um 00:45:58 Uhr
Goto Top
Du hast vollkommen Recht,

wir philosophieren hier rum und finden jede Menge Möglichkeiten, so etwas mit einfachen Mitteln zu realisieren, und der Ersteller meldet sich nicht mehr.


Bis denne
Mitglied: tzippi
tzippi 29.08.2004 um 13:05:54 Uhr
Goto Top
Norton Ghost 2003 kann von der CD Booten, alerdings muß man manuell in den Ordner Support wechseln und ghost eingeben, dann funktionierts
Mitglied: n110s
n110s 30.08.2004 um 09:07:05 Uhr
Goto Top
HIER ICH!

OK OK sorry das ich net geantwortet hab - hatte letzte woche ein wenig stress.

die ultimatebootcd bietet schon viele tools aber nich das was ich letztendlich was ich wollte.

am besten lief es dann mit borgs tipp.

ging perfekt und ist genau das was ich mir vorgestellt habe - driveimage und partitionmagic auf cd!

danke für die vielen antworten
Mitglied: Borg
Borg 30.08.2004 um 12:16:32 Uhr
Goto Top
Schön das mein Tip geholfen hat.

Schönen Tag noch
Mitglied: superdupper
superdupper 03.12.2004 um 10:05:04 Uhr
Goto Top
Sichert BartPE , auch alle installierten Progs mit oder nur das Windows-System ???
Mitglied: Mike-77
Mike-77 31.01.2005 um 15:48:59 Uhr
Goto Top
hallo,

ich arbeite an dieser Stelle mit PowerQuest Drive Image 2002.
Alle Funktionen unter Windows vorhanden. (Vorhaben planen in der Win Oberfläche)
zu deiner Anfrage:
Unter PowerQuest Drive Image 2002 eine Bootdisk erstellen (2) diese Dateien dann mit z.B. Nero auf eine bootfähige CD Rom pressen... fertig!
Ich habe nur gute erfahrungen gemacht.

Ciao
Mitglied: Spyder
Spyder 11.04.2005 um 15:15:51 Uhr
Goto Top
Hallo, habe gelesen das du Acronis benutzt.
Kann man damit auch eine Festplatte wiederhersteelen wenn ich erst die neue Festplatte an ein usb Externes Festplattenrahmen stecke, und dann das Image aufspiele, die Platte nehme und in den defekten PC einbaue?
Mitglied: Spyder
Spyder 11.04.2005 um 15:16:04 Uhr
Goto Top
Hallo, habe gelesen das du Acronis benutzt.
Kann man damit auch eine Festplatte wiederhersteelen wenn ich erst die neue Festplatte an ein usb Externes Festplattenrahmen stecke, und dann das Image aufspiele, die Platte nehme und in den defekten PC einbaue?
Mitglied: saechsli
saechsli 12.04.2005 um 12:03:06 Uhr
Goto Top
Das sollte wohl gehen, habe ich allerdings mangels USB-Platte noch nicht selbst versucht. Es gibt mit Acronis True Image 2 Betriebsmodi: Entweder von der Bootdisk (ohne installiertes OS), hierbei stehen eventuell weniger Treiber- und Laufwerksoptionen zur Verfügung. SCSI, Firewire, diverse CD- und DVD-Brenner und versch. 0815-Netzwerkkarten gehen aber auf alle Fälle für Sicherung u. Wiederherstellung. Zweiter Betriebsmodus ist unter Windows mit installiertem Programm, hierbei wird nach meinem Kenntnisstand alles unterstützt was auch Windows handeln kann. Wenigstens Variante 2 sollte in jedem Fall zum Erfolg führen, diese Variante habe ich immer dann verwendet wenn z.B. eine exotische Netzwerkkarte eingebaut war. Für die Funktion der wiederhergestellten Platte spielt es keine Rolle wie das Image aufgespielt wurde. Auch die Variante einen "Fremdrechner" für die Imagewiederherstellung zu nutzen habe ich mehrfach mit Erfolg praktiziert.
Mitglied: Spyder
Spyder 12.04.2005 um 12:34:43 Uhr
Goto Top
Danke!!

