Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst VLAN zwischen HP Switchen

Mitglied: SykoNF

SykoNF (Level 1) - Jetzt verbinden

18.06.2019 um 09:34 Uhr, 517 Aufrufe, 20 Kommentare

Moin Moin,

ich versuche eine ganz einfachen Aufbau von VLAN zu erreichen. Ich habe zwei Switche, HP 1920-48G und einen HP 1910-48G. Einer im 2.OG und einer im 1.OG. Diese sind via LWL über SFP Module verbunden. Es sollen über diese Verbindung zwei VLAN übertragen werden (2, 3). Beide sind auf den Switchen angelegt.

Die beiden Ports über die die Switche verbunden sind, sind als Trunk definiert, PVID=1, Tagged Member=2,3

Auf beiden Switchen sind je 2 Ports den beiden neuen VLAN 2, 3 (Access Ports definiert, untagged member=2 bzw. 3) zugeordnet. Im 2.OG hängt an einem der Ports für VLAN 3 eine Fritzbox mit DHCP. Wenn ich an diesem Switch ein Notebook an einen anderen Port für VLAN 3 anstecke bekomme ich eine IP und kann auf die Fritzbox zugreifen.

Stecke ich das Notebook im 1.OG an einen für VLAN 3 zugewiesenen Port, passiert nichts. Manuelle Vergabe aus dem Netzbereich der Fritzbox bringt auch nichts.

Sieht also so aus, als würde die zwischen den Switchen irgendwas nicht klappen oder?

Wie kann ich sowas überprüfen?

Anbei Bilder der Konfig


MfG
vlan konfi switch 1.og - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
vlan switch 2.og - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: heilgecht
18.06.2019 um 12:15 Uhr
Hallo,

Trunk bei HP verbindet mehrere Ports zu einem, man kann so den Durchsatz oder Redundanz zwischen Switchen erhöhen.
Die Uplink bzw. Downlink Ports auf beiden Switchen würde ich in alle VLANs taggen. Das heißt Mode "Tagged" für alle VLANs.

MfG
Bitte warten ..
Mitglied: SykoNF
18.06.2019 um 13:49 Uhr
Auszug aus dem Manual:

You can configure the link type of a port as access, trunk, or hybrid. The link types use the following
VLAN tag handling methods:
• An access port belongs to only one VLAN and sends traffic untagged. It is usually connects to a user
device unable to recognize VLAN tagged-packets or when there is no need to separate different
VLAN members.
• A trunk port can carry multiple VLANs to receive and send traffic for them. Except traffic from the
port VLAN ID (PVID), traffic sent through a trunk port will be VLAN tagged. Usually, ports
connecting network devices are configured as trunk ports.
• Like a trunk port, a hybrid port can carry multiple VLANs to receive and send traffic for them. Unlike
a trunk port, a hybrid port allows traffic of all VLANs to pass through VLAN untagged. You can
configure a port connected to a network device or user terminal as a hybrid port.


Mit Trunk Port ist ein sog. VLAN-Trunk gemeint.

In alle VLANs zu taggen macht keinen Sinn. Die beiden Switche sind über einen anderen Port schon über die beiden Etagen verbunden. Natürlich im Standard VLAN1.
Bitte warten ..
Mitglied: heilgecht
18.06.2019 um 15:00 Uhr
Hm, also bei mir ist es so: ich lege ein Trunk mit 2-4 Ports an und dann verbinde ich die Switche mit diesen Ports miteinander.
VLAN config sieht etwa so aus: " vlan 2 tagged trk1 " , " vlan 3 tagged trk1 " usw.
Aber ich konfiguriere alles über terminal und meine Switche sind auch bisschen größer (5412zl)
Bitte warten ..
Mitglied: SykoNF
18.06.2019 um 15:25 Uhr
So habe ich es auch eingerichtet. Nur halt über Webinterface. Man kann die Ports im im Bereich VLAN als Trunk definieren oder im Bereich Port Management. Es gibt also bei HP zwei Wege.

