takvorian
Goto Top

Verschieben von Dateien ohne Zugriff

Hallo zusammen,

Titel ist vielleicht nicht Aussagekräftig genug aber ich versuche es hier mal zu erläutern.
Ich habe an unserem Server 2012 vor etlichen Jahren über eine Gruppenrichtlinie am DC eine Ordnerumleitung der Eigenen Dateien eingerichtet..

Die Dateien werden an einen anderen Server umgeleitet \\app-v-svr\folderredirection$\%Username%\Documents

Das ganze funktioniert einwandfrei.
Es kommt in Kürze ein neuer Server her und nur der DC wird migriert.
Die anderen Server werden neu aufgesetzt weil es künftig, mit Ausnahme der WaWi, viele Applikationen nicht mehr geben wird.

Wie kann ich die umgeleiteten Ordner incl. deren Berechtigungen denn auf einen anderen Pfad verschieben, wenn ich darauf als Administrator keinen Zugriff habe.
Daten verschieben, GPO anpassen, sollte wieder funktionieren..
Geht das mit robocopy? Wenn ja wie wenn ich eben keine Berechtigungen hab.

Blick da im Moment nicht ganz klar face-confused

Vielen Dank für Eure Tipps...

Gruß Tak
ordnerumleitung

Content-Key: 606599

Url: https://administrator.de/contentid/606599

Printed on: April 12, 2024 at 19:04 o'clock

Member: Doskias
Solution Doskias Sep 22, 2020 at 12:18:20 (UTC)
Goto Top
Moin,

Du musst an der Stelle eigentlich gar nichts kopieren. Du musst nur die GPO richtig einstellen. In den Ordnerumleitungen gibt es in den Einstellungen eine Option: "Den Inhalt von [Dokumente, etc] an den neuen Speicherort verschieben". Wenn du dann in den Ordnerumleitungen den neuen Pfad einstellst, werden die Daten vom alten auf den neuen Server kopiert, wenn sich der User das nächste mal anmeldet. Einfach den alten Server solange laufen lassen, bis alle User sich einmal angemeldet haben und die Daten drüben sind.

Da du schreibst:
Zitat von @takvorian:
Gruppenrichtlinie am DC eine Ordnerumleitung der Eigenen Dateien eingerichtet.. [...]
Es kommt in Kürze ein neuer Server her und nur der DC wird migriert.

Ich gehe von einer recht kleinen Umgebung aus, da du offenbar "Nur" einen DC hast. dann sollte die Zahl der User überschaubar bleiben.

Gruß
Doskias
Member: emeriks
Solution emeriks Sep 22, 2020 updated at 13:06:35 (UTC)
Goto Top
Hi,
entweder so, wie @Doskias schreibt. Wobei dieser Weg aber u.U. auch nicht praktikabel sein könnte. Das hängt von der Anzahl der Dateien, der Datenmenge und dem Zeitfernster ab. Wenn da sehr viele Dateien oder GB zu verschieben sind, dann kann so ein nächstes Login schon mal ne Weile dauern, was nicht selten auf Unverständnis der Anwender stößt.

Man kann die Daten als Administrator beider Server auch kopieren, wenn man keinen Zugriff darauf hat. Das geht z.B. mit

robocopy X:\Pfad \\neuerserver\freigabe /b ...

Dabei werden die Dateien 1:1 incl. der ACL kopiert. Anschließend kann man die GPO auf den neuen Pfad ändern, dann aber OHNE die Option, die Daten zu verschieben.

Dieser Weg wäre z.B. eine Option, wenn die Umstellung an einem Wochenende oder abends stattfinden soll, und die Benutzer bei nächster Anmeldung nichts davon bemerken sollen.

E.
Member: Doskias
Doskias Sep 22, 2020 at 13:39:51 (UTC)
Goto Top
Moin
Zitat von @emeriks:

Hi,
entweder so, wie @Doskias schreibt. Wobei dieser Weg aber u.U. auch nicht praktikabel sein könnte. Das hängt von der Anzahl der Dateien, der Datenmenge und dem Zeitfernster ab. Wenn da sehr viele Dateien oder GB zu verschieben sind, dann kann so ein nächstes Login schon mal ne Weile dauern, was nicht selten auf Unverständnis der Anwender stößt.

Hab neulich genau sowas gemacht. Voll der üble Trick: E-Mail schreiben und die Aktion in 2 Wochen ankündigen mit der Bitte die entsprechenden Ordner aufzuräumen. 3 tage vor der Aktion und am Tag der Aktion noch mal darauf hinweisen. Es hat zwar auch bei einigen länger gedauert, aber die Fragen bei meinen 100 Anwendern waren eher in die Richtung "Ach das ist das was du angekündigt hattest, oder?"

Bei mir hat es urlaubsbedingt etwa zwei Wochen gedauert. Ich hab dann mit einem PS-Skript jeden Tag verglichen wer im AD steht, wer noch auf dem alten und wer auf dem neuen Share existiert und mir die Anzahl und Accounts der Leute die noch fehlen ausgeben lassen.

Aber wie ich ja auch gesagt habe gehe ich von einer kleinen Umgebung aus. Bei einer Umgebung mit mehreren 1000 Usern würde ich das auch anders lösen :D
Member: takvorian
takvorian Sep 23, 2020 at 14:09:10 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen,

Danke für Eure Tipps,

Zitat von @Doskias:
Ich gehe von einer recht kleinen Umgebung aus, da du offenbar "Nur" einen DC hast. dann sollte die Zahl der User überschaubar bleiben.

korrekt. Sehr kleine Umgebung mit insgesamt 10 Mitarbeitern. Deswegen auch die Verschlankung der Umgebung von ehem. 4 virtuellen Servern auf jetzt nur noch 2 face-smile

@emeriks: Die Datenmenge muss ich mir mal genauer anschauen wieviel das ist. Als Admin wenn ich mir den Ordner ansehe bekomme ich 0 Bytes angezeigt, da ich ja keinen Zugriff drauf habe. Mal sehn ob ne Freeware wie TreeSize mir da mehr Auskunft gibt.

Gruß Tak
Member: emeriks
emeriks Sep 23, 2020 at 14:13:21 (UTC)
Goto Top
Zitat von @takvorian:
Mal sehn ob ne Freeware wie TreeSize mir da mehr Auskunft gibt.
Ja, tut es. Aber nur wenn Du TreeSize voll eleviert startest. ("Als Administrator ausführen ...")