Habe es mit dem zweiten Betriebsmodi getestet. er erstellt das Image auf der Platte, aber wenn ich dann die Platte von meinem USB Geäuse ausbaue und dann in den Rechner einbaue Bootet der nicht!
Mitglied: saechsli
saechsli 12.04.2005 um 14:45:23 Uhr
Goto Top
Vielleicht hast Du das eventuell falsch verstanden oder ich interpretiere Deinen Ablauf falsch? Du mußt natürlich das Image nicht auf der Platte speichern die Du dann später wieder verwenden willst sondern auf einem beliebigen Datenträger (z.B. CD, DVD, andere Festplatte, Netzwerk) ablegen, dann mit True Image die Wiederherstellung auswählen und als Wiederherstellungsziel Deine externe Patte wählen. Erst dann wird ja aus dem Image wieder eine funktionierende Installation. Falls auf der Zielplatte noch etwas altes drauf ist können noch vorhandene Partitionen im Zuge der Wiederherstellung gelöscht werden. Hierbei unbedingt Vorsicht, wenn Du das falsche Laufwerk zum Löschen auswählst hast Du sicher viel Spass beim Wiederherstellen Deiner eigentlich intakten Installation. Wichtig wäre noch das der Zielrechner die Platte vom BIOS her auch korrekt erkennt (bei alten BIOS-Versionen gibt es Probleme mit großen Platten) und das bei der Wiederherstellung die wiederherzustellende Partition mit dem Betriebssystem als primäre Partition und als aktiv gesetzt werden muß. Die Bootpartition sollte am Anfang der Festplatte stehen.
Mitglied: Spyder
Spyder 12.04.2005 um 16:27:29 Uhr
Goto Top
Ja hab mich oben vielleicht ein bischen blöde ausgedrückt :-) face-smile.
Es wurde so gemacht, ich habe das Image von dem defekten PC mit meinem Rechner auf einer Externen Platte, über USB, wieder hergestellt. Hab alles kontrolliert, Master/slave, Bios U.S.W
Aber er Bootet mit diesem wiederhergestellten Image nicht. Vielleicht hast du ja noch eine Idee.
Werde nochmal die Einstellungen beim wiederherstellen überprüfen und testen.

Danke für die Tipps!!
Mitglied: saechsli
saechsli 13.04.2005 um 10:53:50 Uhr
Goto Top
Das macht mich auch etwas ratlos. Wenn Du wirklich alle auf dem Wiederherstellungsziel eventuell noch vorhandenen Partitionen gelöscht hast so das die Platte wieder "jungfräulich" war ist irgend etwas anderes faul. Falls es doch irgendwie mit der Wiederherstellung über USB zu tun haben sollte (was ich allerdings nicht glaube) könntest Du noch versuchen die wiederherzustellende Platte direkt an einen freien Port (eventuell CD, DVD oder 2. Platte in Deinem Rechner temporär abziehen) und die Wiederherstellung zu wiederholen. Interessant wäre auch noch ob der Zielrechner mit einer anderen funktionierenden Platte (eventuell die aus dem "guten" Rechner) zu starten beginnt, sprich ob der Rechner nicht doch ein anderes Problem hat. Achtung: Falls das gehen sollte Bootvorgang sofort abbrechen, sonst fängt Windows mit der Hardwareerkennung an und versaut Dir eventuell die funktionierende Installation. Alternativ wäre auch möglich, das Image auf CD oder DVD zu brennen oder auf einem Server in einer Freigabe auf die Du Zugriff hast abzulegen (auf dem Server muss das Protokoll NetBEUI installiert sein). Die (leere) Zielfestplatte in die defekten Rechner einzubauen und diesen von der Acronis-Start-CD zu starten, Wiederherstellung jetzt direkt im Zielrechner von CD, DVD oder Netz. Du brauchst kein 2. CD/DVD-LW, nach dem Start kann die Acronis-CD entnommen werden. Wenn das auch nicht hilft fällt mir so aus der Ferne momentan nichts mehr ein.
Viel Glück...
Mitglied: tha-chief
tha-chief 06.07.2005 um 13:35:06 Uhr
Goto Top
Hallo,

wollte gerne mal was wissen. Und zwar weis ich nicht ob das hier her passt aber ich probiers einfach mal!

müsste wissen ob man mit einem dieser tools die hier erwähnt wurden auch folgendes machen kann!