Ich versuche es mal mit zwei anderen Switchen an denen noch nichts anderes angeschlossen ist. Ich weiß sonst echt nicht mehr weiter
Bitte warten ..
Mitglied: heilgecht
18.06.2019 um 15:37 Uhr
Was steht in Logs? Ich hoffe HP 1910 hat Systemlogs?
Bitte warten ..
Mitglied: trace-on
18.06.2019 um 16:33 Uhr
Die 1910/1920 sind Comware basiert, oder?
Ein Trunk ist hier keine Bündelung von Interfaces. Ein Trunk besitzt mehrere tagged VLANs bei Comware basierten Switches.
Wenn Interfaces gebündelt werden sollen, dann sind Link-Aggregation groups dein Freund.

Comware wurde auch als A-Serie bezeichnet mit eigenem ComwareOS
Provision/ArubaOS war die E-Serie.


Gruß
trace-on
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 18.06.2019, aktualisiert um 17:45 Uhr
Es ist doch immer die gleiche Prozedur... Auch bei Klicki Bunti HP Gruselswitches !
So sieht dein grundlegendes Netzwerk Design aus, richtig ?

1910 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Hier als Beispiel die Ports 50 und 51 als 2er LACP LAG (Link Aggregation) zusammengefasst und dort werden dann die VLANs 10, 20 und 30 tagged übertragen, der LAG hat die PVID 1 spich also VLAN 1 geht untagged über den LAG Uplink.
Eigentlich ein Kinderspiel mit einem Klicki Bunti Switch für Anfänger...

1.) Anlegen der VLANs (auf beiden Switches !):

hp1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

2.) Dynamischen LAG und Memberports konfigurieren (beide Switches):

hp4 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
(Hier LWL Ports 50 und 51 !)

Und Check ob es richtig angelegt wurde:
hp2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Dort sollte stehen Bridge-Aggregation <deine_ID_Nummer> Link Type: Dynamic !!
Im Betrieb siehst dann dort als Partner ID die des gegenüberligenden Switches und ebenfalls Selected Ports auf 2 !
Dann weisst du das der LACP LAG funktionstüchtig ist !

3.) Check ob LACP Protokoll auf beiden LAG Ports aktiviert ist:

hp3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

4.) Check ob die LAG Konfig und das Tagging OK ist (beide Switches !):

hp5 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Nochwas !!!
Wenn du keinen LACP LAG machst, also keine 2 Links aggregierst zu 2 GiG Bandbreite, dann kannst du dir natürlich den ganzen Quatsch oben mit dem LACP LAG sparen !
Dann reicht einzig und allein die beiden Schritte 1. und 4. vollkommen aus !
Bitte warten ..
Mitglied: SykoNF
19.06.2019 um 08:01 Uhr
In den Logs steht nichts weiter drin. Keine Errors im Zusammenhang mit den genutzten Ports für VLAN. Auch sonst sehe ich da keine Fehler.

Die beiden Switche mit denen ich arbeite sind noch über eine weitere LWL Verbindung verbunden um sozusagen das Standard LAN (nicht die neuen VLANs!) auf beiden Etagen zu etablieren. Aber das sollte meinem Vorhaben doch nicht im Wege stehen oder übersehe ich da etwas?

Standard LAN = 10er Netz
VLAN 2 = 192er Netz
VLAN 3 = 172er Netz

Die Ports fürs Standard LAN habe ich nicht weiter bearbeitet.

MFG
Bitte warten ..
Mitglied: SykoNF
19.06.2019 um 09:13 Uhr
Ich glaube da lag der Fehler. Im Testaufbau klappt alles, aber sobald ich die Switche über ein weiteres Kabel verbinde, geht es nicht mehr. Wahrscheinlich weil das erste Kabel ja untagged im VLAN 1 ist und das zweite ja auch. Nur das zweite ist ja nicht in den VLANs.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 19.06.2019, aktualisiert um 09:43 Uhr
Die beiden Switche mit denen ich arbeite sind noch über eine weitere LWL Verbindung verbunden um sozusagen das Standard LAN (nicht die neuen VLANs!) auf beiden Etagen zu etablieren
Sorry, aber mit Verlaub gesagt ist das doch völliger Schwachsinn. Das "Standard" VLAN ist das Default VLAN 1, das wird IMMER untagged mit übertragen auf einem Tagged Uplink. Siehe Screenshot oben Link Type: Hybrid ! (Hybrid= Tagged und Untagged auf einem gemeinsamen Link, dein Link Type "Trunk" auf dem Verbindungslink ist FALSCH !)
Es ist doch technisch völliger Quatsch rein nur dafür (Default VLAN 1) eine extra LWL Strippe zu ziehen !
Die LWL Resourcen zw. den Switches kann man viel sinnvoller und effizienter mit einem LAG nutzen.

