Variable im Profilpfad des Active Directory soll Nachname.Vorname ausgeben

Mitglied: PapaTom

PapaTom (Level 1) - Jetzt verbinden

18.02.2011 um 19:03 Uhr, 15327 Aufrufe, 5 Kommentare

Guten Abend,

ich plane einen neuen Domänencontroller auf Basis 2008 R2 mit 250 Usern aufzusetzen. Eine Excel Tabelle mit verschiedensten Variablen der user ist vorhanden und wird in eine csv Datei importiert. Ursprünglich wollte ich den Profilpfad für den user mit ADmodify setzen - hier habe ich nun aber folgendes Problem:

Alle Benutzerprofile sollen in einer separaten Freigabe liegen und zwar nach dem Muster "Nachname.Vorname".
Die Variable %username%, welche im Profilpfad gesetzt werden kann, gibt aber "Vorname.Nachname" aus. Wenn ich das richtig verstehe holt die Variable %username% ihren
Wert aus "sAMAccountName".
Nun habe ich versucht mit anderen Variablen zu arbeiten z. Bsp.: \\%servername%\%Freigabe%\%givenName%%SN% - leider wird dies nicht akzeptiert.
Kann mir jemand sagen ob die Variable %username% die einzige ist, welche im Profilpfad gesetzt werden kann oder ob es hier weitere Möglichkeiten gibt.
Weiterhin ist es natürlich möglich die Excel Tabelle zu erweitern - ich weiß nur nicht wie ich Variable dann bezeichnen muß.

Thomas
Mitglied: bastla
18.02.2011 um 19:25 Uhr
Hallo PapaTom!

Ich fürchte, was andere Variable anlangt, wirst Du schlechte Karten haben - %USERNAME% entspricht, wie Du ohnehin schon weißt, dem Anmeldenamen ("sAMAccountName") und steht defaultmäßig im System zur Verfügung (siehe
in der CMD-Shell).

Daher kannst Du IMHO eigentlich nur den Anmeldenamen auf das Schema "Nachname.Vorname" ändern ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: PapaTom
18.02.2011 um 20:12 Uhr
Hallo bastla,

vielen Dank für die prompte Rückmeldung. Ich habe so etwas schon befürchtet....
Allerdings habe ich wenig Lust für alle user dies händisch im Profilpfad einzutragen. Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Gruß
Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
60730 (Level 5)
18.02.2011 um 20:50 Uhr
Moin,

so ganz blicke ich mal wieder nicht durch....

  • ADmodify nimmt man doch nur, wenn man ein bestehendes AD verändern will
  • %username% ist eine Variable, die man direkt ins AD reinschreiben kann, wenn man ein Template baut.
  • Zum anlegen von ganzen AD Strukturen nimmt man üblicherweise entweder ldifde.exe; csvde.exe oder baut sich ein vbs zusammen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
18.02.2011 um 21:43 Uhr
Hallo PapaTom!

Deine Vorgangsweise ist nicht nur T-Mo unklar ...

Wenn Du eine Excel-Tabelle der Userdaten hast, ist es doch kein Problem, dort in einer zusätzlichen Spalte den entsprechenden Pfad zu generieren - die Frage ist allerdings, womit die User dann angelegt werden ...

Was ich mich allerdings noch mehr frage: Wozu der ganze Aufwand? Du wirst dann doch später auch bei jedem neuen User den Pfad von Hand eintragen müssen ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: PapaTom
19.02.2011 um 16:19 Uhr
Hallo bastla und Timo Beil,

ich werde nun in meiner Excel Tabelle eine Spalte mit profilePath einfügen, in welcher ich \\%Servername%\%Freigabe%\Nachname.Vorname eintrage und dies dann mit csvde importieren.s

Wozu der ganze Aufwand? Du wirst dann doch später auch bei jedem neuen User den Pfad von Hand eintragen müssen ..
das ist richtig - aber nunmal so gewünscht.

ADmodify nimmt man doch nur, wenn man ein bestehendes AD verändern will
natürlich - aber meine Frage war ob man die Variable "username" in ADmodify ändern kann - dann könnte ich mir die Spalte profilePath sparen und im Nachgang diesen auf Nachname.Vorname ändern.

Vielen Dank für die Rückmeldungen. Der Beitrag kann als gelöst betrachtet werden

Gruß
Thomas
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Erkennung und -Abwehr
Wie geschickt sich Malware verstecken kann - Ein Beispiel aus der Praxis eines Security Experts
colinardoVor 1 TagTippErkennung und -Abwehr5 Kommentare

Servus Kollegen und Mitstreiter, da ja in letzter Zeit die Exchange-Lücken die Admin-Landschaft ziemlich aufgewirbelt haben und dabei auch immer mal wieder "sogenannte" Admins ...

Windows Server
Hat Microsoft die WindowsServerSicherung oder diskpart zerpatcht?
gelöst anteNopeVor 23 StundenFrageWindows Server3 Kommentare

Hallo, kann es eventuell sein, dass Microsoft mit seinen letzten Updates die WindowsServerSicherung bzw. diskpart zerschossen hat? Es häufen sich bei mir seit gestern ...

Windows 10
Windows 10 Updates im Abgesicherten Modus nicht möglich!
gelöst Yuuto.LucasVor 1 TagFrageWindows 1016 Kommentare

Hallo, ich habe aktuell ein Problem bei einem Kunden Rechner. Bei diesem gibt es Probleme mit dem Soundkarten Treiber hdaudio.inf wegen dem der PC ...

Windows 10
Lokales Profil wird beim Herunterfahren gelöscht!
Yuuto.LucasVor 1 TagFrageWindows 1012 Kommentare

Hallo, ich habe aktuell folgendes Problem. An einem Kundenrechner ist aktuell ein Lokales Profil eingerichtet (vorher ein Server Profil bei dem das gleiche Problem ...

Ubuntu
Cups-Server mit SMB lehnt Verbindungen ab (smb.conf)?
ErikHeinemannVor 13 StundenFrageUbuntu17 Kommentare

Guten Morgen, ich habe einen Ubuntu 20.04 Server mit Cups als Printspooler. Nun Soll noch Samba hinzugefügt werden für eine einfache Verwendung unter Windows. ...

Exchange Server
Kaspersky for Exchange Meldungen
gelöst wieoderwasVor 12 StundenFrageExchange Server11 Kommentare

Guten Morgen, wir haben bei uns einen Exchange 2013 mit Kaspersky for Exchange und Sophos auf Dateiebene. Heute Morgen habe ich einige von diesen ...

Vmware
VMware wird selbständig
ZeroTrustVor 1 TagInformationVmware

Dell Technologies trennt sich von seiner Tochterfirma VMware. Das spült Geld ins Hause Dell, das sich auf einen Post-COVID-Boom beim Hardware-Absatz vorbereitet. VMware entwickelt ...

Groupware
Lokale Mini-Groupware für Mail, Adressbuch und Kalender gesucht
AndreasKasselVor 12 StundenFrageGroupware9 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe insgesamt 2 PCs, 1 Notebook, 1 Android-Tablet und ein Android-Smartphone. Weiterhin habe ich 2 Mail-Adressen bei 1&1 mit einer eigenen ...