VMware Esxi 7.0

Mitglied: der-marek

der-marek (Level 1) - Jetzt verbinden

03.05.2021, aktualisiert 14:17 Uhr, 386 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo Zusammen,

ich betreibe einen VMware ESXI 7.0 und einen ESXI 6.5.

Im Log kommen regelmäßig Einträge wie:
Auf dem esxi 7.0
smartd: [warn] t10.NVMe____Samsung_SSD_980_PRO_1TB_________________023C5101B9382500: REALLOCATED SECTOR CT below threshold (0 < 90)

Auf dem esxi 6.5.
smartd: [warn] t10.NVMe____CT1000P1SSD8____________________________1925E20D2C01________00000001: below REALLOCATED SECTOR CT threshold (0)

Wenn ich über SSH den Befehl für die jeweilige Platte " ;esxcli storage core device smart get -d (xxxx)" absetze, dann werden mir aber keine Fehler angezeigt

Hier die Daten der Samsung. Die der Crucial sehen ähnlich aus



Wenn ich mir über
esxcli nvme device log smart get -A vmhba(x)
die SMART Infos hole, dann sind dort keine "Media Errors" enthalten und mit den "Data Units Written" komme ich mit der Samsung aktuell bei 4 TBW an, bei der Crucial bei 22 TBW. Beide weit unterhalb der vorgegebenen Lebensdauer des Herstellers. (Die Crucial hat 200 TBW, die Samsung 600 TBW)
"Percentage Used" ist bei 1% und 3%

Kann es sein, dass der ESXI mir einfach eine warnung ausgibt, weil ich keine von VMWare favorisierte Platte drin habe, oder übersehe ich da etwas?

Gruß
Marek
Mitglied: Lochkartenstanzer
03.05.2021 um 15:03 Uhr
Zitat von @der-marek:

Kann es sein, dass der ESXI mir einfach eine warnung ausgibt, weil ich keine von VMWare favorisierte Platte drin habe, oder übersehe ich da etwas?


Moin,

da steht doch

Da 0 unter der Schwelle 90 gibt, gibt es eine Warnung.

Wenn Du korrekte Daten willst, mußt du halt Geräte einsetzen, die supported sind.

Ich würde dringend davor warnen, SSDs/HDDs einzusetzen, die smart nciht vollständig unterstützten, bzw. mit denen das OS nichts anfangen kann. Das konterkariert den Zweck von smart und erhöht das Risiko für Datenverlust.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: warranty
LÖSUNG 03.05.2021, aktualisiert um 16:52 Uhr
Zitat von @der-marek:
Wenn ich mir über
esxcli nvme device log smart get -A vmhba(x)
die SMART Infos hole, dann sind dort keine "Media Errors" enthalten und mit den "Data Units Written" komme ich mit der Samsung aktuell bei 4 TBW an, bei der Crucial bei 22 TBW. Beide weit unterhalb der vorgegebenen Lebensdauer des Herstellers. (Die Crucial hat 200 TBW, die Samsung 600 TBW)
"Percentage Used" ist bei 1% und 3%

Kann es sein, dass der ESXI mir einfach eine warnung ausgibt, weil ich keine von VMWare favorisierte Platte drin habe, oder übersehe ich da etwas?
Schließe die SSD mal an ein normales Linux oder Windows-System an und lese die Smart-Parameter mal dort aus wenn dir dort ebenfalls als Value 0 bei Reallocated Sector Count angezeigt wird dann würde ich das ernst nehmen. Zellen können aber schon vorzeitig abrauchen. Und wenn davon genug den Geist aufgeben und die Reserve-Zellen eben ausgegangen sind dann wird das auf einen massenhaften Defekt der Zellen hinweisen => SSD stirbt womöglich schneller als gedacht. Konkret wurden also schon alle Reserve-Zellen alloziiert was im Falle weiterer defekter Zellen in Zukunft wohl Bitfehler sehr wahrscheinlich werden.
SSDs sind halt auch nicht vor Defekt gefeit... Wenn du also noch Garantie/Gewährleistung auf die Teile hast ab damit zum Händler.


