Welche Version Samba läuft auf meinem Server oder Client

Mitglied: Celikel

Celikel (Level 1) - Jetzt verbinden

11.10.2011 um 20:02 Uhr, 17975 Aufrufe, 5 Kommentare

hallo und guten abend zusammen

wie kann ich herausfinden welche Samba version auf dem Systemen beim Kunden laufen ( Windows 7 und Server 2008 R2 )???
Bei google habe leider nichts gefunden.

lt Kunden wurden hier Samba 2.0 abgeschaltet.

oder per commando zeile ??? oder Log Datei???

Danke für die Antworten
Mitglied: Arano
11.10.2011 um 21:59 Uhr
noch keine 3 Sekunden, dann war das überraschende Ergebnis auf Platz1
schade das es nicht HIER steht...

TinyURL ? 1.Warum das extra, 2. denen werde ich nie folgen (fehlende Transparenz)
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
11.10.2011 um 22:11 Uhr
Hier dann nochmal das was in dem Link steht (von mir nicht getestet):

Welche Samba-Version haben Sie derzeit?

Wenn bei Ihnen bereits Samba läuft und Sie wissen wollen, ob Sie die aktuellste Version haben, lesen Sie weiter! Wenn Sie Samba erstmals installieren, können Sie diesen Abschnitt für später aufsparen.

Es gibt zwei einfache Methoden, wenn Sie feststellen wollen, welche Samba-Version in Ihrem System installiert ist. Die erste Methode benutzt die Log-Dateien, die von den Daemons smbd und nmbd erstellt und hinterlassen werden, während die zweite Methode darin besteht, Informationen von den Prozessen selbst zu holen.

Schauen Sie sich zunächst die Log-Dateien an. Ein Samba-Server umfasst zwei Daemon-Prozesse: smbd und nmbd. Beide Prozesse erzeugen Logs, die standardmäßig in /usr/local/samba/var gespeichert werden und in der Regel log.smb bzw. log.nmb heißen. Sie können einen anderen Standort festlegen, indem Sie einen Wert in der Konfigurationsdatei definieren. Wenn Sie die Log-Dateien nicht in /usr/local/samba/var finden, besteht der nächste Schritt darin, die Konfigurationsdatei zu suchen, die normalerweise smb.conf heißt.

In der Regel befindet sich die Konfigurationsdatei in /usr/local/samba/lib. Wie für die meisten anderen Werte und Standorte in Samba ist es auch für smb.conf möglich, einen anderen Namen und Speicherplatz festzulegen, indem Sie über den Parameter -s ein Befehlszeilenargument an smbd und nmbd weiterleiten. Samba kann entweder über den Metadaemon inetd oder als eigenständiger Daemon gestartet werden. Um die von Ihrem System benutzten Methoden zu bestimmen, werfen Sie über folgenden Befehl einen Blick in /etc/inetd.conf:
grep smbd /etc/indetd.conf

Wenn Ihr Rechner System-V-init-Skripte, wie z.B. Solaris 2.x oder RedHat Linux, benutzt, können Sie zum Start-Skript-Verzeichnis gehen, das in der Regel so ähnlich heißt wie /etc/init.d oder /etc/rc.d, und folgenden Befehl eingeben:
grep smbd *

Wenn Sie beim Starten von smbd bemerken, dass einem Parameter -l ein Dateiname folgt, ist dies Ihre Standard-Logdatei. Ansonsten geben Sie folgenden Befehl aus:
grep "log file" smb.conf

Die daraus resultierende Ausgabe sollte Ihnen einen absoluten Pfad zu einer Datei geben. Schauen Sie in diesem Verzeichnis nach den Samba-Logs.

Nachdem Sie die richtigen Logdateien gefunden haben, sollten Sie die Version des Samba-Daemons bestimmen können, der diese Logs erstellt hat, indem Sie die Datei durchsuchen:
root# grep "smbd version" log.smb | tail -l
smbd version 2.10-prealpha start

Wenn Sie keine Ausgabe erhalten, die der obigen ähnelt, heißt das entweder, dass die Logs durch einen cron-Job auf dem System überschrieben wurden oder dass sie von Samba selbst aufgrund ihrer Größe gelöscht wurden. Wenn Sie wollen, dass Samba diese Information erneut darstellt, können Sie die Logs entfernen und die smbd- und nmbd-Prozesse neu starten.

Es ist unmöglich, hier zu beschreiben, wie Samba auf jedem möglichen System neu gestartet wird. Dieses Beispiel aus einem Slackware-3.5-Linux-System sollte Ihnen eine generelle Vorstellung geben:
[root@Bilbo /etc] killall smbd
[root@Bilbo /etc] killall nmbd
[root@Bilbo /etc] /etc/rc.d/rc.samba

Sollten Sie vergessen, die Logs vorher zu entfernen, hängt Samba die neuen Einträge einfach an die vorhandenen Logs an.





