Terminalserver 2019 und älterer Domaincontroller Win2008 R2

manumanu2021
Goto Top
Hallo,

a)
kann ein Windows Terminalserver 2019 (mit User Cals) in einer Domäne genutzt werden (wenn der Domaincontroller noch Windows 2008 R2 ist?) (das Domainfunktionsschema ist mir noch unbekannt)
Im Hinblick auf RDS Lizenzierung.

Es werden nur 5 Personen mit dem RDS arbeiten. (also z.B. keine aktuellen Office 2019 GPO Templates benötigt....) Kein Broker, keine Farm geplant.

Frage: Soweit ich weiß wird ein aktueller aktueller Domaincontroller wegen der der RDS Lizenzierung benötigt oder kann ein Windows 2019 Terminalserver sich auch "Stand-alone-ordnungsgemäßt lizenzieren? (soweit ich weiß geht das z.B. nur als Workgroup mit Device Cals)


b)
Der Vorortadmin hatte erwähnt, dass er Windows 2019 Terminalserver + SQL Standard 2019 auf der selben VM betreiben wollte - ist das offiziell von Microsoft aus supported?

Content-Key: 2663100320

Url: https://administrator.de/contentid/2663100320

Ausgedruckt am: 29.06.2022 um 20:06 Uhr

Mitglied: Vision2015
Vision2015 02.05.2022 um 08:15:52 Uhr
Goto Top
Moin...
Zitat von @ManuManu2021:

Hallo,

a)
kann ein Windows Terminalserver 2019 (mit User Cals) in einer Domäne genutzt werden (wenn der Domaincontroller noch Windows 2008 R2 ist?) (das Domainfunktionsschema ist mir noch unbekannt)
Im Hinblick auf RDS Lizenzierung.
der RDS Lizensierung ist das wurst... ich würde aber einen 2019 als VM aufsetzten und die rollen rüberschubsen!
problem wird nur sein wenn das ein SBS2011 oder etc.. ist, die wollen immer selber häuptling bleiben!

Es werden nur 5 Personen mit dem RDS arbeiten. (also z.B. keine aktuellen Office 2019 GPO Templates benötigt....) Kein Broker, keine Farm geplant.
nun ja...

Frage: Soweit ich weiß wird ein aktueller aktueller Domaincontroller wegen der der RDS Lizenzierung benötigt oder kann ein Windows 2019 Terminalserver sich auch "Stand-alone-ordnungsgemäßt lizenzieren? (soweit ich weiß geht das z.B. nur als Workgroup mit Device Cals)
die RDS Lizensierung für 2019 geht nur auf Server Version ab 2019...


b)
Der Vorortadmin hatte erwähnt, dass er Windows 2019 Terminalserver + SQL Standard 2019 auf der selben VM betreiben wollte - ist das offiziell von Microsoft aus supported?
nö... ist auch großer Käse... glaub mir


Frank
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 02.05.2022 um 08:22:03 Uhr
Goto Top
Der Vorortadmin hatte erwähnt, dass er Windows 2019 Terminalserver + SQL Standard 2019 auf der selben VM betreiben wollte - ist das offiziell von Microsoft aus supported?

😨 ... 😱 ... bitte den Admin ASAP wieder zum User degradieren.
Mitglied: mbehrens
mbehrens 02.05.2022 um 16:11:23 Uhr
Goto Top
Zitat von @ManuManu2021:

kann ein Windows Terminalserver 2019 (mit User Cals) in einer Domäne genutzt werden (wenn der Domaincontroller noch Windows 2008 R2 ist?) (das Domainfunktionsschema ist mir noch unbekannt)
Im Hinblick auf RDS Lizenzierung.

Ja, was sollte, außer dem Support, dagegen sprechen?

Frage: Soweit ich weiß wird ein aktueller aktueller Domaincontroller wegen der der RDS Lizenzierung benötigt

Nein.

oder kann ein Windows 2019 Terminalserver sich auch "Stand-alone-ordnungsgemäßt lizenzieren? (soweit ich weiß geht das z.B. nur als Workgroup mit Device Cals)

Ja, was spricht dagegen?

Der Vorortadmin hatte erwähnt, dass er Windows 2019 Terminalserver + SQL Standard 2019 auf der selben VM betreiben wollte - ist das offiziell von Microsoft aus supported?

Da werden sich wohl die beiden Dienste gegenseitig die Ressourcen streitig machen. Auch haben Bewegungsdaten in der Regel nichts auf dem RDS zu suchen.