hamsterbacke
Goto Top

Umstellung von ISDN zu VOIP, Frage zu grünen Steckern an Telefonanlage Eumex 5000PC

Hallo erstmal,

ich bin gerade dabei meinen ISDN-Anschluss, auf VOIP umzustellen.
Dabei bin ich über ein paar, mir unbekannte, grüne Stecker in meiner Telefonanlage (Eumex 5000PC) gestolpert.

eumex-5000pc

In den Steckern sind nur jeweils zwei Anschlüsse belegt.
Der linke Stecker hat in den unteren Anschlüssen zwei graue Drähte.
Der rechte Stecker hat in den oberen Anschlüssen zwei rote Drähte.
In den Handbüchern konnte ich, bis auf folgendes Bild, nichts zu diesen Anschlüssen finden.

eumex-5000pc-tae-buchsen

Meine Frage ist nun. Was sind, dass für Stecker sind und wofür sind sie?

Ich vermute, dass dort meine Telefonleitung oder Telefonleitungen dranhängen, da es ja zwei Stecker sind?

Mein Router (Netgear DGN2200Bv4) unterstüzt keine Analogen Telefone, das wollte ich mit einem ATA nachrüsten. Eventuell mit dem Cisco SPA112.
Bei eBay habe ich ein Board gefunden um die Adern an eine RJ11-Anschluss zu adaptieren.

rj11-terminal-block-connector

Wenn ich die Adern an den Positionen 3 und 4, des Boards anschließe, müsste ich sie doch mit dem Cisco ATA verbinden können? Und somit meine Telefonleitung im Haus weiter verwenden können.

Ich hoffe ich konnte meine Probleme verständlich ausdrücken. Leider habe ich wenig Ahnung von analogen Telefonanschlüssen und bin für jede Hilfe dankbar und ob mein Vorhaben so überhaupt funktionieren kann.

Content-Key: 394490

Url: https://administrator.de/contentid/394490

Printed on: February 24, 2024 at 15:02 o'clock

Member: StefanKittel
StefanKittel Dec 04, 2018 at 01:01:37 (UTC)
Goto Top
Hallo,

schaue Dir die Bezeichnung darüber an.
Links Oben = 2ab
Links Unten = 1ab
Rechts Oben = 4ab
Rechts Unten = 3ab

ab ist die typische Bezeichnung für einen analogen Anschluss.
Dabei spielt die Polung keine Rolle.

Ich vermute, dass Deine Telefonanlage 4 Analoge Anschlüsse hat.
Diese sind parallel als TAE (die 4 links) und als Klemmanschlüsse (die beiden rechts) verfügbar.

Davon nutzt Du aber nur 2 analoge Anschlüsse.
Wenn Du mehr Dosen im Haus hast, sind diese irgendwie in Reihe geschaltet.

Die grünen Dinger sollen den Fummelfaktor verringern.

Also brauchst Du einen Wandler auf Analog an dem Du die Kabel anklemmen kannst.
Oder Du verwendest nur noch DECT.

Viele Grüße

Stefan
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Dec 04, 2018 updated at 07:10:36 (UTC)
Goto Top
Moin,

Wie Kollege Stefan schon sagte ist Anhand der bezeichnungen klar, das die Klemmanschüsse die internen analogen Anschlüsse sind, die paralell zu den TAE-Buchsen liegen.

Du kannst die Drähte also "einfach" an ein Voip/Pots-Gatesay hängen

Der Adaoter den Du hast, sollte Funktionieren, Aber ich würde gleich RJ11- oder RJ12-Dosen setzen und die Telefondrähte in die Dosen klemmen.