Wenn du schon sinnvollerweise 2 LWL Strippen hast, dann bündel diese als LACP LAG genau wie oben beschrieben. Dadurch erreichst du eine Erhöhung der Bandbreite und erheblich bessere Performance zwischen den 2 Switches !
aber sobald ich die Switche über ein weiteres Kabel verbinde, geht es nicht mehr.
Da schlägt dann logischerweise der Spanning Tree zu, weil du ja ein Netzwerk Loop damit kreierst OHNE einen LACP LAG ! HP supportet nur einen Single Spanning Tree und der blockt dir dann eine LWL Strippe um einen Netzwerk Loop zu vermeiden. Damit blockt er dir dann entweder deinen Tagged Uplink oder dein VLAN 1 zum anderen Switch je nachdem welcher Link in den RSTP Blocking Status geht !
Ein normales und logisches Verhalten also auf einem Switch der einen Netzwerk Loop ja verhindern muss damit sich deine Pakete nicht im Kreis drehen und das Netz kollabiert.
Hier solltest du dringenst mal deine Netzwerk Kenntnisse auffrischen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Spanning_Tree_Protocol

Fazit:
Vergiss den Blödsinn was du da machst !
Setze einen LWL LACP LAG (Link Aggregation) auf zwischen deinen beiden Switches wie es üblich ist und genau wie oben beschrieben. Der übertragt dir ALLE VLANs auch das default VLAN 1 !!
Dann hast du keinen Stress mehr mit dem Loop, eine Performance Erhöhung auf die doppelte Bandbreite und alles rennt wie es soll ! Also nur Vorteile im Vergleich zu deiner (falschen) Frickelei oben.
Guckst du hier:

hp5 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Das sind doch nun einfachste Grundlagen eines Ethernet LWL Netzwerk Backbone Designs, sorry....
Auch wenn du nur 2 Switches betreibst gilt das ebenso.
Bitte warten ..
Mitglied: SykoNF
19.06.2019 um 09:41 Uhr
Da schlägt dann der Spanning Tree zu, weil du ja ein Netzwerk Loop damit kreierst OHNE einen LACP LAG !

Genau da lag mein Problem. Irgendwie hab ich nicht gesehen, dass ich damit einen Loop kreiert hab. Sehr unangenehm.

Wenn ich nun alle meine 5 Switche betrachte, müssten dann ja alle Ports die die Switche untereinander verbinden entsprechend der vorh. VLANs konfiguriert werden.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 19.06.2019 um 09:46 Uhr
Ja ! Und....
Bei doppelten LWL Verbindungen dann bitte als LACP LAG und mit Link Type = Hybrid !!

Ein klasssiches Netzwerk Design mit Redundanz sieht immer so aus...nur mal so als Beispiel:

stackdesign - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: SykoNF
19.06.2019 um 09:51 Uhr
Vielen, vielen Dank für die Unterstützung!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.06.2019, aktualisiert um 09:59 Uhr
Immer gerne wieder.
Hauptsache ist du machst es jetzt richtig... ?!?
Bitte warten ..
Mitglied: SykoNF
19.06.2019 um 10:43 Uhr
Im Testaufbau mit nem 3com und nem hp 1820 klappt es mit dem LACP LAG. Obwohl die Konfiguration in der gui sich doch arg unterscheidet hab ich es hinbekommen (ich freu mich )

Meine beiden Test Notebooks erreichen sich und ich kann auch ein Kabel von einem der LAG Ports rausziehen und die Verbindung steht weiterhin. Im 3com sehe ich auch die Partner Ports vom hp1820

