VMDK verkleinern - Windows Server 2008 R2

Mitglied: echo11

echo11 (Level 1) - Jetzt verbinden

02.03.2016, aktualisiert 19:31 Uhr, 2602 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo zusammen,

habe ich gerade ein Thema, bei dem ich mich gerne kurz versichern möchte bzw. bei dem ich hoffe, dass mich jemand vom Schlauch, auf dem ich stehe, runterschubst.

Ich habe eine Windows Server 2008 R2 VM mit 3 VMDK. Diese liegen auf einem SAN und werden per ESXi 5.5 bereitgestellt. Die VM wurde vor einigen Monaten per VMWare Converter konvertiert.

Konkret geht es um eine VMDK, die 1,5TB groß ist und vom Typ Thick Provision Lazy-Zeroed ist. In der VMDK befindet sich nur eine einzige Partition. Bislang war diese VMDK mit ca. 1,3TB Daten gefüllt. Aufgrund einer Aufräumaktion konnte nun Platz geschaffen werden. In Windows wird aufgeführt, dass die Festplatte mit 0,8TB gefüllt ist.

Nun möchte ich die Festplatte in Windows verkleinern um letztendlich auch die VMDK selbst zu verkleinern. Dies habe ich bislang in der Reihenfolge auch mal bei einer 2012 R2 VM getestet.

Möchte ich nun in der Datenträgerverwaltung der 2008 R2 VM das Volume verkleinern, wird mir maximal angeboten, dass Volume auf ca. 1,3TB zu verkleinern:

f4174190993b9cf3f1c05f872e8b3e3d - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Muss nun eine Defragmentierung ausgeführt werden? Oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht und mache irgendetwas falsch?

Danke schon im Voraus für eure Hilfe. Sollten Infos fehlen, liefere ich euch die natürlich gerne nach!

Gruß
Chris
Mitglied: beidermachtvongreyscull
LÖSUNG 02.03.2016, aktualisiert um 19:31 Uhr
Die Verkleinerung in Windows geht immer mit Defrag einher.
Du hast nicht verschiebbare Dateien liegen (zum Beispiel Datenbanken im Zugriff).
Ich tippe aber eher, es ist die WSUS-DB von WindowsUpdate. :-) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: 114757
114757 (Level 4)
LÖSUNG 02.03.2016, aktualisiert um 19:31 Uhr
Moin.
In der Mitte der Platte liegt meistens die NTFS-MFT die ein normaler Online Defrag-Vorgang nicht verschieben kann. Deswegen kannst du sie nicht weiter verkleinern. Es gibt Tools die die MFT verschieben können, ich rate aber davon ab. Besser ist immer Image ziehen, Partition kleiner neu anlegen und Image zurückspielen.

Zum anschließenden Shrinken von VHDs siehe auch
https://www.administrator.de/forum/vhd-komprimierung-unver%C3%A4ndert-24 ...

Gruß jodel32
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 02.03.2016, aktualisiert um 19:31 Uhr
Hallo,

Zitat von @echo11:
Muss nun eine Defragmentierung ausgeführt werden? Oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht und mache irgendetwas falsch?
Weder noch. Vermutlich liegt eine nicht verschiebbare Datei (Kopie der MFT usw.) irgendwo in diesen Bereich und somit sagt deine Datenträgerverwaltung "Ist nicht"
Windows runterfahren und z.B. GParted und Co. können das. Dauert aber. Ob ein Image ziehen, neue kleinere Partition anlegen, neu aufspielen schneller geht....

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: echo11
02.03.2016 um 19:31 Uhr
Guten Abend zusammen,

danke für eure Hilfe. Daran habe ich gar nicht gedacht. Da weiter auf der Platte aufgeräumt wird, werde ich den Aufräumvorgang erstmal abwarten und dann den Vorschlag einer neuen Platte nutzen.

Nochmals danke und schönen Abend!

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
02.03.2016 um 20:43 Uhr
Backup wird deutlich schneller sein, denn nach dem Verkleinern des Filesystems auf der (Virtuellen) Festplatte müßte ja auch noch die Festplatte selbst verkleinert werden, damit das Ganze sinnvoll wird - und das ist ohne Backup ohnehin nicht empfehlenswert.
Also neue Disk mit 1TB thin provisioned aufsetzen und darin wiederherstellen.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: echo11
03.03.2016 um 07:59 Uhr
Zitat von @broecker:

Backup wird deutlich schneller sein, denn nach dem Verkleinern des Filesystems auf der (Virtuellen) Festplatte müßte ja auch noch die Festplatte selbst verkleinert werden, damit das Ganze sinnvoll wird - und das ist ohne Backup ohnehin nicht empfehlenswert.
Also neue Disk mit 1TB thin provisioned aufsetzen und darin wiederherstellen.
HG
Mark