Gruß w.
Bitte warten ..
Mitglied: GrueneSosseMitSpeck
03.05.2021 um 23:27 Uhr
wie einer der Kollegen sagte... mal die Platte mit einem physischen Host checken.

Da die 980 Pro erst seit ein paar Moanten auf dem Markt ist halte ich die Meldungen eher für Störfeuer.
Bei der anderen SSD... muß man gucken.

Ich hab eine 1 Jahre alte 970 EVO als NVME unter ESX 6.7 und hab diese Meldungen nicht, auch meine OCZ Trion SSD 1 TB (2014 für 150 Euro erworben, absolutes Billigstteil) hinterläßt im Log keine SMART Spuren...
Bitte warten ..
Mitglied: der-marek
05.05.2021 um 15:06 Uhr
Hi,

Danke ! Habe mir einen kleinen Adapter geholt und die Platten an meinen Rechner angeschlossen. Mit der aktuellen Crystal DiskInfo (V 8.12.0) kommt, dass alles in Ordnung ist und die selben Werte, wie ich sie auch mit SSH aus dem ESXI gezogen habe.
Lt. dem Tool unterstützen die Platten auch SMART, scheinbar nur nicht auf die gleiche Art und Weise wie der ESXI :-( face-sad
Ich schaue mir die Platten immer mal wieder an und bewerte dann einfach neu.

Gruß
Marek
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Aqui - Wir möchten den Hasen zurück
NixVerstehenVor 23 StundenAllgemeinOff Topic36 Kommentare

Lieber aqui, ich finde es sehr sehr schade, das du dich hier so überraschend abgemeldet hast. Ich habe auch von dir sehr viel gelernt ...

Netzwerke
Erfahrungen mit HPE Aruba Switches (Aruba OS)
sixofeightVor 1 TagAllgemeinNetzwerke13 Kommentare

Holla zusammen, Wer von euch setzt Aruba Switches (Aruba OS, ehemals HP ProCurve) ein und wie sind eure Erfahrungen bzw. wie zufrieden seid ihr ...

Webentwicklung
Webdesigner ist verschwunden
Janno100Vor 1 TagFrageWebentwicklung4 Kommentare

Hallo zusammen Kunde hat einen Webdesigner der die Domain des Kunden vor einigen Jahren einfach unter seinen eigenen Name weiter geführt hat. Diese haben ...

Windows 10
Was ist zu wenig
ukulele-7Vor 9 StundenFrageWindows 1013 Kommentare

Hallo, ich suche nach einer Quelle um Windows 10 Pro OEM Lizenzen zu beziehen, gerne auch erstmal ein paar als Testkauf. Nun ist das ...

Exchange Server
Exchange weist Mails ohne Log Eintrag ab
Mr.RobotVor 13 StundenFrageExchange Server16 Kommentare

Guten Morgen, wir haben seit letzter Woche ein ganz spannendes "Problem" oder sollte ich eher Phänomen sagen? Wir haben eine Tochtergesellschaft die allerdings IT-Technisch ...

Windows Server
Server clonen
oGutITVor 1 TagFrageWindows Server5 Kommentare

Hallo ich habe einen alten HP Server Gen8 und möchte diese auf einen HP Microserver Gen8 klonen. Auf dem HP Server ist 2W12KR2 am ...

Netzwerke
2 fritzen mit unterschiedlichen subnetzen einrichten
gelöst alpi972Vor 1 TagFrageNetzwerke7 Kommentare

Hallo, hoffe ich habs unters richtige thema gesetzt, ich habe 2 fritzboxen (eine 7490 als DSL Modem und eine 7430 als Brige), und will ...

Router & Routing
Windows Netzwerklaufwerke durch kaskadiertes Netzwerk nicht ansprechbar
TomAustriaVor 1 TagFrageRouter & Routing5 Kommentare

Hallo, wir hatten bisher nur ein "einfaches" Netzwerk und möchten dieses nun in getrennte Netzwerksegmente aufteilen: Das Netz 192.168.2.x haben wir beim AX1500 an ...