Nun muss ich mich durch die Switche die im Live Betrieb sind wurschteln. 1920er 1910er 1820er. Naja ich konfiguriere jetzt die unbenutzen Ports für die Inter-Switch-Verbindungen (so nennt man die doch oder?) dann brauch ich später nur die SFP Module umstecken und schauen ob alles geht.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.06.2019, aktualisiert um 11:00 Uhr
Konfiguration in der gui sich doch arg unterscheidet
Ja, da hast du Recht, das ist bei HP schon recht gruselig und umständlich. Nicht einmal NetGear ist so übel. Ein weiterer Grund von HP Gurken die Finger zu lassen. Andere machen sowas wahrlich besser.
Aber wenn man etwas überlegt bekommt man es schon hin.
ich kann auch ein Kabel von einem der LAG Ports rausziehen und die Verbindung steht weiterhin.
So sollte es sein !! 👏
die unbenutzen Ports für die Inter-Switch-Verbindungen
Ja, kann man so nennen. "Uplinks" geht auch oder Cisco Affine sagen auch "Trunk" usw. Ist (fast) alles erlaubt. Solange dein Gegenüber weiss was gemeint ist
dann brauch ich später nur die SFP Module umstecken
Richtig. Wenigstens bei den 1910ern, 20ern usw. mach HP kein Vendor Checking bei den Optiken und man kann was Preiswertes aus dem 3rd Party Markt dort reinstecken
https://www.ebay.de/itm/Finisar-SFP-FC-LC-4-25Gbit-Transceiver-Modul-FTL ...
Bitte warten ..
Mitglied: SykoNF
19.06.2019 um 12:41 Uhr
Hab mal einen Switch Plan angehängt wo die Standorte und Vernetzung ersichtlich sind.

Reicht es in meinem Fall eigentlich aus, wenn Switch 1 und Switch 3 die VLANs kennen und der Uplink (LWL1) entsprechend getagged ist? Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass nur an Switch 1 und 3 Endgeräte stecken die in die neuen VLANs sollen? Oder hab ich nu wieder einen Denkfehler?
switchplan - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.06.2019, aktualisiert um 13:13 Uhr
Nein, dann reicht das Tagging dort.
Wenn alle anderen Switches fest irgendwo in einem flachen dummen Netzwerk sind ohne VLANs, dann benötigst du dort natürlich keine Tags auf den Uplinks.
Du hast also keinen Denkfehler.

Das Netzwerk Design ist aber ein recht Schlechtes aber das ist dir vermutlich auch selber bewusst, oder ?!
  • Durch das nicht Taggen der restlichen Uplinks kannst du das Switch Management nicht vom Produktiv Traffic abtrennen was man aus Sicherheitsgründen immer macht. In so einem abgetrennten Management VLAN leigen auch die Server ILOs, WLAN Comntroller usw. usw.
  • Das Netzwerk hat keinerlei Redundanz ! Fällt Switch 1 aus ist das Netzwerk tot. Fällt 2 oder 3 aus ist die Hälfte auch tot.
  • Fällt LWL Link 1 aus sind die Server weg und das Netz von ihnen getrennt.
  • Der Router ist nicht redundant angebunden. Ist SW 1 tot ist auch das Internet tot was es nicht müsste gäbe es einen redundanten Link auf SW3
  • Kaskaden sind der Tod eines performanten Ethernet Netzwerkes dessen Infrastruktur per se immer sternförmig ist. 1, 3, 4 und 1, 2, 5 sind grade eben noch tolerabel weil man nie mehr als max. 3 kaskadieren sollte. Ein ideales Design sieht aber anders aus.
  • Gerade die lediglich einbeinige und nicht redundante Anbindung des Serverraums ans Restnetzwerk ist laienhaft und dilettantisch.
Nur um mal die gröbsten Schnitzer aufzuzählen....

Aber vermutlich sind dir alle diese Punkte bewusst. Und möglicherweise ist es für dich/euch nicht schlimm wenn das Netz mal einen Tag steht. Dann ist all sowas natürlich tolerabel.
Wäre ich Kunde und du ein Systemhaus was sowas vorlegt würde ich dich ohne Kommentar rausschmeissen. Andere wohl auch....?!
Bitte warten ..
Mitglied: SykoNF
19.06.2019 um 13:16 Uhr
Wir haben 6 LWL Verbindungen zwischen den beiden Serverräumen und ich fange gerade erst an das Netzwerk umzustrukturieren. Habe das seinerzeit auch nur so übernommen.