Auf der Platte passieren kaum noch Änderungen. Es handelt sich um eine ältere Version einer Software, bei der aktuell noch reingeschaut werden muss. Backup braucht inkrementell vielleicht 10-15 Minuten.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
03.03.2016, aktualisiert um 09:52 Uhr
sorry, nicht eindeutig genug ausgedrückt,
das Backup ist nicht hinterher schneller, sondern man braucht es vor der Verkleinerung,
da man zwar das Dateisystem verkleinern kann, aber nicht die Disk.
Also:
Vollbackup
Platte löschen
neue Platte z.B. thin provissioned,
formatieren im Gast
restore
,
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: 114757
114757 (Level 4)
03.03.2016, aktualisiert um 10:04 Uhr
Zitat von @broecker:
da man zwar das Dateisystem verkleinern kann, aber nicht die Disk.
Doch, die Disk lässt sich auch shrinken, siehe Link oben, aber eben nur in gewissen Maße wenn man die leeren unbelegten Bereiche der Disk mit sdelete vorher mit Nullen überschreibt, und dann mit Optimize-VHD optimiert.

Gruß jodel32
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
03.03.2016, aktualisiert um 10:06 Uhr
stimmt, aber das wäre hier viel aufwändiger (1,5TB)
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: 114757
114757 (Level 4)
03.03.2016, aktualisiert um 10:08 Uhr
Zitat von @broecker:
stimmt, aber das wäre hier viel aufwändiger (1,3TB)
Jepp, denke ich auch. Ist eben nur eine weitere Möglichkeit, falls man sie mal braucht.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Datenschutz
Regierung testet Einsatz von Microsoft Azure-Cloud für die Bundescloud
VisuciusVor 1 TagInformationDatenschutz34 Kommentare

LÄUFT! Deutschland will Microsoft für die Bundescloud testen Ich hätts ja beinahe unter dem Topic "Humor" veröffentlicht. Aber der 1. April ist ja durch ...

Festplatten, SSD, Raid
Festplatte aus defekten Notebook ausgebaut - wird nicht erkannt - Wie gelange ich an meine Daten?
1nCoreVor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid14 Kommentare

Hallo liebe Community, nach 7 Jahren hat mein XMG Notebook seinen Geist aufgegeben In dem Notebook waren zwei Festplatten verbaut (eine für System und ...

Erkennung und -Abwehr
Wie geschickt sich Malware verstecken kann - Ein Beispiel aus der Praxis eines Security Experts
colinardoVor 15 StundenTippErkennung und -Abwehr3 Kommentare

Servus Kollegen und Mitstreiter, da ja in letzter Zeit die Exchange-Lücken die Admin-Landschaft ziemlich aufgewirbelt haben und dabei auch immer mal wieder "sogenannte" Admins ...

Internet
Woher holt sich Android die Kontaktdaten von unbekannten Rufnummern?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageInternet8 Kommentare

Hallo zusammen, seit einiger Zeit merke ich, dass mir mein Android Gerät Namen und Informationen zu mir unbekannten Teilnehmern präsentiert. Soll heißen eine nicht ...

Windows Netzwerk
MS Lizenzierung - externe Scandienstleistung
monstermaniaVor 1 TagFrageWindows Netzwerk9 Kommentare

Hallo Allerseits, ich habe da mal eine Frage an die MS Lizenzspeziallisten. Eine externe Firma soll Scandienstleistungen für uns erledigen. Dazu ist angedacht, dass ...

Exchange Server
Exchange Update CU19 auf CU20 Fehler - Eine weitere Version dieses Produkts ist bereits installiert
gelöst StefanKittelVor 1 TagFrageExchange Server6 Kommentare

Hallo, ich habe hier einen Exchange 2016 mit CU19 (15.1.2176.2). Darauf wollte ich nun CU20 installiert. Download Es erscheint Eine weitere Version dieses Produkts ...

Exchange Server
April 2021 Microsoft Exchange Server Security Updates
FrankVor 1 TagInformationExchange Server2 Kommentare

Microsoft has released security updates for vulnerabilities found in: Exchange Server 2013 Exchange Server 2016 Exchange Server 2019 These updates are available for the ...

Windows 10
Windows 10 Updates im Abgesicherten Modus nicht möglich!
gelöst Yuuto.LucasVor 22 StundenFrageWindows 1016 Kommentare

Hallo, ich habe aktuell ein Problem bei einem Kunden Rechner. Bei diesem gibt es Probleme mit dem Soundkarten Treiber hdaudio.inf wegen dem der PC ...