Als kostengpünstiger Adapter für bis zu 3 analoge Geräre eignen sich insbesobdere ältere Fritzboxen.

lks
Member: Pjordorf
Pjordorf Dec 04, 2018 at 15:04:46 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Hamsterbacke:
Dabei bin ich über ein paar, mir unbekannte, grüne Stecker in meiner Telefonanlage (Eumex 5000PC) gestolpert.
Schau auf dein baues Gehäuse, dort steht dann 11, 12, 13 und 14, Das sind deine Analogen Nebenstellen. 1-4, Die sind identisch mit deinen 4 TAE Buchsen und liegen gleichzeitig Parallel vor, also entweder TAE Buchse oder die 2 Drähte direkt angeklemmt. Du kannst aber auch z.B. an TAE 11 und an den grünen Stecker 11 oder 1ab jeweils einen Analog Apparat hängen, Klingeln tun beide und wählen kann immer nur einer wenn der andere Apparat nicht in Betrieb ist. Aber eingentlich hat die BundesPost mal den Erlass heraugebarcht das eine Parallelschaltung von Analogen Telefonen in DE eine Straftat darstellt. Dafür gab bzw. gibt es extra AWADO Dosen und mehr spielereien. https://de.wikipedia.org/wiki/AWADo

Ich vermute, dass dort meine Telefonleitung oder Telefonleitungen dranhängen, da es ja zwei Stecker sind?
Wenn du damit dioe Leitung zu deinen im Hause befindlichen Telefonen meinst, Ja.

Mein Router (Netgear DGN2200Bv4) unterstüzt keine Analogen Telefone, das wollte ich mit einem ATA nachrüsten. Eventuell mit dem Cisco SPA112.
Da dieser aber nur eine Rufnummer kann, warum dann eine TelefonAblage?

Bei eBay habe ich ein Board gefunden um die Adern an eine RJ11-Anschluss zu adaptieren.
TAE RJ45 oder TAE RJ11 fangen dort bei 0,86 EUR/Stück an. TAE auf RJ-11(6 Polig) bzw. RJ-45 (8 Polig) gibts es schon seitdem es in DE eine Strukurierte Verkabelung gibt (mehr als 20 Jahre).

Wenn ich die Adern an den Positionen 3 und 4, des Boards anschließe, müsste ich sie doch mit dem Cisco ATA verbinden können? Und somit meine Telefonleitung im Haus weiter verwenden können.
Wenn das CISCO ATA Pins 3 und 4 nutzt, ja. Es werden meisten immer die inneren beiden PINS von einer RJ--11 also 3+4, bei einer RJ-45 also 4+5 genommen für ein Analoges Tel. (Aber nicht mt einen Switch verbinden, da höst du nichtsface-smile

Leider habe ich wenig Ahnung von analogen Telefonanschlüssen
Warum machst du es dann?

Gruß,
Peter
Member: tikayevent
Solution tikayevent Dec 04, 2018 at 21:10:52 (UTC)
Goto Top
Wie bereits geschrieben, sind die grünen Klemmen einfach nur die parallele Anschlussmöglichkeit zu den, in der Anlage integrierten, TAE-Anschlüssen, die für den Anschluss einer Hausverkabelung gedacht sind.

Wenn es nur zwei Leitungen sind, so wie es aktuell aussieht, einfach eine ISDN-Dose mit zwei getrennten Anschlüssen besorgen und die beiden jeweils zusammengehörenden Adern auf die Klemmen 4/5 eines Anschlusses legen. Für die Verbindung zwischen ATA und Dose besorgst du dir dann RJ11 auf RJ45-Kabel, wenn der ATA RJ11-Anschlüsse hat oder TAE auf RJ45-Kabel, bei einer Fritzbox oder einem Speedport.
Statt der ISDN-Dose könnte man auch Netzwerkdosen nehmen, hier ist garantiert, dass die Anschlüsse getrennt sind, aber diese sind im Regelfall teurer und benötigen ein LSA-Werkzeug. Über ein kleines Patchfeld kann man es auch realisieren, aber das wäre bei zwei Leitungen etwas zu groß.

Dein gezeigter Adapter würde auch gehen, aber ich rate davon ab, da man diesen nicht ordentlich befestigen kann und hier vermutlich auch noch Brücken eingelötet werden müssen, da man ein Lochraster sieht.

Eine weitere Alternative wäre ein Gigaset C430 Go mit weiterem Bedienteil, damit sparst du dir den ATA. Andere Gigaset Go gehen auch. Im kabelgebundenen Bereich gibt es auch genügend Telefone am Markt in den verschiedensten Preisklassen, hier wäre aber fraglich, ob das Leitungsnetz dieses erlaubt.