Daher bin ich dankbar für deine Hinweise und versuche das ganze nach und nach zu verbessern
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.06.2019 um 13:36 Uhr
Habe das seinerzeit auch nur so übernommen.
Du musst dich hier nicht rechtfertigen.
Nur wenn du alles neu machst solltest du es auch gleich richtig und damit redundant und zuverlässig machen !
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
HP Switch VLAN Konfiguration
Frage von staybbLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Hallo, ich möchte eine bereits bestehende Netzwerkstruktur mit VLANs erweitern. Und zwar ist folgendes Szenario vorhanden: HP Layer 2 ...

LAN, WAN, Wireless
LANCOM VLAN mit HP Switch?
Frage von TBTuR0kLAN, WAN, Wireless1 Kommentar

Guten Abend liebe Admins, ich habe ein kleines Problem mit meinem aktuellen Projekt und weiß nach 3 Tagen rumprobieren ...

Switche und Hubs

Konfigurationshilfe VLAN HP Switch 1910-8

Frage von DerPraktikantSwitche und Hubs11 Kommentare

Guten Tag! Ich habe in meinem Betrieb eine Aufgabe entgegen genommen. Bei dieser habe ich ein paar Verständnisprobleme. Vielleicht ...

Router & Routing

HP-Switch Konfigurieren inter VLAN Routing

gelöst Frage von DocuSnap-DudeRouter & Routing31 Kommentare

Hallo, komme aus der Welt von Cisco, bin auch nicht der Netzwerk-DeepDiver Und nein, ich muss HP nutzen jetzt ...

Neue Wissensbeiträge
Python

Sie meinen es ja nur gut - Microsoft hilft python-Entwicklern auf unnachahmliche Weise

Information von DerWoWusste vor 17 StundenPython2 Kommentare

Stellt Euch vor, Ihr nutzt python unter Windows 10 und skriptet damit regelmäßig Dinge. Nach dem Update auf Windows ...

Sicherheits-Tools

TrendMicro Worry-Free Business Security 10.0 SP1 steht in Englisch bereit mit Unterstützung für Windows 10 1903 (May Update)

Information von VGem-e vor 1 TagSicherheits-Tools1 Kommentar

Moin Kollegen, Dann kommt wohl demnächst auch die deutschsprachige/europäische Version zur Auslieferung. Gruß VGem-e

Batch & Shell
PowerShell Konferenz - Videos online
Information von NetzwerkDude vor 1 TagBatch & Shell

Abend, die Tage werden Videos der Talks von der diesjährigen EU Powershell Konferenz hochgeladen, sind einige Interessante dabei: MFG ...

Windows Update

Windows 10 1903 Updates über Wsus erst nach Auswahl weiterer Produktkategorie

Information von Spirit-of-Eli vor 2 TagenWindows Update6 Kommentare

Moin, den Tipp habe ich hier noch nicht gesehen. Er adressiert all diejenigen, die Windows 10 1903 über einen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Erkennung und -Abwehr
Unerklärlicher Gestank im EDV-Raum - "neues" Gebäude und keine offenkundige Ursache feststellbar!
Frage von VGem-eErkennung und -Abwehr28 Kommentare

Moin Kollegen, ich habe seit heute Morgen das Problem, dass in unserem EDV-Raum ein total unerklärbarer Gestank herrscht! Ich ...

LAN, WAN, Wireless
Warum ist die Datenübertragung per WLAN zu bestimmten Servern sehr langsam?
Frage von PluwimLAN, WAN, Wireless16 Kommentare

Hallo Netzwerker, beim Einrichten des Notebooks für einen Bekannten fiel mir auf, dass Downloads per WLAN teilweise extrem lahm ...

Verschlüsselung & Zertifikate
Bitlocker oder Veracrypt unter Win10? Was ist hinsichtlich Performance, Sicherheit, Backup und Kompatibilität besser?
Frage von PluwimVerschlüsselung & Zertifikate15 Kommentare

Guten Morgen, bei mir wird demnächst eine neue Platte fällig, weil ich mein Win7-System auf Win10 umstellen will. D.h. ...

Debian
Für Anmeldung an Linux Server AD Credentials verwenden ohne Domäne zu joinen
gelöst Frage von AlchimedesDebian14 Kommentare

Hallo , ist es möglich für die Anmeldung an Linuxserver die User Credentials einer Domäne zu verwenden ohne das ...