Ich will ein Test Rechner einrichten für selbstgeschriebene Programme und dergleichen.
Der soll standart mässig bestimmte Programme haben und normal ein Betriebssystem.
Jetzt will ich von dem Rechner wie er fertig installiert und Konfiguriert ist eine Boot oder Image cd erstellen,
so das ich wenn ich diese CD in einen anderen Rechner einlege er mir den Rechner von der CD so installiert das er genauso ist wie der andere. Die gleichen Progs und halt genau gleich wie neu aufgesetzt.
Die CD muss auch nicht das Betriebssystem beeinhalten falls das nicht funktioniert sondern reicht auch
wenn die cd mir den Rechner wenigstens von der Configuration und Programme so herrichtet das er so ist wie der andere. Das Betriebssystem kann ich ja so vorher draufspielen. Und dann die CD mit den Progs etc.

Ich hoffe mich versteht einer! Am besten wäre es noch wenn man das irgendwie mit Windows machen könnte ohne ein Extra Prog aber wenns nicht ohne geht dann wüsst ich gern mit welchem das funktionieren würde.

Vielen Dank schonmal!

mfg tha chief
Mitglied: n110s
n110s 06.07.2005 um 16:00:07 Uhr
Goto Top
Geht - natürlich bei identischer Hardware-ausstattung - oder auch mainboard und cpu vom selben hersteller - reicht auch meistens aus.

ich nutze es in kombination mit "sysprep" / stellt benutzereinstellungen - neueingabe der seriennummer etc. und der rest bleibt gleich -- musste mal auf der microsoftseite ein bisschen suchen
Mitglied: tha-chief
tha-chief 06.07.2005 um 16:19:41 Uhr
Goto Top
hmm versteh ich jetzt nich so.

also funktionieren tut es bei gleicher hardware.

aber mit welchem prog ? bzw. was meinst du mit sysprep ? hab grad gar kein schimmer was du mit der aussage:
"ich nutze es in kombination mit "sysprep" / stellt benutzereinstellungen - neueingabe der seriennummer etc. und der rest bleibt gleich -- musste mal auf der microsoftseite ein bisschen suchen"

meinst. sorry.

aber danke wenigstens für deine antwort!

mfg
Mitglied: n110s
n110s 06.07.2005 um 17:37:12 Uhr
Goto Top
Ok also klartext:

zum ab-bild
Ich/Wir nutzen Drive Image um ein Systemabbild zu erzeugen.
man kann auch jeder andere beliebige tool nutzen
dies läuft per diskette und per cd-installation

- im meinen fall will ich keine Installation auf dem rechner / weil es dann wiederrum auch auf dem abbild wäre
- dazu kommt das viele neue pcs gar kein diskettelaufwerk haben
;; - wie auch oben beschrieben habe ich jetzt die möglichkeit meine 2 disketten per nero auf eine boot-cd zu erstellen
;; so das ich ohne probleme auch mein schönes image/abbild rüberziehen kann - sei es per 2te festplatte oder über das netzwerk

- bei diesem abbild/image sind alle informationen gespeichert - benutzerinformationen, Windows Serial-key, Aktivierung, etc.
-- nun kommt das tool sysprep (für 2000 und xp verfügbar)

infos :
http://www.heisig-it.de/sysprep.htm
http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;302577

wenn du dieses tool ausführst -- sieht dein windows aus - wie ein notebook von toshiba - dell zb. wo bestimmte einstellungen schon vorgenommen sind und diverse programme installiert sind --- nur das es am anfang aussieht wie eine richtige windows installation da zeit benutzer key etc abgefragt wird -- nichts anderes als sysprep


so wie erstelle ich mein sysprep-image---

1. ich setzte mein system auf
2. einstellungen und programm installationen vornehmen
3. sysprep tool starten und konfigurieren -- wichtig dabei hardwareerkennung beim neustart
- das system will neustarten --fährst runter und-- jetzt schiebst du die image cd- diskette rein und erstellt dein image
4. so und wenn du dies image dann irgendwo aufspielt kommen dieverse abfrage mit hardware erkennung

für weitere fragen steh ich gern bereit
Mitglied: tha-chief
tha-chief 08.07.2005 um 11:13:20 Uhr
Goto Top
hi,

danke für diese ausführliche beschreibung!
habe das jetzt im großen und ganzen verstanden. ich möchte dann dieses image der platte mit norton ghost machen aber nun bin ich mir unsicher ob ich ein image der platte machen muss oder die platte clonen muss?

habe jetzt meine reference machine eingestellt und so wie ich es verstanden habe mach ich jetzt alles mit sysprep und danach start ich ihn neu und mach dann das image bzw. das clonen ?!

richtig so?

danke nochmal.

mfg speed
Mitglied: Esther
Esther 12.11.2005 um 16:13:22 Uhr
Goto Top
hi,

es gibt eine Ghost Boot Cd, die kannst Du sogar über E-Mule gratis herunterladen (nicht ganz legal)
das Prog. heißt, Boot Cd (Partition Magic- Norten Ghost). Es ist ja der Sinn eines Backup, dass man ohne viel Zeitaufwand das System mit all seinen Daten wieder herstellen kann.

