kirschi
Goto Top

Sysprep und Aktivierung XP

Hallo Leute,
diverse Beiträge zu sysprep habe ich schon gelesen, mir ist aber noch was nicht klar:

Der Befehl sysprep -activated verhindert nicht den erneuten Aktivierungszwang?

Es handelt sich um den gleichen PC (kein Clone), den ich, vorinstalliert, mit sysprep behandeln möchte, um ihn dem neuen Benutzer zu übergeben. Bei meinen Tests stellte sich aber heraus, daß Windows nach der beim Start ablaufenden Mini-Installation neu aktiviert werden muß. Die Aktivierung ist kein Problem, schließlich besitze ich den Lizensschlüssel...
Aber der Hersteller bekommt das doch auch hin, daß der Rechner (zwar mit der Willkomens-Seite) beim ersten Start hochfährt und keine Aktivierung benötigt.

Habt ihr 'ne Idee?

Viele Grüße
Andreas

Content-Key: 35110

Url: https://administrator.de/contentid/35110

Printed on: June 15, 2024 at 14:06 o'clock

Member: thekingofqueens
thekingofqueens Jul 01, 2006 at 01:37:21 (UTC)
Goto Top
Von welchem Hersteller sprichst du? Die großen Hersteller haben andere Lizenzen und Tools, falls sie doch mal aktivieren müssten, so das die Aktivierung beim Endkunden entfällt bis man was verändert.
Member: Kirschi
Kirschi Jul 02, 2006 at 06:26:25 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Hersteller ist Fujitsu-Siemens.

Wenn ich mit der Recovery-CD Windows neu installiere, brauche ich auch nicht zu aktivieren. Nur wenn ich den vorkonfigurieren und mit Virenscanner etc. ausgestatteten Rechner mit sysprep in einen Auslieferungszustand versetzen will, dann verlangt Windows die Aktivierung, nachdem der Willkommens-Assistent oder das Mini-Setup abgeschlossen ist.

Gruß
Andreas