In Samba-Versionen vor 2.0 überschreibt nmbd standardmäßig die alte log.nmb-Datei, während smbd Log-Einträge anhängt. In Version 2.0 hängen sowohl smbd als nmbd Log-Einträge standardmäßig an.



Eine andere Möglichkeit, festzustellen, welche Samba-Version derzeit läuft, besteht darin, das smbclient-Utility zu benutzen, das in der Samba-Distribution enthalten ist. Obwohl diese Methode wesentlich einfacher ist, setzt sie voraus, dass smbclient installiert ist und Samba läuft. Suchen Sie die smbclient-Binärdatei (in der Regel in /usr/local/samba/bin) und führen Sie folgenden Befehl aus:
smbclient -L localhost

Als Ergebnis sollten Sie etwa Folgendes sehen (möglicherweise mit zusätzlichem Text; aaa, bbb, ccc und ddd sind Platzhalter für Zahlenwerte aus Ihrem definierten Netzwerk):
Added interface ip=aaa.bbb.ccc.ddd bcast=aaa.bbb.ccc.255 nmask=255.255.255.0
Domain=[CHIPSNDIPS] OS=Unix Server=[Samba 2.1.0-prealpha]
Sharename Type Comment
------------- ------ ------------
...

Die Informationen zur Samba-Version auf dem Rechner, mit dem Sie verbunden sind (dem lokalen Rechner), sind in den eckigen Klammern ([]) dargestellt, die der Bezeichnung Server= folgen. Die Version im vorstehenden Beispiel ist 2.1.0-prealpha (Testcode)
Bitte warten ..
Mitglied: Celikel
11.10.2011 um 22:12 Uhr
geht es einfacher über comando zeile Bitte !!! habe kein linux und unix
Bitte warten ..
Mitglied: Xboxer
12.10.2011 um 00:16 Uhr
Hi,

Samba gibt es nicht für Windows. Ließ dir den Wikipediaeintrag durch dann weißt du auch was das überhaupt ist ; )
Was du vermutlich wissen willst ist, welche SMB (Server Message Block) Version von deinen Systemen verwendet wird.

Mit den folgenden Links sollte sich deine Frage beantworten lassen:

http://en.wikipedia.org/wiki/Server_Message_Block
http://www.netzwerktotal.de/windows7smb2.htm

Gruß
Christoph
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Probleme im Netzwerk Switche teilweise nicht erreichbar
hukimanVor 1 TagFrageSwitche und Hubs30 Kommentare

Guten Morgen, seit Monaten haben wir hier immer wieder Probleme mit dem Netzwerk, das Problem konnte ich leider aber noch immer nicht finden. Es ...

Erkennung und -Abwehr
Einer Malware auf der Spur. Benötige Sherlock Holmes!
streamVor 1 TagFrageErkennung und -Abwehr7 Kommentare

Guten Abend Wenn ich meine Windows-10-Kiste starte, so gibt mir mein Router eine Meldung aus, dass eine bestimmte IP-Adresse wegen Bösartigkeit geblockt wurde. Auf ...

Batch & Shell
Tabellarische Ausgabe der Netzwerkschnittstellen
gelöst dysti99Vor 1 TagFrageBatch & Shell19 Kommentare

Mit - ip a - werden ja die Netzwerkschnittstellen angezeigt. Ich möchte mit ein Batchscript folgende Ausgabe erreichen: 1 eth0 192.168.1.1 AD:13:67:56:14:D1 2 eth1 ...

Microsoft Office
Wechsel von Office - Exchange on premise zu Office 365 - Exchange Online
jann0rVor 20 StundenAllgemeinMicrosoft Office10 Kommentare

Moin, ich weiß nicht so richtig, unter welche Überschrift man dieses Thema hier am besten packen kann, daher mal als allg. Beitrag / Erfahrungsbericht. ...

Ubuntu
Mailserver Test Provider IP
gelöst it-blzVor 1 TagFrageUbuntu9 Kommentare

Hallo, ist es möglich einen "Mailserver" (Imap + smtp) in einer Virtual Box mit einer Provider IP (dynamisch - ist allerdings konstant) zu testen? ...

Microsoft
MS Teams und Office im gemeinnützigen Verein
DanielBodenseeVor 1 TagFrageMicrosoft6 Kommentare

Hallo zusammen, ich würde gerne in unserem anerkannten gemeinnützigen Verein eine gemeinsame Platform aufbauen, über die wir Diskutieren und uns austauschen können, insbesondere bei ...

Hardware
DisplayPort zu USB-C Adapter Converter
gelöst felixhuth-itVor 1 TagFrageHardware11 Kommentare

Hallo liebe Gemeinde Ich habe da ein kleines Problemchen. Der Kunde wollte einen 14 Zoll Monitor mit Touch in Verbindung mit einem Mini PC ...

Linux Netzwerk
SAMBA FS Portfreigabe
gelöst Jannik2018Vor 1 TagFrageLinux Netzwerk17 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe eine Portfreigabe für meinen SAMBA Server mit Netzwerkfreigaben auf port 445 TCP eingerichtet allerdings wenn ich per DNS oder externer ...