fnbalu
Goto Top

Ubiquiti Unifi AC-LR umlöten oder besser die Finger von lassen?

Hallo zusammen,

bevor ich auf Ubiquiti Unifi als WLan APs und Mikrotik SXTs als Richtfunk umgestiegen bin, gab es seiner Zeit eine Linksys WRT54 Richtfunkstrecke im WDS.
Man konnte sich da mit Clients natürlich auch verbinden.

Das ging natürlich auf die Rate, aber es ging.
Durch die eine externe Antenne hatte ich auch im entlegendsten Winkel draussen noch Netz.

Das ist jetzt halt weggefallen.


Nun überlege ich auf Unifi Basis draussen noch etwas mehr abzudecken.
Idealerweise ein AP wie den AC LR etc, welcher 3 Antennen hat und diese dann mit externen Sektorantennen bestücken.
Ja, das ist ein indoor AP, aber den könnte man ja innerhalb des Hauses montieren und die Antennen auf das Dach.

Frage 1 wäre wie wird ein N Gerät reagieren, wenn die Antennen in verschiedene Richtungen gehen?
Klar keine 300 oder 450 Mbit, aber kann man 54 Mbit (G Mode) über die Distanz hinbekommen?

Externe Richtantennen einfach wegen der Reichweite.
Es muss nicht sonderlich schnell sein, aber enorme Reichweite in dem Fall haben, das ging damals mit 8dbi Antennen.

Ggf könnte ich das mit einem Outdoor AP+ testen, alleridngs würde ich gerne 3 Antennen nutzen.


Da gibt es ja den Outdoor AC welcher wie ich sehe schon Pigtails hat.
Würde man den indoor montieren könnte man das sicher umbasteln.
Leider ist der AP sehr teuer.


Beim AC LR den ich benannt habe, könnte man die Metallantenne ablöten und direkt Pigtails auflöten.
Was ist davon zu halten?
So würde ich nur 100€ übern Daumen bezahlen und hätte meine 4 externen Antennen.

Ja, momentan noch kein DFS. Man könnte das 5Ghz Wlan vorerst totlegen, oder aber permanent.
Die neue Firmware soll DFS können, ob das nur den Pro betrifft oder auf den AC weiss ich nicht.
Man könnte sonst auch einen AC Pro kaufen.


Anbei mal einige Bilder.

AC Outdoor. Bild im Netz gefunden.
unifi_ac_outdoor


Unifi AC-LR selbst aufgenommen
20160211_083306

20160211_083255


Was meint Ihr, kann das Gerät damit umgehen wenn die Antennen in andere Richtungen gehen und soll ich den versuch wagen???
Die externen Antennen und Kabel hätte ich da.
Es müssten nur Pigtails angelötet werden.

Content-Key: 305615

Url: https://administrator.de/contentid/305615

Ausgedruckt am: 26.09.2022 um 20:09 Uhr

Mitglied: magicteddy
magicteddy 29.05.2016 um 20:18:05 Uhr
Goto Top
Moin,

der AP AC Lite und der AP Pro können mit der beta (5.03xx) Controller Software und aktueller beta Firmware DFS
Wie lang wäre denn, in Deinem gedachten Aufbau, die Antennenleitung vom AP zur externen Antenne? Nicht das Du alle Gewinne auf der Leitung wieder verbrätst. Du solltest auch beim Löten wissen was du tust, mit Pech baust Du mit einem Tropfen gegenüber einer anderen Fläche einen Kondensator und leitest einen Großteil der Energie ab.
Was für eine Fläche willst Du abdecken? Wenn es nicht auf Geschwindigkeit an kommt wirf mal einen Blick auf TP-Link CPE 210, einfach 3-4 versetzt an den Mast und per PoE Injector versorgen, fertig?

-teddy
Mitglied: fnbalu
fnbalu 29.05.2016 aktualisiert um 20:39:35 Uhr
Goto Top
Hallo

Dank erst einmal für Deine Antwort.

Das AC Lite bzw der LR dann auch DFS können freut mich, war mir so nicht klar.

TP Link ist keine Alternative, da ich ganz gerne in dem Unifi Segment bleiben würde mit der zentralen verwaltbarkeit.


Es geht mir auch nicht um eine bestimmte Fläche X oder so, jedoch konnte mna aufgrund der Antennen früher sehr weit entfernt Synergien nutzen.
Es waren Huber & Suhner 8dbi Antennen meine ich.

Von diesen Antennen habe ich halt 4 Stück daheim.
3 Stück wollte ich an einem Mast in verschiedene Richtungen strahlen lassen.
So hätte ich fast 360° Horizontal aussen abgedeckt.

Antennenkabel ist 3 Meter. So war das vorher auch. Ja, ein Kabel dämpft, das kann ich auch berechnen und weiss das je kürzer, umso besser.
Sendeleitung kann man anpassen, aber der Verlust beim Empfang ist halt weg.


Da sich vorsichtig löten muss, ist mir auch bewusst.
Man kann ja zur Not wiederholen und kontrolieren.
Man kann auch Durchgang messen ob es kurzgeschlossen ist.
Schlimmstenfalls hätte man 100€ versenkt.


c1efd53a094b70c1954809a4d5f774d3
Ich hätte beim roten Pfeilende den Innenleiter angelötet und beim schwarzen den Schrim.



Oder aber direkt die AC Outdoor kaufen und die auf extern umstellen?
Mitglied: magicteddy
magicteddy 29.05.2016 aktualisiert um 22:23:49 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @fnbalu:
Man kann auch Durchgang messen ob es kurzgeschlossen ist.

klar, kann man, nur hat die Messung die man mit einem normalem Multimeter machen kann nicht viel mit 2,4 bzw. 5Ghz zu tun face-wink

Oder aber direkt die AC Outdoor kaufen und die auf extern umstellen?

Würde ich bevorzugen.
Optional ausprobieren und wenn es in die Grütze geht den defekten als defekt bei Ebay verkloppen

-teddy
Mitglied: fnbalu
fnbalu 30.05.2016 um 07:51:44 Uhr
Goto Top
Beim Outdoor kann man natürlich probieren ohne mechanisch was daran zu ändern.

Allerdings ist eine Preisdifferenz von 350€ schon recht happig.