Viel Glück Esther
Mitglied: emule72ki
emule72ki 10.04.2007 um 13:10:00 Uhr
Goto Top
Mit fast allen neuen ImageProgrammen geht dies. Acronis 7 war noch nicht soweit. Mit der neuen 10.0 kein Problem.
Mitglied: 47372
47372 19.05.2007 um 16:13:49 Uhr
Goto Top
ich habe gerade Norton Ghost 10 gekauft. Ich kann es nur empfehlen. Da ist alles mit dabei.
Mitglied: JOML
JOML 03.11.2007 um 12:16:40 Uhr
Goto Top
Hallo n110s,

Da gebe es Symantec GHOST, Acronis TRUE IMAGE.. und sicherlich noch viele andere. Einfach mal googeln.

TrueImage ist zu empfehlen (offizieller RAID, VISTA Support und Du kannst die Images per Console auch wieder zurückspielen). Mit der Version "Echo" (13.11.07) werden auch Dyn. Platten supportet.


Gruss
JOML
Heiß diskutierte Beiträge
question
2 Netzwerkkarten für 2 verschieden Netze auf einem Windows-ServerglasscolaVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo zusammen, im Rahmen meiner Bachelorthesis baue ich ein Labor auf, das folgend aussieht. Ich habe einen Server und auf ihm laufen 2 VMs (1 ...

question
Kennt Jemand Nachteile wenn man den Windows Defender unter Windows Server 2016 deinstalliert? gelöst StefanKittelVor 1 TagFrageWindows Server9 Kommentare

Hallo, ein Kunde von mir setzt die Röntgen-Software Sidexis 4 in der Praxis ein. Diese ist seit 2 Wochen deutlich langsammer als vorher. Der Vorgang ...

question
Kaufberatung SFP+ Switch (redundant) Server StoragenachgefragtVor 1 TagFrageServer-Hardware6 Kommentare

Moin, hatte jemand einen Tipp für zuverlässige Hardware, auch Erfahrung mit gutem Support? IST Beim Kunden stehen 5 HPE Server welche mit LAN (1GE) am ...

question
Ist eine DSGVO-Einwilligung notwendig für "Angemeldet bleiben"-Cookiesolarium328Vor 1 TagFrageDatenschutz1 Kommentar

Wenn der Benutzer beim Anmelden ein entsprechendes Häkchen bei "Angemeldet bleiben" setzt, müsste das ja eine Dienstleistung die explizit durch den Benutzer erwünscht ist sein ...

question
KVM Switch 100Hz DisplayPortDPSERVERVor 1 TagFrageGrafikkarten & Monitore1 Kommentar

Guten Tag, ich benötige bitte Hilfe für einen Kunden. Ist eigentlich nicht unser Thema und mir fehlt es am Verständnis, aber ich habe ihm gesagt, ...

question
Exchange: PST exportieren ohne DomänepuertoVor 1 TagFrageExchange Server3 Kommentare

Hallo liebe Gemeinde, ein Neukunde hat mir einen alten Exchange-Server 2013 übergeben, als Hyper-V-VM, die auch normal startet. Leider ist die vorher existierende Domäne nicht ...

question
OpnSense Unbound DNS Query Forwardingit-fraggleVor 1 TagFrageDNS3 Kommentare

Hallo zusammen, bin gerade dabei die Endian Firewall gegen eine OPNSense auszutauschen. Nun habe ich das Problem, dass bei Unbound DNS Query Forwarding keine "verünftigen" ...

question
Optimale Konfig Synology ISCSI 10GBit an Windows ServermeltersVor 17 StundenFrageSAN, NAS, DAS5 Kommentare

Hallo zusammen, an einem Synology Storage habe ich einen Speicherpool, Raid 6 mit 100 TB erstellt. Die 100 TB sollen als ein Gesamtvolume an einem ...