oiooiooioiioooiioiioiooo
Goto Top

Systemanforderungen für Samba 4 als Domain Controller

Guten Tag,

ich beabsichtige in sehr nahe Zukunft mich mit Domain Controller und / oder Active Directory zu beschäftigen. Zuerst gefragt, basiert nicht das eine auf dem anderem?

Nun zur meine eigentlichen Frage.

Ich beabsichtige auf zwei Root-Servern jeweils eine VM mit Domain Controller zu starten. Gibt es eine Faustregel bei wie vielen Nutzern was für Ressourcen ich frei geben sollte?

Ich habe die Anleitung hier gefunden

https://www.howtoforge.de/anleitung/samba-4-domain-controller-installati ...

Mit anderen Worten, beide Controler-VM sollen auf CentOS 7 laufen. Für CentOS 8 habe ich leider noch nichts finden können.

Viele Grüße

Ich

Content-Key: 522164

Url: https://administrator.de/contentid/522164

Printed on: March 1, 2024 at 00:03 o'clock

Mitglied: 141965
141965 Dec 05, 2019 updated at 14:10:21 (UTC)
Goto Top
Zitat von @OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO:
ich beabsichtige in sehr nahe Zukunft mich mit Domain Controller und / oder Active Directory zu beschäftigen. Zuerst gefragt, basiert nicht das eine auf dem anderem?
Ein ActiveDirectory ans sich bedingt zur Funktion minimum einen Domaincontroller, ohne ihn ist ja keine Authentifizierung im AD möglich.
Ich beabsichtige auf zwei Root-Servern jeweils eine VM mit Domain Controller zu starten. Gibt es eine Faustregel bei wie vielen Nutzern was für Ressourcen ich frei geben sollte?
Da ein DC wenn er denn wirklich nur als reiner DC fungiert (was man tunlichst auch so halten sollte) in der Regel nicht viel zu tun hat, begnügt sich dieser mit sehr weniger Ressourcen. Bei uns kommen selbst die Windows-DCs mit 4GB aus.

Anleitung und learning by doing schön und gut, ich würde aber mit Domain-Grundlagen starten und nicht nur mit einer Installation beschäftigen, zu einem AD gehören weit mehr Teile, und wenn man die grundlegende Funktionsweise verstehen will ist es immer eine gute Idee erst mal darüber zu lesen.
http://openbook.rheinwerk-verlag.de/windows_server_2012r2/08_001.html#d ...
https://docs.microsoft.com/de-de/windows-server/identity/ad-ds/get-start ...

Mit anderen Worten, beide Controler-VM sollen auf CentOS 7 laufen. Für CentOS 8 habe ich leider noch nichts finden können.
Wenn du mit Domänen noch nicht viel zu tun hattest, wäre es vielleicht erst mal sinnvoll sich über die Grundlagen in einer Windows-Umgebung heran zu tasten und dann das gelernte auf Linux zu übertragen, das ist meist leichter. Das kannst du ja auch problemlos in einer virtuellen Umgebung testen.

Gruß v.
Member: OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO
OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO Dec 06, 2019 updated at 08:54:19 (UTC)
Goto Top
Guten Tag,

Zitat von @141965:

Ein ActiveDirectory ans sich bedingt zur Funktion minimum einen Domaincontroller, ohne ihn ist ja keine Authentifizierung im AD möglich.

Verstehe ich das jetzt richtig, dass die Benutzerdaten auf dem Server abgelegt werden? Das heißt ich sollte für ordentliche Netzwerkbandbreite sorgen? Und dabei würden 4GB reichen, wenn 20 System darauf zugreifen?

Da ein DC wenn er denn wirklich nur als reiner DC fungiert (was man tunlichst auch so halten sollte) in der Regel nicht viel zu tun hat, begnügt sich dieser mit sehr weniger Ressourcen. Bei uns kommen selbst die Windows-DCs mit 4GB aus.

Benutzt ihr den Windows Server mit grafischen Oberfläche?

Wenn du mit Domänen noch nicht viel zu tun hattest, wäre es vielleicht erst mal sinnvoll sich über die Grundlagen in einer Windows-Umgebung heran zu tasten und dann das gelernte auf Linux zu übertragen, das ist meist leichter. Das kannst du ja auch problemlos in einer virtuellen Umgebung testen.

Macht in jedem Fall Sinn ich hab jedoch nur noch 4 Kerne von der Lizenz frei face-sad Würden 2 pro VM reichen?

Viele Grüße

Ich

P.S: Vielen Dank für die Links. Werde ich mir mal am Wochenende ansehen.
Mitglied: 141965
141965 Dec 06, 2019 updated at 10:40:11 (UTC)
Goto Top
Zitat von @OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO:
Verstehe ich das jetzt richtig, dass die Benutzerdaten auf dem Server abgelegt werden?
Was meinst du bitte mit Benutzerdaten? EIn DC handelt erst mal nur die AD Datenbank, GPOs, Skripte und Metadaten. Word und Excel Files gehören im Normalfall auf einen Filer. Natürlich kann man einen DC dafür auch zweckentfremden, aber schön ist anders.
Das heißt ich sollte für ordentliche Netzwerkbandbreite sorgen? Und dabei würden 4GB reichen, wenn 20 System darauf zugreifen?
Ein DC sollte wie gesagt ein DC bleiben und nicht noch x andere Rollen übernehmen, das macht im Fall der Fälle ein Restore nur komplizierter. Wenn du den natürlich noch als Fileserver missbrauchst musst du mit entsprechend anfallender Bandbreite (LACP/Teaming) planen.
Benutzt ihr den Windows Server mit grafischen Oberfläche?
So wohl als auch. Werden aber im Zukunft alle auf Core migriert.

Macht in jedem Fall Sinn ich hab jedoch nur noch 4 Kerne von der Lizenz frei face-sad Würden 2 pro VM reichen?
Zum spielen und lernen reicht das vollkommen.
Member: NordicMike
NordicMike Jan 25, 2020 at 05:34:17 (UTC)
Goto Top
Zitat von @OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO: nur noch 4 Kerne von der Lizenz frei face-sad Würden 2 pro VM reichen?

Von welcher Lizenz?