juergwin
Goto Top

Terminalserver 2003 servergespeicherte Profile

Hallo,

wir arbeiten in unserer sbs 2003 Domäne mit servergespeicherten Profile.
Wir möchten unserer Domäne nun einen Terminalserver (windows 2003) hinzufügen.
Nutzt dieser dann die servergespeicherten Profile?
Wenn ja, muß dies konfiguriert werden oder ist das die Standarteinstellung?

Gruß

Jürgen

Content-Key: 137543

Url: https://administrator.de/contentid/137543

Printed on: July 23, 2024 at 00:07 o'clock

Member: AlbertMinrich
AlbertMinrich Mar 05, 2010 at 16:41:52 (UTC)
Goto Top
Bei uns haben die 2003er Terminalserver-User eigene servergespeicherte Profile. Wir haben aber auch die entsprechende GPO gesetzt (Computer > Administrative Vorlagen > Windows-Komponenten > Terminaldienste > "Pfad für servergespeicherte Profile der Terminaldienste festlegen"

Ich würde sagen, wenn diese GPO nicht gesetzt ist, werden die normalen, also die im AD festgelegten verwendet.

Gruß
Martin
Mitglied: 34096
34096 Mar 05, 2010 at 21:29:47 (UTC)
Goto Top
Hallo,
beim Terminalserver beachte bitte das :
Solltest du vorhaben Restriktion anzulegen (Verbot rechte Maustaste, Zugriff auf Laufwerke,
Verzeichnisse ect.pp)
Oder Spezielle GPO# S planst.
Dann ist es schon zwingend erforderlich getrennte Profile anzulegen. Stell dir mal vor dein Chef oder Vorstand meldet sich von zuhause auf dem Terminalserver an und bekommt in sein Normales Profil die Verbote eingespielt. Nach dem Abmelden wird das Normale Profil mit allen verboten auf den Server abgespeichert.
Der Chef kommt montags in die Firma und meldet sich an seinem Normalen Profil an und es hat die gleichen Verbote auch hier. Dein Kopf ist ein mal kürzer glaub ich

Du kannst im AD am Userkonto die einzelnen Profilpfade festeintragen

Viel Erfolg 